ChinaMobileMag ist dank geekmaxi bannerfrei

Anmelden

Gamesir G4S Test

Gamesir G4S Test

Smartphone Spiele werden immer anspruchsvoller und mittlerweile kommen einige Games vom Umfang her durchaus an PC Titel heran. Das Smartphone wird damit zu einer ernst zu nehmenden mobilen Spielekonsole. Was liegt da näher, als einen Controller an das Smartphone anzuschließen, um freie Sicht auf's Spielgeschehen zu haben?

Mit dem Gamesir G4S haben wir uns solch einen Controller für euch angesehen. Der Hersteller sitzt in China, vertreibt seine Produkte aber auch hierzulande via Amazon. Knappe 50€ kostet euch der Gamesir G4S. Das ist nicht gerade wenig Geld, allerdings will der Controller dafür auch einen Mehrwert bietet. So eignet er sich nicht nur für's Smartphone, sondern auch für zahlreiche andere Geräte wie die PS3 oder den Computer.

Gamesir G4S - Verpackung & Lieferumfang

Für 50€ erwarten wir Qualität, welche auch schon beim Auspacken ersichtlich sein sollte. Und ja, diese Erwartung wurde erfüllt. Der Gamesir G4S kommt in einer stabilen Kunststoff Box mit transparentem Deckel daher. Öffnet man den Deckel, kann man den Controller aus einem weißen Kunststoffblock herausziehen, welcher ihn beim Transport schützt. Darunter kommen dann ein Micro USB Kabel zum Aufladen und eine Anleitung zum Vorschein. Ein 2,4GHz USB Dongle zur Nutzung an einer PS3 liegt ebenfalls bei und versteckt sich im Controller selbst in einem kleinen Fach.

Kritik: Uns gefällt die Anleitung nicht. Diese ist in sehr gebrochenem Englisch verfasst, sodass man teils Mühe hat sie zu verstehen. Sonderlich schlimm ist das aber nicht, denn die Bedienung ist im Grunde selbsterklärend. Und der Wechsel zwischen den verschiedenen Modi wird auf der Amazon Produktseite verständlich dargestellt.

Gamesir G4S - Verarbeitung & Ergonomie

Der Gamesir G4S Controller selbst ist ziemlich gut verarbeitet. Das Gehäuse besteht aus sauber verarbeitetem, mattem Kunststoff. An den Handgriffen des Controllers befinden sich Gummi-Applikationen die für ein angenehmes Gefühl und ausreichen Grip sorgen. Das Material ist recht hochwertig. Schwitzt man beim Spielen, beginnt es nicht zu kleben und bisher hat es sich auch nicht abgenutzt.

Die beiden Analog Sticks bestehen ebenfalls aus hartem Gummi. Auch hier sorgt das Material wieder für ein angenehmes Gefühl und reichlich Grip. Die Spitze der Analogsticks verfügt über eine Vertiefung. So liegt der Finger angenehm und rutschfest auf dem Steuerknüppel, was feine Eingaben ermöglicht.

Der Smartphone Halter befindet sich in der Mitte des Gamesir G4S und wird nach oben ausgeklappt. Der Halter besteht aus einem Schieber, welcher mit einer recht starken Feder nach Innen gezogen wird. Hier kann man Smartphones mit einer Bildschirmdiagonale von bis zu 6" einspannen. Der Teil der Halterung, welcher ans Smartphone greift, ist wieder mit Gummi beschichtet. Dies verhindert Beschädigungen am Smartphone und sorgt für einen guten Halt. Tatsächlich kann man den Controller durchaus mal schütteln, ohne dass sich das Smartphone verabschiedet. Der Halter Wackelt etwas, was aber zu keinem Zeitpunkt stört.

Die einzelnen Buttons des Gamesir G4S machen einen guten Eindruck. Sie klappern zwar beim Schütteln etwas, haben aber nur wenig Spiel, sodass bei Nutzung des Controllers kein billiges Gefühl aufkommt. Die Druckpunkte sind ziemlich gut gewählt. Die Buttons haben allesamt einen spürbaren Widerstand, der aber nie unangenehm wird. Unter den Analog Sticks befinden sich übrigens auch Tasten. Man kann diese also drücken. Auch hier ist aber weder zu viel noch zu wenig Kraft nötig. Hier hat man sich offensichtlich wirklich Gedanken gemacht.

Aus ergonomischer Sicht haben wir am Gamesir G4S nichts auszusetzen. Das Layout orientiert sich stark am XBOX Controller Design. Allgemein gilt der XBOX Controller als der ergonomischste Spielecontroller - und dem stimmen wir voll und ganz zu. Bekommt man den XBOX Controller blind in die Hand und danach den Gamesir G4S - die meisten werden eine Weile brauchen um die Controller rein vom Handgefühl zu unterscheiden. Im Alltagseinsatz kam es bei uns auch bei längeren Spiele-Sessions von mehr als einer Stunde nie zu Krämpfen oder Ermüdungserscheinungen. Gamesir hat hier designtechnisch gute Arbeit geleistet.

Ein optisches Highlight des Gamesir G4S ist die Tastenbeleuchtung. Die Home / Power Taste kann in verschiedenen Farben aufleuchten und signalisiert damit den aktuellen Modus. Zusätzlich sind auch die A/B/X/Y-Tasten beleuchtet, was optisch sehr schick aussieht. Wir können uns aber vorstellen, dass sich im Dunkeln manche davon gestört fühlen, wenngleich das bei uns nicht der Fall war.

Gamesir G4S - Akkulaufzeit

Der Gamesir G4S verfügt über einen integrierten Lithium Ionen Akku mit 800mAh. Damit entfällt die Nutzung von Batterien. Für eine volle Akkuladung muss man ca. 6 Stunden einplanen, da der Controller recht langsam lädt. Aufgeladen wir über Micro USB Kabel. Man kann ihn übrigens während dem Laden weiter nutzen.

Die Akkulaufzeit hat uns überzeugt, wobei wir hier nur vom Bluetooth Betrieb sprechen können. Eine Akkuladung reicht für ca. 15 Stunden Spielspaß. In unserem Fall hat eine Akkuladung für über eine Woche Betrieb gereicht.

Der Ladestand des Akkus wird mit mehreren blauen LEDs signalisiert, welche sich auf der linken oberen Seite des Gamesir G4S befinden. Hier gibt es leider ein kleines Problem. Befindet sich der Akku gerade am Übergang zu einem Ladestand wo eine LED ausgeht, beginnt diese unruhig zu flackern. Das hat uns etwas gestört, da das Geflacker vom Spielgeschehen ablenken kann.

Gamesir G4S - Funktionen

Die Hauptfunktion des Gamesir G4S Controllers dürfte wohl der Android Modus sein. In diesem kann man viele Spiele mit Controller Support auf einem Smartphone oder Tablet spielen. Wir haben den Controller mit Modern Combat 5, Dead Trigger 2, Unkilled, GT Racing 2, Real Racing 3, Asphalt 8, Asphalt Extreme und Xenowerk getestet. Die Samsung Gear VR kann ebenfalls genutzt werden. Der Emulator-Manager Happy Chick funktioniert auch. Spiele die nur Moga Controller unterstützen, arbeiten mit dem Gamesir G4S nicht zusammen. Auch unter iOS ist die Nutzung nicht möglich.

Um den Android Modus zu starten muss man B + Home / Power gleichzeitig drücken. Anschließend kann der Controller per Bluetooth gefunden werden. Kommt keine Verbindung zustande, schaltet sich der Controller nach ca. 30 Sekunden wieder aus. Auch bei Nichtbenutzung im verbundenen Zustand schaltet er sich nach einer Weile wieder aus um den Akku zu schonen. Der Controller merkt sich die zuletzt genutzte Einstellung. Spielt man also nur im Android Modus, reicht es künftig den Home Button zum Einschalten zu drücken.

Neben dem Android Modus stehen noch vie weitere Modi zur Verfügung. In den Android Smart TV Modus wechselt man mit A + Home. Hier findet die Verbindung wahlweise per Bluetooth oder dem 2,4GHz Dongle statt. Will man den Controller für PC Spiele verwenden (hier wird auch Vibration unterstützt), drückt man X + Home. In diesem Modus wird das Gamepad per USB Kabel an den Computer angeschlossen und als XBOX 360 Controller erkannt. Mit der Taste Turbo + Home startet man in den PS3 Modus. Hier findet die Verbindung wieder per 2,4GHz Dongle statt.

Zusatzfunktionen die unabhängig vom Betriebsmodus arbeiten sind ein Turbo- und Maus Modus. Der Turbo Modus ermöglicht es z.B. automatisch zu feuern. Dazu drückt man bei verbundenem Controller die entsprechende Taste zusammen mit der Turbo-Taste, woraufhin die jeweilige Taste automatisch in hoher Frequenz ausgelöst wird. Im Maus Modus (Select + X) kann man z.B. unter Android den Mauszeiger einblenden und das Smartphone oder Tablet bedienen ohne den Bildschirm zu berühren.

Gamesir G4S - Gaming

Uns hat es viel Spaß gemacht mit dem Gamesir G4S verschiedenste Android Spiele zu spielen. Gerade Shooter lassen sich mit den großen Analogsticks gut und präzise steuern. Der hohe Halte-Komfort des Controllers macht auch lange Spiele-Sessions zu einem angenehmen Erlebnis.

Auch wenn es mal etwas schneller zur Sache geht, gibt es keine Probleme. Die Tasten reagieren zuverlässig, auch wenn man sie nicht so fest drückt. Ein spürbarer Input Lag ist via Bluetooth kaum Vorhanden, sodass man immer schnell auf das Spielgeschehen reagieren kann.

Etwas Kritik gibt es allerdings für die L1 und R1 Trigger Tasten. Diese funktionieren unter Android nicht stufenlos. In Autorennen kann man mit dem Gamesir G4S nicht stufenlos Gas geben und bremsen. Es gibt also entweder kein Gas oder Vollgas, bremsen oder nicht bremsen. Das finden wir schade. Im PC und PS3 Modus funktionieren die Trigger stufenlos!

Gamesir G4S - Fazit

Der Gamesir G4S ist ein komfortabler und äußerst universeller Spielecontroller mit langer Akkulaufzeit und guter Verarbeitung. Android Spiele machen damit gleich viel mehr Spaß und auch das Spielen mit Emulatoren wird im vergleich zu Touch-basierten Steuerung deutlich erleichtert.

Enttäuscht waren wir von den L1 und R1 Trigger Tasten, welche im Android Modus nicht stufenlos arbeiten. Außerdem hätten wir uns für den angefragten Preis eine breitere Plattform Unterstützung gewünscht. Ein iOS Modus wäre wünschenswert und auch ein Moga Emulator wäre nützlich gewesen. Weiterhin ist es schade, dass unter den Konsolen nur die PS3 unterstützt wird. Die Möglichkeit der Nutzung mit einer PS4, XBOX One und XBOX 360 hätte einen ordentlichen Mehrwert dargestellt.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 15. November 2019

Sicherheitscode (Captcha)