ChinaMobileMag ist dank tradingshenzhen bannerfrei

iOcean X7S: Octa Core Remake des iOcean X7 im Test

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
iOcean X7S: Octa Core Remake des iOcean X7 im Test

Heute haben wir einmal mehr einen Testbericht zu einem aktualisierten älteren Smartphone-Modell für euch. Erst kürzlich hatten wir mit dem Xiaocai X9S solch ein Gerät getestet, welches leider gar nicht gut abschnitt. Diesmal geht es aber um ein Geräte von iOcean, nämlich das X7S.

Das iOcean X7S ist eine Variante des im letzten Jahr recht bekannten iOcean X7. Wir hatten das iOcean X7 im letzten Jahr bereits getestet, wo es nicht schlecht abschnitt, jedoch mit einigen Bugs zu kämpfen hatte. Die wohl bekannteste Macke des iOcean X7 war die extrem schlechte GPS Antenne. Es war nahezu kein Empfang möglich, und so gab es im Netz einige Lösungsansätze in Form einer selbst gebastelten Antenne. Später lieferte iOcean sogar kostenlose verbesserte Antennen aus.

Das iOcean X7S ist nun bereits eine Weile auf dem Markt und wir haben nun endlich auch einmal Zeit für einen Test des Geräts gefunden. Das iOcean X7S kommt nun mit einem MT6592 Octa Core Prozessor statt eines Quad Core Prozessors. Zur Verfügung gestellt wurde uns das iOcean X7S übrigens von unserem neuen Sponsor Vifocal.com. Ob iOcean auch das schlechte GPS verbessern konnte und ob das Gerät noch immer einen Kauf wert ist, erfahrt ihr in diesem Testbericht. Viel Spaß beim Lesen!

Unboxing

P1000699

Das iOcean X7S wird in exakt der selben Verpackung geliefert, wie auch schon das iOcean X7. Diese ist in Weiß gehalten, hat auf der Oberseite einen X7 Aufdruck und an der Seite das iOcean Logo. Interessanterweise wurde wie auch beim Xiaocai X9S hier an der Verpackung gespart, denn diese trägt noch immer die Informationen zum X7, statt des X7S. Auf den ersten Blick könnte man so meinen, dass man es mit einer falschen Lieferung zu tun hat, was aber nicht der Fall ist.

In der Verpackung befinden sich neben dem Smartphone und dem zugehörigen Akku noch ein blauer Silikonbumper, eine Bedienungsanleitung in Chinesisch und Englisch, Garantiedokumente, ein Netzteil mit deutschem Stecker, eine Schutzfolie und ein Micro USB Kabel in Weiß. Auf Kopfhörer hat iOcean verzichtet, was uns aber wie immer recht egal ist, da diese ja zumeist keinen guten Klang aufweisen.

Zwischenfazit: Der Lieferumfang entspricht größtenteils dem chinesischen Standard. Hier gibt es nichts zu meckern.

Design

Am Design hat iOcean beim X7S absolut nichts verändert. Das Gerät entspricht 1:1 dem "Ur-X7" mitsamt des gummiartigen Gehäusematerials. Ob dies nun negativ oder positiv zu bewerten ist, ist wohl Geschmackssache. Viele werden wohl mit der Dicke von 1cm nicht mehr so ganz zufrieden sein, uns persönlich hat das aber im Test nicht wirklich gestört. Die Dicke in Kombination mit der griffigen Gehäusestruktur lässt das Gerät gut und sicher in der Hand liegen. Wir haben hier übrigens die schwarze Version vorliegen, das Gerät ist aber auch in Weiß erhältlich.

Für alle die das iOcean X7 nicht kennen oder sich nicht mehr daran erinnern können, werfen wir einmal einen detaillierten Blick auf das Gehäuse. Auf der schwarzen Front finden wir hier oberhalb die Frontkamera, den Telefonhörer, die Sensoren und eine Status LED. Unter dem Bildschirm befinden sich drei weiße Soft Buttons für Menü, Home und Zurück ohne Hintergrundbeleuchtung. Soweit also bis auf die Status LED nichts Besonderes.

P1000701P1000702

Sehen wir uns das Gerät von der Seite an, so finden wir hier den typischen Aufbau der meisten Smartphones. Hier fällt auch erstmals das gummiartige Gehäusematerial auf, welches wie schon erwähnt für Griffigkeit sorgt. Links finden wir hier eine silberne Lautstärkewippe. Auf der unteren Seite sind ein Sprachmikrofon und ein Micro USB Anschluss angebracht. Rechts finden wir einen silbernen Ein- / Ausschalter. Oben ist dann noch ein Kopfhöreranschluss im 3,5mm Format auszumachen.

P1000703P1000704

P1000705P1000706

Umgedreht zeigt sich das iOcean X7S aufgeräumt und schlicht. Hier finden wir oberhalb die Rückkamera mit silbernem Metallrahmen und daneben den LED Blitz. Die Kamera ist beim iOcean X7S auffällig klein gehalten. Unterhalb finden wir ein iOcean Logo, sowie ganz unten einen kleinen Schlitz für den Medienlautsprecher des Geräts.

P1000708P1000709

Bei geöffneter Rückabdeckung blickt man schließlich auf einen Micro SD Slot, einen Micro SIM Slot und einen normalen SIM Slot, das Batteriefach und den eigentlichen Medienlautsprecher des Smartphones.

P1000711

Zwischenfazit: Das Design des iOcean X7S ist zwar nichts besonderes, wirkt aber dennoch nicht altbacken. Die Dicke von 1cm wird durch das geringe Gewicht von 134g und die gute Griffigkeit wieder kompensiert. Die Verarbeitungsqualität ist wie von iOcean gewohnt exzellent.

Display

P1000713

Das im iOcean X7S verwendete Panel ist unserer Meinung nach noch immer das Gleiche welches auch im iOcean X7 zum Einsatz kam. Zumindest hat sich hier an der Qualität nichts verändert, denn diese ist weiterhin exzellent. Es handelt sich um ein 5" IPS OGS Panel mit Full HD Auflösung. Dieses stellt alle Inhalte absolut scharf dar und bietet eine sehr gute Reaktionszeit ohne Nachzieheffekte. Kontrast und Farbwiedergabe könnten kaum besser sein und wirken sehr lebendig und trotzdem natürlich. Die Helligkeit ist sehr gut, auch bei automatischer Regelung. Außerhalb kann man das Display noch ausreichend gut ablesen. Pixel sind mit bloßem Auge nicht erkennbar.

P1000714

Die Blickwinkelstabilität ist exzellente und selbst bei extremen Winkeln zeigen sich keine Farbveränderungen. Die Helligkeit nimmt nur in minimalem Umfang ab.

P1000716P1000717

P1000718P1000719

Das Touchpanel reagiert sehr genau und das selbst wenn man so gut wie keinen Druck auf den Bildschirm ausübt oder mit zwei Fingern gleichzeitig arbeitet.

Zwischenfazit: Das Display des iOcean X7S lässt keine Wünsche offen und könnte kaum besser sein.

Hardware

Der im iOcean X7S verbaute Mediatek MT6592 8-Kern Prozessor mit 1,7GHz und der Mali 450MP Quad Core GPU in Verbindung mit den 2GB Arbeitsspeicher sorgen für einen spürbaren Geschwindigkeitszuwachs im Vergleich zum iOcean X7. Am deutlichsten spiegelt sich dies natürlich in den Benchmark Ergebnissen wieder.

Hier erreichte das iOcean X7S in unserem Test 26.246 Punkte im Antutu Benchmark und landet damit im Ranking genau zwischen dem HTC One und dem Samsung Galaxy S4. In 3D Mark wurden im Unlimited Benchmark 6.951 Punkte erreicht, im Extreme Benchmark 4.657 Punkte und im einfachen Ice Storm Benchmark 6.667 Punkte. Im GFX Bench Grafikbenchmark wurden 564 Punkte erreicht. Im Vellamo HTML5 Test wurden 2.005 Punkte, sowie im Metal Test 674 Punkte erreicht.

Im Praxiseinsatz ist die Systemperformance recht gut, jedoch scheint es bei der Software ein wenig an Optimierung zu mangeln, denn ab und an ruckelt es hier und da ein bisschen. Dies fällt vor allem beim Scrollen von Webseiten auf. Dennoch funktioniert aber Multitasking und auch das Surfen im Netz sehr gut, vor allem auch wegen der 2GB RAM.

Beim Spielen schlägt sich das iOcean X7S auch nicht schlecht. Dead Trigger 2, Real Racing 3, Asphalt 8 und Zombiewood liefen in unserem Test einwandfrei und auf höchsten Einstellungen nahezu ohne Ruckler. Das auf dem Gerät installierte Android 4.2.2 wurde ein wenig angepasst und man kann Designs für das System auswählen, genau wie bei den Zopo Geräten. China Apps sind nur wenige vorinstalliert. Die vorinstallierte Baidu Tastatur kann in den Einstellungen durch das Android AOSP Keyboard ersetzt werden.

Neu ist beim iOcean X7S die Möglichkeit der Gestensteuerung von Launcher, Gallerie und Browser. Diese funktioniert leider nicht wirklich gut und nur, wenn man den Sensor schon fast berührt. Wir haben diese daher gleich deaktiviert.

Zwischenfazit: Die Leistung des iOcean X7S geht in Ordnung, allerdings hätte die Software noch etwas besser optimiert werden können. Die Gestenkontrolle ist ein Feature das keiner braucht. Das hätte sich iOcean sparen und das Gerät etwas günstiger machen können.

Empfangs-, Sprach- und Audioqualität

In der Kategorie Empfangsleistung hat uns das iOcean X7S überzeugen können. Gerade 2G und 3G Empfang sind hier sehr gut und wir hatten im Test fast durchgehend volle Signalstärke. Sogar H+ Empfang war in den meisten Situationen möglich, was hier mit den meisten Geräten ein Problem darstellt. Die Sprachqualität beim Telefonieren ist klar und gut. Der WLAN Empfang bereitete uns im Test auch keine Schwierigkeiten. Im gesamten Haus kam es zu keinen Signalabbrüchen und auch draußen im Garten funktionierte der Empfang reibungslos. Auch Bluetooth funktionierte gut und ohne Störungen.

Im Gegensatz zum iOcean X7, funktioniert beim X7S auch der GPS Empfang reibungslos. Im Freien hatte das Gerät ohne Softwareanpassungen nach etwa 40 Sekunden einen Fix für 8 Satelliten und eine Genauigkeit von 3 Metern erreicht. Das ist gut und voll ausreichend für den Navigationseinsatz. Im Haus war auch vor dem Fenster leider keine Lokalisierung möglich.

Die Audioqualität des internen Lautsprechers ist recht gut. Musik wird klar und laut wiedergegeben, ohne zu übersteuern. Sogar eine Basswiedergabe ist hörbar, wenn natürlich auch nicht so stark wie bei High End Geräten. Die Audioausgabe über den Kopfhöreranschluss ist klar und sehr kraftvoll. Mit guten Kopfhörern wird hier jeder Spaß haben.

Zwischenfazit: In diesen Kategorien hat uns das iOcean X7S nicht enttäuscht. Vor allem, dass das GPS hier brauchbar ist hat uns erfreut.

Kamera

Die Kamera im iOcean X7S schießt Bilder mit einer maximalen Auflösung von 13 Megapixeln, wobei die native Auflösung vermutlich bei 12 Megapixeln liegt. Der Blendenwert ist f2.0. Leider hat sich aber die Bildqualität im direkten Vergleich mit dem iOcean X7 deutlich verschlechtert. Die Tiefenschärfe und auch die Schärfe bei Nah- und Makroaufnahmen lässt sehr zu Wünschen übrig. Auch kommt es recht schnell zu Bildrauschen. Bei Gegenlicht-Situationen versagt die Kamera oft vollends. Das ist sehr schade, da Farbwiedergabe und Kontrast im Grunde recht gut wären. Der interne LED Blitz taugt übrigens auch nichts. Bei Videoaufnahmen fehlt es auch an Tiefenschärfe, der Ton ist dabei aber sehr gut. Die Frontkamera taugt nur für Videochats und nicht für Selfies.

IMG 20140416_175417IMG 20140417_165749

IMG 20140417_170257IMG 20140417_170304

Zwischenfazit: Die Kamera des iOcean X7S hat uns leider sehr enttäuscht. Hier schaffen sogar wesentlich günstigere Smartphones teils bessere Ergebnisse.

Akku

Trotz des vergleichsweise hohen Preises verbaut iOcean im X7S leider nur einen 2.000mAh Akku. Wie bereits von vielen anderen Octa Core Smartphones mit Full HD Display und dieser Akkukapazität gewohnt, ist das nicht unbedingt ausreichend für alle Anwender. Man kommt zwar durchaus über den Tag, allerdings nur wenn man aufs Stromsparen achtet und auf Spiele verzichtet. Mehr als einen Tag werden aber wohl die Wenigsten schaffen. Die Ladezeit beträgt etwa 1,5 Stunden.

Akku Benchmark Ergebnisse

  • Standby: 125 Stunden
  • Musik: 4 Stunden
  • Video: 7 Stunden
  • Internet (Wi-Fi): 6 Stunden
  • Internet (3G): 4 Stunden
  • Sprechzeit (2G): 8 Stunden
  • Sprechzeit (3G): 4 Stunden
  • Spiele (2D): 2 Stunden
  • Spiele (3D): 1 Stunde
  • Lesen: 7 Stunden

Fazit

Für das iOcean X7S können wir nur eine bedingte Kaufempfehlung abgeben. Jeder der keinen Wert auf die Kamera legt, keinen großen Akku benötigt, dafür aber eine gute Empfangsleistung, Klangqualität und das iOcean X7 Design liebt, der kann hier guten Gewissens zugreifen. Wer allerdings längere Akkulaufzeit benötigt, auf eine gute Kamera angewiesen ist und auch Geld sparen will, der sollte sich nach einem anderen Gerät umsehen. Hier bekommt man für das gleiche Geld doch deutlich bessere Geräte.

Das iOcean X7S ist über unseren Partner Vifocal.com für 239,99 US Dollar erhältlich. Bezahlen könnt ihr dort auch mit PayPal.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 08. August 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/

Unterstütze CMM