Launch: Meizu M15

Anzeige:
meizu-m15-cover Meizu M15

Meizu hat heute mit der 15er Serie drei neue Smartphones vorgestellt. Das Mittelklasse und High-End Gerät haben wir bereits vorgestellt. Nun zeigen wir euch noch das Meizu M15, welches sich ebenfalls in der Mittelklasse ansiedelt und das untere Ende der 15er Serie darstellt. Was das Design betrifft, unterscheidet sich das Meizu M15 deutlich von seinen großen Geschwistern. Zwar sind die Grundzüge sowohl auf der Front als auch der Rückseite identisch, doch das Design gibt sich insgesamt zurückhaltender. Das Metall kommt beim Meizu M15 in einem matten Finish daher und die Antennenlinien haben kein Muster spendiert bekommen. Die Farbauswahl unterscheidet sich auch. Das Meizu M15 ist neben Schwarz und Gold auch in einem schicken Rot erhältlich. Mit 143,62 x 72,38 x 7,45mm ist das Meizu M15 etwas dicker und minimal größer als das Meizu 15. Das Gewicht ist mit 145g jedoch geringer.

Meizu M15 Front

Meizu M15
LCD statt AMOLED

​Bei der Hardware Ausstattung gibt es auch abseits vom Prozessor Unterschiede. So kommt das Meizu M15 anders als seine Geschwister mit einem LCD Display daher. Die Bildschirmdiagonale beträgt hier 5,46 Zoll und die Auflösung 1920 x 1080 Pixel. Das Display verfügt über ein Kontrastverhältnis von 1300:1 und eine maximale Helligkeit von 500 Nits, was für eine gute Lesbarkeit unter Sonnenlicht sorgen sollte.

Als Prozessor setzt man im Meizu M15 auf einen Snapdragon 626 mit 8 Kernen und einem Takt von 2,2GHz sowie einer Adreno 506 GPU. Flankiert wird dieser von 4GB RAM und 64GB Speicher. Wahlmöglichkeiten gibt es hier nicht, es ist also nur ein Modell verfügbar. Im Antutu Benchmark sollte diese Kombination um die 67.000 Punkte erzielen. Damit siedelt sich das Meizu M15 nach derzeitigem Maßstab eher im unteren Segment der Mittelklasse an.

Werbung​

Wie auch seine Geschwister kommt das Meizu M15 mit dem neuen, runden mTouch Home Button mit integriertem Fingerabdruck-Sensor daher. Zudem gibt es auch hier das neue haptische Feedback System namens mEngine. Dieses basiert wie die Apple Taptic Engine auf einem Linearmotor und erzeugt so ein kraftvolles und definiertes Feedback, mit dem sich auch das Gefühl eines echten Buttons simulieren lässt.

Als Betriebssystem läuft auf dem Meizu M15 ebenfalls das neue Flyme 7. Für die Stromversorgung der Hardware kommt ein 3.000mAh Akku zum Einsatz. Dieser wird im Gegensatz zu den Geschwistern jedoch "nur" mit mCharge 3.0 geladen, was maximal 18W Ladeleistung liefert. Genutzt wird ein USB Typ-C Anschluss. Ein 3,5mm Anschluss ist auch hier mit am Start. Bei Wiedergabe über die internen Lautsprecher bietet das Meizu M15 Stereo Klang.

In Sachen Konnektivität sieht es beim Meizu M15 leider genauso mau aus wie beim Meizu 15 / Plus. Band 20 LTE fehlt (vorerst?) auch hier und es kommt noch Bluetooth 4.2 zum Einsatz. NFC gibt es auch nicht. Im WLAN muss man ohne den AC-Standard leben. Hier wird nu a/b/g/n-WLAN unterstützt.

Statt einer Dual Kamera kommt im Meizu M15 ein einzelner Sensor zum Einsatz - immerhin jedoch mit dem Halo Blitz der aus 10 LEDs besteht. Als Sensor nutzt Meizu einen Sony IMX362 mit 12MP und f/1.9 Blende, welcher Dual Pixel Autofokus unterstützt. Die Frontkamera ist identisch mit den anderen Modellen: f/2.0 Blende und eine Auflösung von 20MP.

Meizu M15
Preis & Verfügbarkeit

Das Meizu M15 wird wie seine besser ausgestatteten Geschwister in China ab dem 29. April an den Start gehen. Der Preis für das Smartphone liegt bei 1699 Yuan, was derzeit umgerechnet etwa 219€ entspricht.

Quelle(n):

Technische Daten

  • 3.000mAh
  • Qualcomm Snapdragon 626
  • 64GB
  • 4GB LPDDR3
  • 12MP Sony IMX362 f/1.9 Dual Pixel AF
  • 20MP f/2.0
  • 5,46" LCD (1920 x 1080) 500 Nits
  • Meizu M15
  • 2G: GSM B2 / B3 / B5 / B8
    2G: CDMA BCO
    3G: WCDMA B1 / B2 / B5 / B8
    3G: TD-SCDMA B34 / B39
    4G: TD-LTE B34 / B38 / B39 / B40 / B41
    4G: FDD-LTE B1 / B3 / B5 / B8
    WLAN 802.11a/b/g/n
    Bluetooth 4.2
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS
  • Dual Nano SIM
  • Nein
  • Nein
  • mCharge 3.0 (18W)
  • Flyme 7
  • Ja (mTouch Front)
  • USB Typ-C, 3,5mm Anschluss, mEngine
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 17. Juni 2019

Sicherheitscode (Captcha)