Anmelden

Lenovo Z5 Pro vorgestellt

Werbung

lenovo-z5-pro-cover Lenovo Z5 Pro

​Der Trend hin zu immer randloseren Smartphones reißt nicht ab und die Hersteller werden auf der Jagd nach schlankeren bzw. weniger Displayrändern immer kreativer. Nach der Notch und den Pop-Out Kameras scheint nun das Slider Design zu einem neuen Trend zu werden. Xiaomi hat mit dem Mi Mix 3 bereits ein solches Smartphone auf den Markt gebracht, doch auch Lenovo hatte im Oktober ein entsprechendes Gerät angekündigt. Dieses wurde nun vorgestellt und hört auf den Namen Lenovo Z5 Pro. Das Smartphone soll ein Display zu Gehäuse Verhältnis von satten 95,06% bieten. Wenn das tatsächlich stimmt, wäre das ein Rekord. Das Mix 3 von Xiaomi kommt auf 93,4%.

AMOLED Display & potente Hardware

​Das bis auf einen minimalen Rand im Kinnbereich nahezu randlose Display basiert auf einem Super AMOLED Panel von Samsung mit Corning Gorilla Glass on-top. Das Display bietet eine Diagonale von 6,39 Zoll sowie eine Auflösung von 2340 x 1080 Pixel. Die Displayeinheit ist als Schlitten ausgeführt und kann auf der Basis nach unten gezogen werden. Zum Vorschein kommen dann ein Telefonhörer, die Frontkamera und Sensoren. Den Fingerabdruck Sensor verfrachtet man im Lenovo Z5 Pro in das Display und liefert damit genau das, was viele beim Konkurrenten von Xiaomi vermissen. Das Slider Design macht das Lenovo Z5 Pro mit 9,3mm etwas dicker. Die restlichen Maße sind allerdings für die Displaygröße recht kompakt: 155 x 73mm. Das Gewicht beträgt allerdings stattliche 210g. Wo genau das Gewicht herkommt, bleibt unklar. Immerhin ist der Akku mit "nur" 3350mAh nicht übermäßig groß.

Für eine ordentliche Performance sorgt ein Snapdragon 710 und damit ein Prozessor aus der gehobenen Mittelklasse. Diesen kann man als Nachfolger des Snapdragon 660 ansehen. Im Antutu Benchmark erreicht er ca. 174.000 Punkte. Wie die meisten neueren Qualcomm Chips bietet er KI Funktionen, welche vom Lenovo Z5 Pro auch genutzt werden. Lenovo packt noch 6GB LPDDR4X RAM sowie 64GB oder 128GB Speicher dazu. Eine Erweiterung per Micro SD Karte ist nicht vorgesehen. Als Betriebssystem kommt ZUI 10.0 mit Android Oreo Basis zum Einsatz. Für den Mobilfunkzugriff steht euch ein Dual Nano SIM Slot zur Verfügung. Das Z5 Pro kann allerdings kein Band 20 LTE, sodass ein Import vorerst nicht viel Sinn macht. Ob es eine Global Version geben wird, steht in den Sternen. WLAN wird bis rauf zum AC-Standard und inklusive 2x2 MIMO unterstützt. Dazu gibt es dann noch NFC und Bluetooth 5.0.

Die Kameras kommen beide in Dual Ausführung daher. Auf der Rückseite kombiniert Lenovo einen 16MP Sensor mit einem 24MP Sensor. Die f/1.8 Blende verspricht gute Fotos bei wenig Licht. Ein spezieller Nachtmodus soll zusätzlich helfen. Die Frontkamera setzt auf einen 16MP und einen 8MP Sensor mit f/2.2 Blende. Hinzu kommt noch ein Infrarotsensor für die Gesichtserkennung. Diese funktioniert so auch bei völliger Dunkelheit.

Lenovo Z5: Preise & Verfügbarkeit

Das Lenovo Z5 Pro wird in China ab dem 10. November ausgeliefert. Die Preise sind ziemlich human gehalten. Für das Basismodell mit 64GB verlangt Lenovo 1998 Yuan, was umgerechnet rund 253€ entspricht. Für das Upgrade auf 128GB werden 2298 Yuan fällig, umgerechnet also 291€. Im Import wird das Smartphone wieder über die einschlägigen China Shops zu haben sein. Durch das Fehlen von Band 20 LTE ist der Import allerdings wie schon oben erwähnt nicht attraktiv.

Werbung

Technische Daten

  • 3.350mAh
  • Qualcomm Snapdragon 710
  • 64GB / 128GB
  • 6GB LPDDR4X
  • 16 + 24MP f/1.8
  • 16 + 8MP f/2.2
  • 6,39" Super AMOLED 2340 x 1080
  • Lenovo Z5 Pro
  • TD-LTE:B34/B38/B39/B40/B41(2555-2655MHz)
    FDD-LTE:B1/B3/B4/B5/B7/B8
    WCDMA:B1/B2/B5/B8
    TD-SCDMA:B34/B39
    GSM:B2/B3/B5/B8
    CDMA:BC0
    WLAN 802.11a/b/g/n/ac 2x2 MIMO
    Bluetooth 5.0
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS, Galileo
  • Dual Nano SIM
  • Nein
  • Ja
  • ?
  • ZUI 10 (Android 8)
  • Ja (im Display)
  • Infrarot Face Unlock, NXP Smart PA HiFi Chip, Dolby Atmos Sound, Slider Design
 

Kommentare 1

Gäste - barbudo am Freitag, 02. November 2018 18:16
Cool

cooles teil, nur zum tel. muss man schon sliden ? frag mich ob ob die gesprächsqualität nicht drunter leiden wird. da finde ich das nubia x schon noch bisschen interessanter.

cooles teil, nur zum tel. muss man schon sliden ? frag mich ob ob die gesprächsqualität nicht drunter leiden wird. da finde ich das nubia x schon noch bisschen interessanter.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 12. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung