Oukitel K6 vorgestellt

Werbung
b2ap3_large_OUKITEL-K6-Black Oukitel K6 enthüllt: Spezifikationen & Details

Es hat eine Weile gedauert, doch so langsam trudeln die ersten Smartphones ein, welche auf den Helio P23 Prozessor setzen, der auch unter der Bezeichnung MT6763 bekannt ist. Das Oukitel K6 ist eines dieser neuen Smartphones und wurde heute komplett enthüllt. Der Helio P23 sollte im Oukitel K6 für eine ordentliche Performance sorgen. Mit 8 Cortex A53 Kernen mit 2GHz bietet er zwar in Sachen CPU Leistung keine Steigerung, dafür jedoch bei der GPU, bei der man nun auf eine Mali G71 Dual Core Grafikeinheit setzt. Im Oukitel K6 kommt der Prozessor gemeinsam mit 6GB RAM zum Einsatz. Der Nutzer hat zudem Zugriff auf 64GB internen Speicher, welcher zusätzlich (bei Verzicht auf Dual SIM) noch per Micro SD Karte erweitert werden kann.

Äußerlich sieht das Oukitel K6 sehr ansprechend aus. Wie es sich für ein Smartphone mit 18:9 Display gehört, scheinen die Displayränder sehr schlank auszufallen. Das Display selbst ist 6" groß und arbeitet mit Full HD+ (21600 x 1080) Auflösung. Man setzt auf ein In-Cell LCD Display, dessen schlanke Bauweise sich jedoch nicht in den Abmessungen bemerkbar macht. Mit 10,4mm ist das Oukitel K6 etwas arg dick. Dafür ist der Akku allerdings mit 6.300mAh üppig bemessen. Die Rückseite des Oukitel K6 besteht aus Glas, welches ein sich je nach Lichteinfall änderndes Linienmuster zeigt. Die Glasrückseite wurde bewusst gewählt, da das Oukitel K6 über NFC Unterstützung verfügt. Eingefasst wird das ganze von einem edlen, leicht abgerundeten Metallrahmen. Der Fingerabdruck Sensor befindet sich beim Oukitel K6 auf der Rückseite des Gehäuses. Diesen muss man jedoch nicht nutzen, da auch Face ID unterstützt wird.

​Etwas enttäuschend finden wir, dass auch beim Oukitel K6 der 3,5mm Kopfhörer Anschluss gestrichen wurde. Dies wird leider immer mehr zur Normalität, was wir aber gerade im unteren bis mittleren Preissegment schade finden. Und genau hier bewegt sich das Oukitel K6 mit einem Preis von ca. 200 - 230€ (die finalen Preise sind noch nicht bekannt). Zudem dürfte Oukitel sich diesmal bei der Kameraausstattung übernommen haben. Das  Oukitel K6 kommt sowohl auf der Front (8MP + 2MP), als auch auf der Rückseite mit einer Dual Kamera (16MP + 2MP) daher. Da Oukitel bisher keine echte Dual Kamera, sondern nur die üblichen Fake-Varianten vorzuweisen hatte, ist auch hier nicht von einem funktionierenden Dual Kamera Set-Up im eigentlichen Sinne auszugehen. Hier solltet ihr also vorerst davon ausgehen, dass das Oukitel K6 ein Blender ist. Wir hätten es besser gefunden, wenn Oukitel diese Spielerei weggelassen hätte und sich stattdessen auf brauchbare Einzelkameras konzentriert hätte.

Wann genau das Oukitel K6 in den Vorverkauf geht und letztlich ausgeliefert wird, wurde derzeit noch nicht bekannt gegeben. Von einer Auslieferung würden wir allerdings erst Mitte Januar 2018 ausgehen. Grund dafür ist, dass es auf der Oukitel Webseite derzeit ein Gewinnspiel für 50% Coupons gibt, welches erst am 24. Dezember abläuft. Es ist wohl eher unwahrscheinlich, dass Oukitel das K6 danach sofort in den regulären Verkauf mit sofortigem Versand gibt.

Spezifikationen

  • 6.300mAh
  • Mediatek Helio P23 (MT6763)
  • 64GB
  • 6GB
  • 16MP + 2MP Dual Kamera
  • 8MP + 2MP Dual Kamera
  • 6" In-Cell LCD (21600 x 1080), 5-Punkt Touch
  • Oukitel K6
  • GSM: 850/900/1800/1900MHz
    WCDMA: 900/2100MHz
    4G FDD: B1/B3/B7/B8/B20
    WLAN 802.11a/b/g/n
    Bluetooth 4.2
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS
  • Ja (Dual Nano SIM)
  • Ja (Hybrid Slot)
  • Ja
  • Unbekannt
  • Ja (5V / 3A)
  • Android 7.1
  • Ja (Rückseite)
  • Kein 3,5mm Anschluss, OTG, Benachrichtigungs LED
 
Werbung Xiaomi Mi Mix 2 256GB für 374,99€ (Code: mixgpgb - 100x einlösbar)  Zum Angebot
Toggle Bar