ChinaMobileMag ist dank der muchen bannerfrei

Alles Wissenswerte zum Mediatek MT6797 aka Helio X20

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
Alles Wissenswerte zum Mediatek MT6797 aka Helio X20

Letzten Monat wurde bekannt, dass Mediatek an einem weiteren Chipsatz für Smartphones arbeitet, welcher erstmals auf die ARM Cortex A72 Architektur setzt und noch dazu mit satten 10 Rechenkernen ausgestattet sein wird. Mit diesem unter dem Codenamen "Helio X20" entwickelten Chip möchte man endgültig zum Konkurrenten Qualcomm vorstoßen und den high-end Bereich für sich erobern.

Zum Helio X20, welcher unter dem Namen MT6797 in Smartphones zum Einsatz kommen wird, gab es schon mehrmals durchgesickerte Informationen aus Presse-Konferenzen auf denen Mediatek für den neuen Chip warb. Dadurch wurde unter anderem bekannt, wie sich die Architektur des neuen Chips zusammensetzen wird. Nun ist jedoch ein neues Bild aufgetaucht, welches das gesamte Datenblatt des MT6797 zeigt und die Spezifikationen gleichzeitig mit dem Snapdragon 810 vergleicht. Dadurch kann man sich ein Überblick über die Vor- und Nachteile des neuen Chips verschaffen.

Was schon aus vorherigen Leaks bekannt war, wird auch hier wieder bestätigt: Die Architektur des MT6797 setzt sich aus drei Clustern zusammen und stellt damit eine Verbesserung der big.LITTLE Architektur da, auf welche der Snapdragon 810 setzt. Mediatek setzt auf vier A53 Kerne mit 1,4GHz, vier A57 Kerne mit 2GHz und zwei A72 Kerne mit 2,3 bis 2,5GHz. Vermutlich wird es also wieder zwei Varianten des Chips geben: Einen MT6797 und einen MT6797T. Viele fragen noch immer nach dem Sinn von 10 Rechenkernen in einem Chipsatz für Smartphones und machen sich Sorgen um den Energieverbrauch. Hier ist es jedoch wichtig zu wissen, dass die große Anzahl an Kernen keineswegs nur dazu dient, die Performance zu verbessern. Die verschiedenen Rechenkerne leisten einen wichtigen Beitrag zur Energieeffizienz, sodass man unterm Strich sogar weniger Energie verbrauchen wird als bei reinen Multi-Core Chips die auf Kerne derselben Architektur setzen. In diesem Artikel wurde darauf schon genauer eingegangen.

Eine wichtige Frage die bisher noch unbeantwortet blieb ist, welche GPU im Mediatek MT6797 zum Einsatz kommen wird. Gerade in diesem Bereich hatte Mediatek im Vergleich zur Konkurrenz oft noch das Nachsehen. Dies dürfte sich aber mit der Helio X20 Architektur ändern. Mediatek wird mit diesem Chip auf eine Mali T880 GPU mit vier Clustern setzen. Ein einzelnes Cluster bietet dabei im Vergleich zum Vorgänger (Mali T760) eine um bis zu 80% gesteigerte Performance bei 40% mehr Energieeffizienz. Man wird hier also nicht nur mit einer deutlich verbesserten Grafikleistung rechnen können, welche der des Snapdragon 810 nahe kommt, sondern mit einer weiter gesteigerten Energieeffizienz, welche im Zusammenspiel mit der neuen Tripple-Cluster Architektur des Prozessors für deutlich bessere Akkulaufzeiten sorgt. So kann man bis zu einem gewissen Grad die Einschränkungen kompensieren, welche sich durch immer dünnere Geräte in Bezug auf die Kapazität der Akkus ergeben.

Doch wo liegen nun die Unterschiede zum Snapdragon 810, außer in einer etwas höheren Geschwindigkeit der CPU an sich? Nun, Mediatek wird hier wieder stark auf Kosteneffizienz setzen. Aus diesem Grund verzichtet man auf gewisse Features die ein Snapdragon 810 zwar bietet, die aber eigentlich nicht wirklich nötig sind (Stichwort "Nice-To-Have-Features"). Dazu gehört zum Beispiel das Fehlen der Unterstützung für LPDDR4 Speicher mit 1.600MHz. Stattdessen wird der MT6797 / Helio X20 weiterhin nur LPDDR3 Speicher mit 933MHz inkl. Dual-Channel unterstützen. Auch bei der Displayunterstützung gibt es Abstriche. Das Maximum das der MT6797 ansteuern kann sind 2k Panels, also eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel aka WQXGA. Außerdem können 1080p Panels mit 120Hz angesteuert werden. Beim Snapdragon 810 fehlt die Unterstützung für 120Hz, dafür können aber Bildschirme mit Auflösungen von bis zu 3.840 x 2.160 Pixel angesteuert werden. Richtig: Braucht man im Normalfall nicht wirklich, und genau deshalb fehlt dem MT6797 die Unterstützung dafür. In meinen Augen ein richtiger Schritt im Sinne der Kosteneffizienz.

Punkten kann der Snapdragon 810 dafür in anderen Bereichen. Wie schon mit dem MT6795 legt Mediatek verstärkt Wert auf spezielle Kamera-Features, welche die Konkurrenz in den Schatten stellen sollen. Dazu gehört auch hier Unterstützung für Super Slow Motion (480fps bei 1080p), die Aufnahme von HDR Videos mit 4k Auflösung und Unterstützung von Native3D 2.0. Zur Aufnahme von 4k Videos wird der H.265 Codec mit 30fps verwendet. Sensoren werden mit bis zu 25 Megapixel unterstützt, was deutlich mehr als beim Snapdragon 810 (21MP) ist. Auch bei der Video-Decodierung stellt man sich mit der Unterstützung von 4k Videos bis 30fps und den Codecs H.265, H.264 und VP9 breit auf. Auf Seite der Konnektivität wird der Chipsatz integrierte Unterstützung für ac WLAN, Bluetooth, FM Empfang, GPS, GLONASS, Beidou und ANT+ bieten. Lediglich bei LTE hinkt man Qualcomm noch hinterher, denn statt Cat-9 LTE setzt Mediatek hier noch auf Cat-6 LTE, was aber zum jetzigen Stand des LTE Ausbaus ohnehin unerheblich ist. Beide Chipsätze werden übrigens in einem 20nm Prozess gefertigt. Bisher setzte Mediatek noch auf 28nm.

Wie ihr seht, wird Mediatek mit dem MT6797 einen richtig guten Chipsatz auf den Markt bringen, von dem man davon ausgehen kann, dass er auch in zahlreichen Mainstream Geräten zum Einsatz kommen wird. Bei entsprechenden Preisen könnte er auch in chinesischen Mittelklasse Smartphones ab dem Frühjahr 2016 zum Einsatz kommen und damit für eine weitere Verschiebung der Preisstruktur sorgen, so wie das in diesem Jahr schon einmal der Fall war, als die MT6732 und MT6752 Chips populär wurden. Es bleibt wie immer spannend am Markt und das ist auch gut so. Ich für meinen Teil bin schon gespannt wie Qualcomm auf den Helio X20 reagieren wird. Qualcomm selbst ist ja bekannt dafür gegen Multi-Core Chips zu wettern, zieht aber trotzdem immer wieder nach - das Warum dürfte ja klar sein: Es bringt eben doch was!

Quelle: Mobile-dad

 


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 20. Oktober 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/