Kommentare 38

markus2015 am Sonntag, 16. September 2018 02:11
omnivision

Ich glaube mit dem Sensor verzettelt Ihr euch. Die spezielle Nachbearbeitung im Bild ist völlig unypisch für den 16 MP Samsung. Besonders wie die Gräser hervorgehoben werden gleicht haargenau der omnivision software im Xiaomi Mi A1

Schaut doch im Factory Mode mit Quickshortcutmaker nach. Dort gibt es die SystemInfoActivity und den Kerneldump welche Module used werden. Dann ist alles klar.

Ich glaube mit dem Sensor verzettelt Ihr euch. Die spezielle Nachbearbeitung im Bild ist völlig unypisch für den 16 MP Samsung. Besonders wie die Gräser hervorgehoben werden gleicht haargenau der omnivision software im Xiaomi Mi A1 Schaut doch im Factory Mode mit Quickshortcutmaker nach. Dort gibt es die SystemInfoActivity und den Kerneldump welche Module used werden. Dann ist alles klar.
Gäste - Wolfgang D. am Samstag, 15. September 2018 13:09
Nachtrag

Noch vergessen: Fingerscanner endlich nicht mehr auf der Rückseite, hurra. Da waren bei Sony wohl welche über, nachdem die den Einbauort verschlechtert haben.

Noch vergessen: Fingerscanner endlich nicht mehr auf der Rückseite, hurra. Da waren bei Sony wohl welche über, nachdem die den Einbauort verschlechtert haben.
Gäste - Wolfgang D. am Samstag, 15. September 2018 13:00

Schön, dass UMI seinerzeit doch nicht Pleite gegangen ist, und jetzt ein ziemlich rundes Gerät vorstellt.

Sehen wir mal über den MTK Chipsatz gnädig hinweg. RAM Speicherausstattung ist aber besser als so mancher Windows PC, und die meisten 3GB Phones funtionieren doch gut. Der Bildschirm zeigt uns, künstlich hohe Auflösungen auf so kleinen Displays sind tatsächlich überfüssig. Wenn man kein Specfetischist ist.

Das Gemogel bei dem Kameramodul ist wohl dem Spagat von Preis und Qualität geschuldet. Die eine Komponente ist in der gewünschten Stückzahl zu teuer nach der Planung, oder gerade nicht mehr verfügbar, also nehmen die irgendwas anderes und machen es einigermaßen passend. Oder stampfen die Serie ein, wenn es nicht geht, wie beim Keyboard Moto Mod.

Bleibt also, wie zuverlässig die Updates geliefert werden, oder überhaupt, bei Umidigi.

Schön, dass UMI seinerzeit doch nicht Pleite gegangen ist, und jetzt ein ziemlich rundes Gerät vorstellt. Sehen wir mal über den MTK Chipsatz gnädig hinweg. RAM Speicherausstattung ist aber besser als so mancher Windows PC, und die meisten 3GB Phones funtionieren doch gut. Der Bildschirm zeigt uns, künstlich hohe Auflösungen auf so kleinen Displays sind tatsächlich überfüssig. Wenn man kein Specfetischist ist. Das Gemogel bei dem Kameramodul ist wohl dem Spagat von Preis und Qualität geschuldet. Die eine Komponente ist in der gewünschten Stückzahl zu teuer nach der Planung, oder gerade nicht mehr verfügbar, also nehmen die irgendwas anderes und machen es einigermaßen passend. Oder stampfen die Serie ein, wenn es nicht geht, wie beim Keyboard Moto Mod. Bleibt also, wie zuverlässig die Updates geliefert werden, oder überhaupt, bei Umidigi.
Gäste - Ben am Samstag, 15. September 2018 09:24
Vielen Dank!

Für einen soliden Testbericht, der trotz der letzten Auseinandersetzung mit UmiDigi Objektivität bewahrt hat!
Der Bericht hat mich, nach tagelangem Zögern jetzt endgültig überzeugt! Danke!

Für einen soliden Testbericht, der trotz der letzten Auseinandersetzung mit UmiDigi Objektivität bewahrt hat! Der Bericht hat mich, nach tagelangem Zögern jetzt endgültig überzeugt! Danke!
Bereits registriert? Hier einloggen
Montag, 24. Juni 2024

Sicherheitscode (Captcha)