Vivo soll offenbar auch nach Deutschland kommen

vivo-nex-s Vivo Nex S

BBK Electronics hat jüngst einen verstärkten Fokus auf Europa und will dabei offensichtlich Deutschland als zentralen Standort etablieren. Nachdem man die Tochter OnePlus schon seit langer Zeit offiziell am deutschen Markt positioniert hat, wurde erst kürzlich bekannt, dass auch Oppo in Europa stärker durchstarten soll. Für diese Marke soll ein Standort in Düsseldorf aufgezogen werden, von der aus ein Großteil der europäischen Aktivitäten koordiniert wird.

Doch bei Oppo wird es nicht bleiben, wie sich nun zeigt. Anscheinend soll sich auch Vivo mit einem Standort in Deutschland breit machen. Hierfür hat man sich anscheinend den Standort München ausgesucht, denn im sozialen Netzwerk Linked In findet man derzeit Job Angebote von Vivo für einen Standort in München. Konkret sucht die Marke hier nach einem Creative, Strategy, Brand und Design Manager.

​Die BBK Marken breiten sich also in Europa und Deutschland immer weiter aus. Dies dürfte auch auf Konkurrenten Xiaomi Druck ausüben, die europäische Expansion zu verstärken. In Deutschland ist Xiaomi bis heute nicht offiziell vertreten, auch wenn immerhin einige Elektronik Händler angefangen haben die Geräte als EU Ware zu vertreiben.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 21. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)