Motorola One Vision vorgestellt

motorola-one-vision-6 Motorola One Vision in Blau

Zugegeben, um Motorola kümmern wir uns hier auf ChinaMobileMag recht selten. Dabei passt die Marke eigentlich ins Beuteschema, denn streng genommen handelt es sich dabei auch um "Chinahandys". Immerhin ist Lenovo seit längerer Zeit der Inhaber der Marke, auch wenn Motorola dennoch auf eigenen Beinen steht. Mit dem Motorola One Vision gibt es nun ein neues Smartphone des Herstellers, welches auch in Deutschland zu einem fairen Preis von 299,99€ angeboten wird. Die Ausstattung des Smartphones kann sich definitiv sehen lassen und man kann durchaus sagen, dass Motorola hier versucht Xiaomi anzugreifen, welche in Europa immer mehr Fuß fassen.

Das Motorola One Vision hat mit 6,3 Zoll ein relativ großes Display am Start, was sich aber in der Größe nur bedingt bemerkbar macht (160,1 x 71,2 x 8,7mm). Verantwortlich dafür sind die schmalen Displayränder. Das One Vision verzichtet dabei sogar auf eine klassische Notch. Stattdessen setzt man auf den noch relativ jungen Ansatz, ein Loch ins Display zu packen, durch welche die Frontkamera hindurchsehen kann. Dieses "Gucklock" befinden sich dann in der Infoleiste am oberen Bildschirmrand. Das Display selbst basiert auf LCD Technik und bietet eine Auflösung von 2520 x 1080 Pixel und somit eine Pixeldichte von 432 PPI.

Beim Design setzt man auf eine für heutige Verhältnisse typische Optik. Eingefasst von einem Metallrahmen, trägt das Motorola One Vision auf beiden Seiten Gorilla Glass Panels, wobei das Glas auf der Rückseite zum linken und rechten Rand gebogen ist. Zur Auswahl stehen die Farben bronze und blau. Unauffälligere Optionen wie weiß und schwarz sucht man beim One Vision vergeblich. Das Smartphone ist laut Motorola gegen Spritzwasser geschützt (IP52).

Werbung​

Motorola One Vision
Gut ausbalancierte Hardware?

Auf dem Papier macht das Motorola One Vision einen gut ausbalancierten Eindruck und scheint eine starke Alternative zum Mi 9 SE von Xiaomi zu sein. Das gilt auch für die Kameras. Zwar hat das One Vision "nur" eine Dual Kamera am Start, bietet aber gegenüber dem Mi 9 SE einen entscheidenden Vorteil: Der Hauptsensor ist mit OIS ausgestattet! Die Auflösung des Hauptsensors ist mit 48MP identisch zum Mi 9 SE und bietet eine große f/1.7 Blende. Der zweite Sensor liefert eine Auflösung von 5MP und ist für die Tiefenerfassung zuständig. Motorola verspricht eine besonders gute Leistung bei Nacht, wofür es auch extra einen "Night Vision" genannten Modus gibt. Für die Selfie Kamera setzt man auf einen 25MP Sensor mit f/2.0 Blende, womit die Auflösung höher als beim Mi 9 SE ist. Das Nachsehen hat das Motorola One Vision allerdings beim Aufnehmen von Videos. Hier fehlt Unterstützung für 60fps, wobei aber immerhin die Aufnahme in 4k möglich ist.

Die restlichen Details lesen sich auch vielversprechend. Als Prozessor kommt kein Qualcomm, sondern ein Samsung Exynos Chipsatz zum Einsatz. Konkret handelt es sich hier um den Exynos 9609, welcher eine 2,2GHz Octa-Core CPU und eine Triple-Core Mali G72 GPU bietet. Im Antutu Benchmark erreicht das Smartphone knapp 152.000 Punkte und liegt damit in etwa auf Augenhöhe mit dem Huawei P30 Lite. Neben 128GB per Micro SD Karte erweiterbarem Speicher, kann der Nutzer auf 4GB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Für die Stromversorgung ist ein 3.500mAh Akku an Board, welcher mit 18W Fast-Charging geladen wird. Als Betriebssystem kommt Android 9 Pie zum Einsatz, wobei das Motorola One Vision auf Android One setzt. Die Updates kommen also direkt von Google, womit Nutzer schnell in den Genuss neuer Android Versionen und Sicherheitspatches kommen. Abgerundet wird das Paket durch einen 3,5mm Anschluss und NFC Unterstützung.

Motorola One Vision
Preise & Verfügbarkeit

​Das Motorola One Vision kostet 299,99€. Der Preis gilt für beide Farbvarianten. Auf unterschiedliche Speichervarianten verzichtet Motorola leider. Leider deshalb, weil eine 64GB Option für 20 oder 30€ weniger durchaus interessant gewesen wäre - immerhin gibt es ja einen Micro SD Slot. Das Motorola One Vision wird in Deutschland ab Anfang Juni ausgeliefert und kann derzeit bei diversen Händlern wie z.B. Amazon vorbestellt werden.


ChinaMobileMag ist Banner-frei. Mit einer kleinen Spende oder einem Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt ihr den weiteren Betrieb.

❤️ Vielen Dank ❤️


Technische Daten

  • 3.500mAh
  • Samsung Exynos 9609 Octa-Core
  • 128GB
  • 4GB
  • 48MP f/1.7 OIS + 5MP
  • 25MP f/2.0
  • 6,3" LTPS IPS LCD (2520 x 1080); Gorilla Glass (beidseitig)
  • Motorola One Vision
  • 2G: B2/3/5/8
    3G: B1/2/5/8
    4G: B1/3/5/7/8/20/38/40/41
    Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac
    Bluetooth 5.0
    NFC
    GPS, A-GPS, GLONASS, Galileo
  • Dual Nano SIM
  • Ja (Hybrid Slot)
  • Ja
  • 18W "TurboPower"
  • Android 9 Pie (Android One)
  • Ja (Rückseite)
  • 3,5mm Anschluss, "Punch Hole" Display, USB Typ-C 2.0, IP52 Spritzwasserschutz, Dolby Audio,
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 17. Juli 2019

Sicherheitscode (Captcha)