Xiaomi Mi Note 3 Test

b2ap3_large_Xiaomi-Mi-Note-3-1_20171127-173026_1 Xiaomi Mi Note 3 Test

Das Xiaomi Mi Note 3 ist ein weiteres, vielversprechendes 5,5" Chinahandy, welches mit Mittelklassetechnik ausgestattet ist und zudem über eine sehr gute Kameraausstattung verfügen soll. Wir haben uns länger als üblich mit dem Xiaomi Mi Note 3 beschäftigt, da wir enorm überrascht über dessen Ausdauer waren und so der ein oder andere Akkutest etwas mehr Zeit in Anspruch genommen hat. Das Xiaomi Mi Note 3 wurde uns freundlicherweise vom Onlineshop Gearbest zur Verfügung gestellt. Unabhängig davon nimmt der Sponsor zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf unser Review.

Xiaomi Mi Note 3
Verpackung & Lieferumfang

Das Xiaomi Mi Note 3 steckt in einer schwarzen Schachtel mit silberfarbenem „Mi"- und „Note 3"-Logo. Auf der Rückseite findet der Käufer die Versionsinformation, sowie einige chinesische Angaben zu den Spezifikationen. Wir haben die schwarze 6GB/64GB „CN"-Variante erhalten. Xiaomi spendiert dem Nutzer ein schwarzes, halbtransparentes TPU Case, sowie ein weißes Fastcharging CN-Netzteil und ein weißes USB Typ C Kabel. Des Weiteren erhaltet ihr einen SIM Pin und eine Schnellstartanleitung. Ebenfalls bekommt ihr einen USB Typ C auf Klinkenadapter mitgeliefert, da das Mi Note 3 über keinen 3,5mm Anschluss verfügt.

Xiaomi Mi Note 3
Design & Verarbeitung

Das Xiaomi Mi Note 3 ist optisch der große Bruder vom Xiaomi Mi 6. Die Rückseite ist wieder im schwarzen 3D Glas gehalten. Verziert wird das Backcover durch die Dual-Kamera, sowie jenem silberfarbenen „Mi"-Logo, welches wir schon auf der Verpackung sehen konnten. Die Lautstärketaste und der Powerbutton befinden sich rechts und der USB Typ C Anschluss an der Unterseite ist der einzig verfügbare Port. An der linken Seite findet man noch den Dual Nano SIM Slot.

Verarbeitungstechnisch ist das Xiaomi Mi Note 3 top und wir haben absolut nichts zu kritisieren. Das Chinaphone ist mit 7,6mm sehr dünn und liegt dank des ausgewogenen Gewichts von 163g sehr gut in der Hand. Das zuvor erwähnte glatte Backcover trübt den Gesamteindruck ein wenig, denn wie wir aus der Vergangenheit wissen, sind solche Oberflächen extrem glatt (Rutschgefahr) und hinterlassen bei jeder Berührung hässliche Fingerabdrücke. So auch beim Mi Note 3.

Der Rahmen besteht aus Aluminium und auch hier wirken alle verarbeiteten Komponenten sehr edel. Die Tasten sitzen fest und auch einen mäßigen Drucktest hat das Chinahandy heil überstanden. Zur Vorderseite kann man lediglich sagen, dass diese den in den Homebutton integrierten Fingerabdrucksensor enthält. Weitere Auffälligkeiten gibt es hier nicht.

Xiaomi Mi Note 3
Display

​Größe: ​5,5"
Auflösung:​ ​FHD (1920 x 1080)
Technologie​:​IPS LCD
​Anzahl Berührungspunkte:​10
Gehärtetes Glas:​​Gorilla Glass 4
Anti Fingerabdruck Beschichtung:​​Ja

Im Xiaomi Mi Note 3 wurde ein 5,5 Zoll Full HD IPS LCD Display verbaut, welches durch Gorilla Glass 4 geschützt wird. Auch nach fast zweiwöchiger Nutzung und Kratztest mit einem Schlüssel, haben wir keinerlei Kratzer auf der Oberfläche. Diese verfügt dank der oleophobischen Beschichtung über hervorragende Gleiteigenschaften. Mit gerade einmal 2mm Bezels sind die Ränder verschwindend gering. Auf 100% ist die Helligkeit sehr gut und auch im Freien ist das Display jederzeit ablesbar. Im Alltag konnten wir tagsüber das Display auf 40-50% Helligkeit laufen lassen, sofern keine direkte Sonneneinstrahlung auf das Display traf.

Der Kontrast, die Farbsättigung und die Schärfe sind jeweils, wie von Xiaomi gewohnt, auf einem sehr hohen Niveau und ersteres kann unter MIUI 9 den eigenen Vorlieben angepasst werden. Die Blickwinkelstabilität ist ebenfalls tadellos. Der Digitizer arbeitet absolut genau und lässt bei der Eingabe keine Wünsche offen. Das Display reagiert prompt auf jegliche Eingaben, was natürlich auch an der verbauten CPU und dem schnellen Arbeitsspeicher liegen dürfte.

Xiaomi Mi Note 3
Hardware & Performance

​Prozessor: ​Qualcomm Snapdragon 660 
- 4x 2,2 GHz Kryo 260
- 4x 1,8 GHz Kryo 260
GPU:​ ​Adreno 512
RAM (Geschwindigkeit):​​6GB LPDDR4X (10,35GB/s)
Speicher (Geschwindigkeit R/W):​64GB / 128GB (Lesen: 271MB/s ; Schreiben: 235MB/s)
Micro SD (Geschwindigkeit R/W):​-
Fingerabdruck Scanner:​​Ja
​Sensoren:​Licht, Annäherung, Beschleunigung, Gyro, Kompass, Barometer, Infrarot, Fingerabdruck
Besonderheiten:​​Face ID
Abmessungen / Gewicht:​​​152,6 x 74 x 7,6 mm​ / 163g

Ausgestattet mit einem Qualcomm Snapdragon 660, sowie 6GB LPDDR4X RAM und 64GB internen Speicher, hat man hier ein sattes Kraftpaket vor sich, dem dank des sparsamen SoC nicht so schnell die Puste ausgeht. Im Antutu erreichte das Xiaomi Mi Note 3 114391 Punkte.

Der 6GB große Arbeitsspeicher arbeitet mit ca. 10GB/s wie von LPDDR4X RAM zu erwarten ist sehr schnell, und auch dem bei unserem Testgerät 64GB großen internen Speicher bescheinigen wir mit um die 271MB/s beim Lesen und 235MB/s beim Schreibzugriff gute Werte. Daraus ergibt sich eine kurze Ladezeit beim Öffnen von Apps. Ebenfalls können gängige 3D-Games wie Asphalt Xtreme oder Modern Combat 5 auf höchsten Details ruckelfrei gespielt werden. Leider verfügt das Xiaomi Mi Note 3 über keinen Micro SD Kartenslot. Wir empfehlen daher die 128GB Speichervariante zu bestellen.

Sämtliche Sensoren (siehe Tabelle) funktionieren einwandfrei und auch der in den Homebutton integrierte Fingerabdrucksensor arbeitet tadellos und blitzschnell. In der Praxis wird man ihn jedoch selten brauchen, denn das Xiaomi Mi Note 3 bietet Gesichtserkennung und wir sind von dieser Funktion entzückt. Sämtliche Entsperrversuche, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, klappen einwandfrei. Es war uns auch nicht möglich die Erkennung auszutricksen. Andere Gesichter wurden glücklicherweise nicht zugelassen und auch das Vorhalten von diversen Bildern führte nicht zur Entsperrung. Die Erkennung arbeitet sogar so gut, dass wir leichte Grimassen ziehen konnten und das Smartphone dennoch entsperrt werden konnte.

In puncto Sensoren bietet das Xiaomi Mi Note 3 wie gewohnt alle wichtigen Elemente. Aussetzer gab es hier zu keinem Zeitpunkt. Als Anschluss steht beim Mi Note 3 lediglich der USB Typ-C Port zur Verfügung. Es ist also nicht möglich zu laden und gleichzeitig kabelgebundene Kopfhörer in Betrieb zu nehmen, ohne einen Adapter dafür zu verwenden.

Xiaomi Mi Note 3
Software

​Variante: ​Android 7
​Android Version: ​MIUI 9 (China Stable ; China Developer)
Update 25.11.2017: MIUI 9 GLOBAL STABLE verfügbar
Bloatware​:​Ja
Root Zugriff:​​Nein
OTA Updates:​​Ja
Schadsoftware:​​Nein (FM Transmitter ist KEINE Schadsoftware und kann auch gelöscht werden)

Getestet haben wir das Xiaomi Mi Note 3 mit der neuesten MIUI 9 China Developer, um zeitnah mit Updates versorgt zu werden. Dem Nutzer stehen jedoch noch die China Stable ROM und neuerdings auch die Global Stable ROM zur Verfügung. Letztere hat dann bereits den Playstore mit an Board und verfügt natürlich über sämtliche Sprachpakete.

Leider führte das letzte Update unserer China Developer ROM zu einigen Problemen, da sich ab diesem Zeitpunkt das Smartphone öfters aufhing und ein Neustart die Folge war. Und zeitweise gab es einfach nur massive Verzögerungen beim Öffnen von Apps. Diese Verzögerung lagen bei bis zu 60 Sekunden!

Ungeachtet dessen hatten wir diese Freezer weder mit der China noch mit der Developer ROM vor dem Update MIUI 9 7.11.16|Beta. Da die Developer ROM aber wöchentlich aktualisiert wird, dürfte das Problem so schnell wieder verschwinden wie es aufgetaucht ist.

Des Weiteren ist die China Version vollgepackt mit Bloatware und chinesischen Apps, die aber glücklicherweise fast alle entfernbar sind. Schadsoftware konnten wir aber nicht finden. Wir testen aktuell noch die neue Global Firmware und reichen dann in ein paar Tagen ein Update diesbezüglich nach.

MIUI 9 ist ansonsten ein sehr gut abgestimmtes Betriebssystem welches mit etlichen Features aufwarten kann. Angefangen bei diversen Displayeinstellungen, über Themes, sowie weiteren Einstellungsmöglichkeiten in Hinblick auf Nutzerfreundlichkeit (Quickball oder der „One-handed"-Modus). Auch das Energiemanagement scheint gegenüber MIUI 8.5 nochmals verbessert worden zu sein. Doch dazu mehr in der Rubrik „Akku".

Xiaomi Mi Note 3
Empfang & Konnektivität

​Mobilfunk: GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA 1X/EVDO
WCDMA B1/B2/B5/B8 TD-SCDMA B34/B39
FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8
TDD-LTE B38/B39/B40/B41
WLAN:​ ​WLAN 802.11a/b/g/n/ac
Bluetooth:​​5.0
NFC:​​Ja
HotKnot:​​-
Dual-SIM:​​Ja (2x Nano SIM)
Positionsbestimmung:​​GPS, AGPS, GLONASS, BDS

Der Mobilfunkempfang ist als sehr gut zu bewerten und auch in Gebäuden stabil. Leider fehlt dem Xiaomi Mi Note 3 das Band 20 LTE, so dass Nutzer in ländlichen Regionen Probleme beim LTE Empfang haben werden.

Im WLAN unterstützt das Xiaomi Mi Note 3 Dual Band AC-WLAN, so dass der Nutzer wahlweise im 2,4GHz oder 5GHz Frequenzbereich Daten senden und empfangen kann. Wir erreichten im 5GHz Test im Schnitt 60Mbps im Download bei einer 100Mbps Leitung. Mit den Ergebnissen sind wir alles andere als zufrieden. Die Messungen wurden zu verschiedenen Zeitpunkten durchgeführt und dennoch erreichten wir nie die volle Geschwindigkeit im Download. Im Vergleich erreicht das OnePlus 5 90-95Mbps in Routernähe. Gleich schlechte Ergebnisse erzielten wir bei 2.4GHz, denn dort kamen wir auf Mittelwerte um die 35Mbps im Download. Ob das nun am Zusammenspiel zwischen Mi Note 3 und Router liegt oder bei allen Smartphone-Router-Konstellationen der Fall ist, können wir nicht beurteilen.

Am GPS Empfang gibt es nichts auszusetzen. Ein Fix kommt schnell zustande und auch außerhalb von Ortschaften bleibt das Signal stabil. Im Schnitt werden 22-23 Satelliten eingebunden. Für die Fußgängernavigation ist das Xiaomi Mi Note 3 ebenfalls bestens geeignet, da der Kompass Richtungsänderungen akkurat anzeigt.

Bluetooth und NFC funktionieren ebenfalls einwandfrei. Die Kopplung mit Ausgabegeräten wie BT-Lautsprechern oder einem BT-Empfänger ist stabil und fehlerfrei.

Xiaomi Mi Note 3
Sprachqualität & Audio

​Lautsprecher: ​Stereo
Noise Cancelling Mikrofon:​ ​Ja
Dedizierter Audio DAC:​​-
Dedizierter Verstärker:​​-

Die Sprachqualität ist beim Xiaomi Mi Note 3 ausgezeichnet und auch das integrierte Noise Cancelling Mikrofon funktioniert sehr gut. Während den Telefonaten wird man vom Gesprächspartner klar und deutlich verstanden. Auch beim Videodreh werden Umgebungsgeräusche von der vordergründigen Sprache abgeschirmt.

Die Audioqualität der integrierten Stereolautsprecher ist wie von Xiaomi gewohnt befriedigend. Die Lautstärke ist adäquat und die Speaker überschreien sich nicht. Minimale Verzerrungen gibt es hin und wieder beim Abspielen von gesprochenen Audioinhalten. Elektronische Musik hingegen klingt gut. Verbesserungswürdig ist allerdings (wie schon beim Mi Mix 2) der Stereo Effekt an sich. Die Ohrmuschel kommt gegen Lautsprecher im Rahmen nicht an, sodass der Effekt kaum zu Tage tritt. Das Xiaomi Mi 6 klang da aus Sicht des Stereo Effektes irgendwie besser.

Werden USB Kopfhörer via USB Typ C (Typ C auf Micro USB auf USB A via OTG) angeschlossen, ist der Klang ebenfalls sehr gut. Ja, das ist eine seltsame Konstellation, wurde von uns aber bewusst getestet, denn beim mitgelieferten USB Typ C auf Klinkenadapter sehen wir deutliche Schwächen. Die Wiedergabe klingt alles andere als angenehm. Blecherne Töne und verzerrte Vocals sind die Folge. Minimal kann man dies durch die in der Software implementierten Einstellungsmöglichkeiten anpassen. Für Xiaomi ist das eher ungewöhnlich. Eventuell liegt es auch nur an einem defekten Typ-C auf 3,5mm Adapter der unserem Xiaomi Mi Note 3 beiliegt. An der Software bzw. dem Typ-C Anschluss liegt es auf jeden Fall nicht - deshalb der eingangs erwähnte Test mit dem Typ-A OTG Adapter.

Xiaomi Mi Note 3
Kamera

​Hauptkamera: Hauptsensor: 12MP Sony IMX368, 4-Achsen OIS, f/1.8
Co-Sensor: 12MP Samsung S5K3M3, 2-fach Tele Objektiv, f/2.6
​Frontkamera: ​16MP, Full HD Video​, f/2.0
​Blitz:​Ja (Dualtone)
​Fokus:​PDAF
​Slow Motion:​Ja

Als Hauptkameras wurden im Xiaomi Mi Note 3 ein 12MP Sony IMX368 Sensor, sowie ein 12MP Samsung S5K3M3 Co-Sensor verbaut. Beide Sensoren versprechen nicht nur auf dem Papier tolle Fotos. In der Praxis konnten wir wirklich scharfe und farbenfrohe Fotos mit sehr kurzer Auslösezeit erzeugen. Dies gilt sowohl für Makro-, als auch für Landschaftsaufnahmen.

Der Bookeh-Effekt (Portraitmodus) ist gut umgesetzt worden und auch der echte 2-fach Zoom lässt keinen Spielraum für Kritik. Im HDR-Modus werden die Fotos nochmals qualitativ besser, wobei wir aber bei sich bewegenden Objekten generell von diesem Modus abraten.

​Lowlightaufnahmen gelingen ebenfalls ohne lange Belichtungszeit und Nachtaufnahmen werden dank des Dualtone LED Blitzes scharf dargestellt.

​Die Frontkamera besitzt einen 16MP Sensor und lässt Videoaufnahmen in Full HD zu. Auch hier haben wir nichts zu bemängeln. Gegebenenfalls solltet ihr auf den Beauty-Modus verzichten, da dieser das abgelichtete Gesicht teilweise zu sehr „verschönert".

Ein optischer 4-Achsen Bildstabilisator lässt anständige 4K Videoaufnahmen der Hauptkamera zu. Aktuell ist dieser Stabilisator jedoch wie beim Mi 6 ausbaufähig. Starke Wackler werden nur abgeschwächt und nicht vollständig kompensiert.

Xiaomi Mi Note 3
Akku

​Kapazität (Angabe): ​3.500mAh
​Kapazität (Gemessen): ​~3.233mAh
​Wechselbar:​Nein
Fast Charging:​​Ja

Hier wird es richtig spannend. Wir haben in den vielen Jahren in denen wir nun China Smartphones testen, schon viel erlebt. Von einem dicken „Akkumonster" erwarten wir natürlich Screen-On Zeiten im zweistelligen Bereich. Aber niemals hätten wir vom Xiaomi Mi Note 3 erwarten können, dass dieses beim aktivierten Display, auf ca. 30-50% Helligkeit, mehr als 2 Tage durchläuft. Ja, ihr lest richtig. Mehrere Batterieapps und natürlich das wache Auge bestätigen eine atemberaubende Ausdauer, zumindest was die reine Screen-On Zeit inklusive WiFi und Mobilfunkempfang angeht. Der Stromverbrauch vom Display ist derart gering, dass wir dies nur mit einem perfekten Akkumanagement erklären können. Im Alltag schafft ein Nutzer leicht bis zu 2 Tage, gelegentliches Spielen bereits eingerechnet, bevor er die nächste Steckdose anvisieren muss.

Die synthetische Ermittlung der Screen-On Zeit durch reines liegen lassen des Smartphones im aktivierten Zustand mag zwar augenscheinlich befremdlich wirken, aber wenn man ein nahezu validierbares Ergebnis möchte, welches unabhängig vom Nutzerverhalten und deren zahlreichen Apps ist, dann ist dies der einzig vernünftige Referenzwert. Bei Autohelligkeit kamen wir immerhin auf ca. 20 Stunden Screen-On Zeit bei alltäglicher Nutzung des Smartphones.

Auch die Schnellladung funktioniert hervorragend. Die Ladezeit beträgt im angeschalteten Zustand (Standby) von 20 auf 100% etwa 87 Minuten. Leider wird das Xiaomi Mi Note 3 nur mit einem China Netzteil geliefert, sodass ihr dazu noch einen Adapter benötigt. Alternativ kann auch ein anderes Quick Charge 3.0 fähiges Netzteil verwendet werden. Die Auswahl diesbezüglich ist auf Amazon riesig.

Xiaomi Mi Note 3​: Fazit

Das Xiaomi Mi Note 3 ist ein sehr gelungenes 5,5 Zoll Chinahandy, welches sich so gut wie keine Schwächen leistet. Von der Verarbeitung, über das Display, bis hin zur Hardware, der Audioqualität, den Kameras und auch dem Akku bzw. dessen Management, können wir nur Bestnoten vergeben.

Neutral sehen wir die Empfangsqualität, da es dort beim WLAN zu Leistungsdefiziten kam, sowie Band 20 fehlt. Kritik gibt es auch beim mitgelieferten USB Typ-C auf Klinkenadapter, der bei uns Probleme hat. Ebenfalls Neutral betrachten wir das junge MIUI 9 OS, da es kürzlich bei der Developer ROM zu Abstürzen kam, was aber sicher bald behoben wird.

Wirklich Negatives haben wir nicht zu verzeichnen. Für einige mag das fehlende Band 20 ein K.O. Kriterium sein und auch der fehlende Kopfhörerausgang ist nicht jedermanns Sache. Dennoch erhält der Käufer hier ein wirklich sehr gutes Gesamtpaket.

Pro Contra
​+ Preis/Leistung ​- Kein Band 20 LTE
+​​ Verarbeitung-​​ Langsames WLAN
+​​ Design (dünne Bezels, dünnes Gehäuse)-​​ Freezer bei China Developer ROM (Miui 9 7.11.16|Beta)
+​​ Display- glatte Rückseite
+​​ Hardwareausstattung- Probleme mit dem Typ-C auf 3,5mm Adapter (evtl. Defekt)
+​​ Software Vielfalt (Stable, Beta, Global)
+​​ Mobilfunkempfang, GPS, NFC und BT
​+ Lautsprecher
​+ Sprachqualität
​+ Kamera
​+ Akkukapazität, Akkuausdauer und Schnellladetechnologie
​+ Lieferumfang (inkl. TPU Case)
​+ FaceID & Fingerabdruckscanner
Werbung
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
s_nophoto Xiaomi Mi Note 3 Test
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 21. April 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung