Mediatek Helio G90

helio-g90 Mediatek Helio G90 Serie

​Mediatek hat heute wie versprochen mit dem Helio G90 und dem Helio G90T seine ersten Chips für Mobile Gaming Anwendungen vorgestellt. Der Prozessor ist allerdings kein neuer High-End Chip, sondern soll eine vernünftige Gaming Leistung in die Mittelklasse bringen. Hierfür kombiniert Mediatek je vier Cortex A76 und Cortex A55 Kerne mit einem Maximaltakt von 2,05GHz mit einer Mali G76 3EEMC4 GPU die mit maximal 800MHz taktet. Gefertigt wird das SoC in einem 12nm Prozess. Der Chip bietet Unterstützung für bis zu 10GB LPDDR4X 2133MHz Dual Channel RAM, UFS 2.1 Speicher und Kamerasensoren mit 64MP oder 48MP bzw. 24MP + 16MP in einem Dualkamera Setup.

Als erster Mediatek Prozessor bietet der Helio G90 und G90T Unterstützung für HDR10 Inhalte. Wie üblich sind auch KI Beschleunigung und umfangreiche Wireless Fähigkeiten mit an Bord. Neben AC-WLAN bietet das SoC auch ein Cat12 LTE Modem mit bis zu 1Gbps, 3x Carrier Aggregation und 4x4 MIMO Unterstützung. Das WLAN Modul bietet außerdem die Möglichkeit sich mit zwei Netzwerken gleichzeitig zu verbinden, was die Zuverlässigkeit erhöhen kann.

Zusätzlich kommen Gamer in den Genuss einer verbesserten Touch Screen Ansteuerung, welche die Eingabeverzögerung drastisch reduzieren soll. Darüber hinaus bietet der Helio G90(T) intelligentes Ressourcen Management um stets die optimale Leistung zur Verfügung stellen zu können. Wann erste Smartphones mit dem Helio G90 oder G90T erscheinen werden ist noch unklar. Xiaomi hat aber bereits verlauten lassen, dass man "bald" ein entsprechendes Smartphone für den indischen Markt vorstellen möchte.

Starker Mittelklasse Chip

​Was die Leistung angeht, kann der Helio G90 mit der aktuellen Konkurrenz in der gehobenen Mittelklasse mithalten. Schon der Helio G90 ohne T erreicht im Antutu Benchmark rund 222.000 Zähler. Damit liegt er etwas über dem Snapdragon 730, welcher zum Beispiel schon im Xiaomi Mi 9T zum Einsatz kam. Der Kirin 810 von HiSilicon bzw. Huawei liegt mit 237.000 Punkten etwas darüber aber nicht weit entfernt.

Für den Wettbewerb ist das neue Angebot von Mediatek jedenfalls alles andere als schlecht. Immerhin haben nun auch die kleinen chinesischen Hersteller eine Option für einen leistungsfähigen Mittelklasse Chipsatz. Auf Prozessoren von Qualcomm können diese Hersteller für gewöhnlich nicht zurückgreifen, da sie nicht genügend Chips abnehmen können.

Quellen(n): Mediatek 1 / Mediatek 2


ChinaMobileMag ist Banner-frei. Mit einer kleinen Spende oder einem Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt ihr den weiteren Betrieb.

❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 20. August 2019

Sicherheitscode (Captcha)