Anmelden

Vivo Apex 2019: Noch ein "Hole-Less" Smartphone

Anzeige:
vivo-apex-1 Vivo Apex 2019

Konzept Smartphones sind seit dem ersten Mix Smartphone von Xiaomi bekannt und diverse Hersteller zeigen immer wieder derlei Geräte und bringen sie teilweise sogar auf den Markt. Konzept Smartphones sind eine Art Spielwiese für Hersteller, mit denen man neue Designs und Technologien sowie deren Akzeptanz erprobt. Für Xiaomi hat sich die Mix Serie zu einem großen Erfolg entwickelt und nun springen nach und nach weitere Hersteller auf den Zug auf. Erst gestern ist Meizu dazugestoßen und hat mit dem Meizu Zero einen neuen Ansatz für Smartphone Designs vorgestellt. Völlig ohne Anschlüsse und Tasten kommt das Smartphone daher und soll so wie aus einem Guss wirken. Damit einher geht auch die vollständige Dichtigkeit gegenüber Staub und Wasser.

Nur einen Tag später hat nun auch Vivo ein ähnliches Smartphone vorgestellt. Bereits 2018 hatte man mit dem Apex ein Konzept Smartphone mit fast randlosem Display vorgestellt. Mit dem Vivo Apex 2019 gibt es nun einen Nachfolger, welcher vom Konzept her dem Meizu Zero ähnelt. Auch hier wurden sämtliche Tasten durch Kapazitive Buttons ersetzt und die Anschlüsse gestrichen. Das Display ist abermals bis auf einen schmalen Rand an der Unterseite nahezu randlos. Eine Frontkamera scheint man komplett gestrichen zu haben. Lautsprecher Öffnungen sucht man ebenfalls vergebens. Das Vivo Apex 2019 setzt wie auch das Meizu Zero auf Piezo-Technik um Schallwellen von der Front aus abzustrahlen.

Dennoch unterscheidet sich das Vivo Apex 2019 an einigen Stellen vom Meizu Zero. Die Ausstattung ist mit einem Snapdragon 855, 12GB RAM, bis zu 512GB Speicher und 5G Unterstützung deutlich potenter. Im Konkurrenten kommt lediglich ein Snapdragon 845 zum Einsatz. Zudem streicht Vivo den USB Port nicht vollständig. Auf der Rückseite befindet sich ein magnetischer Kontakt, welcher ähnlich funktioniert wie z.B. die Mag Safe Anschlüsse bei den alten MacBooks von Apple. Über diesen Port wird das Smartphone geladen oder mit einem Computer verbunden. Ein weiteres Highlight versteckt sich im Display des Vivo Apex 2019. Der Hersteller verbaut hier einen neuartigen In-Screen Fingerabdruck Sensor, welche laut den Angaben von Vivo nahezu ohne Beschränkungen in der Position funktioniert. Man kann das Smartphone also fast auf dem gesamten Display entsperren und muss den Finger nicht mehr in einer fest definierten Position auflegen.

Was die Verfügbarkeit des Vivo Apex 2019 für Endkunden angeht, gibt es leider noch keine Angaben. Den Vorgänger konnte man ja nach einer Weile tatsächlich in China kaufen. Ob das Apex 2019 dem folgt, bleibt abzuwarten.

Quellen
GSMArena

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 26. Juni 2019

Sicherheitscode (Captcha)