Anmelden

UmiDigi Z2 Pro Update liefert echten Bokeh Modus

Werbung

umidigi-z2-pro-2 UmiDigi Z2 Pro in Twilight

UmiDigi hat für das von diversen Problemen geplagte Z2 Pro ein weiteres Update veröffentlicht. Dieses trägt die Versionsnummer "20180823" und wird seit wenigen Tagen per OTA Updater ausgerollt. Nachdem das vorige Update den versprochenen echten Bokeh Modus nicht liefern konnte (wir berichteten), hat UmiDigi das nun endlich in Angriff genommen. Mit dem neuesten Update funktioniert die Dual Kamera. Der Bokeh Modus überzeugt aber nur selten. Meistens werden Kanten nicht sauber erkannt und der Effekt sieht damit nicht realistisch aus.

Unverändert bleibt leider der Bokeh Modus der "Dual Frontkamera". Der zweite Sensor der Frontkamera lässt sich im Factory Modus nicht ansprechen und daran hat sich auch beim neuesten Update nichts geändert. Der Bokeh Effekt ist nach wie vor der typische Fake.

Werbung​

An der für die Preisklasse unzureichenden Qualität der Hauptkamera hat UmiDigi leider nach wie vor nichts verbessert. Hier und da kommen mal ganz gute Bilder raus, doch in den meisten Situationen erhält man grisselig oder matschig wirkende Bilder.

Weitere Probleme ungelöst

​Wir haben das UmiDigi Z2 Pro nach dem Installieren des Updates einen Tag lang als Daily Driver genutzt, um zu prüfen, ob sich nicht doch noch ein Test lohnt. Das Ergebnis war leider negativ, da diverse weitere Fehler nach wie vor nicht behoben wurden. Bei Nutzung von Bluetooth bricht in regelmäßigen Abständen die WLAN Verbindung ab und das Smartphone hat einen katastrophalen Mobilfunk Empfang. Im Büro kommt eine 3G Verbindung mit nur einem Strich zustande, wobei die Verbindung auch immer wieder abbricht und nicht wirklich nutzbar ist. Zum selben Zeitpunkt kommt das Vivo Nex S auf drei Striche und einen stabilen Durchsatz ohne Abbrüche. Auch an weiteren Standorten mit mehreren Tests wurde hier ein generelles Problem vom UmiDigi Z2 Pro bestätigt. Darüber hinaus ist auch das GPS unbrauchbar. Die Signalstärke ist vergleichsweise gering und beim Tracking gab es konstant Sprünge auf der Karte.

​Unterm Strich können wir somit weiterhin nur davon abraten ein UmiDigi Z2 Pro zu kaufen. Schade um das an sich schöne und gut ausgestattete Gerät.

Werbung

 

Kommentare 3

Gwertul am Samstag, 06. Oktober 2018 18:49
Hier wurde weniger gründlich getestet... https://www.techstage.de/test/Umidigi-Z2-Pro-Test-ordentliche-Hardware-fuer-kleines-Geld-4182524.html?hg=1&hgi=6&hgf=false
Christopher am Samstag, 06. Oktober 2018 18:55

So ist das leider bei gefühlt 90% der Technik Blogs / Magazine

So ist das leider bei gefühlt 90% der Technik Blogs / Magazine :(
Gäste - Atakan am Samstag, 06. Oktober 2018 06:01
Umidigi hieß bis vor 2 Jahren noch Umi ,wer weiß..

Ich rate davon ab, überhaupt etwas von Umidigi zu kaufen.
Service ist bei denen ein Fremdwort.
Als die Batterie von meinem Umidigi Z aufgebläht war,hab ich und ungefähr 10 weitere Leute keine einzige Antwort bekommen, lediglich eine"Rundmail" an alle sich beim Verkäufer zu melden wegen Garantie Fall nur jemand wie ich der ein gerootetes Smartphone lieber hat ,kann damit gar nix mit anfangen

Ich rate davon ab, überhaupt etwas von Umidigi zu kaufen. Service ist bei denen ein Fremdwort. Als die Batterie von meinem Umidigi Z aufgebläht war,hab ich und ungefähr 10 weitere Leute keine einzige Antwort bekommen, lediglich eine"Rundmail" an alle sich beim Verkäufer zu melden wegen Garantie Fall nur jemand wie ich der ein gerootetes Smartphone lieber hat ,kann damit gar nix mit anfangen
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 23. Oktober 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung