Xiaomi Smart Glasses vorgestellt

ℹ️ ChinaMobileMag ist Banner-frei. Unterstütze uns mit einer Spende oder einem Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress. Vielen Dank!

xiaomi-smart-glasses

Smarte AR Brillen sind wahrlich keine neue Erscheinung mehr. Einer der Vorreiter in dieser Branche ist zum Beispiel Google, welche mit ihrer Google Glass Serie eine der ersten smarten Brillen für Endkunden auf den Markt gebracht hatten. Wirklich durchgesetzt hat sich das Konzept allerdings nie und mittlerweile richtet sich Google Glass eher an Enterprise Kunden als an den Otto-Normal-Verbraucher.

Ein Grund dafür, dass sich smarte Brillen nie wirklich durchgesetzt haben, ist ihr Aussehen. Bisher war es schwer möglich, die ganze Technik in einem eher unscheinbaren Brillen-Gestell unterzubringen. Vor allem die bildgebende Technik blieb dabei immer recht auffällig. Viele Hersteller arbeiten aber daran, diese Aufgabe zu lösen. Dazu zählt z.B. auch Apple, welche laut diversen Leaks und Gerüchten seit einigen Jahren an einer AR-Brille arbeiten - bisher aber ohne Ergebnis.

Xiaomi überrascht mit eigenen "Smart Glasses"

Nun hat Xiaomi recht überraschend eine eigene smarte Brille vorgestellt. Diese hört auf den naheliegenden Namen "Xiaomi Smart Glasses" und nähert sich schon eher dem an, was der Endkunde von solch einem Produkt erwarten würde. Tatsächlich ist Xiaomi hier aus technischer Sicht einiges gelungen, denn die Xiaomi Smart Glasses wirken äußerlich tatsächlich wie eine klassische Brille mit etwas dickerem Gestellt und einer Kamera im Bügel. Gleichzeitig bleibt das Gewicht mit nur 51g in einem durchaus akzeptablen Bereich.

Beachtlich sind die kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht vor allem deshalb, weil es sich bei den Xiaomi Smart Glasses um ein recht komplexes Gerät handelt. Die smarte Brille ist nicht einfach nur ein Gadget, das man mit seinem Smartphone verbinden kann, sondern kann auch alleinstehend genutzt werden. Dafür integriert Xiaomi einen Quad-Core ARM Prozessor mitsamt Android Betriebssystem in seine Brille. Auch die gesamte Stromversorgung ist direkt in die Brille integriert. Hinzu kommen Mikrofone und Lautsprecher mit Beamforming-Technik und wie bereits erwähnt eine 5MP Kamera. Die Anbindung an ein Smartphone erfolgt über Bluetooth. GPS ist in die Xiaomi Smart Glasses direkt integriert. WLAN Verbindungen werden ebenfalls unterstützt.

Interessante bildgebende Technik

Ziemlich interessant ist auch die bildgebende Technik, welche in den Xiaomi Smart Glasses zum Einsatz kommt. Während viele andere Brillen auf eine Projektion von außen setzen oder versuchen ein Display in das Brillenglas einzubauen, nutzen die Xiaomi AR Glasses einen Projektor innerhalb des Gestells. Xiaomi nutzt dafür eine "Optical Waveguide" Technik, mit welcher das Bild über eine Linse punktgenau in das Brillenglas gelangt und von dort in das menschliche Auge geleitet wird. Damit erzielt Xiaomi ein störungsfreies AR-Erlebnis, bei dem sich das Bild komplett nahtlos in die Umgebung des Benutzers integriert.

Der Projektor in den Xiaomi Smart Glasses setzt auf Micro LED Technik und ist lediglich 2,4 x 2,02mm groß. Die Pixelgröße beträgt gerade einmal 4μm. Farben kann der Projektor zwar nicht darstellen, erreicht dafür aber eine sehr hohe Peak Helligkeit von bis zu 2 Millionen Nits. Damit wird sichergestellt, dass die Xiaomi Smart Glasses auch bei sehr hellem Sonnenlicht noch nutzbar und die Informationen zu jeder Zeit einwandfrei lesbar sind.

Interessanter Funktionsumfang

Bei der Entwicklung der Xiaomi Smart Glasses lag der Fokus laut Xiaomi auch darauf, die AR Brille alleinstehend nutzbar zu machen. Damit lässt sich die Brille auch ohne ein Smartphone nutzen. Natürlich bietet sie trotzdem klassische Funktionen eines Wearables wie die Anzeige von eingegangenen Benachrichtigungen und die Möglichkeit Anrufe entgegenzunehmen und direkt über die Xiaomi Smart Glasses zu kommunizieren.

Es gibt aber auch einige Funktionen, für welche ein Smartphone nicht zwingend nötig ist. Trivial ist die Möglichkeit mit den Xiaomi Smart Glasses Bilder aufzunehmen. Dazu schaut man einfach das Ziel an und kann dann per Fingertipp ans Gestell ein Foto mit der 5MP Kamera aufnehmen. Es gibt aber auch noch deutlich komplexere Funktionen. So können die Xiaomi Smart Glasses zum Beispiel als Navigationsgerät genutzt werden. Die Anweisungen landen dann direkt im Blickfeld des Benutzers, ohne dass man den Blick von der Straße nehmen muss.

Ein weiteres ziemlich interessantes Feature ist die Echtzeit Übersetzung von Text. So kann man z.B. Schilder oder sonstige Dinge, die in einer Sprache verfasst sind, welche man nicht beherrscht, einfach ansehen und erhält dann über die Kamera eine Übersetzung des Textes. Auch Speech to Text sollen die Xiaomi Smart Glasses beherrschen. Wird man also in einer fremden Sprache angesprochen, ist die Brille in der Lage, das Gesagte zu übersetzen und als Text in der eigenen Sprache einzublenden.

So sieht Navigation mit den Xiaomi Smart Glasses aus

Keine Angabe zur Verfügbarkeit

So interessant die Xiaomi Smart Glasses auch wirken mögen, scheint Xiaomi aktuell keine konkreten Pläne zu verfolgen, sie als Produkt für Endkunden verfügbar zu machen. Die Ankündigung beschränkt sich nämlich komplett auf die Vorstellung der Technik. Angaben zu einer geplanten Verfügbarkeit oder gar zum Preis fehlen komplett. In der Ankündigung ist auch ganz klar die Rede von einem "Technologie Konzept". Insofern bleiben die Xiaomi Smart Glasses vorerst nur eine Tech-Demo die zeigt, was mittlerweile möglich ist. Sobald es von Xiaomi weitere Informationen zu einer eventuell geplanten Verfügbarkeit gibt, erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Quellen
Xiaomi Pressemitteilung


ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns unterstützen? Eine kleine Spende oder ein Kauf auf Amazon, eBay, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 26. September 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/