Inateck BP2003 Test

​Wer nach einem exzellenten Bluetooth Lautsprecher mit beeindruckendem Klang sucht, der kann die Suche womöglich hier beenden. Was der Inateck BP2003 Lautsprecher für seinen Preis bietet, hat uns schlicht die Sprache verschlagen. Auch nach einer Woche Nutzung begeistert und die Box noch immer. Alle Details zum Inateck BP2003 findet ihr hier im Testbericht.

Der Inateck BP2003 wurde uns für den Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Lieferumfang

Der Inateck BP2003 wird in einer sehr schlichten Verpackung geliefert. Ein regelrechtes Understatement, denn das Produkt hätte wirklich einen glamouröseren Auftritt verdient. Neben dem Lautsprecher selbst bekommt der Käufer eine kurze Anleitung und hochwertige Micro USB sowie 3,5mm Aux Kabel mit Metallgewebe-Shielding. Eine Tragetasche, wie man sie von manch anderen Inateck Lautsprechern kennt, wird beim BP2003 nicht mitgeliefert.

Design und Bedienung

Der Inateck BP2003 verfügt über ein recht außergewöhnliches Design. Wir würden dieses nicht unbedingt als hübsch bezeichnen, sondern eher als funktional. Die Basis besteht aus silbernem, deren Boden aus schwarzem Kunststoff. Gummifüße sorgen für einen sicheren Stand. Auf der silbernen Basis sitzt dann eine große, transparente Kuppel. In dieser befinden sich zwei große Lautsprecher, welche je eine Leistung von 12 Watt bieten. Die Transparente Kuppel ist im Inneren hohl. An deren Boden sieht man eine Öffnung, wobei es sich um einen Soundkanal handelt, welcher durch die Basis verläuft und an deren Rückseite wieder zu Tage tritt. Dieser Kanal ist für den Subwoofer gedacht, und sorgt für einen optimalen Bass (Luftströmungstechnologie) - doch mehr dazu noch später.

An der Basis finden wir frontal zentriert einen Power Button, welcher bei Betrieb blau leuchtet, beim Laden rot und bei vollem Akku grün. Um den Lautsprecher anzuschalten muss man diesen Button etwa 2 Sekunden lang drücken. Der Inateck BP2003 startet dann automatisch in den Bluetooth Modus und kann mit einem Abspielgerät verbunden werden (Bluetooth 4.2). Wird ein Aux Kabel angeschlossen, erkennt der Lautsprecher das automatisch und wechselt in den entsprechenden Modus.

Auf der Rückseite des Inateck BP2003 finden wir ein Mikrofon für die Freisprechfunktion, sowie den erwähnten Aux Port und einen Micro USB Lade-Eingang. Warum man hier noch nicht auf USB Typ-C setzt, ist uns ein Rätsel. Immerhin wird dieser Anschluss langsam aber sicher zum Standard,

Rechts neben den Anschlüssen befindet sich der Subwoofer Soundkanal, links neben den Anschlüssen drei weitere Tasten zur Steuerung der Lautstärke (einmal drücken), zum Überspringen von Titeln (lange drücken) und zum manuellen Wechseln des Abspielmodus. Ein Micro SD Kartenleser oder eine Radiofunktion fehlen dem Inateck BP2003 leider.

Mit Abmessungen von 22,6(B) x 5,6(T) x 10cm(H) und einem Gewicht von 708g ist der Inateck BP2003 kein Fliegengewicht. Doch um einen ordentlichen Klang zu erzeugen, braucht man nunmal etwas Volumen.

Klang

Wer den Inateck BP2003 zum ersten Mal ohne irgendwelche Erwartungen hört, dem wird umgehend die Kinnlade herunterklappen. Es ist einfach beeindruckend, was der Lautsprecher für einen Klang erzeugt. Die maximale Lautstärke ist extrem hoch, wovon die Qualität allerdings unberührt bleibt. Und die Intensität der Basswiedergabe ist enorm. Man könnte stellenweise meinen, dass man es hier mit einem deutlich größeren 2.1 Soundsystem zu tun hat.

Das tolle an der Luftströmungstechnologie ist, dass man keinen Resonanzkörper als Unterlage braucht. Oft ist es ja so, dass Bluetooth Lautsprecher erst dann richtig gut klingen, wenn sie auf oder in einem Hohlkörper stehen. Genau das ist jedoch beim Inateck BP2003 nicht nötig. Man erhält immer einen optimalen Klang, egal ob der Lautsprecher nun auf einem Tisch oder in einem Regal steht, oder aber herumgetragen wird.

Was uns sehr gut gefällt ist, dass der Klang stets ausgewogen wirkt. Die Bässe sind zwar sehr stark, doch die Mitten und Höhen kommen stets dagegen an. Damit ist der Lautsprecher für alle Genres geeignet. Egal ob man nun bassintensiven Dubstep, Instrumental Tracks, Filme / Filmmusik oder Klassik abspielt - der Inateck BP2003 klingt immer grandios.

Vor allem bei klassischer Musik fällt auf, dass der Inateck BP2003 auch mit hohen Frequenzen auf hoher Lautstärke kaum Probleme hat. Selbst wenn man voll aufdreht, ist recht selten ein Kratzen wahrzunehmen. Für den Preis würden wir den Klang damit abschließend als exzellent bewerten. Es gibt hier für den Laien wirklich nichts zu bemängeln. Sound-Profis dürfen das selbstverständlich gerne anders sehen.

Akkulaufzeit

Im Inateck BP2003 wird ein 2.000mAh Lithium Ionen Akku verbaut. Dieser soll laut Hersteller für bis zu 8 Stunden kabellose Musikwiedergabe sorgen. Dies können wir so unterschreiben, wobei die Angabe eher für niedrige Lautstärke gilt. Läuft der Lautsprecher konstant im oberen Lautstärke-Bereich, so ist nach 4 bis 6 Stunden Schluss. Das Aufladen dauert leider mit 4 Stunden recht lange. Immerhin kann der Inateck BP2003 aber beim Laden weiter genutzt werden.

Inateck BP2003 Fazit

Der Inateck BP2003 ist verglichen mit dem BP2001 eine gelungene Weiterentwicklung und ein gigantischer Sprung nach Vorne. Es ist beeindruckend, was dieser Bluetooth Lautsprecher für ein Soundvolumen erzeugt. Zu einem Preis von derzeit 69,99€ bei Amazon (Versand aus Deutschland inkl. Gewährleistung und Rückgaberecht) kann man hier wunschlos glücklich sein. Von uns gibt es eine volle Kaufempfehlung.

3