ChinaMobileMag ist dank tradingshenzhen bannerfrei

Testbericht zum Oppo Find 7 in der 1080p Version

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
Testbericht zum Oppo Find 7 in der 1080p Version

Während der letzten Tage haben wir uns das Oppo Find 7 in der 1080p Version genauer angesehen. Hierbei handelt es sich um das neueste Flaggschiff Smartphone von Oppo, welches der Nachfolger des auch hierzulande sehr bekannten Oppo Find 5 ist.

Im Moment ist das Gerät nur in China erhältlich und auch nur in der 1080p Variante. Die Variante mit 2k Display wird erst später auf den Markt kommen. Der internationale Vorverkauf des Oppo Find 7 wird am 7. April über OppoStyle starten. Dennoch haben wir aber dank unseres Partners Tradingshenzhen bereits jetzt eines der Geräte in die Hände bekommen und konnten so während der letzten 2 Tage als eines der ersten Online Magazine einen Blick auf das Gerät werfen. Unsere Testergebnisse wollen wir euch nun in diesem Testbericht näher bringen. Viel Spaß beim Lesen!

Unboxing

P1000521

Das Oppo Find 7 wird in der selben Plastikbox geliefert, wie schon das Oppo N1. Es gibt hier nur einen Unterschied bei der Farbe, die Box des Find 7 ist nämlich Schwarz statt Weiß. Hier finden wir auf der Front ein silbernes Oppo Logo, seitlich zieht sich ein kleiner Schlitz um die Box, durch welchen man die silberne Innenwand erkennen kann, und auf der Rückseite ist ein Aufkleber angebracht, auf dem man Informationen zum Gerät wie die Abmessungen, das Gewicht und die unterstützten Netzfrequenzen einsehen kann.

Öffnet man die Box, so strahlt einen gleich das Smartphone an, welches in einer kleinen Plastiktrennwand eingebettet ist. Neben dem Smartphone steht auf dieser Trennwand "Find 7" und man kann die seitlichen Umrisse des Geräts erkennen. Entfernt man diesen Teil, so blickt man auf das hübsch angeordnete Zubehör. Dazu gehören sehr hochwertige Oppo In-Ear Kopfhörer aus Aluminium mit sehr gutem Klang, ein Micro USB Kabel zum Kopieren von Daten, ein ziemlich großes Netzteil und ein Umschlag mit einer chinesischen Anleitung sowie dem 2.800mAh Akku. Auf dem Smartphone ist ab Werk eine Schutzfolie aufgebracht, eine Ersatzfolie liegt nicht bei.

Zwischenfazit: Das Oppo Find 7 verfügt nicht über ein so umfangreiches Zubehör wie das Oppo N1, aber mit dem ist es ja auch nicht verwandt. Das was mitgeliefert wird, hat eine anständige Qualität.

Design

Beim Design hat Oppo die Grundzüge des Oppo Find 5 beibehalten. Die Front ist bei unserem Testgerät ganz in Schwarz gehalten und fällt durch die leicht abgerundete Ober- und Unterkante auf. Wie bei den meisten Smartphones üblich, finden wir hier auf der oberen Hälfte einen Telefonhörer, Sensoren für Annäherung, Helligkeit und die Gestenkontrolle, sowie die Frontkamera. Auf der unteren Hälfte befinden sich unter dem Bildschirm drei kapazitive Buttons für Menü, Home und Zurück. Diese sind schwach hintergrundbeleuchtet, so dass man sie nur im Dunkeln sieht. Dies stört aber nicht wirklich, da man die Buttons intuitiv findet. Unter den kapazitiven Buttons befindet sich dann noch eine geschwungene Leiste, welche eine LED beherbergt, die beim Laden oder bei Benachrichtigungen blau pulsiert. Das ganze sieht vor allem im Dunkeln richtig toll aus und macht das Smartphone zu etwas besonderem.

P1000522P1000523

Sieht man sich das Smartphone von den Seiten an, so wird der Eine oder Andere überrascht sein, denn Oppo hat hier die übliche Anordnung der Hardware Tasten umgekehrt. So finden wir auf der linken Seite einen An- / Ausschalter, und auf der unteren Seite ein Sprachmikrofon und einen Micro USB Anschluss mit OTG Unterstützung. Rechts befindet sich eine Lautstärkewippe und auf der oberen Seite ein Kopfhöreranschluss.

P1000524P1000525

P1000526P1000527

Drehen wir das Smartphone um, so blicken wir bei unserem Modell auf eine schöne Rückabdeckung in silbergrauem Farbton, welche zu den Seiten hin leicht gerundet ist. Hier finden wir auf der oberen Hälfte übereinander angeordnet ein Kameramikrofon, die Kamera selbst, einen Dual-LED-Blitz und ein eingraviertes Oppo Logo. Auf der unteren Hälfte befindet sich eine breite Öffnung für die beiden Medienlautsprecher, sowie eine kleine Erhebung, welche verhindert, dass diese Öffnung beim Hinlegen des Smartphones verdeckt wird.

P1000529P1000530

Etwas was das Oppo Find 7 zu einer Rarität unter den High End Smartphones macht, ist dass die Rückabdeckung und damit auch der Akku entfernt und auch getauscht werden kann. Dies erfordert mangels Kerbe etwas Übung, geht dann aber recht einfach vonstatten. Ist die Rückabdeckung entfernt, so blickt man auf einen Micro SIM Slot und einen Micro SD Slot, das Akkufach, sowie die zwei Medienlautsprecher. Entfernt man den Akku, so fällt auf, dass dieser über deutlich mehr Kontakte verfügt als bei anderen Smartphones üblich. Dies hängt mit der Schnellladetechnologie zusammen, die hier zum Einsatz kommt. Zu guter Letzt finden wir noch in der Rückabdeckung die NFC Antenne des Geräts.

P1000532P1000531

Zwischenfazit: Zwar ist das Design nichts gänzlich Neues, und Oppo verzichtet hier auch auf den äußerlichen Einsatz von Metall, dennoch sieht das Smartphone aber sehr schön aus und ist wirklich extrem hochwertig verarbeitet.

Bildschirm

P1000533

Oppo verbaut im Find 7 ein 5,5" Display, welches in der von uns getesteten günstigeren Variante mit Full HD statt 2K Auflösung arbeitet. Laut Aussagen vieler, die schon beide Geräte beim Launch Event in den Händen hatten, ist die 1080p Variante sogar die bessere, da sie Farben besser darstellt. Oppo soll daran aber noch arbeiten. In unserem Test konnte uns das Display wie von Oppo gewohnt auf ganzer Linie überzeugen, Inhalte werden sehr scharf und detailliert dargestellt, Farben wirken intensiv und warm aber dennoch sehr natürlich und Pixel sind mit bloßem Auge ebenfalls keine zu erkennen. Von daher erschließt sich uns persönlich der Sinn eines 2K Displays bei 5,5" Bildschirmdiagonale nicht wirklich. Die Helligkeit ist übrigens auch astrein, nicht zu hell und nicht zu dunkel. Auch die automatische Regelung funktioniert gut und zuverlässig. Das Display arbeitet laut Vellamo mit einer Bildwiederholrate von 60Hz.

P1000534

Die Blickwinkel sind ebenfalls ganz hervorragend. Die Inhalte sind problemlos von allen Seiten zu erkennen und es gibt kein Verblassen von Inhalten oder Invertieren der Farben. Die Helligkeit nimmt dabei nur sehr minimal ab.

P1000535P1000536

P1000537P1000538

Der Touchscreen reagierte im Test trotz der Schutzfolie einwandfrei und sehr präzise, auch ohne viel Druck auszuüben. Auch die Bedienung mit nassen Händen und dünnen Handschuhen war in unserem Test möglich. Es gab keine Fehler beim Spielen.

Zwischenfazit: Beim Bildschirm hat Oppo hier alles richtig gemacht und es bleiben keine Wünsche offen.

Hardware

Für viel Rechenleistung sorgt in der 1080p Version des Oppo Find 7 ein Qualcomm Snapdragon 800 Quad Core prozessor (MSM8974AB), welcher mit maximal 2,3GHz taktet. Diesem stehen 2GB RAM zur Seite, was für die Meisten im Multitasking Betrieb ausreichend sein dürfte. Der interne Speicher beträgt 16GB und kann bequem per Micro SD Karte aufgerüstet werden. Trotz der ähnlichkeit der Hardware zu der des Xiaomi Mi3, erreicht das Oppo Find 7 wesentlich höhere Benchmark Ergebnisse und landet somit auf der Platz 1 in fast allen Vergleichstabellen.

Im Antutu Benchmark erreichte das Oppo Find 7 stolze 36.178 Punkte und liegt damit noch vor dem Samsung Galaxy Note 3. In 3D Mark erreichte das Smartphone 19.387 Punkte im Ice Storm Unlimited Test. In den beiden anderen Tests war das Ergebnis jeweils "Maxed Out". In GFX Bench wurden 1.861 Punkte erreicht, womit die Grafikleistung knapp hinter der des ZTE Nubia Z5 Mini und des Sony Xperia M liegt. Im Vellamo HTML5 Test wurden 2.937 Punkte erreicht, sowie 1.276 Punkte im Metal Test.

Im Praxis Einsatz spiegelten sich diese Ergebnisse wieder. Es gab während unseres Tests keine einzige Situation in der das Oppo Find 7 ins Stocken kam. Das Betriebssystem läuft durchgehend flüssig und selbst bei 7 geöffneten Apps gab es keine Hänger und es wurden keine Prozesse beim App Wechsel neu gestartet. Das Surfen im Internet funktioniert ebenfalls einwandfrei. Webseiten lassen sich butterweich scrollen, auch bei mehreren geöffneten Tabs. Dank des großen Bildschirms hat man hier auch schön viel Platz.

Spiele sind natürlich für den starken Snapdragon 800 auch kein Problem. Hier laufen wohl alle aktuell erhältlichen Spiele flüssig. Wir testeten Dead Trigger 2, Need for Speed Most Wanted und Real Racing 3 auf dem Gerät. Bei keinen gab es Ruckler oder Abstürze, alle Spiele liefen vollkommen einwandfrei. Lobenswert ist hierbei auch zu erwähnen, dass das Oppo Find 7 auch bei Volllast kaum Wärme abgibt. Das Gerät wird lediglich Handwarm.

Zwischenfazit: Die Hardwareleistung des Oppo Find 7 ist beachtlich und dürfte wohl nahezu Jeden zufrieden stellen.

Empfangs-, Sprach- und Audioqualität

Da wir uns mit dem Oppo Find 7 in der oberen Preisklasse befinden, muss natürlich die Empfangsleistung astrein sein. Alles Andere wäre nicht nur für uns unerfreulich, sondern auch für Oppo mehr als peinlich. Und hier wurden wir auch nicht enttäuscht. Der Mobilfunkempfang wurde von uns im 2G und 3G Betrieb getestet, und funktionierte im Test durchgehend einwandfrei. LTE konnten wir mangels LTE Vertrag nicht testen, der Empfang in Deutschland ist aber definitiv möglich, da die Netzsuche das T-Mobile LTE Netz anzeigte. Die Sprachqualität beim Telefonieren ist sehr gut und das Mikrofon passt sich hervorragend der Umgebungslautstärke an. Hier leistet das Oppo Find 7 also schon einmal gute Arbeit.

Im WLAN Betrieb konnte uns das Oppo Find 7 dann ebenfalls überzeugen. Hier war der Empfang im gesamten Haus problemlos möglich und auch draußen im Garten gab es keine Einschränkungen. Bluetooth funktionierte im Test auch einwandfrei und das mit bis zu 18 Metern Reichweite bei freier Sicht. NFC haben wir mit einem Personalausweis getestet. Die Daten ließen sich problemlos auslesen.

Wie von Qualcomm Chips gewohnt, ist der GPS Empfang auch beim Oppo Find 7 spitzenmäßig. Im Freien fand das Gerät 16 Satelliten und erreichte eine Genauigkeit von 3 Metern und das innerhalb von 15 Sekunden. Im Haus im untersten Stockwerk vor einen Fenster wurden 14 Satelliten erkannt und eine Genauigkeit von 4 Metern erreicht. In der Mitte des Hauses ohne Nähe zu einem Fenster brach der Empfang auch nicht ab und GPS Toolbox zeigte 15 Satelliten bei 12 Metern Genauigkeit. Das sind wirklich sehr gute Ergebnisse und sollte auch in schwierigen Empfangssituationen noch zu einer recht genauen Lokalisierung führen.

Was uns am meisten überrascht hat, war die Qualität der beiden Medienlautsprecher des Oppo Find 7. Diese erzeugen einen wunderbaren kräftigen und lauten Sound, der sich vor allem durch eine starke Basswiedergabe auszeichnet. Es ist wirklich faszinierend, wie es Oppo geschafft hat, aus so einem dünnen Gerät so einen Sound herauszuholen. Damit eignet sich das Find 7 nicht nur sehr gut zum Musik hören, sondern auch Filme machen richtig Spaß. Selbiges gilt für den Kopfhöreranschluss. Das Ausgabesignal ist hier ebenfalls sehr kraftvoll und klar.

Zwischenfazit: Wie zu erwarten war ist die Empfangsleistung des Oppo Find 7 durchweg gut. Die Audioqualität über die internen Lautsprecher ist bombastisch und wirklich beeindruckend.

Kamera

Auf die Gefahr hin zu euphorisch zu wirken: Die im Oppo Find 7 verbaute Kamera ist wirklich der absolute Wahnsinn und stellt alles bisher von uns Getestete in den Schatten. Die Qualität der Bilder entspricht der einer guten Kompakt-Kamera. Alle Aufnahmen werden absolut gestochen scharf, egal ob Nahaufnahmen, Landschaftsaufnahmen, Aufnahmen mit Gegenlicht oder Aufnahmen bei schlechtem Licht. Erst wenn es wirklich sehr dunkel wird, stellt sich ein geringes Rauschen ein. Aber ansonsten sind die Aufnahmen wirklich astrein, haben eine tolle Farbwiedergabe und einen großartigen Kontrast. Hier können wir beim besten Willen nichts zu Meckern finden. Auch der interne LED Blitz ist wirklich extrem hell und schafft es auch größere Räume komplett auszuleuchten.

Bei Videoaufnahmen kann die Kamera ebenfalls überzeugen, und das vor allem bei Ultra HD Aufnahmen. Was die Kamera hier leistet ist wirklich eindrucksvoll, denn die Aufnahmen sehen bei guten Lichtverhältnissen wirklich top aus, und schlagen sogar die Qualität der von uns verwendeten Panasonic Lumix DMC FZ200. Solch scharfe und detaillierte Videoaufnahmen mit solch einer guten Audioqualität haben wir bis jetzt weder bei Smartphones noch bei Kompakt und Bridgekameras gesehen. Wer also gerne Bilder macht, für den ist das Oppo Find 7 der ideale Begleiter - egal ob im privaten oder professionellen Gebrauch.

Die Front Kamera macht übrigens auch sehr gute Bilder, und eignet sich damit hervorragend für Selfies.

IMG20140327160312IMG20140327160654

IMG20140327160704IMG20140327162558

IMG20140327162935IMG20140327163142 

IMG20140327164250IMG20140327165041

IMG20140327170114IMG20140327170527

IMG20140328093642IMG20140328093810

Zwischenfazit: Die Kamera des Oppo Find 7 kann eine Kompakt Kamera wirklich zu 100% ersetzen. Wer also auf ein echtes Kamera-Smartphone aus ist, der bekommt schon an dieser Stelle eine absolute Kaufempfehlung.

Akku

Die Akkulaufzeit des Oppo Find 7a ist ebenfalls gut. Der kleinere Akku macht hier nichts aus, da der niedriger getaktete Prozessor und das Full HD Display auch weniger Energie benötigen. Im Praxiseinsatz ist hier problemlos eine Akkulaufzeit von 2 Tagen zu erreichen, und das bei einigermaßen intensiver Benutzung. Leute mit geringeren Ansprüchen werden damit sicherlich auch Laufzeiten von 3 bis 4 Tagen erreichen können.

Dies wirkt besonders beeindruckend, wenn man sich die Ladezeit des Akkus ansieht. Von 20% auf 100% dauert das Aufladen mit dem mitgelieferten Netzteil dank Rapid Charging nur 30 bis 40 Minuten. Zum Vergleich: Mit einem normalen Netzteil dauert es je nach Netzteil 3 bis 4 Stunden. Das macht Rapid Charging wohl zu einem der genialste Features des Oppo Find 7.

Akku Benchmark Ergebnisse:

(Status bei den Medientests: WLAN an, 3G an, Helligkeit auf Automatik, NFC an, GPS an)

  • Standby: 135 Stunden
  • Musik: 12 Stunden
  • Video: 12 Stunden
  • Internet (WLAN): 11 Stunden
  • Internet (3G): 4 Stunden
  • Sprechzeit (2G): 12 Stunden
  • Sprechzeit (3G): 5 Stunden
  • Spiele (2D): 4 Stunden
  • Spiele (3D): 2 Stunden
  • Lesen: 11 Stunden

Fazit

Oppo hat mit dem Oppo Find 7 wirklich ein kleines Meisterwerk geschaffen, an dem wir erstmals keinen einzigen Kritikpunkt finden konnten. Das Design des Smartphones ist zwar nichts richtig Neues, sieht aber dennoch schick aus und das Gerät ist sehr gut verarbeitet. Obwohl Oppo hier kein Metall verwendet, liegt das Gerät sehr gut in der Hand und fühlt sich sehr wertig an.

Auch der Bildschirm sowie die Performance konnten uns absolut überzeugen. Zusammen mit der wirklich hervorragenden Kamera und der sehr guten Akkulaufzeit stimmt das Gesamtpaket hier einfach. All das macht das Oppo Find 7 unserer Meinung nach zum Besten derzeit erhältlichen Smartphone für Mainstream Kunden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier einfach unschlagbar und wir können eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgeben.

Oppo wird das Find 7 am 7. April in international und auch in Europa zur Vorbestellung über OppoStyle anbieten. Wann die Auslieferung dann erfolgen wird, und was das Gerät dort kosten wird, ist leider noch nicht bekannt.

Wer so lange nicht warten will, der kann das Oppo Find 7 schon jetzt aus China über unseren Partner Tradingshenzhen.net bestellen. Dort kostet das Gerät 430€ inkl. DHL Express Versand.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 08. August 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/

Unterstütze CMM