Anmelden

ARM enthüllt Cortex A76 und Mali G76

Post-Image.png-900x506x2

​ARM hat auf einem Event in San Francisco eine neue CPU und GPU Architektur enthüllt. Die CPU Architektur hört auf den Namen Cortex A76 und soll wie üblich mehr Leistung bei gesteigerter Effizienz bieten. Laut ARM sind mit den Cortex A76 Kernen Taktraten von über 3GHz möglich, wobei man von einer Fertigung mit 7nm ausgeht. Im Verglich mit einem Cortex A75 Kern mit 2,8GHz und 10nm Fertigung soll ein Cortex A76 Kern rund 35% mehr Leistung bei 40% besserer Effizienz liefern. Die ARM Cortex A76 ist auch explizit nicht mehr nur für Smartphones gedacht, sondern wird auch in Richtung Laptops vermarktet. Und das macht Sinn, denn Windows 10 unterstützt mittlerweile die ARM Architektur und entsprechende Laptops werden bald auf den Markt kommen. Bekannte Chip Hersteller arbeiten auch schon an SoC für Laptops auf ARM Basis. So soll beispielsweise Qualcomm mit dem Snapdragon 1000 an einer entsprechenden Lösung arbeiten, welche in Sachen Leistung mit Intel mithalten kann, dabei jedoch deutlich effizienter ist.

Zusätzlich zur neuen CPU Architektur gibt es mit der Mali G76 auch eine neue GPU von ARM. Diese soll im Vergleich mit einer Mali G72 unter vergleichbaren Bedingungen und identischer Strukturbreite ein Leistungsplus von satten 30% bieten und auch eine um denselben Faktor gesteigerte Effizienz bieten. Die Anzahl der Execution Lanes pro Engine wurde in der Mali G76 im Vergleich mit der Mali G72 von 4 auf 8 erhöht. Ein GPU Kern besteht nach wie vor aus 3 Engines. Die Mali G76 kann frei skaliert werden, wobei maximal die Nutzung von 20 Kernen im Zusammenspiel möglich ist. Bei maximaler Ausstattung (= Mali G76 MP20) ergibt sich ein Performance Plus von 25% gegenüber einer Mali G72 mit maximaler Ausstattung (= Mali G72 MP32).

Quelle(n):

Werbung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung