Samsung Exynos 2200 mit AMD RDNA2 Grafik vorgestellt

samsung-exynos-2200

Im Sommer 2021 wurde bekannt, dass Samsung an einem Smartphone-SoC arbeitet, welches sich von den Standard ARM IP Grafikkernen verabschiedet und stattdessen auf AMD Grafik setzen soll. Hierfür sollte AMDs RDNA2 Architektur zum Einsatz kommen, welche auch die Basis der aktuellen Grafikkarten von AMD (RX6xxx Serie) und der aktuellen Generation von Sony und Microsoft Spielekonsolen (Xbox Series X und PlayStation 5) bildet.

Nun ist es so weit und Samsung hat den Chip der Öffentlichkeit präsentiert. Genannt wird er Exynos 2200 und wird voraussichtlich in der Galaxy S22 Familie in Europa zum Einsatz kommen. Der Samsung Exynos 2200 wird in einem 4nm EUV Prozess von Samsung selbst gefertigt und bietet eine 8-kernige CPU. Diese setzt sich aus vier Cortex A510 Kernen, drei Cortex A710 Kernen und einem Cortex X2 Kern zusammen und setzt somit auf die neue ARMv9 Architektur. Der Chip unterstützt UFS 3.1 Flash Speicher und LPDDR5 RAM.

Die Grafikeinheit im Samsung Exynos 2200 hört auf den Namen "Xclipse" und setzt wie ursprünglich angekündigt auf die AMD RDNA2 Architektur. Die GPU soll deutlich leistungsfähiger sein als die bisherigen GPUs auf ARM IP-Basis und Mobilgrafik auf Konsolen-Niveau ermöglichen. Was von diesem Versprechen tatsächlich eingehalten wird, bleibt natürlich abzuwarten. Laut Samsung bietet die Xclipse GPU im Exynos 2200 Unterstützung für VRS (Variable Rate Shading) und sogar Hardware Beschleunigung für Ray Tracing.

Abseits davon bietet der Samsung Exynos 2200 eine neue NPU, deren Leistung sich im Vergleich mit dem Vorgänger verdoppelt haben soll. Ein neuer Kamera-ISP unterstützt Sensoren mit einer Auflösung von bis zu 200MP und Kodierung von Videos mit HDR in 4k oder ohne HDR in 8k. Die integrierten Decoding Blöcke können Videos mit 4k und maximal 240fps dekodierten. 8k wird bis 60fps unterstützt. Encodiert wird in 4k mit maximal 120fps oder 8k mit maximal 30fps. Unterstützung für AV1 Hardware Beschleunigung ist vorhanden.

Laut Samsung befindet sich der Exynos 2200 bereits in Massenproduktion. Somit dürften schon in den kommenden paar Monaten Smartphones mit dem Chip im Handel erhältlich sein.

Quellen
Samsung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Dienstag, 31. Januar 2023

Sicherheitscode (Captcha)

Durch das Akzeptieren wirst du auf einen Service zugreifen, welcher von einem Drittanbieter für https://www.chinamobilemag.de/ bereitgestellt wird.