Anmelden

Alles Details zum Snapdragon 855

snapdragon-855

Qualcomm hat mit dem Snapdragon 855 sein neues SoC Flaggschiff für Mobilgeräte vorgestellt. Der Chip der im Vorfeld auch als Snapdragon 8150 bekannt war, bietet wie üblich viele Neuerungen und einen ordentlichen Leistungszuwachs. Der Snapdragon 855 wird wie Apple's aktueller A12 Bionic und Huawei's Kirin 980 mit 7nm gefertigt, wobei Qualcomm diesmal die Foundry TSMC zur Fertigung der Chips nutzt. Das Herz des Snapdragon 855 bietet eine leistungsstarke Octa-Core CPU, welche auf ein 1+3+4 Set-Up setzt. Wie üblich setzt Qualcomm auf Custom Cores (Kryo 485), welche diesmal auf der ARM Cortex A76 und ARM Cortex A55 Architektur basieren. Die CPU setzt sich aus einem leistungsfähigen Kern mit bis zu 2,84GHz, drei weiteren Kernen mit 2,42GHz und weiteren vier Kernen mit 1,8GHz zusammen. Die neue CPU soll einen Leistungszuwachs von bis zu 45% gegenüber dem Vorgänger bieten. Für die Grafik kommt im Snapdragon 855 die Adreno 640 zum Einsatz. Diese GPU basiert auf der Adreno 630 des Vorgängers, bietet jedoch eine höhere Anzahl an Recheneinheiten. Dadurch erreicht Qualcomm auch hier einen Leistungszuwachs von im Mittel 20%. Neu dabei ist Unterstützung für die Vulkan V1.1 Grafikschnittstelle sowie HDR 10-Bit Gaming. Die Effizienz wurde ebenfalls gesteigert und so soll in typischen Alltagsszenarien rund eine Stunde mehr Akkulaufzeit drin sein, als dies noch beim Vorgänger der Fall war.

Auch beim Thema KI hat sich wieder etwas getan. Qualcomm integriert im Snapdragon 855 eine leistungsfähige NPU, welche bis zu dreimal mehr Leistung bieten soll als bisher von Qualcomm verfügbare Lösungen für künstliche Intelligenz und Machine Learning. Dabei soll der Snapdragon 855 sogar mehr Leistung bieten als Apple's A12 und der Kirin 980. Mit dem Spectra 380 gibt es auch wieder einen neuen ISP, welcher ebenfalls deutlich mehr Leistung bietet. Er kann nun 4k Videos mit bis zu 120fps verarbeiten und bietet Unterstützung für 10-Bit Farbtiefe. Videos können zudem in Echtzeit verändert werden. Möglich ist dabei ein Bokeh Effekt, das verändern des Hintergrunds und das Einrechnen verschiedener Effekte. In Full HD Videos besteht zudem die Möglichkeit mit bis zu 240fps aufzuzeichnen. Beim En- und Decoding von Videos bietet der Snapdragon 855 nun Unterstützung für 10-Bit HDR und Dolby Vision. 4k / 60fps Inhalte können mit H.264, H.265 und VP kodiert werden.

Im Snapdragon 855 integriert ist das Qualcomm X24 Modem. Dieses bietet 4G Unterstützung mit bis zu 2 Gigabit im Downstream. Hinzu kommen Bluetooth 5.0 und Unterstützung für WLAN 802.11ad (60GHz), 802.11ay (60GHz) und 802.11ax, wobei für 60GHz WLAN eine extra Chip nötig ist. Optional gibt es noch einen externen Modem Chip, der auf den Namen X50 hört. Dieser bietet dann 5G Unterstützung und soll bis zu 5 Gigabit im Downstream liefern können. Smartphone Hersteller haben also die Wahl, ob sie bereits 5G unterstützen möchten oder noch bis zum tatsächlichen Ausbau von 5G warten möchten.

Der Snapdragon 855 steht für Hardware Hersteller bereits zur Entwicklung zur Verfügung. Erste Smartphones mit Snapdragon 855 werden Anfang 2019 erscheinen. Eines der ersten Geräte wird von OnePlus stammen und am 11. Dezember vorgestellt. Auch Xiaomi arbeitet bereits an einer Variante vom Mix 3 mit 5G Unterstützung. Diese wird dann auch auf den Snapdragon 855 setzen, da sich das X50 Modem nur mit dem Snapdragon 855 kombinieren lässt. Grund dafür ist die Anbindung über zwei PCIe Lanes.

Quellen
Qualcomm

Werbung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 18. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung