ChinaMobileMag ist dank geekmaxi bannerfrei

Anmelden

Chuwi UBook Pro vorgestellt

chuwi-ubook-pro

Chuwi hat mit dem UBook Pro ein neues Windows 10 Tablet vorgestellt, welches sich mit einem Type-Cover auch in ein Notebook verwandeln lässt. Das vollständig aus Aluminium gefertigte Tablet verfügt über einen ausklappbaren Standfuß, welcher Teil des Gehäuses und somit immer verfügbar ist. Das Type Cover verfügt über eine beleuchtete Tastatur und kann magnetisch am unteren Displayrand andocken, was für einen leichten Winkel und damit ein angenehmeres Tippen sorgt.

Im IO-Bereich punktet das Chuwi UBook Pro mit zwei vollwertigen USB 3.1 Gen 1 Typ-A Ports - je einer auf der linken und rechten Seite. Darüber hinaus gibt es einen vollwertigen USB Typ-C Anschluss über den das Tablet nicht nur Dongles ansteuern kann, sondern auch Videosignale ausgeben oder per USB PD 2.0 aufgeladen werden kann. Darüber hinaus gibt es einen dedizierten Micro HDMI Ausgang, einen 3,5mm Anschluss, einen separaten DC-In Port zum Aufladen und sogar einen Micro SD Kartenleser.

Beim Display setzt der Hersteller auf ein IPS LCD Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll, womit das UBook Pro relativ kompakt ist. Das Panel liefert Full HD Auflösung und kommt im 3:2 Format daher, was gerade auf kleinen Displays für ein komfortableres Arbeiten sorgt. Chuwi gibt die Helligkeit des Displays mit 360cd/m2 an - ein guter Wert. Darüber hinaus ist das Panel mit dem Frontglas laminiert, was Reflexionen reduziert. Der 10-Punkt Digitizer unterstützt einen aktiven Stylus mit Unterscheidung zwischen 2048 Druckstufen.

​Für eine anständige Leistung sorgt ein Intel Core M3-8100Y Prozessor mit zwei Kernen und vier Threads. Der Basistakt liegt hier bei 1,10GHz, kann aber auf bis zu 3,4GHz angehoben werden. Für die Grafik zeigt sich eine Intel UHD Graphics 615 mit 300MHz Basistakt verantwortlich. Wer sich mit weniger Leistung zufriedengibt, bekommt optional auch einen Celeron N4100. Das Chuwi UBook Pro ist mit 8GB RAM ausgestattet, wobei das Core M3 Modell auf LPDDR3 RAM, das Celeron Modell auf LPDDR4 RAM setzt. Darüber hinaus gibt es eine 256GB SATA SSD für eure Daten. Diese kann wohl prinzipiell auch aufgerüstet werden, allerdings sind noch keine Informationen darüber verfügbar, ob und wie leicht man ins Innere des Tablets gelangt.

Abgerundet wird das UBook Pro durch eine 2MP Front- und 5MP Hauptkamera sowie einen relativ großen 38Wh Akku, welcher für eine Laufzeit von rund 8 Stunden im Office Betrieb sorgen soll. Ins Internet geht es mit Dual Band AC-WLAN und auch Bluetooth Geräte können angebunden werden. Das Celeron N4100 Modell unterstützt Bluetooth 5.0, beim Core M3-8100Y Modell ist es nur Bluetooth 4.2. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home 64-Bit zum Einsatz.

Chuwi UBook Pro
Preise & Verfügbarkeit

​Das Chuwi UBook Pro wird mal wieder per Crowdfunding finanziert. Als Plattform hat man sich Indiegogo ausgesucht, wo man das Projekt ab sofort durch eine Vorbestellung unterstützen kann. Bisher konnte man hier über 25.000 Euro einsammeln. Die Kampagne läuft noch 31 Tage. Das Chuwi UBook Pro kostet ab 360€ für das N4100 Modell und ab 408€ für das Core M3-8100Y Modell. Auf Indiegogo sind verschiedene Pakete verfügbar. Entweder nur das Tablet oder auch das Tablet inklusive Stylus und Type Cover. Die Auslieferung soll im Dezember 2019 starten.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


Technische Daten

  • Chuwi UBook Pro
  • 12,3" IPS OGS LCD, FHD Auflösung, 3:2 Format, 2048 Druckstufen, 360cd/m2
  • Intel Core M3-8100Y oder Intel Celeron N4100
  • 8GB LPDDR3 oder LPDDR4
  • 256GB SATA SSD (M.2 2280)
  • Ja
  • 38Wh
  • USB Power Delivery 2.0
  • 5MP
  • 2MP
  • WLAN 802.11a/b/g/n/ac
    Bluetooth 4.2 oder 5.0 (Celeron)
  • Windows 10 Home 64-Bit
  • Vollwertiger Typ-C Port, Micro HDMI Ausgang, zwei USB Typ-A Ports, integrierter Standfuß, beleuchtetes Tastaturcover, passive Kühlung
 

Kommentare 4

Gäste - Marco am Mittwoch, 09. Oktober 2019 18:58
Erfahrung

Habt ihr schon vorher Erfahrung mit Chuwi gemacht taugen die Geräte was?

Habt ihr schon vorher Erfahrung mit Chuwi gemacht taugen die Geräte was?
Christopher am Mittwoch, 09. Oktober 2019 19:01
Mal so mal so wie bei jeder kleinen China-Marke. Hier mal ein paar Testberichte von Chuwi Geräten: - https://www.chinamobilemag.de/test/chuwi-gt-box.html - https://www.chinamobilemag.de/test/chuwi-surbook-test.html - https://www.chinamobilemag.de/test/chuwi-lapbook-se.html - https://www.chinamobilemag.de/test/chuwi-lapbook-air.html
Gäste - Jens Klein am Mittwoch, 09. Oktober 2019 10:57
Update

Bringt ja nichts wenn Chuwi keine Sicherheitsapdats ihr Geräte durchführt.

Bringt ja nichts wenn Chuwi keine Sicherheitsapdats ihr Geräte durchführt.
Christopher am Mittwoch, 09. Oktober 2019 11:06
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 14. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)