ℹ️ Wir sind dank Telefonica O2 Banner-frei

Realme 8 Pro offiziell vorgestellt

ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Unterstütze uns mit einer Spende oder einem Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress. Vielen Dank!

realme-8-pro Das Realme 8 Pro wurde offiziell enthüllt

Realme war nach dem Launch der neuen Redmi Note 10 Smartphones von Xiaomi in Zugzwang. Nun hat der zum BBK-Konzern gehörende Hersteller sein neues Mittelklasse Flaggschiff für den globalen Markt vorgestellt. Das Realme 8 Pro tritt die Nachfolge des Realme 7 Pro an und bietet für einen recht guten Preis eine interessante Ausstattung. Vor allem die Kamera macht einen deutlichen Sprung was den Hauptsensor betrifft - Stichwort 108MP.

Schickes & schlankes Design

Das Realme 8 Pro kommt mit einer nach links und rechts gewölbten Rückseite daher, welche wie Glas aussehen soll. Die Formulierung ist hier bewusst gewählt, denn Realme macht mal wieder keine Angaben zum Material. Meistens bedeutet das bei dem Hersteller, dass es sich um Kunststoff handelt. Dafür spricht auch das geringe Gewicht, denn mit 176g ist das Realme 8 Pro äußerst leicht.

Interessant ist allerdings das matte Finish der Rückseite mit dem großen (glänzenden) "Dare to Leap" Aufdruck. Das matte Finish ist in den Farben "Infinite Blue" und "Infinite Black" zu haben. Wer doch lieber ein Glossy Finish mag, der greift zu Variante "Punk Black". Mit 160,6 x 73,9 x 8,1mm ist das Realme 8 Pro vergleichsweise kompakt gebaut und vor allem sehr schlank. Das Kameramodul scheint allerdings deutlich aus der Rückseite hinaus zu stehen.

Realme 8 Pro in Infinite Black (Matt)
Realme 8 Pro in Infinite Blue (Matt)
Realme 8 Pro in Punk Black (Glossy)

Realme nun auch mit 108MP Kamera

Realme hatte sich bisher von 108MP Sensoren ferngehalten und setzte eher auf 64MP Kameras. Anscheinend hat man bei dem Hersteller erkannt, dass die bisherigen 108MP Sensoren die am Markt verfügbar waren keinen großen Mehrwert zu bieten hatten. Mittlerweile ist jedoch die nächste Generation am Start, welche deutliche Verbesserungen mitbringen soll. Damit wagt nun auch Realme ein Smartphone mit 108MP Kamera und hat sich dafür direkt das Realme 8 Pro ausgesucht.

In der Hauptkamera des Smartphones steckt nun der neue Samsung HM2 Sensor. Die Optik hat einen Blendenwert von f/1.88. Ein vielversprechendes Upgrade also, welches sich aber definitiv auszahlen muss, denn an den restlichen Kameras wurde nichts optimiert. Hier bekommt ihr nach wie vor "nur" eine 8MP Ultraweitwinkel Kamera, eine 2MP Makro Linse mit festem Fokus und eine 2MP Schwarz-Weiß Kamera zur Tiefenerfassung. Sollte die 108MP Kamera also nicht abliefern was sie verspricht, könnte der Schuss nach hinten los gehen. Realme wäre dann besser damit gefahren, den 64MP Sensor aus dem Vorgänger zu behalten und stattdessen z.B. bessere Ultraweitwinkel und Makro Kameras zu verbauen. Was die Frontkamera betrifft, bekommt ihr einen 16MP Sony IMX471 mit f/2.45 Blende.

Das Realme 8 Pro kann Videos mit der Hauptkamera in maximal 4k30 oder FHD60 aufzeichnen. Bei der Frontkamera sind mal wieder nur FHD30 möglich. Slow Motion Videos werden mit bis zu 480fps bei Full HD un 970fps bei HD Auflösung aufgenommen. Hierfür wird allerdings noch ein OTA Update nötig sein, wie der Hersteller auf seiner Webseite schreibt.

Selber Prozessor wie im Realme 7 Pro

Wer beim Prozessor ebenfalls auf ein Upgrade gehofft hat, der wird vom Realme 8 Pro leider enttäuscht. Tatsächlich kommt hier derselbe Chip zum Einsatz wie im Vorgänger: ein Qualcomm Snapdragon 720G. Dieser ist sicherlich nicht schlecht oder langsam, zählt aber auch nicht zum Besten, was man in der Preis- und Geräteklasse bieten könnte. Vor allem bei Mediatek gäbe es ein paar interessante Alternativen zum Snapdragon 720G, welche dann sogar 5G Unterstützung mitgebracht hätten.

Beim Arbeitsspeicher bietet das Realme 8 Pro wahlweise 6GB oder 8GB, wobei der Hersteller auf LPDDR4X RAM setzt. Der interne Festspeicher beträgt 128GB und basiert auf UFS 2.1. Zusätzlichen Speicher könnt ihr per Micro SD Karte nachrüsten. Hierzu wird das Realme 8 Pro sogar mit einem Triple-Card-Slot ausgestattet. Das bedeutet im Klartext, dass ihr Dual SIM und eine Micro SD Karte zeitgleich nutzen könnt.

Auch sonst wirkt die verbleibende Ausstattung recht stimmig. So bietet das Realme 8 Pro einen 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C 2.0, einen Fingerabdruck Sensor im Display, NFC, Bluetooth 5.0 und AC-WLAN. Im Mobilfunk unterstützt die EU Version alle lokal wichtigen Frequenzen. Verzichten muss man leider auf Stereo Lautsprecher. Was bei Xiaomi längst ein Standard geworden ist, sucht man bei Realme also nach wie vor weitestgehend vergeblich.

Mit Strom versorgt wird das Realme 8 Pro von einem 4.500mAh Akku. Dieser wird mit 50 Watt schnell aufgeladen. Der Ladevorgang von 0% auf 50% soll lediglich 17 Minuten dauern. Im Lieferumfang enthalten ist ein 65 Watt Netzteil. Beim Display setzt man nach wie vor auf 60Hz, allerdings immerhin mit Super AMOLED Technik. Das Panel hat eine Diagonale von 6,4" vorzuweisen und bietet eine Touch Sampling Rate von 180Hz. Die Auflösung beträgt 2400 x 1080 Pixel. Die maximale Helligkeit liegt bei 1000 Nits.

Realme 8 Pro: Einschätzung, Preise & Verfügbarkeit

Das Realme 8 Pro ist ab sofort zu Early Bird Preisen von 259€ für 6+128GB oder 279€ für 8+128GB im offiziellen Realme Store erhältlich. Im europäischen Store wird aktuell jedoch ausschließlich die 8+128GB Version angeboten. Der Early Bird Sale (=Vorverkauf) läuft noch bis zum 31. März. Die UVP der Smartphones beträgt 279€ respektive 299€. Ab dem 31. März wird das Realme 8 Pro auch bei Amazon erhältlich sein. Weitere Händler werden folgen. Nachtrag: Amazon hat entgegen der Angabe von Realme auch schon den Vorverkauf zum reduzierten Preis gestartet.

Preislich konkurriert das Realme 8 Pro direkt mit dem Redmi Note 10 Pro von Xiaomi. Letzteres ist zwar in Deutschland noch nicht erschienen, doch wenn man von den spanischen Preisen ausgeht, ist es bei teils besserer Ausstattung nur rund 20€ teurer. Es bietet ein helleres 120Hz Display, einen größeren Akku, Stereo Lautsprecher und einen schnelleren Prozessor (Snapdragon 732G). Die Kameras vom Realme 8 Pro und Redmi Note 10 Pro sind quasi identisch, die Tele-Makro Kamera vom Redmi sogar besser.

Deshalb lohnt sich das Realme 8 Pro in unseren Augen nur dann, wenn man entweder auf ein spezifisches Feature des Realme 8 Pro aus ist (z.B. den Triple Card Slot, 50W Fast-Charging) oder aber auf Teufel komm raus Geld sparen möchte. Der letzte Punkt gilt aber auch nur dann, wenn man die Konkurrenz gerade nicht im Angebot für weniger Geld ergattern kann.

Keine Frage, preislich ist das Realme 8 Pro fair angesetzt, doch Realme tut sich anscheinend schwer gegen die Konkurrenz anzukommen. Seht ihr das genauso? Schreibt eure Meinung gerne mal in die Kommentare.


ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns unterstützen? Eine kleine Spende oder ein Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


Technische Daten

  • Realme 8 Pro
  • 6,4" 60Hz Super AMOLED (2400x1080) | 1000 Nits | 180Hz Touch Sampling Rate
  • Qualcomm Snapdragon 720G (8nm)
  • 6GB | 8GB LPDDR4X
  • 128GB UFS 2.1
  • Ja (dedizierter Slot)
  • 4.500mAh
  • 50W Dart Charge (USB-C)
  • 108MP Samsung HM2 f/1.88 + 8MP 119° f/2.25 UWW + 2MP f/2.4 4cm Makro + 2MP f/2.4 S/W Tiefe
  • 16MP Sony IMX471 f/2.45
  • 2G: 850/900/1800/1900MHz
    3G: B1/B5/B8
    4G: B1/B3/B5/B7/B8/B20/B28/B38/B40/B41
    WLAN 802.11a/b/g/n/ac
    Bluetooth 5.0
    NFC
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS, Galileo
  • Ja (Google Pay Unterstützung)
  • Dual Nano SIM
  • Realme UI (Android 11)
  • Ja (im Display)
  • USB-C 2.0, 3,5mm Anschluss, Mono Lautsprecher, Dual Mikrofon, 160,6 x 73,9 x 8,1mm / 176g
 

Kommentare 2

Gäste - Romualdo am Donnerstag, 25. März 2021 13:45
Nee

Die ersten Bilder der Kamera überzeugen mich überhaupt nicht. Subjektiv sehen die sogar (gerade im Bereich der Schärfe und Detailzahl) schlechter aus als die der 64 MP-Knipse aus dem Vorgänger. Aber Hauptsache, man kann 108 MEGAPIXEL!!! aufs Datenblatt schreiben. Das Gleiche gilt übrigens auch für das Redmi Note 10 Pro, das ich ebenfalls aus diesem Grund ablehne. Sobald man auch nur etwas in die Aufnahmen einzoomt, vermatscht alles. Ich frage mich, ob die Tester das nicht sehen können oder nicht sehen wollen.

Die ersten Bilder der Kamera überzeugen mich überhaupt nicht. Subjektiv sehen die sogar (gerade im Bereich der Schärfe und Detailzahl) schlechter aus als die der 64 MP-Knipse aus dem Vorgänger. Aber Hauptsache, man kann 108 MEGAPIXEL!!! aufs Datenblatt schreiben. Das Gleiche gilt übrigens auch für das Redmi Note 10 Pro, das ich ebenfalls aus diesem Grund ablehne. Sobald man auch nur etwas in die Aufnahmen einzoomt, vermatscht alles. Ich frage mich, ob die Tester das nicht sehen können oder nicht sehen wollen.
Christopher am Donnerstag, 25. März 2021 16:39

Bisher wurden hier auf ChinaMobileMag sämtliche 108MP Kameras (Mi Note 10, Mi 11) aus genau den von dir genannten Gründen "zerrissen". Gibt es also mit den neuen 108MP Sensoren wieder keine Verbesserungen? Das wäre schade. Mal sehen wann wir Testgeräte reinbekommen. Aktuell ist leider nur das "normale" Redmi Note 10 hier aufgeschlagen.

Bisher wurden hier auf ChinaMobileMag sämtliche 108MP Kameras (Mi Note 10, Mi 11) aus genau den von dir genannten Gründen "zerrissen". Gibt es also mit den neuen 108MP Sensoren wieder keine Verbesserungen? Das wäre schade. Mal sehen wann wir Testgeräte reinbekommen. Aktuell ist leider nur das "normale" Redmi Note 10 hier aufgeschlagen.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 24. Juni 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/