ChinaMobileMag ist dank geekmaxi bannerfrei

Anmelden

iOcean x7 Testbericht

iOcean x7 Testbericht

Heute wollen wir einen genaueren Blick auf das iOcean x7, welches uns zum Test vorlag, werfen. Wir testeten die Version mit MT6589 Prozessor und 4GB internem Speicher. Viel Spaß beim Lesen!

 

Unboxing und erster Eindruck

Beim Auspacken des iOcean x7 erwartete uns als erstes eine kleine Überraschung. Der Verkäufer hat dem Gerät reichlich Zubehör beigelegt, welches normal nicht enthalten ist. So befand sich in unserem Paket ein Mini Stylus, ein Micro SD Kartenleser und ein Ladegerät fürs Auto. Normal befindet sich im Lieferumfang nur eine Displayschutzfolie und ein Hardcover. Gekauft wurde das Gerät über Aliexpress bei diesem Händler: Shenzhen KingTai Technology Co., Ltd.

iocean-x7-1 iocean-x7-2

Das Gerät selbst ist sehr gut Verarbeitet. Die Spaltmaße sind sehr genau, es gibt keine Fertigungsfehler und das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck. Die Front ist aus Glas und damit recht kratzfest. Die Rückseite ist aus einem gummiartigen Material gefertigt, somit liegt das Gerät hervorragend in der Hand ohne zu rutschen. Dank des flexiblen Materials sind auch Beschädigungen beim Entfernen der Rückabdeckung unwahrscheinlich.

Die Rückabdeckung lässt sich sehr einfach entfernen, sitzt aber dennoch fest genug um nicht beim Transport abzufallen. Im Inneren des iOcean x7 befinden sich ein Slot für eine Micro SD Karte, ein Slot für normale SIM Karten und ein Slot für Mikro SIM Karten. Auch wenn die beiden Slots unterschiedliche SIM Formate aufnehmen, so können sie dennoch gleichzeitig verwendet werden. Die Dual SIM Funktionalität ist also nicht eingeschränkt.

iocean-x7-slots

Der Lautsprecher befindet sich wie bei fats allen Android Smartphones auf der unteren Seite des Geräts, unter der Rückabdeckung. Beim iOcean x7 ist der Lautsprecher merklich größer als bei anderen Geräten. Der Klang ist dadurch wesentlich lauter, Bässe werden aber trotztdem nicht sonderlich stark wiedergegeben. Hier hat und bis jetzt nur das Star S7589 überzeugt.

iocean-x7-lautsprecher

Die Anordnung der Tasten und Kameras unterscheidet sich nicht groß von anderen Geräten. Auf der Front befinden sich Softbuttons für die Funktionen "Menü", "Home" sowie "Zurück". Diese sind beim iOcean x7 leider nicht beleuchtet. Auf der Oberseite befinden sich der Lautsprecher für Telefonate sowie die Front Kamera. Auf der linken Seite befindet sich ein Wippschalter zum Regeln der Lautstärke, auf der rechten Seite der Ein / Aus Schalter. Unten befindet sich das Mikrofon sowie ein Mikro USB Anschluss. Auf der Oberseite befindet sich ein Kopfhöreranschluss. Auf der Rückseite befinden sich die Kamera mit LED Blitz und der Schlitz für den Lautsprecher. Zudem ist hier noch das iOcean Logo aufgedruckt.

iocean-x7-3 iocean-x7-4
iocean-x7-5 iocean-x7-6
iocean-x7-7 iocean-x7-8

Das Display

Das Display des iOcean x7 macht einen recht guten Eindruck. Es ist nicht so extrem Hell wie bei den Star Smartphones, aber dennoch hell genug. Überraschenderweise kann man das Display sogar besser unter Sonnenlicht ablesen als bei anderen Geräten die wir bisher getestet haben. Beimn verbauten Panel handelt es sich um ein IPS Retina Display mit 5 Zoll. Die Auflösung beträgt 440ppi bei 1920x1080 Pixeln.

iocean-x7-screen

Farben werden kräftig aber dennoch natürlich dargestellt. Die Schwarzwerte sind für ein LCD Display hervorragend. Schrift wird gestochen scharf dargestellt, Stufen sind dank der hohen Pixeldichte nicht zu erkennen. Überhaupt kann man die Pixel mit bloßem Auge nicht erkennen. Obwohl es sich nicht um ein OGS Display handelt, ist der Spalt zwischen Digitizer und Panel recht dünn gehalten, was der Optik und Lesbarkeit im Freien sehr zugute kommt.

Dank IPS Technologie lässt sich das Display auch noch bei extremen Blickwinkeln ablesen. Farben bleiben Stabil, nur die Helligkeit nimmt ein wenig ab, je mehr man das Gerät zur Seite neigt. Dies ist von allen Richtungen der Fall. Im großen und ganzen bekommt man hier also ein ordentliches Display welches richtig Spaß macht. Der Touchscreen reagiert schnell und präzise.

iocean-x7-ips

Empfang und Sprachqualität

Der Empfang von GSM / 3G ist gut aber nicht überragend. GSM Empfang ist immer vorhanden, HSPA ist dagegen meist nur im Freien zu empfangen. Dies hängt aber wohl auch stark davon ab wo man sich befindet. In größeren Städten sollte auch der HSPA Empfang im Haus funktionieren. Der WLAN und GPS Empfang dagegen ist etwas enttäuschend. Bei unserem Test brach bereits stellenweise die Verbindung ab nachdem wir nur ein Stockwerk vom Router entfernt waren. Hier hatten andere Geräte noch einwandfreien Empfang.

Für den ersten GPS Fix hat das Gerät ohne Modifikationen ca. 30 Minuten gebraucht. Die Genauigkeit lag bei ca. 11 Fuß, mehr war nicht drinn. In unserem Test reichte es aber dennoch für Navigation. Bei einem Test-Telefonat überraschte uns das iOcean x7 mit einer kristallklaren Sprachqualität. Hier wurde also nicht am Mikrofon gespart. Auch als wir uns während des Telefonierens bewegten, brach die Verbindung nicht ab. Anrufe werden schnell aufgebaut, die Verzögerung ist minimal.

Bluetooth funktionierte im Test einwandfrei. Wir testeten den Dateitransfer zwischen zwei Geräten mit einem Abstand von etwa 8 Metern.

Sensoren und Kamera

Die Sensoren des iOcean x7 arbeiteten in unserem Test einwandfrei. Das Display schaltet sofort ab wenn man das Gerät bei Telefonaten ans ohr hält, der Lagesensor reagiert auch ohne größere Verzögerungen. Der Helligkeitssensor regelt die Helligkeit des Displays im Automatikbetrieb zuverlässig. Ein Pluspunkt des iOcean x7 ist der integrierte Magnetsensor. Somit kann das Gerät als Kompass verwendet werden, auch mit deaktiviertem GPS.

Die Softbuttons des Geräts reagierten im Test einwandfrei. Eine Druck auf die Buttons wird mit einem haptischen Feedback beantwortet. Leider sind die Softbuttons nicht beleuchtet, was zu Beginn die Bedienung im Dunkeln erschweren kann. Hat man sich aber an die Position der Buttons gewöhnt, so stört das nicht mehr wirklich. Das Gerät verfügt über eine Status LED, welche beim Laden Orange und bei vollendetem Ladevorgang Grün leuchtet. Auch eMails und SMS werden hiermit angezeigt.

Die Frontkamera des iOcean x7 löst mit 2 Megapixeln auf, was ausreichend für Video Telefonate ist. Die Rear Kamera verfügt über eine Auflösung von 8 Megapixeln. Die Kamera ist ausreichend für gute Schnappschüsse bei ausreichenden Lichtverhältnissen. Dennoch mangelt es etwas an Tiefenschärfe und die Kamera neigt dazu Farben zu überzeichnen. Bei schlechten Lichtverhältnissen entsteht ein Rauschen. Die Qualität bei Videoaufnahmen könnte besser sein. Hier zeigt sich auch eine gewisse Unschärfe und ab und an sind Fraktale zu erkennen. Der LED Blitz reicht allenfalls als Taschenlampe.

Multimedia Wiedergabe und Akkuverbrauch

Das Ansehen von Video macht auf dem großen und guten Display spaß. HD Videos werden gestochen scharf und ruckelfrei wiedergegeben. Die Tonwiedergabe des integrierten Lautsprechers ist laut und klar, allerdings fehlt es hier eindeutig an Bass. Dennoch ist der Lautsprecher brauchbar. Wer einen besseren Klang möchte muss Kopfhörer verwenden. Das funktionierte im Test ebenfalls einwandfrei.

Das iOcean x7 scheint äußerst sparsam im Akkuverbrauch zu sein. Der Akku wurde vor dem Test einmal voll aufgeladen. Nach einem Tag intensiver Benutzung bei voller Helligkeit hatten wir immer noch 48% übrig, was für ein Chinaphone wirklich hervorragend ist. Der beiliegende Akku hat eine Kapazität von 2000mAh, ein zweiter Akku wird nicht mitgeliefert. Ersatz kann man sich aber recht günstig auf Aliexpress bestellen.

Bei intensiver Nutzung hält das Gerät ca. 1,5 Tage durch. Das Aufladen des Akkus dauert ca. 3 Stunden.

Performance

Die Performance des iOcean x7 ist insgesamt als gut einzustufen. Das System läuft flüssig und ohne Verzögerungen. Das Surfen im Internet geht auch auf großen Seiten flüssig und ohne Ruckeln von statten. Aktuelle Spiele laufen auf dem Gerät flüssig und ohne Probleme. Dennoch zeigt der Antutu Benchmark nur etwas über 11,000 Punkte an, was aber wohl an der Stock ROM liegt. Hier kann sicherlich noch mit einer Custom ROM nachgebessert werden. Das ROM Angebot auf needrom.com ist sehr gut. Auch Lewa OS wurde schon portiert (ähnlich wie MIUI).

Fazit

Das iOcean x7 ist insgesamt ein gutes Smartphone, wenn auch mit kleineren Macken. So könnte die Kamera und auch der Empfang von GPS und 3G wesentlich besser sein. Dafür überzeugte uns das iOcean x7 aber mit einem tollen IPS Display, schickem Design und langer Akkulaufzeit. Wer nicht viel Wert auf eine sehr gute Kamera sowie GPS und 3G Empfang legt, der kann hier getrost zugreifen.

Das iOcean x7 ist derzeit bei folgenden Shops erhältlich:

Cect-Shop (199,99€)

J4Electronics (259,90€ - Versand aus DE)

 

 


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)