Allwinner geht mit neuem Low-Cost-Chipsatz in die Massenproduktion

Allwinner geht mit neuem Low-Cost-Chipsatz in die Massenproduktion

Allwinner hat seinen neuen 64-bit-Chip für Tablets bereits auf CES und der HongKong Electronic Fair vorgestellt. Nun geht der A64 in Massenproduktion und setzt ein deutliches Ausrufezeichen.

Was tobt da für ein Kampf zwischen den Chip-Herstellern. Qualcomm, Mediatek aber auch Huawei und Samsung mit ihren Eigenproduktionen sorgten in den letzten Tagen und Wochen immer mal wieder für eine interessante Meldung. Immer schneller, performanter aber vor allem billiger. Getreu diesem Motto fährt Mediatek ja nun mittlerweile seit einigen Jahren ziemlich erfolgreich, Tendenz steigend. Eine Firma die zwar gefühlt schon immer am Markt ist, aber gleichzeitig immer ein wenig im medialen Hintergrund war, könnte nun zu ihrem großen Durchbruch gelangen: Allwinner. Bereits auf der CES und Electronics Fair in Hong Kong hat der Chip-Hersteller seinen neuen A64-Chipsatz vorgestellt, nun geht er in die Massenproduktion und wird damit sehr kurzfristig verwendbar sein.

Was aber ist so spannend an diesem Chip, dass es eine Meldung wert wäre? Nun, zum einen haben wir da einen Preis pro Chip von sage und schreibe 5$, zum anderen klingen die damit verbundenen Informationen über den Chip selbst sehr interessant. Der Chip soll wie von Allwinner bekannt, hauptsächlich in Tablets verbaut werden und von insgesamt 4 Cortex A53 Kernen angetrieben werden. Außerdem soll ein "Kaltstart" innerhalb von 9,9 Sekunden von statten gehen.

Allwinner-A64

Weitere interessante Informationen des A64:

  • Unterstützung für 4K Video Output, H.264/H.265 werden ebenfalls unterstützt
  • DRAM-Unterstützung für LPDDR2/LPDDR3/DDR3L
  • Bessere und schnellere Datenverarbeitung durch eMMC 5.0-Interface
  • Allwinner SmartColor 2.0 Display Technologie für eine bessere und lebendigere Farbwiedergabe
  • Optimierung für Android 5.1 und schneller Upgrade-Support bei OS-Update

Wie ihr seht, besitzt der neue A64 sehr gute Eigenschaften zu einem noch besseren Preis. Ich denke damit könnte dem etwas kriselnden Tablet-Markt ein wenig unter die Arme gegriffen werden. Wenn man bedenkt, dass alle kommenden A64-Tablets mit aktuellem Android 5.1 ausgeliefert werden, wird das sicherlich sehr gut ankommen. Auch wenn ich persönlich nicht die besten Erfahrungen mit Allwinner gemacht habe, kann ich mir doch vorstellen, dass dieser Chip eine ordentliche Leistung im mittleren Bereich erzielen kann. Warten wir mal ab wie viel die einzelnen A53-Kerne leisten können. In die Massenfertigung geht der Chip im Juni. 

Quelle: gizmochina


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 17. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)