Werbung

Alldocube X Crowdfunding startet bald

alldocube-x

Die Tablet Marke "Cube" sollte jedem ein Begriff sein, der sich schon seit längerer Zeit mit China Technik beschäftigt. Hinter dem Begriff steckt der Hersteller Alldocube, welcher schon extrem lange Tablets baut und seine Produkte nicht nur zum Export fertigt, sondern auch in China vertreibt. Mittlerweile hat man den Namen Cube fallen gelassen und vertreibt seine Geräte direkt under dem Namen "Alldocube".

Wie Cube heute in einer Pressemitteilung angekündigt hat, verfolgt das Unternehmen Pläne, international bekannter zu werden. Laut Cube verkauft man in China mittlerweile 300.000 Geräte pro Monate, was für ein doch eher kleineres Unternehmen ein ansehnlicher Erfolg ist. Um international bekannter zu werden, will sich Alldocube nun eines Werkzeugs bedienen, welches auch verschiedene andere Hersteller aus China erfolgreich nutzen: Crowdfunding.

Per Indiegogo will man deshalb ein neues Tablet per Crowdfunding finanzieren, dessen Beschreibung sich auf dem Papier durchaus interessant ließt. Das "Alldocube X" soll nämlich mit einem Super AMOLED Display ausgestattet werden. Das alleine ist schon ein Merkmal, welches man bei China Tablets für gewöhnlich nicht findet. Doch es wird noch interessante. Der 10,5 Zoll große Display soll zudem mit 2560 x 1600 Pixel auflösen und Unterstützung für den DCI-P3 Farbraum sowie HDR bieten. Ebenso interessant ist das Design. Nur 6,9mm soll das Tablet dünn sein und dabei vollständig aus Metall bestehen. Zudem soll es über einen seitlichen Fingerabdruck Sensor verfügen.

Liebhaber von Windows Tablets werden allerdings enttäuscht. Das Alldocube X soll mit Android Oreo ausgestattet werden, wobei als Prozessor ein MT8176 6-Kern Prozessor zum Einsatz kommt. Diesem stehen 4GB RAM und 64GB Speicher zur Seite. Das deutet darauf hin, dass das Alldocube X nicht viel mehr als 220€ kosten wird. Mit Strom versorgt wird das Tablet von einem 8.000mAh Akku der mit Mediateks Pump Express Plus Fast-Charging schnell wieder aufgeladen wird.

Wann die Crowdfunding Kampagne für das Alldocube X auf Indiegogo startet, ist noch unbekannt. Man kann sich aber schon auf der Alldocube Webseite für den Newsletter anmelden.

Quellen
Alldocube

Werbung

 

Kommentare 1

Tino Birth am Mittwoch, 11. Juli 2018 20:27

Höhrt sich echt interessant an, da werde ich mir echt überlegen bei der Kampagne mitzumachen. Von den Specs her sollte die Leistung für mich reichen. Jedoch bei der Akkugrösse und den Geräteabmassen bin ich eher skeptisch. Ansonsten sollte das Teil schon recht vernünftig sein. Werde eure Berichte darüber weiter verfolgen und die Indigogo Kampagne im Auge behalten.

Gruß Tino

Höhrt sich echt interessant an, da werde ich mir echt überlegen bei der Kampagne mitzumachen. Von den Specs her sollte die Leistung für mich reichen. Jedoch bei der Akkugrösse und den Geräteabmassen bin ich eher skeptisch. Ansonsten sollte das Teil schon recht vernünftig sein. Werde eure Berichte darüber weiter verfolgen und die Indigogo Kampagne im Auge behalten. Gruß Tino
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 18. Juli 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung