Gerücht: Redmi Note 7 Pro mit Snapdragon 675

Anzeige:
1547659845_9954811_s1008_756wh Redmi Note 7 frisch aus der Verpackung

Als die nun von Xiaomi mehr oder weniger unabhängig auftretende Redmi Marke mit dem Redmi Note 7 ihr erstes Smartphone nach der Abspaltung enthüllt hat, wurde auch angekündigt, dass es zu einem späteren Zeitpunkt eine Pro-Version geben soll. Das aktuelle Redmi Note 7 basiert auf einem Snapdragon 660 Prozessor und einem Samsung GM1 Hauptsensor in der Rückseitigen Kamera, welcher mit 48MP auflöst. Das Redmi Note 7 Pro soll dann mit einem besseren Kamerasensor ausgerüstet werden, dem Sony IMX586. Der Sensor wurde im Juli 2018 vorgestellt und ist damit noch recht neu. Auch dieser löst mit 48MP auf und ist in der Lage 2x2 nebeneinander liegende Pixel zu bündeln (Pixel Binning). Das resultiert dann in 12MP Aufnahmen, wobei der Sensor jedoch deutlich lichtempfindlicher wird. Das wiederum verspricht eine sehr gute Leistung bei wenig Licht und Nachtaufnahmen aber auch mehr Details bei Tageslicht.

Unklar war bisher, was sich im Redmi Note 7 Pro darüber hinaus verändern wird. Zwar gibt es dazu nach wie vor keine offiziellen Ankündigungen, doch verschiedene Leaker in China verbreiten aktuell Informationen dazu. So soll das Redmi Note 7 Pro nochmal einen deutlichen Leistungssprung machen indem der Hersteller auf den Snapdragon 675 setzt. Tatsächlich könnte das Redmi Note 7 Pro das erste Smartphone mit diesem Chip sein. Der Mittelklasse Chip wird mit 11nm gefertigt und soll im Antutu Benchmark rund 174.000 Punkte sowie im Geekbench 4 Benchmark 2273 (Single) und 5827 (Multi) Punkte erreichen. Laut Qualcomm basiert der Snapdragon 675 auf 8 Kryo 460 Kernen mit bis zu 2GHz und einer Adreno 612 GPU sowie dem Hexagon 685 DSP.

Neben dem Prozessor machen die Gerüchte auch Angaben zum geplanten Launch Datum. So soll das Redmi Note 7 Pro nach dem chinesischen Neujahr bzw. Frühlingsfest erscheinen. Die entsprechenden Feiertage erstrecken sich vom 4. bis zum 10. Februar 2019. Wenn Xiaomi es also eilig hat und die Gerüchte stimmen, könnten wir schon am darauf folgenden Donnerstag den 14. Februar einen Launch sehen. Donnerstag deshalb, weil Xiaomi traditionell immer an einem Donnerstag seine neuen Smartphones enthüllt. Die Eigenständigkeit der Redmi Marke ändert daran wohl nichts, denn auch das Redmi Note 7 wurde an einem Donnerstag vorgestellt.

Quellen
Weibo 1 / Weibo 2

 

Kommentare 3

Gäste - Michael Baumgarten am Freitag, 18. Januar 2019 16:08
Hö? Nur 4000mAh?

Also sorry die Aussage mit dem NUR 4000mAh verstehe ich nicht.
Es gibt kein vergleichbares Modell auf dem Markt. Ist das bei dir Unwissen, oder einfach nur ignoranz?
Nenne mir doch bitte ein Modell gerne. Und auch als deutscher sollte man endlich mal verstehen, man ist nicht der Nabel der Welt. in ganz Asien will man keine 5 Zoll Modelle, aber klar für dich Zuccherino bauen die doch gerne ein Modell

Also sorry die Aussage mit dem NUR 4000mAh verstehe ich nicht. Es gibt kein vergleichbares Modell auf dem Markt. Ist das bei dir Unwissen, oder einfach nur ignoranz? Nenne mir doch bitte ein Modell gerne. Und auch als deutscher sollte man endlich mal verstehen, man ist nicht der Nabel der Welt. in ganz Asien will man keine 5 Zoll Modelle, aber klar für dich Zuccherino bauen die doch gerne ein Modell
Gäste - Zuccherino am Donnerstag, 17. Januar 2019 14:26
Solang der Akku nur 4000mAh

hat und die Kapazität nicht mit der Bildschirmdiagonale weiter wächst, sind für mich Xiaomi Smartphone nicht nützlich.

Wo ist das Problem, entweder kleine randlose Geräte (5,2Zoll) herzustellen und mit einem Energiesparbildschirm auszustatten zugleich einen 5000mAh Akku zu integrieren und trotzdem keine Mediathekchips zu verbauen? Natürlich möchte ich eine sehr gute Kamera haben!

Für mich gibt's keine Telefone, welche ich aus Überzeugung kaufe, sondern weil ich keine andere Wahl habe!

Zumal mehrere Umfragen belegen, dass ein größerer Akku vom Nutzer voll erwünscht ist!

hat und die Kapazität nicht mit der Bildschirmdiagonale weiter wächst, sind für mich Xiaomi Smartphone nicht nützlich. Wo ist das Problem, entweder kleine randlose Geräte (5,2Zoll) herzustellen und mit einem Energiesparbildschirm auszustatten zugleich einen 5000mAh Akku zu integrieren und trotzdem keine Mediathekchips zu verbauen? Natürlich möchte ich eine sehr gute Kamera haben! Für mich gibt's keine Telefone, welche ich aus Überzeugung kaufe, sondern weil ich keine andere Wahl habe! Zumal mehrere Umfragen belegen, dass ein größerer Akku vom Nutzer voll erwünscht ist!
Gäste - boy boy am Donnerstag, 17. Januar 2019 19:19
dicka..

xiaomi stellt smartphones her und nicht die komponenten dafür..

Wenns keine anständigen 5 Zoll Display auf dem Markt gibt dann kann Xiaomi auch nichts dafür

xiaomi stellt smartphones her und nicht die komponenten dafür.. Wenns keine anständigen 5 Zoll Display auf dem Markt gibt dann kann Xiaomi auch nichts dafür
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 26. April 2019

Sicherheitscode (Captcha)