ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Jetzt spenden!

Xiaomi: 10% mehr Akku Kapazität bei gleicher Größe

ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Unterstütze uns mit einer Spende oder einem Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress. Vielen Dank!

xiaomi-logo

Xiaomi hat in seinem Weibo Profil eine neue Innovation im Bereich der Akkus seiner Smartphones angekündigt. Diese erlaubt eine Erhöhung der Kapazität um 10%, ohne den dafür nötigen Platz zu vergrößern. Möglich wird dies nicht etwa durch eine neuartige Zellchemie, sondern durch eine Veränderung am Aufbau der Zelle.

Jeder Smartphone-Akku besteht nicht nur aus der Akkuzelle selbst, sondern auch aus einer kleinen Platine mit Steuer-Elektronik. Diese kümmert sich zu einem Teil um das Batteriemanagement und bietet Sicherheitsfunktionen wie einen Schutz vor Kurzschlüssen, Tiefentladung, Überladung und Überhitzung. Bei gängigen Formfaktoren steht diese Platine horizontal am Ende der Zelle ab. Dadurch erhöht sich der flächenmäßige Platzverbrauch der Batterie um einen Anteil, welcher nicht für mehr Kapazität genutzt werden kann.

Xiaomi konnte nun Veränderungen am Aufbau dieser Platine vornehmen, welche einen deutlich kleineren Formfaktor ermöglicht. Durch diese Veränderung lässt sich die Elektronik vertikal am Ende der Zelle anbringen, was den flächenmäßigen Platzverbrauch deutlich reduziert. Daraus resultierend kann die Akkuzelle selbst verlängert werden, was wiederum ein Plus an Kapazität bedeutet. Konkret spricht Xiaomi hier von einem Anstieg um bis zu 10%.

Interessant ist diese Neuerung vor allem für schlanke Smartphones. In den letzten paar Jahren gab es von Xiaomi kaum noch wirklich dünne Geräte, weil fast durchgehend große Akkus im Bereich von 4500 bis 5000mAh verbaut wurden. Die letzten prominenten Ausnahmen waren das Xiaomi Mi 11 Lite 5G und das Xiaomi 11 Lite 5G NE. Mit unter 7mm waren diese Smartphones deutlich schlanker als die restlichen Xiaomi Modelle, kamen aber auch mit einem im Vergleich deutlich kleineren Akku daher.

Mit der neuen Technik könnte Xiaomi in solchen schlanken Geräten einen größeren Akku unterbringen, sodass die dünne Bauweise weniger auf Kosten der Akkulaufzeit geht. Ein Smartphone, welches beispielsweise bisher nur Platz für einen 4000mAh Akku hatte, könnte dann einen 4400mAh Akku beherbergen. Für den Endkunden könnte das durchaus einen spürbaren Unterschied machen, wenn es darum geht, zuverlässig durch den Tag zu kommen.

Laut den Angaben von Xiaomi, soll die neue Akku-Technik bereits im kommenden Jahr in ersten Smartphones zum Einsatz kommen. Konkret peilt man hier die zweite Jahreshälfte an. Freunde von dünnen Smartphones können also gespannt sein, was Xiaomi hier plant.


ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns unterstützen? Eine kleine Spende oder ein Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 09. August 2022

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/