Anmelden

Meizu 16 kommt im August mit Snapdragon 845

meizu-16-leak Geleaktes Foto vom Meizu 16

Mit der Vorstellung des Meizu 15 als "Geburtstags Smartphone" (Meizu feierte 15-jähriges Jubiläum) zeigten sich viele Meizu Fans enttäuscht. Grund dafür war die in manchen Bereichen veraltete Ausstattung sowie ein Design das nicht ganz den Erwartungen entsprach. Die großen Neuerungen bzw. der große Knall blieb beim Launch aus. Kurz darauf kamen jedoch erste Gerüchte zu einem Meizu 16 auf. Dieses soll die Nachfolge des Meizu Pro 7 / Pro 7 Plus antreten. Erwartet wird ein für Meizu neues Design mit gebogenem und nahezu randlosem Display, welches den Großteil der Front abdeckt. Diese Annahme wird auch von jüngst geleakten und echt aussehenden Fotos unterstützt.

Zusammen mit dem geleakten Foto gab es auch Details zur angeblichen Ausstattung des Meizu 16. Angeblich soll das Meizu 16 über ein 6,1 Zoll großes Display verfügen, mit dem Qualcomm Snapdragon 845 ausgestattet sein und mit 6GB und 8GB RAM sowie 64GB, 128GB und 256GB erhältlich sein. Ein kleineres Modell mit einem 5,6 Zoll Display soll ebenfalls geplant sein, womit Meizu diese Tradition fortsetzt. Angeblich soll im Meizu 16 auch erstmals ein Fingerabdruck Sensor im Display zum Einsatz kommen. Das wäre nur konsequent, denn Meizu hat jüngst damit begonnen, den physischen Home Button mit einem virtuellen Button inklusive Force Touch Technik zu ersetzen (siehe Meizu E3).

Werbung​

Darüber hinaus soll das Meizu 16 mit einem 3.600mAh Akku ausgerüstet werden, das kleinere Modell mit einem 3.080mAh Akku. Neu dazu kommt laut den Gerüchten eine Fast-Charging Technik mit einer Leistung von 32 Watt beim großen Modell sowie Unterstützung für 10W Wireless Charging. Die Hauptkamera soll aus zwei 12MP Sensoren mit KI Unterstützung bestehen. Für die Frontkamera soll ein 20 Megapixel Sensor geplant sein. Volle Force Touch Unterstützung, NFC und KI Features im kommenden Flyme 7.5 System sollen ebenfalls am Start sein. Das kleine Modell soll laut den Gerüchten Meizu 16 genannt werden und ab 400€ kosten. Das größere Modell soll Meizu 16 Pro genannt werden und ab 500€ kosten.

Nun hat sich Meizu Gründer Jack Wong auf Weibo zu Wort gemeldet und zumindest den Prozessor bestätigt. Das Meizu 16 soll also tatsächlich auf den Snapdragon 845 setzen und wird damit das bisher leistungsfähigste Meizu Smartphone darstellen. Zudem hat Jack Wong bekannt gegeben, wann mit dem Meizu 16 zu rechnen ist. Traditionell stellt Meizu seine High-End Flaggschiffe im Spätsommer bis Herbst vor und wird dieses Vorgehen beim Meizu 16 beibehalten. Diesmal soll es im August soweit sein. Ein genaues Launch Datum steht allerdings wohl noch nicht fest - oder Jack Wong wollte es schlicht nicht verraten.

Quelle(n):

​Quelle: ITHome / Gizmochina
Cover Foto: MyMeizuClub

Werbung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung