RedmiBook 14 vorgestellt

redmibook-14 RedmiBook 14

Xiaomi ist nun seit geraumer Zeit auch Notebook Hersteller. Nun stößt allerdings auch die seit Jahresanfang eigenständige Tochtermarke Redmi dazu. Unter dem Namen RedmiBook gibt es ab sofort auch Notebooks der Marke. Diese sollen trotz guter Ausstattung besonders erschwinglich sein, was sich ja wie ein roter Faden durch das gesamte Redmi Sortiment zieht. Das RedmiBook 14 ist das erste Modell welches der Hersteller im Angebot hat und basiert auf den aktuellen Mi Notebook Air 13 Laptops von Xiaomi, allerdings in etwas abgewandelter Form.

Im RedmiBook 14 kommt, wie der Name schon vermuten lässt, ein etwas größeres 14 Zoll Display zum Einsatz. Dieses bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und eine Helligkeit von 250 Nits. Es handelt sich um ein IPS Panel mit stabilen Blickwinkeln von bis zu 178°. Im Gegensatz zu den Mi Notebooks kommt das RedmiBook 14 mit einem matten Display daher, welches Spiegelungen reduziert, dafür allerdings etwas weniger brillant wirkt.

Beim Design muss man keine Abstriche machen, denn auch wenn das RedmiBook 14 relativ preiswert ist, setzt der Hersteller auch hier auf ein Vollmetall-Design. Das gesamte Gehäuse besteht mit Ausnahme der Display Einfassung aus Aluminium, was dem Gerät einen wertigen Touch verleiht. Die Formgebung orientiert sich eindeutig an Apple's MacBook Pros, ist aber nicht ganz so schlank. Die Tastatur kommt ohne Hintergrundbeleuchtung aus, das Precision Trackpad ist mit 107 x 65mm relativ groß.

Das RedmiBook 14

Werbung​

Das RedmiBook 14 bietet insgesamt drei USB Typ-A Anschlüsse von denen zwei mit USB 3.1 Gen 1 und einer mit USB 2.0 arbeitet. Hinzu kommt ein 3,5mm Port für Kopfhörer oder ein Mikrofon sowie eine HDMI Schnittstelle zum Anschluss eines externen Bildschirms, wobei dieser nur HDMI 1.4 unterstützt und damit maximal 30Hz bei 4k Auflösung bietet. Um die Stromversorgung kümmert sich ein recht großer 46 Wattstunden Akku. Zum Aufladen wird ein 65W Netzteil mitgeliefert. Laut Xiaomi wird der Akku in nur 35 Minuten auf 50% geladen. Das RedmiBook 14 soll bis zu 10 Stunden Videowiedergabe oder 11 Stunden Surfen durchhalten. Das Laptop bietet darüber hinaus zwei 1,5 Watt Lautsprecher mit DTS Unterstützung und dem Realtek ALC256M Codec. Auf eine Webcam verzichtet Xiaomi, was allerdings die wenigsten stören dürfte, da diese in den meisten Laptops ohnehin zu nichts zu gebrauchen ist. Wer eine ordentliche Webcam braucht, hängt sich diese per USB an den Rechner. Ein Stereo Mikrofon Array ist natürlich trotzdem verbaut und intelligenterweise über dem Bildschirm positioniert. Für den Netzwerkzugriff sorgt eine Dual Band AC-WLAN Karte von Intel mitsamt Bluetooth 5.0 Unterstützung.

RedmiBook 14
Varianten, Leistung & Preise

​Das RedmiBook 14 kommt mit relativ aktuellen Prozessoren der Whiskey Lake Generation daher, wobei die Kunden zwischen Core i5 und Core i7 Chips wählen können. Der Hersteller spendiert dem Laptop darüber hinaus eine dedizierte GPU, die Nvidia MX250. Diese bietet allerdings kaum einen Mehrwert, da hier die Varainte mit 10 Watt TDP zum Einsatz kommt. Diese ist kaum leistungsfähiger als die im Prozessor integrierte Grafik. Relativ knapp bemessen ist leider der DDR4 RAM, welcher nur 8GB Kapazität bietet. Knapp deshalb, weil ein Aufrüsten nicht möglich ist. Der Arbeitsspeicher ist fest auf dem Mainboard verlötet. Tauschen kann man im RedmiBook 14 nur die SSD. Leistungstechnisch siedelt sich das RedmiBook 14 im unteren Mittelfeld an und lässt sich am besten als sehr performante Surf- und Office Maschine bezeichnen. Wer Videoschnitt betreiben oder gar zocken möchte, der sollte sich nach einem Laptop mit einer potenteren Grafikkarte und mehr RAM umsehen. Für wenig anspruchsvolle Bildbearbeitung und die Erkundung des WWW bietet das RedmiBook 14 allerdings mehr als genug Leistung und ist dabei noch recht erschwinglich.

​Variante 1 ​Variante 2 ​Variante 3
​Prozessor ​Intel Core i7-8565U
1,8GHz - 4,6GHz
4 Kerne 8 Threads
​Intel Core i5-8265U
1,6GHz - 3,9GHz
4 Kerne 8 Threads
​​Intel Core i5-8265U
1,6GHz - 3,9GHz
4 Kerne 8 Threads
​Grafik​Intel UHD Graphics 620
Nvidia GeForce MX250
2GB GDDR5 VRAM
​​Intel UHD Graphics 620
Nvidia GeForce MX250
2GB GDDR5 VRAM
​​Intel UHD Graphics 620
Nvidia GeForce MX250
2GB GDDR5 VRAM
​RAM​8GB DDR4 2400MHz Dual-Channel​​8GB DDR4 2400MHz Dual-Channel​​8GB DDR4 2400MHz Dual-Channel
​SSD​512GB M.2 SATA 3 SSD​512GB M.2 SATA 3 SSD256GB M.2 SATA 3 SSD
Geekbench ScoreSingle Core: ca. 5000
Multi Core: ca. 14600
Single Core: ca. 4400
Multi Core: ca. 13300
​Single Core: ca. 4400
Multi Core: ca. 13300

​Das RedmiBook 14 wird in China ab dem 1. Juni erhältlich sein. Die große Variante mit Core i7 Prozessor kostet dort 4999 Yuan bzw. umgerechnet rund 648€. Das mittlere Modell mit Core i5 Prozessor kostet nur noch 4299 Yuan bzw. 557€. Wer sich mit nur 256GB SSD Speicher zufrieden gibt, muss nur noch 3999 Yuan auf den Tisch legen. In Euro sind das dann nur noch 518€. Insgesamt ist das RedmiBook 14 also preislich ganz interessant, jedoch muss man abwarten, was die Geräte im Import kosten werden bzw. was Xiaomi in Europa verlangt, sofern man das RedmiBook international anbieten möchte.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 21. Oktober 2019

Sicherheitscode (Captcha)