Realme Pad 2 vorgestellt

realme-pad-2

Ende 2021 hat Realme in Indien sein erstes Tablet - das Realme Pad - vorgestellt. Das Budget Tablet überzeugte damals mit einem erschwinglichen Preis und dennoch recht guter Ausstattung inklusive Widevine L1 DRM für hochauflösendes Streaming. Später kam das Realme Pad auch offiziell nach Europa, wo es ebenfalls relativ günstig in verschiedenen Varianten angeboten wurde.

Mit dem heutigen Tag geht Realme mit seinen Tablets in die zweite Runde und hat das Realme Pad 2 vorgestellt. Abermals gibt es den Startschuss zunächst für Indien. Ob und wann Europa folgen wird, ist aktuell noch unklar. Fest steht aber, dass das Realme Pad 2 deutliche Verbesserungen mit sich bringt.

Am Design gibt es erstmal nicht so viele Veränderungen. Die flache, kantige Designsprache behält man bei. Die einzige Veränderung ist ein größeres Kameramodul (kreisförmig) und der Wechsel zu zwei verschiedenen Texturen auf der Rückseite. Der größte Teil ist mattiert, der obere Teil dagegen mit einer Art gebürstetem Metall verziert. Das sieht schick aus und bringt frischen Wind in das Design. Erhältlich ist das Realme Pad 2 in den Farben Grau und Grün.

Das Realme Pad 2 legt abermals einen gewissen Fokus auf Entertainment und bietet so wieder vier Lautsprecher, je zwei an der linken und rechten Seite. Diese sollen dank Dolby Atmos einen satten Sound und virtuellen Raumklang bieten. Auch Widevine L1 DRM ist wieder am Start, sodass man z.B. Netflix in Full HD streamen kann.

Das Display wurde grundlegend verbessert und ist nun mit 11,5 Zoll deutlich angewachsen. Die Auflösung liegt bei anständigen 2000x1200 Pixeln. Das Realme Pad 2 bietet DC-Dimming für flackerfreie Darstellung und erreicht eine Spitzenhelligkeit von 450 Nits, was für ein Mittelklasse Tablet ein ordentlicher Wert ist. Spannend ist außerdem, dass das Realme Pad 2 jetzt 120Hz Refresh Rate bietet und so ein deutlich flüssigeres Nutzungserlebnis gewährleistet wird.

Um das schnelle 120Hz Display auch bedienen zu können, ist natürlich ein neuer Prozessor fällig. Hier ist die Wahl auf den Mediatek Helio G99 gefallen. Das 6nm SoC bietet für günstige Geräte eine ganz anständige Performance und ist mit leichten Einschränkungen auch Spieletauglich. Im Antutu Benchmark soll das Realme Pad 2 um die 450.000 Zähler erreichen können.

Da der Helio G99 eigentlich für Smartphones gedacht ist, bietet das Realme Pad 2 nicht nur WLAN Zugang, sondern auch Mobilfunkanbindung mit maximal 4G. So lässt sich mit dem Tablet auch mobil surfen oder streamen. GPS ist natürlich ebenfalls am Start. Mit bis zu 8GB RAM und 256GB Festspeicher kann sich auch die Speicherausstattung sehen lassen.

Abseits davon bietet das Realme Pad 2 einen größeren Akku mit 8360mAh Kapazität, sodass trotz des 120Hz Displays weiterhin eine ordentliche Laufzeit gegeben ist. Geladen wird der Akku mit 33W Fast-Charging über den USB-C Anschluss. Die Kameras auf der Vorder- und Rückseite lösen mit jeweils 8MP auf.

Das Realme Pad 2 geht in Indien ab dem 31. Juli in den Versand und kann dort ab sofort vorbestellt werden. Den Einstieg gibt es für 19.999 INR mit 6GB RAM und 128GB Festspeicher. Umgerechnet entspricht das einem Gegenwert von 217€. Für 8GB RAM und 256GB Fesrspeicher werden 22.999 INR fällig, was derzeit etwa 250€ entspricht. Preislich ist das Realme Pad 2 also um die 50€ teurer geworden, bietet dafür aber auch erhebliche Verbesserungen bei der Ausstattung, sodass man hier durchaus von einem fairen Preis sprechen kann.

 

Kommentare 2

Gäste - mike am Sonntag, 23. Juli 2023 16:34
Danke für den Test!

Wieder einmal hervorragend seziert, das Gerät ?. Wird es von euch auch einen Test zum Honor 90 lite geben?

Wieder einmal hervorragend seziert, das Gerät ?. Wird es von euch auch einen Test zum Honor 90 lite geben?
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 15. Juni 2024

Sicherheitscode (Captcha)