ChinaMobileMag ist dank der muchen bannerfrei

Redmi K30 (5G) vorgestellt

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
redmi-k30-cover

Xiaomi hat heute das Redmi K30 sowie das Redmi K30 5G in China präsentiert. International werden die Smartphones voraussichtlich als Xiaomi Mi 10T und Xiaomi Mi 10T Pro erscheinen und treten somit als Nachfolger des Redmi K30 respektive Mi 9T und Redmi K30 Pro respektive Mi 9T Pro an. Beide Geräte sind recht ähnlich ausgestattet und verfügen über dasselbe grundlegend überarbeitete Design. Was gleich bleibt ist das randlose Display ohne Notch. Die ausfahrbare Frontkamera der Vorgänger wurde beim Redmi K30 (5G) jedoch gestrichen. Stattdessen gibt es im Display nun in der oberen rechten Ecke einen Ausschnitt, durch welche eine Dual Frontkamera hindurchblickt. Diese fügt sich in die Statusleiste von MIUI ein. Die Frontkamera setzt sich dabei aus einem 20MP Hauptsensor mit f/2.0 Blende sowie einem 2MP Tiefensensor für Portrait Aufnahmen zusammen.

Die Rückseite besteht wie die Front aus Gorilla Glass 5 und verfügt über gebogene Seiten. Das Kameramodul wurde in der Mitte positioniert und befindet sich in einem kreisförmigen Bereich im Glas, welcher aber nur optisch vorhanden ist und keine tatsächliche Erhebung darstellt. Lediglich das Kameramodul selbst steht ein wenig aus der Rückseite hinaus. Sowohl das Redmi K30 als auch das Redmi K30 5G ist mit einer Quad-Kamera ausgestattet und setzt auf Sonys neuen 64MP Sony IMX686 Sensor mit f/1.89 Blende als Hauptkamera. Hinzu gesellen sich ein 8MP 120° Ultraweitwinkel Objektiv, eine 2cm Super Makro Linse und eine 2MP Portrait Kamera für den Bokeh Modus. Der Blitz besteht aus zwei gleichfarbigen LEDs. Die Hauptkamera kann Videos mit maximal 60fps in Full HD und maximal 30fps in 4k aufzeichnen. Die Frontkamera ist auf 30fps bei Full HD limitiert.

Neues Display & Prozessor Upgrade

Beim Display verabschiedet sich Xiaomi wieder von der AMOLED Technik und kehrt mit dem Redmi K30 (5G) zurück zu einem LCD Panel. Das hat aber auch einen Grund, denn das Display arbeitet mit einer Aktualisierungsrate von satten 120Hz, was im Mittelklasse Segment eine Ansage ist. Das Display ist laut Xiaomi 6,67 Zoll groß und arbeitet mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel. Es unterstützt HDR10 und bietet eine Beschichtung gegen Fingerabdrücke.

Durch den Wechsel auf LCD Technik musste natürlich auch der Fingerabdruck Sensor im Display weichen, da durch die Pixelstruktur sowie die Hintergrundbeleuchtung keine optische Erfassung des Abdrucks mehr möglich ist. Der Sensor wurde nun in kapazitiver Ausführung auf die rechte Seite verfrachtet. Hier befindet er sich direkt unter der Lautstärke-Wippe und ersetzt anscheinend auch die klassische Power Taste.

Beim Prozessor gibt es je nach Modell Unterschiede. Das Redmi K30 kommt mit dem Snapdragon 730G daher und bietet somit gegenüber dem Redmi K20 nur einen geringfügigen Leistungszuwachs. Die G-Version vom Snapdragon 730 bietet etwas höhere Taktraten für CPU und GPU. Das Redmi K30 5G kommt dagegen mit dem in 7nm gefertigten Snapdragon 765G daher und bietet so deutlich mehr Leistung und natürlich auch Unterstützung für 5G.

Beide Redmi K30 Varianten sind mit wahlweise 6GB oder 8GB LPDDR4X Dual Channel RAM ausgestattet. Darüber hinaus könnt ihr zwischen 64GB, 128GB und 256GB UFS 2.1 basiertem Datenspeicher wählen. Micro SD Karten werden von beiden Varianten über einen Hybrid Slot unterstützt. Hier muss man sich also wieder zwischen Speichererweiterung und Dual SIM entscheiden. Als Betriebssystem kommt das hauseigene MIUI 11 auf Basis von Android 10 zum Einsatz.

Angetrieben werden das Redmi K30 und Redmi K30 5G jeweils von einem 4.500mAh Akku, welcher somit etwas Größer ausfällt als bei den Vorgängern. Unterschiede gibt es bei der Schnellladetechnik. Während das Redmi K30 auf 27 Watt Ladeleistung limitiert ist, unterstützt das Redmi K30 5G mit 30 Watt eine geringfügig höhere Leistung. Das jeweils passende Netzteil soll diesmal im Lieferumfang enthalten sein. Wireless Charging wird nicht unterstützt.

Redmi K30 (5G)
Preise & Verfügbarkeit

Das Redmi K30 ist in China bereits in die Reservierungsphase gegangen und wird ab morgen zur Bestellung bereitstehen. Der Versand erfolgt laut Xiaomi in den folgenden sieben Tagen. Zur Wahl stehen folgende Varianten:

  • 6+64GB für 1599 Yuan / 205€
  • 6+128GB für 1699 Yuan / 218€
  • 8+128GB für 1899 Yuan / 244€
  • 8+256GB für 2199 Yuan / 282€

Das Redmi K30 5G wird in China erst im Januar erhältlich sein, was ja schon abzusehen war, da Qualcomm bereits mitgeteilt hat, dass die ersten Smartphones mit Snapdragon 765 erst Anfang 2020 erscheinen werden. Das Redmi K30 5G wird in folgenden Varianten erhältlich sein:

  • 6+64GB für 1999 Yuan / 256€
  • 6+128GB für 2299 Yuan / 295€
  • 8+128GB für 2599 Yuan / 333€
  • 8+256GB für 2899 Yuan / 372€

Ein Import des Redmi K30 und Redmi K30 5G aus China lohnt sich vorerst wie so oft nicht. Beide Smartphones unterstützen wichtige Mobilfunkfrequenzen für die Nutzung in Deutschland und Europa nicht, sodass man hier auf die entsprechenden "Global" Versionen warten muss. Darüber hinaus fehlt den Geräten die Mehrsprachen Unterstützung, ein vorinstallierter Google Play Store und die Widevine Level 1 Zertifizierung. Sobald es Neuigkeiten zur Global Version des Redmi K30 und Redmi K30 5G gibt, erfahrt ihr es bei uns.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


Technische Daten

  • Redmi K30 / Redmi K30 5G
  • 6,67" 120Hz LCD, 2400x1080, HDR10
  • Qualcomm Snapdragon 730G / Qualcomm Snapdragon 765G
  • 6GB / 8GB LPDDR4X Dual Channel RAM (K30: 1866MHz, K30 5G: 2133MHz)
  • 64GB / 128GB / 256GB UFS 2.1
  • Ja (Hybrid Slot)
  • 4.500mAh
  • K30: 27W, K30 5G: 30W
  • 64MP Sony IMX686 f/1.89 + 8MP 120° UWW + 2MP 2cm Makro + 2MP Tiefensensor
  • 20MP f/2.0 + 2MP Tiefensensor in "Punch Hole"
  • 2G: B2/3/5/8
    3G: B1/2/5/8
    4G: B1/3/5/7/8/43/38/39/40/41
    5G (Nur K30 5G): Sub 6GHz n41/n78
    WLAN 802.11a/b/g/n/ac
    Bluetooth 5.0 (K30) / Bluetooth 5.1 (K30 5G)
    Dual Band GPS, A-GPS, GLONASS, Dual Band BDS, Dual Band Galileo
  • Ja
  • Dual Nano SIM
  • MIUI 11 (Android 10)
  • Ja (seitlich, kapazitiv)
  • 3,5mm Anschluss, Smart PA, Superlinearer Medienlautsprecher (Mono), "HiRes" Audio, 165,3 x 76,6 x 8,79mm / 208g
 

Kommentare 4

Gäste - Nico am Mittwoch, 11. Dezember 2019 09:26
Kein NFC

Hallo Christopher,

wie kommst du darauf das beide Geräte keine NFC bieten?
Auf den Folien in der Präsentation ist dies klar ersichtlich.

Danke und beste Grüße
Nico

Hallo Christopher, wie kommst du darauf das beide Geräte keine NFC bieten? Auf den Folien in der Präsentation ist dies klar ersichtlich. Danke und beste Grüße Nico
Christopher am Mittwoch, 11. Dezember 2019 10:44

Weil bis gestern NFC nicht im Datenblatt erwähnt wurde. Mittlerweile steht es dort aber. Danke für den Hinweis, wird sofort ausgebessert.

Weil bis gestern NFC nicht im Datenblatt erwähnt wurde. Mittlerweile steht es dort aber. Danke für den Hinweis, wird sofort ausgebessert.
Gäste - Christian Gracz am Dienstag, 10. Dezember 2019 18:54

klingt interessant , besonders die 5g version. Klar ist 5g noch nicht so verbreitet oder kaum bis gar nicht indeutschland. Aber ich frga mich ob bei der 5g version es auch diese frequenzen /bänderprobleme gibt wie bei 4g also z.B irgendwelche bänder mehr in china genutzt werden undafür wichtige in deutschland fehlen? Weiß da jemand was? Bin gesapnnt auf eine global version, wäre auf jedenfall dann ne überlegung wert wennauch der rest stimmt.

klingt interessant , besonders die 5g version. Klar ist 5g noch nicht so verbreitet oder kaum bis gar nicht indeutschland. Aber ich frga mich ob bei der 5g version es auch diese frequenzen /bänderprobleme gibt wie bei 4g also z.B irgendwelche bänder mehr in china genutzt werden undafür wichtige in deutschland fehlen? Weiß da jemand was? Bin gesapnnt auf eine global version, wäre auf jedenfall dann ne überlegung wert wennauch der rest stimmt.
Christopher am Dienstag, 10. Dezember 2019 19:03

Würde mich auch interessieren. Leider konnte ich bisher keine Infos zu den Bändern finden die Telekom und Vodafone in den bisherigen 5G Netzen nutzen. Wenn jemand Infos und Quellen hat immer her damit.

Würde mich auch interessieren. Leider konnte ich bisher keine Infos zu den Bändern finden die Telekom und Vodafone in den bisherigen 5G Netzen nutzen. Wenn jemand Infos und Quellen hat immer her damit.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 01. Oktober 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/