Anmelden

Meizu E2 vorgestellt

Anzeige:
meizu-e2-2

Das Meizu E2 war in den vergangenen Wochen immer wieder Teil der Gerüchteküche und Opfer von Leaks. Meizu Fans dürften auf das Gerät besonders neugierig sein, da es über ein neues Design verfügen soll. Nun ist es soweit: Das Meizu E2 wurde vorgestellt und mit dem Launch hat sich auch das Design bestätigt, welches wir gestern schon auf geleakten Bildern bewundern durften.

Das neue Design

Meizu Smartphones verfügen größtenteils über eine einheitliche Designsprache. Dem einen mag das langweilig vorkommen, andere wiederum schätzen es. Doch etwas Abwechslung schadet nie, und so hat man sich mit dem Meizu E2 mal wieder etwas Neues einfallen lassen.

Das Meizu E2 verfügt über ein schickes Unibody-Metallgehäuse, welches in den Farben Obsidian Black, Champagne Gold und Moonlight Silver zu haben sein wird. Das Design ist mit 7,5mm sehr schlank gehalten.

Auffällig ist das veränderte Kamera Layout. Bei Meizu Smartphones sitzen die Kameramodule meistens mittig, doch beim Meizu E2 sitzt das Modul von hinten betrachtet in der oberen linken Ecke.

Etwas völlig Neues ist jedoch die Art wie man den LED Blitz in das Gehäuse eingepasst hat. Statt auf eine runde Anordnung zu setzen, wird der Dual Tone LED Blitz als gerade Linie direkt in die obere Antennenlinie eingebettet. Ganze vier LEDs stecken in dem Blitz - je zwei LEDs pro Farbe.

Die Front bleibt dagegen unverändert und zeigt sich in typisch schlichter Meizu-Optik. Der übliche Home Button ist auch wieder mit am Start, eingerahmt mit einem Metallring, passend zur Gehäusefarbe.

Mediatek inside

Doch wie steht es um die Ausstattung? Wie in allen aktuellen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones von Meizu, steckt auch im Meizu E2 wieder ein Chip von Mediatek. Diesmal setzt man auf den Helio P20, welcher sich in unseren Tests bisher als erfreulich performant erwiesen hat. Der Chip arbeitet recht effizient und schafft auch aktuelle Spiele mit ordentlicher Framerate.

Der Chip befeuert ein 5,5" Full HD LCD Display mit 450cd/m² Helligkeit und wird von wahlweise 3GB oder 4GB RAM sowie 32GB oder 64GB Speicher unterstützt. Für die Stromversorgung setzt man im Meizu E2 auf einen 3.400mAh Akku, welcher mit 18W Fast-Charging geladen wird.

Die Kamera Hardware setzt sich aus einer nicht näher spezifizierten 13MP Hauptkamera mit PDAF Autofokus und f/2.0 Blende, sowie einer 8MP Frontkamera zusammen.

Weitere Merkmale des Meizu E2 sind ein Fingerprint Scanner (mTouch) im Home Button, Dual SIM Unterstützung, a/b/g/n-WLAN und Bluetooth 4.2.

Leider wird das Meizu E2 China exklusiv sein und nicht auf den restlichen von Meizu abgedeckten Märkten verfügbar sein. Das merkt man auch daran, dass das Meizu E2 mit YunOS statt einem normalen Android läuft. Der Preis in China liegt bei 177€ für das 32GB und 218€ für das 64GB Modell. Ab dem 29. April geht das Smartphone in China in den Verkauf.

Quelle(n):

Technische Daten

  • 3.400mAh
  • Mediatek Helio P20
  • 32GB / 64GB
  • 3GB / 4GB
  • 13MP, PDAF
  • 8MP
  • 5,5" 1920 x 1080 LCD
  • Meizu E2
  • 全网通(公开版、移动版、电信版)
    移动 4G TD-LTE
    联通/电信 4G TD/FDD-LTE
    移动 3G TD-SCDMA
    联通 3G WCDMA
    电信 3G EVDO
    移动/联通 2G GSM
    电信 2G CDMA
  • Ja
  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Ja (18W mCharge)
  • Flyme OS auf YunOS-Basis
  • Ja
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 27. Juni 2019

Sicherheitscode (Captcha)