UMi Z Spezifikationen enthüllt

UMi Z Spezifikationen enthüllt

UMi hatte letzte Woche ein neues Smartphone angekündigt: Das UMi Z. Zwei Dinge wurden damals verraten. So soll das UMi Z auf den neuen Helio X27 Prozessor setzen, eine etwas schnellere Variante des Helio X25 mit verbessertem Kamera ISP. Außerdem soll eine Dual Kamera am Start sein, wofür der Chipsatz native Unterstützung bietet. Soweit klang das alles schon recht interessant.

Wir hatten bereits vermutet, dass wir im Laufe dieser Woche mehr zum UMi Z erfahren werden, und wir lagen richtig. UMi hat heute alle Spezifikationen veröffentlicht, sodass wir nun ganz genau wissen, was uns mit dem UMi Z erwartet - zumindest wenn UMi das Handset nicht wieder vergeigt.

Beginnen wir zunächst mal mit den Kernspezifikationen. Dem Helio X27 Prozessor, welcher im Antutu jenseits der 100.000er Marke liegen dürfte, stehen hier 4GB LPDDR4 RAM und 32GB Speicher zur Seite. Das Display ist 5,5" groß, stammt von Sharp und löst mit Full HD auf. Mit Strom versorgt wird das UMi Z von einem 3.780mAh Akku, welcher mit Pump Express Plus via USB Typ-C aufgeladen wird.

Das alles packt UMi in ein Unibody Metallgehäuse aus Aluminium. Optisch erinnert das Handset etwas an das UMi Plus, ist aber nicht gänzlich identisch. Der Home Button wird von UMi beibehalten und beherbergt auch im Falle des UMi Z wieder einen Fingerprint Scanner.

Das Dual Kamera Setup auf der Rückseite besteht aus zwei 13MP Samsung S5K3L8 Sensoren. Diese bietet Unterstützung für PDAF. Zusätzlich steht auch noch ein Laser Fokus System bereit. Interessant: Im UMi Z wird wie im aktuellen iPhone ein Quad LED Blitz verbaut, welcher eine hohe Leuchtkraft verspricht. Weiterhin kommt auf der Front derselbe Sensor zum Einsatz. Somit kann man hier Selfies mit 13MP schießen. Ein Front LED Blitz soll ebenfalls am Start sein.

Das UMi Z wird am 16. Dezember in die Vorverkaufsphase gehen. Hier peilt man einen Preis von 279,99 US Dollar an. Nach der Vorverkaufsphase dürfte der Preis dann gewohnheitsmäßig steigen. Die Auslieferung wird wohl erst 2017 erfolgen. Ausgeliefert wird übrigens noch mit Android 6.0. Android N folgt dann als OTA Update.

Quelle(n):

Pressemitteilung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Montag, 04. März 2024

Sicherheitscode (Captcha)