Elephone A4 vorgestellt

b2ap3_large_elephone-a4-cover Elephone A4 Launch: Spezifikationen & Details

​Nachdem sich Elephone in letzter Zeit mehr auf die Mittelklasse konzentriert hat, ist es mal wieder an der Zeit das Einsteiger Line-Up zu aktualisieren. Dies geschieht nun mit dem Elephone A4, welches heute vorgestellt wurde und auf dem Papier richtig attraktiv aussieht. Elephone will mit dem A4 das Notch Design in den unteren Preisbereich bringen, und das scheint hier gut umgesetzt zu werden. Das Elephone A4 bietet ein 5,85 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln. Das Display ist oben sowie rechts und links nahezu randlos und verfügt oben über einen Ausschnitt für den Telefonhörer, die Sensoren und die Frontkamera. Im Gegenzug wurde der untere Displayrand auf ein Minimum reduziert, da man hier nicht mehr Platz für eine Frontkamera frei räumen muss, wie es z.B. bei einem Tri-Bezel-Less Design der Fall wäre. Klar, über den Notch kann man streiten, aber im Falle des Elephone A4 sieht das Design schon sehr gelungen aus. Wenn der Notch auch Software-seitig gut eingebunden wird, sollte sich daran eigentlich niemand stören. Laut Elephone soll das A4 kleiner als ein durchschnittliches 5,5" Smartphone sein. Konkrete Abmessungen wurden jedoch noch nicht veröffentlicht.

Elephone A4 in Schwarz

​Designtechnisch ist das Elephone A4 dafür, dass es sich hier um ein Einsteiger bzw. Budget Smartphone handelt, ein echter Hingucker geworden. Das Smartphone wird von einem schicken Rahmen aus Edelstahl eingefasst, welcher über eine angenehme Rundung verfügt und in Hochglanzoptik gehalten ist. Die Rückseite besteht aus stark spiegelndem Glas mit einem sich im Farbton leicht unterscheidenden vertikalen Balken, der sich links vom Kameramodul bis zum Elephone Logo erstreckt. Das erinnert ein wenig an die Rückseite vom Huawei P10 Pro, welches ebenfalls solch einen Balken trägt, der dort jedoch horizontal ausgerichtet ist. Die verfügbaren Farben sind Schwarz und Gold.

Ein weiteres Highlight im Design ist die Platzierung des Fingerabdruck Sensors. Dieser befindet sich nämlich im Rahmen auf der rechten Seite, direkt unter dem ebenfalls außergewöhnlich gestalteten, runden Power Button. Der Sensor befindet sich dabei in einer Vertiefung des Rahmens, was optisch ein wenig an das Meizu M6S oder das Meizu E3 erinnert.

Im Inneren des Elephone A4 werkelt ein Mediatek MT6739 Prozessor, wobei es sich um einen der aktuellen Einsteiger Chips von Mediatek handelt. Dieser basiert auf vier ARM Cortex A53 Kernen mit einem Takt von 1,5GHz und setzt auf eine PowerVR GE8100 GPU mit 570MHz. Im Elephone A4 wird der Prozessor mit 3GB RAM und 16GB Speicher kombiniert. Ja, der Speicher ist in der Tat recht klein, was aber kein großes Problem darstellt, wenn man mit einer SIM Karte leben kann. In diesem Fall lässt sich der Speicher mit einer Micro SD Karte beliebig erweitern. Da als Betriebssystem Android 8.1 vorinstalliert ist, welches die Nutzung von SD Karten als Systemspeicher zulässt, lassen sich dann trotzdem eine Vielzahl von Spielen und Apps installieren. Für die Stromversorgung setzt Elephone auf einen 3.000mAh Akku, welcher mit 5V / 2A geladen wird. Dies geschieht leider noch über einen Micro USB Anschluss. Dies bedeutet natürlich, dass das Elephone A4 noch einen 3,5mm Anschluss für Kopfhörer an Bord hat.

In Sachen Wireless bietet das Elephone A4 Unterstützung für LTE inklusive Band 20 (Cat-4 DL / Cat-5 UL), Bluetooth 4.2, a/b/g/n-WLAN und GPS, GLONASS sowie BDS zur Lokalisierung. Der Micro USB Anschluss bietet OTG Unterstützung zur Nutzung von Peripherie und Speichermedien. Was die Kameras betrifft, geht Elephone mit gutem Vorbild voran und verzichtet auf ein nutzloses Fake Dual-Kamera Set-Up. Stattdessen setzt man jeweils auf eine einzelne Front- und Hauptkamera. Die Frontkamera basiert auf einem 5MP Sensor, die Hauptkamera auf einem 8MP Sensor mit f/2.0 Blende. Beim Sensor der Hauptkamera handelt es sich um einen nicht näher spezifizierten Sensor von Samsung. Sowohl auf der Front als auch auf der Rückseite gibt es einen LED Blitz.

Was den Preis betrifft, siedelt sich das Elephone A4 überraschend weit unten an. Knapp 130 Dollar wird das Smartphone im regulären Verkauf kosten. Aktuell bietet Elephone eine Reservierung an, wo man das Gerät schon für knapp 100 Dollar ergattern kann. Unterm Strich scheint das Elephone A4 ein attraktives Smartphone für alle zu sein, welche mehr Wert auf das Design als auf die Ausstattung legen und trotzdem wenig Geld ausgeben wollen. Ob das Gerät letztlich etwas taugt, müssen dann die ersten Tests zeigen. Bisher wirkt das Handset auf jeden Fall sehr attraktiv.

Werbung

Technische Daten

  • 3.000mAh
  • Mediatek MT6739 Quad Core
  • 16GB
  • 3GB LPDDR3
  • 8MP f/2.0 Samsung
  • 5MP
  • 5,85" 1440 x 720 mit Notch
  • Elephone A4
  • GSM:B2/B3/B5/B8
    WCDMA:B1/B5/B8
    FDD-LTE:B1/B3/B5/B7/B8/B20
    TDD-LTE:B38/B40/B41
    WLAN 802.11a/b/g/n
    Bluetooth 4.2
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS
  • Ja (Hybrid Slot)
  • Ja
  • Nein
  • Android 8.1 Oreo
  • Ja (Seite)
  • Notch Display, edles Design
 

Kommentare 5

Gäste - Gino Wild am Mittwoch, 04. April 2018 13:18

Der Beitrag von mir war bewusst etwas überspitzt ausgedrückt.

Dass es eine Iphone X-Anlehnung ist kann man ja nicht bestreiten.
Aber wer soll es kaufen? HD+ bei 5,85" ist suboptimal. Die Pixel wird man sehen.
3GB RAM reichen aus um den Alltag gut zu meistern. Aber der Prozessor, der ist das Nadelöhr. Wenn nicht heute, vielleicht sehr bald. Ich denke mal dass er der Nachfolger des 6737 sein soll, der so 25.000-29.000 Punkte gebracht hat. Der neue soll ja ca. 36.000 bringen.

In einer Zeit wo Highend 240.000 und Mittelklasse bei 100.000 und höher abliefern ist das nicht mehr zeitgemäß. Oft ersetzt das Gerät immer mehr die PCs. Die Entwickler nutzen die leistungsfähigeren Geräte immer mehr aus. Und da ist der Knackpunkt in meinen Augen.
Während Messenger und Browser wohl flott laufen können, werden moderne Spiele teils nicht möglich sein.

Und wer kauft num so einen Iphone Klon? Vllt. der Papa für sein Kind, der keine Lust hat ihm ein 1000 Euro Telefon in die Hand zu drücken, nur damit es in der Schule nicht gehänselt wird. Und Kinder spielen nun mal hauptsächlich mit den Telefonen.

Die hätten sich mit einem alten Sd625 mehr Freude bereitet, auch wenn es dafür 20 Euro teurer gewesen wäre.

Wenn ich mich täusche dann freue ich mich für jeden, der mit dem Gerät glücklich wird.

Der Beitrag von mir war bewusst etwas überspitzt ausgedrückt. Dass es eine Iphone X-Anlehnung ist kann man ja nicht bestreiten. Aber wer soll es kaufen? HD+ bei 5,85" ist suboptimal. Die Pixel wird man sehen. 3GB RAM reichen aus um den Alltag gut zu meistern. Aber der Prozessor, der ist das Nadelöhr. Wenn nicht heute, vielleicht sehr bald. Ich denke mal dass er der Nachfolger des 6737 sein soll, der so 25.000-29.000 Punkte gebracht hat. Der neue soll ja ca. 36.000 bringen. In einer Zeit wo Highend 240.000 und Mittelklasse bei 100.000 und höher abliefern ist das nicht mehr zeitgemäß. Oft ersetzt das Gerät immer mehr die PCs. Die Entwickler nutzen die leistungsfähigeren Geräte immer mehr aus. Und da ist der Knackpunkt in meinen Augen. Während Messenger und Browser wohl flott laufen können, werden moderne Spiele teils nicht möglich sein. Und wer kauft num so einen Iphone Klon? Vllt. der Papa für sein Kind, der keine Lust hat ihm ein 1000 Euro Telefon in die Hand zu drücken, nur damit es in der Schule nicht gehänselt wird. Und Kinder spielen nun mal hauptsächlich mit den Telefonen. Die hätten sich mit einem alten Sd625 mehr Freude bereitet, auch wenn es dafür 20 Euro teurer gewesen wäre. Wenn ich mich täusche dann freue ich mich für jeden, der mit dem Gerät glücklich wird.
Gäste - Gino Wild am Dienstag, 03. April 2018 16:41

Cool,

wieder ein Telefon was hier in Europa jedenfalls keiner braucht. Eigentlich Schade um die verbrauchten Ressourcen, nur um ein cool aussehendes Imitat auf den Markt zu bringen.

Cool, wieder ein Telefon was hier in Europa jedenfalls keiner braucht. Eigentlich Schade um die verbrauchten Ressourcen, nur um ein cool aussehendes Imitat auf den Markt zu bringen.
Christopher am Dienstag, 03. April 2018 16:46

Könntest du das auch begründen? Und was genau wurde hier imitiert?

0
Könntest du das auch begründen? Und was genau wurde hier imitiert?
Norbert Regn am Dienstag, 03. April 2018 12:59

Wisst ihr, was mit dem Elephone U Pro 4GB RAM Variante passiert ist. Wird es da überhaupt noch eine geben?

Wisst ihr, was mit dem Elephone U Pro 4GB RAM Variante passiert ist. Wird es da überhaupt noch eine geben?
Christopher am Dienstag, 03. April 2018 13:02
Keine Ahnung

Wir haben da bei Elephone auch schon nachgefragt aber keine Antwort erhalten.

0
Wir haben da bei Elephone auch schon nachgefragt aber keine Antwort erhalten.
s_nophoto Elephone A4 Launch: Spezifikationen & Details
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. April 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung