Monster Beatbox Bluetooth Lautsprecher Test

Monster Beatbox Bluetooth Lautsprecher Test

Wir haben für euch den Beatbox Bluetooth Lautsprecher von Monster getestet. Hierbei handelt es sich um ein fake Beats Audio Produkt von MBEATS Tech Co. Ltd. aus Shenzhen. Die Ergebnisse des Tests erfahrt ihr in diesem Artikel.

Unboxing

P1030491

Der Lautsprecher wird in der oben abgebildeten Verpackung geliefert. Diese ist sehr schön gestaltet und verfügt über Angaben darüber, worin sich der Lautsprecher von anderen unterscheidet, sowie den technischen Daten des Lautsprechers.

P1030492

Öffnet man die Schachtel das erste mal, so sieht man den in Folie eingeschweisten Lautsprecher. Darunter befindet sich dann noch eine Trennwand. Entnimmt man diese, kommt ein Mini USB / 3,5mm Klinke Y-Kabel zum Vorschein. Die Anleitung, welche in englischer Sprache verfasst ist, befindet sich ebenfalls unter dieser Trennwand.

Erster Eindruck

P1030487

Der erste Eindruck war im Test sehr positiv. Der Lautsprecher verfügt über ein äußerst ansprechendes Design. Das Gehäuse ist nahezu vollständig aus Metall gefertigt, nur die Unterseite ist aus Gummi und Plastik. Der Korpus des Lautsprechers ist in Matt-Rot lackiert, was richtig schön und keinesfalls billig aussieht. Der Hersteller bietet das Gerät übrigens in verschiedenen Farben an. Auf der Oberseite ist ein schwarz lackiertes Gitter zum Schutz des Lautsprechers angebracht, worauf wiederum ein Beats Audio Logo aus gebürstetem Metall angebracht ist.

Nimmt man das Gerät in die Hand, so verstärkt sich der hochwertige Eindruck. Für die Größe von 60 x 60 x 50mm hat das Gerät ein sehr hohes Gewicht. Die Angabe auf der Verpackung mit 230g stimmt hier mit unserer Messung überein.

Inbetriebnahme

Der Lautsprecher verfügt über eine kleine integrierte Lithium Polymer Zelle. Somit entfällt das Einlegen von Batterien hier. Auf der Unterseite sind rings um das Gerät einige Bedienelemente und Anschlüsse angebracht. Man findet hier einen Mini USB Anschluss, welcher gleichzeitig als Auflade- und Auxport dient. Daneben befindet sich ein Micro SD Slot, welcher die Verwendung des Geräts als MP3 Player ermöglicht. Daneben befindet sich ein Auswahlschalter mit 3 Positionen. In mittiger Position ist das Gerät ausgeschalten, in linker Position aktiviert sich der Bluetooth Modus und bei rechter Position kann man enwteder MP3 Dateien von der Micro SD Karte abspielen, oder den Aux Port verwenden. Daneben wiederum befindet sich eine 3-Wege Wippe. Hier kann man durch Drücken der Taste einen Titel pausieren oder die Wiedergabe fortführen. Durch Schieben der Wippe nach links wird der vorherige Titel abgespielt. Schiebt man nach rechts, wird der nächste Titel abgespielt. Betätigt man die Wippe für längere Zeit nach links oder rechts, wird die Lautstärke verringert oder erhöht. Diese Funktionen sind sowohl im MP3-, als auch im Bluetooth-Betrieb möglich. Das Gerät kann also als Fernbedienung für das Smartphone oder für das Musikprogramm auf dem Computer verwendet werden. Erwähnenswert: Kommt beim Musik hören ein Anruf und das Handy liegt außer Reichweite, kann man den Lautsprecher zum Telefonieren verwenden, denn er verfügt auch über ein internes Mikrofon.

P1030489

Bluetooth Betrieb

Zum ersten Test aktivierten wir den Bluetooth Betrieb. Die LED am Gerät begann daraufhin Blau zu blinken. Kurz darauf ertönte aus dem Gerät eine weibliche Computerstimme, welche freudig verkündete: "The Bluetooth device is ready to pair!" Wunderbar! Auf dem Smartphone aktivierten wir dann die Suche nach Bluetooth Geräten, und siehe da: Ein Gerät mit der Bezeichnung "S10" fand sich - passend zur Modellbezeichnung. Nach einem Klick auf das Gerät war die Verbindung auch schon aufgebaut und der Lautsprecher verkündete: "The Bluetooth device has been paired successfully!"

Damit stand dem Musikgenuss nun nichts mehr im Wege. Als ersten Titel wählten wir "Nothing Else Matters" von Metallica. Zu Beginn der Wiedergabe war der Ton etwas leise, doch dies ließ sich schnell und einfach durch Drücken der Wippe am Gerät nach rechts ausbessern. Ohne zu übertreiben, waren wir vom Klang des Lautsprechers beeindruckt. Satter Sound mit starken Bässen umschmeichelte unsere Ohren. Sämtliche Instrumente kamen gut durch, ein Übersteuern war nicht zu erkennen. Auch die Lautstärke, welche der kleine Lautsprecher erzeugt, ist beeindruckend. Dreht man die Lautstärke am Lautsprecher und am Wiedergabegerät voll nach oben, so wird es richtig unangenehm laut. Nicht aber unangenehm im Sinne von "scheppernd und krachig", sondern einfach nur viel zu laut. Der Klang bleibt dabei aber dennoch klar und der Bass kommt nur noch stärker durch.

Weiter ging es mit einigen klassischen Titeln. Bei "River flows in You", einem reinen Piano-Stück, mussten wir die Lautstärke etwas herunterregeln. Bei voller Lautstärke begann der Lautsprecher zu scheppern. Dennoch war die störungsfreie Wiedergabe in astreinem Klang und mit ausreichender Lautstärke möglich. Bei anderen Titeln, u.A. von Mozart, konnten wir dann wieder voll aufdrehen. Der ultimative Test wurde dann mit einigen Liquid- und Dirty-Dubstep Tracks durchgeführt. Diese Musikrichtung benötigt einfach gute Lautsprecher und klingt am besten mit einem richtig großen Subwoofer. Auch damit hatte der kleine Lautsprecher keine Probleme bei maximaler Lautstärke. Die Basswiedergabe war hervorragend, und brachte sogar den Tisch, auf dem der Lautsprecher platziert wurde, in Schwingungen. Papier neben dem Gerät begann sich zu bewegen. Zwischenfazit: Beeindruckend!

Leider war der Akku ab Werk nicht vollständig aufgeladen. Nach ca. 1 Stunde verkündete der Lautsprecher dann: "The battery is low, please connect to charge!" Die LED beginnt dann rot zu blinken. Zum Aufladen schließt man das Gerät einfach an einen Computer, eine Power Bank oder ein USB Netzteil an. Der Ladevorgang dauert dann ca. 2 Stunden, wie auf der Verpackung angegeben. Bei vollem Akku kann man ca. 5 Stunden Musik hören, was ebenfalls mit der Angabe des Herstellers übereinstimmt. Das Gerät kann übrigens beim Laden weiter verwendet werden!

Aux Betrieb

Der Aux Betrieb funktionierte leider bei unserem Testgerät nicht richtig. Hier ist wohl ein Wackelkontakt vorhanden, was den Klang extrem verzerrt und für unangenehmes Kratzen und Rauschen sorgt. Wir gehen aber nicht davon aus, dass dies bei jedem Gerät der Fall ist.

MP3 Betrieb

Schiebt man eine Micro SD Karte in den dafür vorgesehenen Slot und stellt den Schalter in die entsprechende Position, so hört man wieder die Computerstimme: "MP3 Player Mode!" Dann beginnt das Gerät auch gleich mit der Wiedergabe der Titel. Dies funktioniert wunderbar in guter Qualität. Das Wechseln zwischen Titeln funktioniert auch wunderbar. Es ist übrigens egal, in welchem Ordner sich die Musik befindet. Im Test haben wir einfach unsere iTunes Bibliothek auf die Karte kopiert, in welcher sich jeder Track in vielen Unterordnern verschachtelt befand. Damit hatte das Gerät keinerlei Probleme.

Im Test verwendeten wir eine 32GB SD Karte, große Karten werden also ohne Probleme unterstützt. Ein weiterer Pluspunkt: Selbst MP3 Dateien mit 200MB Größe werden vom Gerät noch wiedergegeben. Das ist wirklich beeindruckend, denn selbst manche Markenplayer kommen mit so etwas nicht klar.

Fazit

P1030486

Wir können für die Monster Beatbox Bluetooth Lautsprecher eine volle Kaufempfehlung aussprechen. Zwar handelt es sich nicht um ein originales Beats Audio Produkt, dennoch bekommt man hier ein sehr hochwertiges Produkt, welches nicht nur von der Verarbeitung her, sondern auch in Funktionalität und Klangqualität restlos überzeugt. Sicherlich gibt es wohl noch bessere Bluetooth Lautsprecher, doch zum Preis von derzeit rund 11€ und in dieser Größe wird man wohl nichts vergleichbares finden.

Ihr könnt den Lautsprecher hier bestellen: Klick!

Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 16. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)