ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Jetzt spenden!

1More PistonBuds Pro Review

ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Unterstütze uns mit einer Spende oder einem Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress. Vielen Dank!

1more pistonbuds pro 1More PistonBuds Pro im Test

Einleitung

Der chinesische Audio-Spezialist 1More hat wieder neue Kopfhörer in der Pipeline. Die 1More PistonBuds Pro siedeln sich im erschwinglichen Preisbereich von 50€ an und werden ab Mitte Februar 2022 auf den Markt kommen. Es handelt sich um relativ kompakte TWS Kopfhörer mitsamt ANC Funktionalität. Der chinesische Händler Goboo hat uns vorab des Marktstarts ein Testexemplar zukommen lassen, welches wir einen Monat lang im Alltag getestet haben. Alles Wissenswerte zu den 1More Piston Buds Pro und unseren Erfahrungen damit, könnt ihr hier in diesem Testbericht nachlesen. Viel Spaß!


1More Piston Buds Pro Lieferumfang

Die PistonBuds Pro werden in einer für 1More Kopfhörer typischen Verpackung geliefert. Diese besteht aus Papier und ist größtenteils weiß gefärbt. Sie trägt das 1More-Logo, eine Abbildung des Produkts sowie einige technische Eckdaten um die Verpackung verteilt. Das ausführliche Datenblatt findet man auf der Rückseite.

Zum Lieferumfang der 1More PistonBuds Pro gehört ein Ladecase mit den Kopfhörern, ein USB-C Ladekabel, eine mehrsprachige Bedienungsanleitung und Silikonaufsätze in verschiedenen Größen. Eine Transporttasche liegt den 1More Piston Buds Pro nicht bei.

Technische Daten

Material Kunststoff & Metall
Konnektivität Bluetooth 5.2 (HFP / A2DP / AVRCP)
CodecsSBC & AAC
ChipAiroha 1562AE
Frequenzbereich20Hz bis 20kHz
10mm Full-Range Titan Treiber
ANCJa (38dB)
Reichweite10m
Lautstärke97dB
Kapazität Case410mAh
Kapazität Kopfhörer2x 38mAh
Spritzwasser SchutzJa (nur Kopfhörer)

1More PistonBuds Pro Design

Lade Case

1More ist bekannt dafür, auf eher ausgefallene Designs zu setzen. Die 1More PistonBuds Pro bilden hier einen gewissen Kontrast, da sie als eher günstiges Produkt optisch recht zurückhaltend daherkommen. Das Ladecase verzichtet auf eine außergewöhnliche Form und kommt in einem für TWS Kopfhörer typischen Format daher. Das Case besteht aus mattem Kunststoff in Schwarz oder Weiß. Der Deckel ist oben glänzend und trät das 1More Logo. Er wird einfach aufgeklappt und magnetisch geschlossen gehalten. An der Vorderseite vom Case befindet sich eine kleine Indikator-LED. An der Rückseite befindet sich der USB-C Ladeport und ein runder Knopf (Reset Taste).

Die 1More PistonBuds Pro werden magnetisch im Ladecase an ihrem Platz gehalten und lassen sich einfach herausnehmen. Beim Öffnen des Cases aktivieren sich die Ohrstöpsel automatisch. Beim Zurücklegen der Kopfhörer in das Case, muss man leider auf korrekte Ausrichtung achten, damit die Ohrstöpsel in die richtige Position schnappen. Man kann die 1More PistonBuds Pro also nicht einfach ins Case "werfen" und sich sein, dass sie korrekt sitzen und geladen werden.

Das Ladecase hat die Abmessungen 57,8 x 22,9 x 37,6mm und wiegt inklusive Kopfhörer 40g. Ohne Kopfhörer sind es 31g. Damit lässt es sich auch in der Hosen- oder Hemdtasche sehr gut transportieren.

Kopfhörer

Was an den 1More PistonBuds Pro sofort auffällt, ist die geringe Größe der Ohrstöpsel. Mit einer Tiefe von 21,1mm, von denen ein großer Teil im Gehörgang verschwindet, stehen sie beim Tragen nur geringfügig aus dem Ohr heraus. Auch das Gewicht ist mit nur 6g äußerst gering. In Kombination führt das dazu, dass man die 1More PistonBuds Pro beim Tragen kaum wahrnimmt und sie auch beim Tragen einer Mütze oder beim Liegen auf der Seite nicht stören.

Das Design ist dabei schlicht, aber trotzdem ansprechend. Der Körper ist so geformt, dass er sich möglichst gut in die Ohrmuschel einfügt. Der In-Ear Teil saugt sich fest und sorgt für sicheren Halt. So erreichen die 1More PistonBuds Pro auch eine gewisse Abschirmung gegen die Außenwelt. Der aus dem Ohr herausstehende Teil ist rund, mit flacher Rückseite. Rillen und ein 1More-Logo sorgen für eine optische Aufwertung. Eine kleine Status-LED signalisiert den Betriebszustand.

Die 1More PistonBuds Pro sind nach IPX5 zertifiziert und somit gegen Spritzwasser geschützt. Bei Regen könnt ihr sie also bedenkenlos nutzen. Beachtet aber, dass hier u.U. die Mikrofone beeinträchtigt werden können, was nicht nur Auswirkungen auf die Telefon-Funktion hat, sondern auch das Noise Cancelling beeinträchtigen kann.

An dem Teil der 1More PistonBuds Pro, welcher sich in die Ohrmuschel einfügt, befindet sich ein Annäherungssensor. Dieser erkennt, wenn die Kopfhörer ins Ohr eingesetzt oder herausgenommen werden und steuert basierend darauf die Wiedergabe (Play / Pause). Wer die Funktion nicht nutzen will, kann sie über die App deaktivieren.

Tragekomfort

Wie schon erwähnt, sind die 1More PistonBuds Pro sehr klein und leicht gebaut, sodass man sie auch beim seitlichen Liegen oder beim Tragen einer Mütze über den Ohren kaum bis gar nicht wahrnimmt. Doch auch im normalen Alltagsgebrauch zeigen sich die Ohrstöpsel sehr zurückhaltend. Sie sitzen fest im Ohr, ohne dabei ein unangenehmes Drücken, Ziehen, Zwicken oder Jucken zu verursachen. Auch bei mehrstündigem Gebrauch wurde es im Test nicht unangenehm. Die Form wurde also gut gewählt.


1More Piston Buds Pro Bedienung

Tasten & Touch Kontrollen

Die einzige echte Taste der 1More PistonBuds Pro befindet sich am Ladecase neben dem USB-C Anschluss. Befinden sich die Kopfhörer im Case, kann man sie durch langes Drücken der Taste zurücksetzen. Das ist hilfreich, wenn sie sich z.B. nicht pairen lassen. Ein kurzes Drücken der Taste aktiviert die Status LED des Cases, sodass man den Ladezustand prüfen kann, ohne das Case zu öffnen.

An den Kopfhörern selbst gibt es keinerlei Tasten. Dafür ist die Fläche am Ende der Ohrstöpsel berührungsempfindlich. Durch kurzes oder langes Berühren und antippen der Fläche mit dem Finger, kann man bestimmte Aktionen auslösen. Die Belegung lässt sich in der 1More Music App auch individuell anpassen. Standardmäßig tippt man doppelt auf die Fläche für Play / Pause oder zum Annehmen von Anrufen. Dreifaches Tippen triggert den Sprachassistenten. Eine lange Berührung wechselt zwischen verschiedenen Modi (Standard, ANC an, Passthrough).

Zum Verbinden mit einem Gerät reicht es, den Deckel vom Ladecase zu öffnen. Die 1More PistonBuds Pro wechseln dann direkt in den Pairingmodus und lassen sich von anderen Geräten finden. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth 5.2. Als Codec wird SBC und AAC unterstützt. AptX (HD) fehlt leider. Die Reichweite der Kopfhörer bewegt sich auf einem durchschnittlichen Niveau - also weder schlecht noch überdurchschnittlich gut. Zwei bis drei Räume kann man sich von der Quelle ohne Aussetzer entfernen.

1More Music App

1More bietet für alle seine Kopfhörer mit 1More Music eine zentrale App an. Diese steht für Android und iOS bereit und sollte auch genutzt werden, da sie ein paar nützliche Funktionen bietet. Zum einen kann man hier genau den Ladestand beider Kopfhörer als auch des Ladecases einsehen. Zum anderen lässt sich die Belegung der Touch-Felder anpassen. Es ist auch möglich am linken und rechten Kopfhörer jeweils eine unterschiedliche Belegung der Touch-Kontrollen zu setzen. Die App zu nutzen ist also im Grunde unerlässlich, da die Standard-Belegung doch sehr eingeschränkt ausfällt. Mittlerweile bietet die 1More Music App auch integrierte Equalizer Presets, mit welchen sich das Klangbild der Kopfhörer an bestimmte Genres oder Vorlieben anpassen lässt. Was allerdings noch fehlt, ist die Möglichkeit eigene Equalizer Presets in der App anzulegen.


1More Piston Buds Pro Klang

Musik

1More Kopfhörer werden eigentlich fast immer von namhaften Personen optimiert oder zumindest wird damit geworben. Das ist auch bei den 1More PistonBuds Pro wieder der Fall, bei denen das Tuning von Luca Bignardi und Sonarworks stammen soll. Nun ist es so, dass 1More generell einen HiFi Anspruch verfolgt und diesem zumindest bei den teureren Produkten auch weitestgehend gerecht wird. Ein Beispiel sind die zuvor von uns getesteten 1More ComfoBuds Pro, welche sich durch ein sehr angenehmes und ausgewogenes Klangbild auszeichnen.

Bei den 1More PistonBuds Pro sieht das allerdings etwas anders aus - Audio Tuning hin oder her. Die Kopfhörer siedeln sich preislich eher im Mainstream Bereich an und richten sich an Kunden, welche nicht sehr viel ausgeben, aber trotzdem einen anständigen Sound aufs Ohr haben wollen. In diesem Segment sind dann auch die Ansprüche nicht ganz so hoch und viele Nutzer in dieser Preisklasse bevorzugen eine gewisse Basslastigkeit gegenüber einem möglichst ausgewogenen Klangbild.

Und genau das bieten die 1More PistonBuds Pro zumindest für unsere Ohren. Bässe kommen hier wirklich kräftig rüber, was aber auch dazu führt, dass die Kopfhörer bei den Mitten etwas schwächeln. Wie stark das ausgeprägt ist, ist allerdings auch stark abhängig vom Genre. Elektronische Musik und Klassik mögen die 1More PistonBuds Pro sehr gerne. Bei Pop oder Rockmusik machen sich die schwächelnden Mitten dann eher bemerkbar. Bei kräftigen Bass-Passagen, welche mit Höhen kombiniert werden, können auch die Höhen manchmal nicht ganz mithalten.

An dieser Stelle kommt allerdings die Equalizer Funktion gelegen, denn hiermit lässt sich ein Großteil der genannten Defizite ausgleichen. Insbesondere die Presets "Klassisch" und "Elektronisch" können helfen, die Höhen und Mitten besser zur Geltung zu bringen. Der Nachteil davon ist halt, dass man dazu wieder die 1More Music App braucht.

Was ansonsten noch erwähnenswert ist, ist das Thema Raumklang oder Bühnenbildung. Hier schlagen sich die 1More PistonBuds Pro erfreulich gut. Man nimmt durchaus eine gewisse räumliche Differenzierung wahr, sowohl bei Musik als auch in Filmen.

Insgesamt kann man also sagen, dass die 1More PistonBuds Pro anständige klingende Mainstream Kopfhörer sind. Der ausbalancierte Hi-Fi Fokus von teureren 1More Modellen ist jedoch nicht vorhanden. Kunden aus dem Mainstream erhalten hier also sehr gute Kopfhörer, für Nutzer mit gehobenen Ansprüchen fehlt es aber an ein paar Stellen.

ANC & Passthrough

Ein definitiver Pluspunkt für die 1More PistonBuds Pro ist die Unterstützung von ANC (Active Noise Cancelling). Gerade auch im Preisbereich von 50€ macht das die Kopfhörer interessant. Die Kopfhörer nutzen die 1More-eigene "QuietMax" Technologie, welche auf ein Mikrofon für die Umgebung sowie ein Feedback Mikrofon im Ohr selbst setzt.

Das ANC der 1More PistonBuds Pro funktioniert sehr gut und reduziert Umgebungsgeräusche sehr deutlich, was vor allem für Geräusche im unteren und mittleren Frequenzbereich gilt. Erstaunlich ist auch, dass das ANC der 1More PistonBuds Pro das Klangbild so gut wie nicht verändert, was zum Beispiel bei den 1More ComfoBuds Pro nicht der Fall war.

Ehrlicherweise muss man aber sagen, dass das ANC wirklich nur dann nötig ist, wenn man in relativ lauter Umgebung bei gemäßigter oder niedriger Lautstärke Musik hören will. Durch die Form schirmen die 1More PistonBuds Pro Umgebungsgeräusche auch ohne ANC sehr gut ab, weshalb man ANC in vergleichsweise ruhiger Umgebung oder bei höherer Lautstärke überhaupt nicht braucht. Nutzt das Feature also mit Bedacht, denn es geht natürlich auch auf Kosten der Akkulaufzeit.

Die ANC-Modi sind bei den 1More PistonBuds Pro übrigens recht limitiert. Zur Wahl steht in der 1More Music App nur "Stark" und "WNR". WNR sorgt lediglich für eine Reduzierung von Windgeräuschen. Zusätzlich gibt es mit "Durchlass" (also Passthrough) noch das Gegenteil von ANC. Hier werden Umgebungsgeräusche gezielt in den Ton eingebaut, sodass man trotzdem noch was von seiner Umgebung mitbekommt. Das ist z.B. dann praktisch, wenn man beim Radeln Kopfhörer nutzt, denn die Sicherheit wird so definitiv erhöht.

Wie schon bei den 1More ComfoBuds Pro darf man sich auf das Passthrough Feature der 1More PistonBuds Pro jedoch nicht verlassen. Es kommen definitiv nicht alle Geräusche durch und die Lautstärke der Musik darf auch nicht zu hoch sein, da das Passthrough dann komplett untergeht. Die Funktion dürfte gerne etwas aggressiver umgesetzt werden, insbesondere wenn man die Lautstärke aufdreht.

Mikrofon

Die Mikrofon Qualität der 1More Piston Buds Pro war im Test eine positive Überraschung. Bei den ComfoBuds Pro waren wir ja von der Qualität schon recht angetan, doch die 1More PistonBuds Pro setzen trotz des geringeren Preises nochmal eine Schippe drauf. Der Klang fällt hier nochmal etwas klarer aus und beim Telefonieren konnten wir in ganz normaler Lautstärke sprechen. Den Gesprächspartnern fiel dabei nichtmal auf, dass Kopfhörer zum Telefonieren genutzt wurden. Selbst Umgebungsgeräusche werden erstaunlich gut reduziert. Man hört sie zwar auf der Gegenseite, aber das Gespräch wird nicht gestört. Hier hat 1More also ganze Arbeit geleistet.


1More Piston Buds Pro Akkulaufzeit

Das Ladecase der 1More PistonBuds Pro beherbergt einen 410mAh Akku. Das ist keine Sensation, auch wenn das Case relativ kompakt ist. Prinzipiell hätte man bestimmt auch einen etwas größeren Akku unterbringen können. Die Kopfhörer selbst haben jeweils eine Kapazität von 38mAh. Die 1More PistonBuds Pro werden mit einer Akkulaufzeit von 7,5 Stunden beworben. Mit dem Ladecase sollen insgesamt 30 Stunden Nutzungsdauer möglich sein. Diese Werte verstehen sich bei einer Lautstärke von 50% und deaktivierter ANC-Funktion.

So ganz nachvollziehen können wir die Angaben allerdings nicht. Im Alltag kamen wir mit den beworbenen Einstellungen auf maximal etwas unter 5 Stunden Spieldauer. Mit ANC und höherer Lautstärke sind erfahrungsgemäß zwischen 3 und 4 Stunden Spieldauer möglich. Aktiviert man den "Low Latency Modus", reduziert sich die Laufzeit nochmals um einige Minuten.

Versteht das nicht falsch. Die Laufzeit ist damit immer noch sehr gut, was vor allem dann gilt, wenn man die geringe Größe der 1More PistonBuds Pro berücksichtigt. Bei gelegentlicher Nutzung (z.B. eine Stunde am Tag) muss man das Lade Case nur alle zwei bis drei Wochen aufladen. Trotzdem sollte 1More die beworbenen Laufzeiten überdenken, da sie einfach nicht realistisch sind.

Beim Aufladen sind die 1More PistonBuds Pro übrigens recht flott unterwegs. Man muss die Ohrstöpsel nur 5 Minuten ins Ladecase legen, um wieder eine Laufzeit von 30 bis 60 Minuten je nach Lautstärke und Modus zu erreichen. Ein kompletter Ladevorgang dauert etwa eine Stunde. Das Ladecase benötigt rund zwei Stunden, um voll aufzuladen und kann die Kopfhörer etwa viermal voll aufladen. Leider kann das Case nur per USB-C aufgeladen werden. Wireless Charging ist nicht vorgesehen.


1More Piston Buds Pro Test: Fazit

Die 1More PistonBuds Pro sind insgesamt solide TWS Kopfhörer für den durchschnittlichen Konsumenten. Sie zeichnen sich durch ein schlichtes aber hübsches Design mit kompakten Abmessungen aus und liefern für um die 50€ einen soliden Funktionsumfang.

Der sonst von 1More gewohnte Hi-Fi Anspruch wird zumindest mit dem Standard-Klangprofil durch die basslastige Abstimmung nicht ganz bedient, was aber in der Preisklasse nicht weiter überrascht. Am Ende dürfte dadurch aber der Geschmack der Zielgruppe ohnehin besser bedient werden.

Überzeugen konnten die 1More PistonBuds Pro darüber hinaus mit dem Tragekomfort und dem gut funktionierenden ANC ohne größere Auswirkung auf das Klangbild, was gerade in der Preisklasse von um die 50€ keine Selbstverständlichkeit ist. Auch die Freisprech-Funktion ist ein Pluspunkt für die 1More Piston Buds Pro.

Nachbessern könnte 1More am Passthrough Modus, welcher nach wie vor nicht aggressiv genug arbeitet. Auch die standardmäßige Belegung der Touch-Bedienung könnte optimiert werden, damit man sich die Konfiguration in der App sparen kann. Außerdem sollte 1More die beworbenen Akkulaufzeiten überdenken, denn diese können die 1More PistonBuds Pro leider nicht einhalten. Gut ist die Laufzeit trotzdem.

Für Interessenten, die sich zum Mainstream zählen und basslastige Kopfhörer bevorzugen, gibt es in jedem Fall eine Kaufempfehlung. Für 50€ kann man hier nicht viel falsch machen. Sollten die 1More PistonBuds Pro im Laufe der Zeit noch günstiger werden, kann man sie auch durchaus als Schnäppchen bezeichnen.

Pro

  • Verarbeitung & Design
  • Geringe Größe (Ohrstöpsel), leichtes & kompaktes Ladecase
  • Ohrstöpsel mit Spritzwasser-Schutz
  • Zuverlässig funktionierende Touch Bedienung
  • Auto-Pause beim Herausnehmen
  • Solider Mainstream Sound mit Tiefenbetonung und guter Raumbildung
  • Klangbild kann mittels Presets über die App angepasst werden
  • Guter Sitz, hoher Tragekomfort
  • Gute Abdichtung gegen die Außenwelt
  • Erstaunlich gutes ANC ohne größere Beeinflussung des Klangbildes
  • Sehr gute Freisprechfunktion
  • Solide Akkulaufzeit
  • Schnelles Nachladen
  • Bluetooth 5.2 mit SBC und AAC Codecs
  • Unterstützung für Firmware Updates

Contra

  • Magnetische Ausrichtung der Stöpsel im Ladecase könnte besser funktionieren
  • Kein aptX (HD)
  • Unrealistische Angaben bzgl. der Akkulaufzeit
  • Standard Touch-Belegung zu eingeschränkt
  • Kein Wireless Charging
  • Passthrough Modus zu zurückhaltend

ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns unterstützen? Eine kleine Spende oder ein Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 22. Mai 2022

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/