Anmelden

Leagoo S10 vorgestellt

Anzeige:
leagoo-s10-cover Leagoo S10

​Das Leagoo S10 dürfte jedem ein Begriff sein, der die Chinahandy Szene aufmerksam verfolgt. Bereits im Frühjahr 2018 hatte Leagoo das Smartphone erstmals angekündigt. Damals war noch die Rede von einem Huawei P20 Pro Klon mit nicht feststehenden Spezifikationen. Im Raum standen ein Snapdragon 845, Snapdragon 710 und der Helio P60. Im Sommer wurde dann ein völlig anderes und eigenständigeres Design ohne Triple Kamera angekündigt, doch auch zu diesem Zeitpunkt standen die Spezifikationen nicht fest. Dann blieb es wieder längere Zeit still, doch nun hat das Leagoo S10 endlich das Licht der Welt erblickt und alle Details sind bekannt.

Am Design hat Leagoo tatsächlich nichts mehr verändert. Die Rückseite vom S10 präsentiert sich mit zu allen Seiten gebogenem Glas und einem schicken Farbverlauf von Blau nach Lila mitsamt Lichteffekten je nach Einfallwinkel. Darum zieht sich ein edler Metallrahmen. Die Front trägt ein Display mit Notch und mehr oder weniger schlanken Bezels. An dieser Stelle findet sich auch eines der interessantesten Features vom Leagoo S10 - der Fingerabdruck Sensor. Diesen hat Leagoo wie im Sommer versprochen tatsächlich im Display untergebracht. Damit ist dann auch klar, um was für ein Display es sich handelt. Ja, es kommt ein Super AMOLED Panel mit einer Diagonale von 6,21 Zoll und einer Auflösung von 2248 x 1080 Pixel zum Einsatz. Damit differenziert sich das Leagoo S10 deutlich von seinen Konkurrenten und darf sich das erste derartige Smartphone eines kleinen Herstellers aus Fernost nennen. Geschützt wird das Display von Gorilla Glass 3.

Vorder- und Rückseite des Leagoo S10

Leagoo S10: Stimmige Ausstattung

​Was die weitere Ausstattung betrifft, muss sich das Leagoo S10 keineswegs verstecken. Im Inneren steckt der Mediatek Helio P60, welcher jüngst deutlich an Fahrt aufnimmt und in immer mehr preiswerten Smartphones zum Einsatz kommt. Zusammen mit 6GB LPDDR4X RAM und 128GB Speicher kann der Chip seine Stärken ausspielen und sollte eine sehr solide Leistung liefern. Als Betriebssystem läuft auf dem Leagoo S10 noch Android 8.1. Das hinterlässt zwar einen faden Beigeschmack, doch man kann sich bei der restlichen Ausstattung damit durchaus arrangieren. Wie es mit einem geplanten Android 9 Upgrade aussieht, können wir euch leider noch nicht sagen. Dennoch sind wir zuversichtlich, da Leagoo in das S10 doch einiges an Arbeit investiert zu haben scheint. Das Smartphone dann derart zu vernachlässigen würde keinen Sinn ergeben, denn der Hersteller muss am Ende einen gewissen Erfolg erzielen um seine Kosten wieder hereinzuholen.

Was die Stromversorgung betrifft, findet im Leagoo S10 ein 4.050mAh Akku platz. Das ist eine ordentliche Größe und verspricht eine sehr gute Laufzeit, denn selbst mit 3000er Akkus haben wir mit dem Helio P60 (12nm) bisher gute Erfahrungen verzeichnet. Aufgeladen wird das Smartphone entweder kabelgebunden per USB Typ-C 2.0 mit 9V/2A oder auch drahtlose mit 10W Qi Wireless Fast-Charging. Ein Ladepad liegt allerdings nicht bei, muss also separat erworben werden. Ein weiteres Highlight vom Leagoo S10 ist die Mobilfunkunterstützung. Neben Dual SIM (bei Verzicht auf eine Micro SD Karte), bietet das Handset auch eine umfassende Frequenzunterstützung und lässt sich somit in den meisten Ländern ohne Einschränkungen nutzen.

Bei den Kameras will Leagoo diesmal auf eine echte Dual Hauptkamera setzen. Diese besteht aus einem 20MP Hauptsensor (Sony IMX298) und einem 5MP Sekundärsensor (GalaxyCore GC2385). Softwareseitig wird die Kamera mit einer KI unterstützt, welche vor allem die Farben optimieren soll. Diese greift wiederum auf die KI Fähigkeiten vom Helio P60 zurück. Wie gut das am Ende funktioniert, müssen wie immer die ersten Tests zeigen. Etwas enttäuschend ist die f/2.0 Blende des Hauptsensors. Heutzutage darf man auch unter 300€ größere Blenden erwarten. Bei der Frontkamera beschränkt sich der Hersteller auf einen Einzelnen Sensor. Hier ist das Leagoo S10 mit einem 13MP Sony IMX219 ausgestattet. Auch dieser hat leider eine relativ kleine f/2.4 Blende am Start. Wie sich das letztenendes auswirkt, bleibt ebenfalls abzuwarten.

Preis und Verfügbarkeit

​Das Leagoo S10 bietet ein echtes Specs-Feuerwerk und lässt diverse Konkurrenzprodukte alt bzw. langweilig aussehen. Unter diesen Umständen überrascht vor allem der Preis, welchen Leagoo für das S10 aufruft. Derzeit befindet sich das Gerät bei BangGood im Vorverkauf und kostet dort lediglich 269,99 US Dollar (= 238€). Dabei handelt es sich allerdings um einen limitierten Preis der nur für eine auf der Seite angegebene Stückzahl gültig ist. Danach wird der Preis ansteigen - angeblich auf 349,99 US Dollar. Das darf man jedoch anzweifeln, da Leagoo ganz genau weiß, dass die meisten Interessenten so viel nicht zahlen werden. So muss man abwarten, wo sich der Preis dann am Ende einpendelt. Bis zur Auslieferung muss man sich noch bis ins neue Jahr gedulden. Aktuell wird der 10. Januar als Versanddatum angegeben.

Technische Daten

  • 4.050mAh
  • Mediatek Helio P60
  • 128GB
  • 6GB LPDDR4X
  • 20MP Sony IMX298 f/2.0 + 5MP GalaxyCore GC2385
  • 13MP Sony IMX219 f/2.4
  • 6,21" Super AMOLED 2248 x 1080 (Notch, In-Cell, 19:9)
  • Leagoo S10
  • 2G: B2/3/5/8 (CDMA BC0)
    3G: B1/2/4/5/8/34/39
    4G: B1/2/3/4/5/7/8/12/17/19/20/38/39/40/41
    WLAN 802.11a/b/g/n
    Bluetooth 4.2
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS
  • Dual Nano SIM
  • Ja (Hybrid Slot)
  • Ja
  • Ja (10W Qi)
  • Android 8.1
  • Ja (im Display)
  • USB Typ-C 2.0, kein 3,5mm Anschluss, Notch, KI Kamera, Dual Kamera, VoLTE
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 21. März 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung

Gearbest feiert sein 5-jähriges Bestehen. Viele Angebote und Aktionen bis Ende März.

>> Zum Angebot