OnePlus 7T vorgestellt

oneplus-7t

​Auf einem Launch Event in Indien wurde heute das OnePlus 7T der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Launch Event für Europa wird im Oktober folgen. Hier wird dann auch das OnePlus 7T Pro vorgestellt. Das OnePlus 7T ist im Vergleich zum OnePlus 7 deutlich interessanter geworden. Viele Empfanden die Ausstattung des 7 für den Preis eher enttäuschend und so richtig interessant wurde das Smartphone erst beim Selbstimport aus China als die Preise dort zu purzeln begannen. Vor allem im Vergleich mit dem OnePlus 6T hat das Smartphone nun einen großen Schritt nach Vorne gemacht.

Aufgefrischtes Design

​Beim Design hat sich ziemlich viel geändert und das ist ungewöhnlich. Bisher kamen die T-Versionen der OnePlus Smartphones eher als Hardware-Refresh auf dem Markt, doch das OnePlus 7T ist im Grunde ein völlig neues Smartphone. In den Grundzügen des Rahmens und der Materialwahl ist das Design zwar gleich geblieben, doch das Kameramodul hat sich extrem stark verändert und findet nun in einem zentrierten und kreisrunden Kamerabuckel Platz. Die Module sind hier horizontal angeordnet worden. Außerdem gibt es neue Farboptionen. Hier könnt ihr zwischen Farbverläufen aus Grau-Schwarz und Dunkelblau-Hellblau wählen, wobei es natürlich auch wieder die Option für mattes Glas gibt.

Dickes Upgrade bei der Kamera

​Bei der Kamera Technik selbst hat sich auch einiges getan. Beim OnePlus 7 haben viele ein Upgrade der Kamera gegenüber dem Vorgänger vermisst. Dieses wird mit dem OnePlus 7T nun nachgeliefert. OnePlus wechselt nun auch hier auf ein Triple-Kamera Setup, welches sich aus einer 48MP Kamera mit f/1.6 Blende mit OIS, einer 12MP 2-fach Zoom Kamera mit f/2.2 Blende und ebenfalls OIS, sowie einer 16MP Weitwinkel Kamera mit f/2.2 Blende zusammensetzt. Ein neuer Makromodus stellt sicher, dass auch bei sehr geringer Distanz von nur 2,5cm scharfe Fotos entstehen. Für Selfies gibt es wie gewohnt eine 16MP Kamera mit f/2.0 Blende. Diese befindet sich aber nach wie vor in einer Waterdrop-Notch. Für ein Display ohne Notch muss man also nach wie vor zum Pro Modell greifen. Insgesamt wirken die Kamera-Spezifikationen aber vielversprechend und dürften die Wünsche der OnePlus Fans erfüllen. Tatsächlich hat das OnePlus 7T damit auch gute Chancen am Markt, denn Smartphones mit OIS sind aktuell Mangelware - insbesondere bei Geräten mit 48MP Kamera. Hier bleibt allerdings zu hoffen, dass man sich das ganze nicht zu fürstlich bezahlen lässt - der Preis ist nämlich noch unbekannt.

Das OnePlus 7T bietet deutlich mehr "High-End"

​Tatsächlich gibt es aber noch weitere Verbesserungen, welche das OnePlus 7T zu einem waschechten High-End Smartphone machen. So spendiert der Hersteller auch dem OnePlus 7T den aktuellen Snapdragon 855+, womit das Smartphone insbesondere bei der Grafikleistung nochmals einen ordentlichen Schub mit auf den Weg bekommt. Flankiert wird der Prozessor nun von standardmäßig 8GB LPDDR4X RAM - die 6GB Option entfällt. Der Speicher wird mit 128GB oder 256GB angegeben. Details zur Art des Speichers sind noch nicht bekannt. Vermutlich wird es sich aber um UFS 2.1 Speicher handeln. UFS 3.0 dürfte wieder der Pro Variante vorbehalten sein.
Korrektur: Soeben hat uns noch eine E-Mail von OnePlus mit dem kompletten Datenblatt erreicht. Demnach kommt auch das OnePlus 7T nun mit Dual Lane UFS 3.0 daher. Eine positive Überraschung!

Das letzte große Upgrade gibt es dann noch beim Display. Dieses ist mit 6,55 Zoll leider etwas größer geworden und nähert sich damit dem OnePlus 7 Pro an, welches uns im Test schon eine Ecke zu groß war. Das Display basiert nach wie vor auf AMOLED Technik, bietet eine Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln und unterstützt erstmals HDR10+. Im Zuge dessen hat man auch die maximale Helligkeit angehoben, welche nun kurzzeitig einen Wert von über 1000 Nits erreichen kann. Hier nähert sich das OnePlus 7T also dem neuen iPhone 11 Pro an, dessen Display bis zu 1600 Nits Helligkeit liefern kann. Abgerundet wird das ganze dann noch durch eine Bildwiederholrate von 90Hz, womit nun auch Gegner der Pro Variante nicht mehr auf das Feature verzichten müssen. Laut OnePlus hat man hier auch nochmal einiges an Optimierungsarbeit reingesteckt und zusammen mit Qualcomm daran geschraubt, den 90Hz Modus des Displays effizienter zu machen.

OnePlus 7T
Preise und Verfügbarkeit

​Insgesamt wirkt das OnePlus 7T wie ein stimmiges Upgrade und könnte ein wirklich gutes Smartphone werden. Auch das abgeänderte Design hinterlässt einen guten Eindruck, da sich das Smartphone hier deutlich vom aktuellen Einheitsbrei abheben kann. Für eine T-Version hat OnePlus hier ein überraschend umfangreiches Upgrade geliefert, welches sicherlich seine Freunde finden wird und einen Anreiz zum Wechsel bietet, sofern man das OnePlus 7 ausgelassen hat. Zu den Preisen ist leider wie gesagt noch nichts bekannt. Sie sollen sich aber an jenen des Vorgängermodells orientieren. Ob das nun eine Änderung nach oben oder unten bedeutet, ist also unklar. Die Verfügbarkeit wird von OnePlus mit dem 17. Oktober angegeben. Weitere Details wird es wahrscheinlich im Zuge des Europa Launches am 10. Oktober geben.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


Technische Daten

  • OnePlus 7T
  • 6,55" "Fluid AMOLED" 90Hz, 2400x1080, 1000 Nits, HDR10+, Gorilla Glass 6
  • Qualcomm Snapdragon 855+
  • 8GB LPDDR4X
  • 128GB / 256GB UFS 3.0 2-Lane
  • Nein
  • 3.800mAh
  • 30W Warp Charge
  • 48MP Sony IMX586 f/1.6 OIS + 12MP 2x Zoom f/2.2 OIS + 16MP 117° UWW f/2.2
  • 16MP f/2.0 Sony IMX471
  • 2G: B2,3,5,8,BC0,BC1
    3G: 1,2,4,5,8,9,19,BC0,BC1
    4G: 1,2,3,4,5,7,8,12,13,17,18,19,20,25,26,28,29,32,66,34,38,39,40,41
    WLAN 802.11a/b/g/n/ac 2x2 MIMO
    Bluetooth 5.0
    NFC
    Dual Band GPS, GLONASS, Dual Band Galileo, BDS, A-GPS
  • Ja
  • Dual Nano SIM
  • OxygenOS (Android 10)
  • Ja (im Display)
  • USB 3.1 Gen 1 Typ-C, Stereo Lautsprecher, Dolby Atmos, 160.94*74.44*8.13 mm / 190g
 

Kommentare 1

nick am Montag, 30. September 2019 10:01

Mich nervt extrem, dass OP sich standhaft weigert, kabelloses laden in die Geräte einzubauen. Für mich wird es erst dann zu einem Flagship Killer. (Erstrecht jetzt wo man 2 Versionen hat, könnte man dies in das Pro einbauen)

Da ich mein Smartphone immer über Nacht lade und ich locker durch den Tag komme, brauche ich die Schnellade-Technik nicht. Mich nervt der Stecker, der sich mit Staub füllt, nicht richtig läd etc. Da ist Wireless Charging ein willkommenes Feature.

Mich nervt extrem, dass OP sich standhaft weigert, kabelloses laden in die Geräte einzubauen. Für mich wird es erst dann zu einem Flagship Killer. (Erstrecht jetzt wo man 2 Versionen hat, könnte man dies in das Pro einbauen) Da ich mein Smartphone immer über Nacht lade und ich locker durch den Tag komme, brauche ich die Schnellade-Technik nicht. Mich nervt der Stecker, der sich mit Staub füllt, nicht richtig läd etc. Da ist Wireless Charging ein willkommenes Feature.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 14. Oktober 2019

Sicherheitscode (Captcha)