ℹ️ Wir sind dank Telefonica O2 Banner-frei

Xiaomi Mi 10T Testbericht

ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Unterstütze uns mit einer Spende oder einem Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress. Vielen Dank!

xiaomi-mi-10t Das Xiaomi Mi 10T im Test

Einleitung

Xiaomi hat mittlerweile einige Smartphones auf Basis des Snapdragon 865 im Angebot. Eines der neueren Geräte in dieser Kategorie ist das Xiaomi Mi 10T. Hierbei haben wir es mit einer günstigeren Alternative zum Mi 10 / Mi 10 Pro zu tun, welche als Highlight ein 144Hz Display zu bieten hat. Dafür muss man allerdings auf AMOLED Technik verzichten. Stattdessen kommt das Xiaomi Mi 10T mit einem LCD Display daher. Ob sich das Chinahandy trotzdem lohnt, klären wir in diesem Testbericht. Einen Video-Test gibt es hier.

Zum Zeitpunkt des Tests war das Xiaomi Mi 10T bei chinesischen Händlern für ab 380€ und in Europa für ab 410€ zu haben. Xiaomi selbst verkauft das Smartphone in Europa für ab 499€. Alternativ gibt es das Xiaomi Mi 10T auch als Pro Version. Diese bietet eine 108MP statt 64MP Hauptkamera, optische Bildstabilisierung und kostet bei Xiaomi in Europa ab 580€. Bei chinesischen Händlern ist das Modell rund 100€ günstiger.

Verpackung & Lieferumfang

Das Xiaomi Mi 10T kommt in einer vergleichsweise schlichten Box daher. Sie zeigt sich komplett weiß und verzichtet auf eine Abbildung des Smartphones. Somit findet man hier nur den Produktnamen, ein Mi Logo und ein paar Eckdaten auf der Rückseite. Im Inneren findet man neben dem Smartphone eine transparente Schutzhülle, eine SIM Nadel, die Dokumentation, einen USB-C auf 3,5mm Adapter und natürlich das USB-C Ladekabel sowie den Fast-Charger mitsamt deutschem Stecker. Auf dem Xiaomi Mi 10T befindet sich ab Werk eine Schutzfolie, welche wir für den Test entfernt haben. Das Unboxing Video könnt ihr euch hier ansehen.

Design & Verarbeitung

Materialien Rahmen: Metall
Rückseite: 3D Gorilla Glass 5
Front: Gorilla Glass 5
Gewicht216g (Mi 10T) | 218g (Mi 10T Pro)
Abmessungen165,1 x 76,4 x 9,33mm (13mm mit Kamera-Buckel)

Grundsätzlich ist das Xiaomi Mi 10T ein wunderschönes Smartphone und bedient sowohl Fans von glänzenden als auch matten Glasrückseiten. Das Smartphone ist in den Farben Silber und Schwarz erhältlich, wobei das schwarze Modell eine glänzende Rückseite hat, das uns vorliegende silberne Modell die matte Rückseite. Der Rahmen besteht aus sehr dickem Metall, wirkt entsprechend hochwertig und gibt dem Xiaomi Mi 10T einiges an Stabilität. Passend zur Farbe der Rückseite ist der Rahmen entweder schwarz oder silber, ist jedoch bei beiden Varianten mit einem glänzenden Finish versehen.

Wer das Xiaomi Mi 10T ohne Schutzhülle nutzen will, sollte zur silbernen (matten) Variante greifen. Das matte Glas ist einfach deutlich weniger Anfällig für Kratzer und auch Abdrücke sind hier so gut wie nicht zu sehen. Zudem sieht das Finish wirklich klasse aus, wobei das natürlich Geschmackssache ist. Das "eisig" wirkende Silber sieht einfach klasse aus und zeigt je nach Lichteinfall eine Tendenz ins Bläuliche, wodurch ein interessantes Lichtspiel entsteht.

Es gibt aber auch Punkte, welche uns am Xiaomi Mi 10T überhaupt nicht gefallen. Der wichtigste Punkt ist ganz klar das Kamera Modul auf der Rückseite. Bei Xiaomi stehen diese ja gerne mal etwas weiter heraus, doch das Xiaomi Mi 10T treibt das ganze auf die Spitze. Mehr als 3mm ragt das Modul aus der Rückseite hinaus und ist dabei noch nichtmal mittig platziert. Liegt das Smartphone auf einem Tisch, sieht das ganze extrem schief auf und beim Versuch es zu bedienen, entsteht ein deutliches Wackeln. Noch störender ist jedoch, dass das Kameramodul gerne mal auf dem Zeigefinger aufliegt (je nachdem wie man das Smartphone hält). Auf Dauer ist das schmerzhaft, da die Kante des Moduls relativ "scharf" ausfällt. Insgesamt also eine ziemlich unbequeme Sache.

Ein weiterer Punkt der uns beim Xiaomi Mi 10T wie bei vielen anderen Xiaomi Geräten gestört hat, ist die Platzierung der Lautstärketasten über dem Power Button. Bei einhändiger Bedienung ist die Wippe kaum zu erreichen und man muss umgreifen. Eine Platzierung der Tasten auf der gegenüberliegenden Seite wäre die deutlich bessere Wahl gewesen.

Display

Größe 6,67"
Auflösung 2400 x 1080
Technologie144Hz IPS OGS LCD 500 Nits / 650 Nits
VRR: 30 Hz / 48 Hz / 50 Hz / 60 Hz / 90 Hz / 120 Hz
Farbraum: NTSC 96% / DCI-P3 98% (JNCD≈0.39, Delta E≈0.63)
HDR10(+)
Anzahl Berührungspunkte10
Gehärtetes GlasGorilla Glass 5
Anti Fingerabdruck BeschichtungJa

Beim Xiaomi Mi 10T und auch dessen Pro Variante muss man leider auf ein AMOLED Display verzichten. Stattdessen wird ein "klassisches" LCD Display verbaut, welches zum Ausgleich immerhin eine sehr hohe Bildfrequenz von satten 144Hz zu bieten hat. Zusätzlich unterstützt das Display VRR (Variable Refresh Rate) und kann sich so an Inhalte mit unterschiedlicher Bildrate anpassen. Das ganze funktioniert auch wirklich gut und selbst bei 144Hz ist das Xiaomi Mi 10T schnell genug um das Display mit 144fps zu versorgen, was für ein superflüssiges Nutzungserlebnis sorgt. Vor allem beim Scrollen merkt man die 144Hz deutlich, nicht nur weil alles so flüssig wirkt, sondern auch weil der Inhalt scharf bleibt und nicht zu sehr verschwimmt.

Trotzdem sind wir unterm Strich mit dem Display im Xiaomi Mi 10T nicht ganz zufrieden. Wenn man schon auf AMOLED Technik verzichtet, sollte ein entsprechend hochwertiges LCD Panel verbaut sein. Das ist hier allerdings nicht der Fall. Der Bildschirm sieht aus wie von einem Budget Smartphone. Die Farben und Bildqualität sind zwar gut, doch hat das Display massiv mit Schattenbildung zu kämpfen. Das fällt sowohl am Bildschirmrand aber auch um die Punch Hole Kamera auf. Vor allem auf hellem Hintergrund wirkt das Display einfach nicht homogen, was für einen "billigen" Beigeschmack sorgt. In der Preisklasse ist das echt enttäuschend.

Beim Touch Screen wurde leider auch gespart, wobei das "leider" hier relativ zu betrachten ist. Gleich vorweg: Der Touchscreen ist gut und leistet sich keine groben Schwächen. Er reagiert einwandfrei und präzise. Schnelles Schreiben ist also kein Thema, genau wie feine Bewegungen. Auch Gorilla Glass 5 ist am Start und hat im Test keine Beschädigungen davongetragen. Fingerabdrücke lassen sich zögerlich nieder und sind einfach abwischbar.

Die bemängelte Schwäche liegt an anderer Stelle: es gibt keine 240Hz Abtastrate. Warum das so ist, können wir nicht nachvollziehen. In Verbindung mit einem Bildschirm mit hoher Bildwiederholrate macht sich ein entsprechend schneller Touchscreen positiv bemerkbar. Die Interaktion mit den Bildschirminhalten erfolgt deutlich direkter. Vor allem beim Spielen kann das von Vorteil sein. Besonders enttäuschend ist das Fehlen eines 240Hz Touchscreens auch deshalb, weil das günstigere Mi 10T Lite genau dieses Feature bietet.

Hardware & Performance

Prozessor Qualcomm Snapdragon 865 (7nm)
4x Kryo 585 Silver @1,80GHz
3x ARM Cortex A77 @2,42GHz
1x ARM Cortex A77 @2,84GHz
GPU Adreno 650
RAM6GB / 8GB LPDDR5
Durchsatz: 16,6GB/s
Speicher128GB UFS 3.1
Lesen: 1631MB/s | Schreiben: 715MB/s
Micro SDKein Micro SD Slot
Fingerabdruck ScannerJa (seitlich)
SensorenBeschleunigung, lineare Beschleunigung, 360° Lichtsensor, Annäherung, Magnetometer, Gravitation, Rotationsvektor, Gyroskop, Ausrichtung, Neigung
BesonderheitenUSB-C 2.0, Infrarot Blaster, Status LED (weiß), Umgebungsmikrofon, kein 3,5mm Anschluss, Stereo Lautsprecher

Das Xiaomi Mi 10T (und auch das Pro Modell) ist wieder mit dem Snapdragon 865 ausgestattet. Auch hier verzichtet der Hersteller also wieder konsequent auf dessen leicht höher getaktete Plus Variante. In der Praxis dürfte das aber kaum jemanden stören. Der Snapdragon 865 bietet ohnehin mehr als genug Leistung und die Plus Version bietet nur einen relativ geringen Zuwachs. Gut gelöst wurde die Kühlung. Die Abwärme wird effizient vom Chip abgeführt, was man auch am Rahmen spürt, welcher sich deutlich (aber nicht unangenehm) erwärmt, wenn das Smartphone über einen längeren Zeitraum voll ausgelastet ist. Im CPU Throttle Test macht sich das deutlich bemerkbar, denn die Leistung wird erst nach lange andauernder Vollast gedrosselt und auch dann nur minimal. Entsprechend gut performt das Xiaomi Mi 10T in andauernden Lastsituationen, was wir aber auch voraussetzen, da das Xiaomi Mi 10T mit seinem 144Hz Display immerhin auch auf Gaming abzielt. Aktuelle Android Spiele lassen sich in voller Grafikpracht flüssig abspielen und auch mit Emulatoren liefert das Smartphone eine super Leistung. Im normalen Alltagsbetrieb zeigt sich das Smartphone durchweg flüssig.

Eine Schwäche vom Xiaomi Mi 10T ist die Speicherausstattung. Man kann nur zwischen 6 und 8GB RAM wählen, für den Datenspeicher jedoch gibt es keine Wahlmöglichkeit. Hier werden ausschließlich 128GB angeboten - immerhin jedoch auf Basis von schnellem UFS 3.1 Speicher. Wer mehr Speicher will, muss zwingend zur teureren Pro Variante greifen, welche es auch mit 256GB gibt. Ein Micro SD Slot fehlt dem Xiaomi Mi 10T. Somit gibt es keine Möglichkeit auf günstigere Art und Weise mehr Speicher zu bekommen.

Bei den Sensoren bietet das Xiaomi Mi 10T fast alles was man braucht. Nur wer einen Schrittzähler und ein Barometer will, geht hier leer aus. Kompass und Gyroskop funktionieren ohne Aussetzer. Der Fingerabdruck Sensor befindet sich auf der rechten Seite im Power Button und entsperrt das Smartphone blitzschnell und zuverlässig. In den Einstellungen kann man festlegen, ob der Sensor schon auf Berührungen oder erst beim Dücken der Power-Taste reagieren soll. Alternativ gibt es wie gewohnt Face Unlock, was ebenso zuverlässig funktioniert, selbst bei wenig Licht.

Mangels AMOLED Display bietet das Xiaomi Mi 10T kein Always-On Display. Als Ersatz verbaut Xiaomi eine kleine Benachrichtigungs LED am oberen Bildschirmrand. Diese leuchtet zwar nur in weiß auf, man kann also nicht zwischen Benachrichtigungs-Typen unterscheiden, dennoch ist das Vorhandensein ein dicker Pluspunkt. Kritisch sehen wir wie gehabt das Fehlen von USB 3 Unterstützung beim Xiaomi Mi 10T. Wie von Xiaomi gewohnt gibt es hier nur USB 2.0.

Software

Variante MIUI 12 Global
Android Version Android 10
Sicherheitspatch im Test: September 2020
Google zertifiziertJa
DRM TechnologienClearKey CDM, Widevine L1
BloatwareGoogle Apps, Microsoft Apps, Facebook, Opera, Aliexpress, Netflix, eBay
Root ZugriffNein
OTA UpdatesJa (ein Update im Testzeitraum)
SchadsoftwareNein (außer man betrachtet Facebook als Schadsoftware)

Das Xiaomi Mi 10T wird euch direkt mit der aktuellen Version von MIUI (MIUI 12) in der Global Version ausgeliefert. Entsprechend bietet das Smartphone Unterstützung für zahlreiche Sprachen inkl. Deutsch und kann mit Google Zertifizierung sowie Widevine Level 1 DRM punkten. Der Sicherheitspatch befand sich im Testzeitraum (November) auf Stand September 2020. Nach dem Einrichten bekamen wir direkt ein Software Update angeboten. MIUI 12 läuft auf dem Xiaomi Mi 10T absolut rund und flüssig. Abstürze gab es zu keiner Zeit. Leider basiert das Xiaomi Mi 10T jedoch noch auf Android 10. Wann die MIUI Stable Firmware in den Genuss von Android 11 kommt ist noch nicht bekannt. Es wurde lediglich bestätigt, dass ein Update geplant ist.

Wie gewohnt findet man auch auf dem Xiaomi Mi 10T wieder diverse Bloatware. Das Meiste davon lässt sich jedoch problemlos deinstallieren. Eine traurige Ausnahme bildet allerdings Facebook. Die Facebook App lässt sich zwar deinstallieren, doch einige Facebook System Apps bleiben nach wie vor zurück. Los wird man diese nur über Umwege per ADB. Auch andere Hersteller haben wegen diesen Facebook System Diensten bereits Kritik einstecken müssen. OnePlus hat darauf schnell reagiert und die Facebook Bloatware aus OxygenOS entfernt. Es wäre schön, wenn Xiaomi es genauso handhaben würde.

Empfang & Konnektivität

Mobilfunk 2G: B2/3/5/8
3G: B1/2/4/5/8
4G: B1/2/3/4/5/7/8/20/28/32/38/40/41
5G: n1/n3/n7/n8/n20/n28/n38/n41/n77/n78
MU-MIMO mit 8x8 Sounding
WLAN WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax
2x2 MIMO
BluetoothBluetooth 5.1
Qualcomm® TrueWireless ™ Stereo Plus
NFCJa (Google Pay)
Dual SIMDual Nano SIM
PositionsbestimmungGPS (L1+L5), A-GPS, GLONASS, BDS, Galileo (E1+E5a), QZSS

Das Xiaomi Mi 10T hat bei uns im Test mit einem recht guten Mobilfunkempfang gepunktet, wobei es auch in Gegenden mit schwacher Abdeckung keine unerwarteten Aussetzer gab. Die Frequenzunterstützung ist gut und insbesondere für 5G recht umfassend. In allen Ländern (vor allem im amerikanischen und asiatischen Raum) lässt sich das Xiaomi Mi 10T jedoch nicht nutzen, da insbesondere bei LTE noch ein paar Frequenzen für globale Unterstützung fehlen.

Im heimischen WLAN unterstützt das Xiaomi Mi 10T schnelles AX-WiFi (WiFi 6). Unser Router gibt einen theoretischen Link Speed von 1200Mbit/s an. Netto haben wir im Fritz!App Speed-Test um die 550Mbit/s gemessen. Ein Stockwerk unter dem Router wechselt das Mi 10T ins 2,4GHz Band. Hier sinkt die Bandbreite dann auf 79Mbit/s. Das ist kein Bestwert aber auch nicht schlecht. Den Empfang kann man also als durchschnittlich bezeichnen.

Bluetooth gibt es wie gewohnt wieder in Version 5.1. Einschränkungen in der Reichweite oder sonstige Probleme konnten wir nicht feststellen. Auch NFC ist wieder mit an Bord, wobei dieses dank der Google Zertifizierung auch für drahtloses Bezahlen mittels Google Pay genutzt werden kann. Wer das Xiaomi Mi 10T als Universal Fernbedienung nutzen möchte, kann dies über einen integrierten IR-Blaster tun. Die passende App liefert Xiaomi auch gleich mit.

Im GPS Test hat das Xiaomi Mi 10T ebenfalls mit einem astreinen Empfang punkten können. Im Trockentest kam trotz bedecktem Himmel ein flotter Fix mit 27 Satelliten zustande, wobei die meisten Balken in der GPS Test App grün blieben. Entsprechend gibt es hier auch im Praxiseinsatz keinerlei Aussetzer und die Navigation funktioniert selbst im Auto absolut zuverlässig.

Sprachqualität & Audio

Lautsprecher Stereo Lautsprecher (Ohrmuschel + Rahmen unten)
Noise Cancelling Mikrofon Ja
Weitere MerkmaleKein 3,5mm Anschluss, Klangverbesserung, Systemequalizer, VoLTE, VoWiFi, HD Voice

Beim Telefonieren liefert das Xiaomi Mi 10T an beiden Enden eine perfekte Sprachqualität. Umgebungsgeräusche werden zuverlässig reduziert. HD Voice wird unterstützt und auch VoLTE sowie VoWiFi können ohne Workarounds genutzt werden. Die entsprechenden Schalter dafür findet man in den SIM Einstellungen. Beides hat im Test im O2 Netz einwandfrei funktioniert.

Die internen Stereo Lautsprecher haben uns sehr positiv überrascht. Das Xiaomi Mi 10T liefert hier einen richtig guten Sound, der recht ausgewogen klingt und deutlichen Tiefgang bietet. Erstaunlich ist, wie laut das Smartphone wird. Hier ist das Mi 10T überdurchschnittlich unterwegs und die Audio Qualität wird auf hoher Lautstärke nur geringfügig beeinträchtigt.

Wer Kopfhörer nutzen möchte, muss auf Typ-C oder Bluetooth setzen. Einen 3,5mm Anschluss bietet das Xiaomi Mi 10T nicht. Immerhin liegt dem Smartphone aber ein Adapter von Typ-C auf 3,5mm bei. Analoge Kopfhörer lassen sich somit trotzdem nutzen. Natürlich geht dabei der USB-C Anschluss verloren. Gleichzeitiges Aufladen und Musikhören mit 3,5mm Kopfhörern geht also nur mit einem Y-Adapter oder einem USB-C Dock.

Kamera

Hauptkamera 1. Sensor: 64MP Sony IMX582 f/1.89
2. Sensor: 13MP 123° f/2.4 UWW
3. Sensor: 5MP f/2.4 2-10cm Makro
Video: 8k30 / 8k24 / 4k60 / 4k30 / FHD60 / FHD30
Codec: H.264 / H.265 (HEVC)
Frontkamera 1. Sensor: 20MP Samsung S5K3T2 f/2.2 (Punch Hole)
Video: FHD30 / HD30
Codec: H.264 / H.265 (HEVC)
BlitzSingle LED Blitz
FokusCDAF + PDAF Hybrid
Slow MotionFHD@960fps / FHD@240fps (HSR) / FHD@120fps (HSR)

Bei der Kamera Ausstattung vom Xiaomi Mi 10T zeigt sich der Hersteller ausnahmsweise mal etwas zurückhaltender und verbaut "nur" drei Sensoren in der Hauptkamera sowie einen für die Frontkamera. Die Hauptkamera setzt dabei auf einen Sony IMX582 mit 64MP Auflösung und einem Blendenwert von f/1.89. Dazu gesellt sich noch eine 13MP Kamera für 123° Ultraweitwinkel Fotos und eine 5MP Makro Kamera. Letztere punktet mit einem dynamischen Fokus, welcher mit Abständen zwischen 2 und 10cm funktioniert. Die Frontkamera ist mit einem 20MP Samsung Sensor ausgestattet. Im folgenden werfen wir mal einen genaueren Blick auf die Kameras sowie die wichtigsten Modi.

Hauptkamera (Standard)

Im "Standard Modus" schießt die Hauptkamera vom Xiaomi Mi 10T Fotos mit einer Auflösung von 16MP, wobei Pixel Binning zur Verbesserung der Sensorempfindlichkeit genutzt wird. Die hohe Auflösung geht hier also nicht ungenutzt flöten. Insgesamt liefert das Xiaomi Mi 10T hier ansprechende Resultate, wobei für die beste Qualität helles Tageslicht vonnöten ist. Die Bilder sind dann nahezu perfekt und liefern auch eine sehr schöne Detailwiedergabe. Bei weniger Licht (bewölkter Himmel oder nebliges Wetter) verschlechtert sich die Detailwiedergabe etwas. Nichts desto trotz sind die Bilder immer noch gut. Verbessern sollte Xiaomi den Auto HDR Modus vom Mi 10T. Im Test hat sich HDR fast nie automatisch aktiviert, was in manchen Situationen zu einem relativ schlechten Dynamikumfang geführt hat. Bis hier ein Fix kommt, muss man HDR also manuell ein und ausschalten. Die KI ist übrigens für alle Testbilder deaktiviert geblieben.

Hauptkamera (64MP)

Natürlich kann auch das Xiaomi Mi 10T wieder die vollen 64MP des Hauptsensors nutzen. Die Auflösung macht sich aber nur dann bezahlt, wenn die Lichtverhältnisse stimmen. Bei wenig Licht stellt sich sonst schnell ein Rauschen ein. Die 64MP Fotos die in guten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden, punkten mit einer sehr guten Detailwiedergabe. Man kann weit in die Fotos einzoomen, ohne dass die Qualität leidet. Ideal also für große Bildschirme, den Druck im Großformat oder einfach nur um die Bilder zu croppen.

Digitalzoom (2-fach)

Das Xiaomi Mi 10T verzichtet auf optischen Zoom. In diesem Fall ist das jedoch kein wirklicher Nachteil. Dank des 64MP Hauptsensors ist 2-facher Digitalzoom möglich, welcher einer durchschnittlichen Kamera mit optischem 2-fach Zoom in nichts nachsteht. Die Ergebnisse sehen fast ausnahmslos gut aus. Erst bei Lichtmangel geht die Qualität in den Keller, erzeugt aber trotzdem noch brauchbare Ergebnisse.

Weitwinkel

Die Weitwinkel Kamera vom Xiaomi Mi 10T liefert leider durchwachsene Ergebnisse. Positiv ist, dass die Randbereiche weder verzerrt noch verschwommen wirken. Außerdem kann man mit der Weitwinkel Kamera recht nahe an sein Motiv herangehen und trotzdem noch fokussieren. Deutliche Schwächen zeigen sich allerdings in der Bildschärfe bzw. Detailwiedergabe. Solange man noch nahe am Motiv ist (z.B. vor einem Gebäude), sehen die Bilder gut aus. Bei größerer Distanz (z.B. Landschaftsaufnahmen) geht die Detailwiedergabe dann jedoch in den Keller und die Fotos wirken matschig. Auch bei schwierigen Lichtsituationen versagt die Weitwinkel Kamera schnell. Der Dynamikumfang ist auch recht schlecht. Genau wie bei der Hauptkamera hat Auto HDR nicht funktioniert. HDR blieb durchgehend inaktiv.

Makro

Für Makro Aufnahmen bietet das Xiaomi Mi 10T eine dedizierte 5MP Kamera. Diese ist sogar mit einem dynamischen Fokus ausgestattet, womit es deutlich einfacher ist, anständige Fotos zu erhalten. Der Fokusbereich liegt bei 2 bis 10cm. Insgesamt überzeugen die Makro Fotos vom Xiaomi Mi 10T. Die Farbwiedergabe ist zwar nicht immer ganz akkurat, doch insgesamt haben die Fotos eine anständige Qualität und bei Bedarf kann man das Motiv auch bei sehr geringem Abstand noch mit dem LED Blitz ausleuchten.

Bokeh / Portrait

Im Bokeh bzw. Portrait Modus punktet die Hauptkamera vom Xiaomi Mi 10T mit einer sauberen Kantenerkennung und liefert insgesamt ansprechende Ergebnisse. Das gilt sogar größtenteils für sehr komplexe Motive. Etwas ansprechender könnte der Effekt allerdings gerne aussehen. Meistens wirkt er eher wie ein einfacher Weichzeichner. Durch Nachbearbeitung kann man das allerdings verändern. In der Galerie App bietet das Xiaomi Mi 10T die Möglichkeit sowohl die Intensität als auch das Aussehen des Bokeh Effektes anzupassen.

Blitz

Der LED Blitz vom Xiaomi Mi 10T ist relativ hell, obwohl nur eine einzelne LED verbaut ist. Auch die Farben werden dadurch nicht ausgewaschen. Die Fotos sehen gut aus, egal ob bei etwas größerer Distanz oder Nahaufnahmen. Überbelichtung tritt recht selten auf. Die Auslösezeit ist kurz, sodass Wackler effektiv vermieden werden.

Low Light (Standard)

Bei Nachtaufnahmen mit Straßenbeleuchtung als Lichtquellen muss sich das Xiaomi Mi 10T nicht verstecken und liefert insgesamt solide Resultate mit weitestgehend guter Bildschärfe, guter Farbdarstellung und wenig Rauschanteil. Erst bei sehr wenig Licht geht die Qualität massiv in den Keller. Hin und wieder sind Nachtaufnahmen mal unscharf, wobei es sich jedoch um Einzelfälle handelt.

Low Light (Night Mode)

Sehr gute Arbeit hat Xiaomi beim Night Mode vom Mi 10T geleistet. Teilweise wirken die Fotos hier wie im Pro Modus mit einem Stativ geschossen. Es ist beachtlich, wie viel Licht das Smartphone hier freihändig aus der Szenerie zieht und gleichzeitig noch eine deutlich bessere Wiedergabe von Details bewerkstelligt. Beeindruckend ist dabei, dass die Verbesserungen selbst in Situationen zu sehen sind, wo der Standard Modus bei Nacht versagt.

Langzeitbelichtung (Pro Modus)

Im Pro Modus liefert das Xiaomi Mi 10T eine perfekte Halbautomatik. Im Test haben wir das Smartphone wie gewohnt auf ein Stativ geschnallt und anschließend die Belichtungszeit manuell geregelt, während die restlichen Einstellungen von der Software gesteuert wurden. Die Resultate sind hier hervorragend und man erhält selbst bei 30 Sekunden Belichtungszeit und diversen Lichtquellen im Bild keine überbelichteten Fotos. Das spart einerseits Arbeit, da man nicht so viele Einstellungen manuell setzen muss, bedeutet andererseits aber auch, dass selbst Laien mit dem Xiaomi Mi 10T tolle Ergebnisse mit Langzeitbelichtung erzielen können.

Frontkamera

Die Frontkamera liefert bei Tag schöne Fotos mit sehr guter Detailwiedergabe, sofern man daran denkt, Face Beautify zu deaktivieren. Auch der Bokeh Modus liefert einen sauberen Bokeh Effekt. Schwächen zeigt das Xiaomi Mi 10T allerdings bei Dämmerlicht und Nacht. Die Bildqualität reduziert sich hier sehr deutlich. Der Bildschirm Blitz verbessert daran auch nicht wirklich viel.

Videos

Beim Filmen bietet das Xiaomi Mi 10T eine große Auswahl an Modi. Ein Highlight wird für viele die Möglichkeit sein, Videos in 8k Auflösung aufzunehmen. Dies funktioniert sowohl in 24 als auch 30fps. Die Aufnahmen liefern eine gute Qualität und sind weitestgehend flüssig. Der Autofokus ist im 8k Modus jedoch etwas langsamer als in den anderen Modi und reagiert recht ruckartig.

Weiterhin kann das Xiaomi Mi 10T Videos in 4k Auflösung mit 60 oder 30fps aufzeichnen. Gleiches gilt für FHD Videos. Elektronische Bildstabilisierung (EIS) steht allerdings nur in den 30fps Modi zur Verfügung. Die Bildqualität stimmt sowohl im FHD als auch im 4k Modus. Im 4k Modus gibt es allerdings den von Xiaomi gewohnten Rotstich. Die Audioqualität der Aufnahmen ist hervorragend. Wer darauf Wert legt, wird glücklich sein.

Die Frontkamera kann Videos mit maximal Full HD und 30fps aufzeichnen. Die Videos sind stabilisiert und liefern zumindest bei Tag eine ganz gute Qualität. Schön wäre eine 4k Unterstützung für die Frontkamera gewesen. Die Weitwinkel Kamera kann ebenfalls zum Filmen genutzt werden. Hier steht eine maximale Auflösung von 4k bei 30fps zur Verfügung. Auch die Weitwinkel Kamera nutzt EIS.

Für Slow Motion Aufnahmen bietet das Xiaomi Mi 10T drei Modi, wobei alle mit Full HD Auflösung aufzeichnen. Im 960fps Modus werden normale 30fps Videodateien generiert, welche also bereits langsam abgespielt werden. In den Modi 240 und 120fps bekommt ihr echte High-Framerate Dateien, welche dann nach Belieben z.B. beim Videoschnitt abgebremst werden können. Hierbei wird dann auch Ton aufgenommen, was im 960fps Modus nicht der Fall ist.

Akkulaufzeit

Kapazität (Angabe) 5.000mAh
Kapazität (Gemessen) 4.729mAh
WechselbarNein
Fast Charging33W (USB-C)
Kein Wireless Charging

Wer dem Xiaomi Mi 10T mit Abneigung gegenübersteht, tut das mit hoher Wahrscheinlichkeit wegen des LCD Displays. Als Grund wird hier oft der angeblich höhere Stromverbrauch der Technik angegeben. Fakt ist allerdings, dass es den höheren Stromverbrauch zwar je nach dargestelltem Inhalt durchaus geben kann, dieser jedoch bei weitem nicht so dramatisch ausfällt, wie man erwarten würde.

Unsere Alltagserfahrungen mit dem Xiaomi Mi 10T bestätigen das deutlich, denn das Smartphone ist ein echter Langläufer. Selbst mit relativ intensiver Nutzung kamen wir locker auf zwei Tage Laufzeit - und das trotz permanent aktiviertem 144Hz Modus. Beim Versuch den Akku an einem Tag mit sinnvoller Nutzung zu entleeren, hatten wir echte Schwierigkeiten. Bei Minimalnutzung läuft das Mi 10T auch deutlich länger als zwei Tage. Das Umschalten auf 60Hz führt nochmals zu einer deutlichen Energie-Einsparung. Insgesamt also eine sehr gute Laufzeit die man hier geboten bekommt.

Ladezeit 20% ➡️ 75%
Ladezeit 20% ➡️ 100%
Akku Verbrauch (144Hz)

Auch das Aufladen geht beim Xiaomi Mi 10T angenehm schnell vonstatten. Zwar bekommt man hier "nur" 33W Fast-Charging geboten, doch immerhin schafft das Smartphone den Abschnitt von 20% auf 75% in 28 Minuten und braucht insgesamt 53 Minuten bis zur vollen Ladung. Dabei erwärmt sich das Smartphone auch nicht übermäßig. Schnelles Aufladen wird übrigens neben dem mitgelieferten Netzteil auch mit jedem beliebigen USB-PD Ladegerät unterstützt.

Xiaomi Mi 10T Test - Fazit

Das Xiaomi Mi 10T ist mal wieder ein solides Smartphone von Xiaomi geworden, welches man zumindest an Nutzer empfehlen kann, welche sich mit einem LCD Display und dem dicken Kamera-Buckel anfreunden können. Wir empfehlen das Smartphone aber ausdrücklich nicht für den in Deutschland offiziell aufgerufenen Preis von ab 499,90€. Für diesen Preis ist uns das Paket insgesamt nicht rund genug. Ein etwas besseres LCD Display ohne Schattenbildung, eventuell ein Micro SD Slot, OIS für die Hauptkamera und Wireless Charging hätten dafür mindestens am Start sein müssen. Man darf nicht vergessen, dass diese Preisklasse stark umkämpft ist und es hier zahlreiche Alternativen gibt. Bedenkt jedoch, dass man das Xiaomi Mi 10T bei chinesischen Händlern teils erheblich günstiger bekommt. Das gilt nicht nur für den Import aus China, sondern auch für Angebote aus dem EU Lager. Diese Preise sind dann in den meisten Fällen fair und der Ausstattung angemessen. Wem das Smartphone zusagt, der kann hier gerne zugreifen.

Pro

  • Schickes Design mit matter oder glänzender Rückseite
  • Sehr gute Verarbeitung mit Metallrahmen und Gorilla Glass 5
  • Flüssiges 144Hz Display mit guter Darstellung und ausreichender Helligkeit für Nutzung unter Sonnenlicht
  • Variable Refresh Rate zwischen 30Hz und 120Hz
  • Benachrichtigungs LED (ohne RGB, nur weiß)
  • Sehr gute Performance mit guter Kühlung
  • Schneller LPDDR5 RAM und UFS 3.1 Speicher
  • Umfassende Sensor Ausstattung ohne Probleme
  • Zuverlässiger seitlicher Fingerprint Sensor und zuverlässiges Face Unlock
  • Infrarot Blaster
  • Gut optimierte MIUI 12 Global Firmware mit Aussicht auf ein Android 11 Update
  • Google Zertifizierung
  • Widevine Level 1
  • Insgesamt sehr guter Empfang mit 5G Unterstützung und AX-WLAN
  • NFC mit Google Pay Unterstützung
  • Sehr gute Stereo Lautsprecher mit erstaunlich hoher Lautstärke
  • Umgebungsmikrofon für aktives Noise Cancelling und Stereo beim Filmen
  • Sehr gute Sprachqualität mit VoLTE und VoWiFi Support ohne Workarounds
  • Grundsolide Kamera-Leistung inklusive super Audio Qualität beim Filmen
  • Sehr gute Akkulaufzeit selbst mit aktivem 144Hz Modus
  • Schnelles Aufladen mit 33W (Netzteil im Lieferumfang enthalten)

Contra

  • Extrem weit herausstehender Kamera-Buckel
  • Schattenbildung im Display am Bildschirmrand und um das Punch Hole
  • Kein 240Hz Touchscreen (trotzdem sehr gut!)
  • Beim Mi 10T leider nur 128GB Speicher
  • Kein Micro SD Slot
  • Kein USB 3 Anschluss, nur USB 2
  • Facebook Bloatware (im System verankert)
  • Leider kein 3,5mm Anschluss (USB-C Adapter im Lieferumfang enthalten)
  • Weitwinkel Kamera könnte besser sein
  • OIS im 64MP Modell wäre toll gewesen, bleibt aber leider dem Mi 10T Pro vorbehalten
  • Leider kein Wireless Charging

ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns unterstützen? Eine kleine Spende oder ein Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 31. Juli 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/