Elephone P8 Test

​Das Elephone P8 ist ein weiteres sehr interessantes Smartphone von Elephone, welche sich jüngst offensichtlich deutlich mehr anstrengen als bisher. Aus der Chinahandy-Schmiede kommen jüngst allerhand interessante Geräte, welche auch tatsächlich gut umgesetzt sind. Das Elephone P8 haben wir nun mehr als eine Woche lang im Alltag getestet. Alles zu den Ergebnissen erfahrt ihr nun in diesem ausführlichen Testbericht.

Das Elephone P8 haben wir uns bei Gearbest bestellt. Von der Bestellung bis zur Lieferung vergingen zwei Wochen.

Elephone P8 - Verpackung & Lieferumfang

​Das Elephone P8 wird in einer sehr einfachen Verpackung geliefert, in welcher sich nichts Besonderes befindet. Ihr bekommt ein 5V / 2A Netzteil mit deutschem Stecker, ein Micro USB Kabel, eine SIM Nadel, eine Anleitung (mehrsprachig) und eine Garantiekarte sowie einen flexiblen Schutz für die Rückseite des Smartphones. Eine Ersatz-Schutzfolie ist nicht dabei, jedoch befindet sich auf dem Elephone P8 ab Werk eine Folie.

Design & Verarbeitung

​Das Elephone P8 ist in mehreren Farbvarianten erhältlich, ist jedoch in der uns vorliegenden roten Version eindeutig am schönsten. Das Gerät ist tatsächlich eine Augenweide und zieht alle Blicke auf sich. In der Testphase hatten wir es immer wieder mit neugierigen Blicken und Fragen zu tun, um welches Smartphones sich denn hier handelt und wo man es herbekommt.

Doch nicht nur die Optik ist hochwertig, das Elephone P8 fühlt sich zu einem großen Teil auch hochwertig an. Das Smartphone besteht komplett aus Metall. Die einzigen Unterbrechungen sind die Antennen Linien. Und das bringt uns auch zu dem Punkt, an der die Hochwertigkeit unterbrochen wird. Die Antennen Linien sind hier nicht im Nano Injection Molding Verfahren nahezu nahtlos in das Metall eingepasst, sondern wurden eingeklebt. Diese Fertigungsmethode ist nicht mehr auf Höhe der Zeit und wirkt deutlich unsauberer und somit etwas billig. Auch die Kunststoffringe in den Anschlüssen wurden nur eingeklebt. Man spürt den Übergang zwischen den Materialien schon recht deutlich und sieht ihn auch, wenn man sehr genau hinsieht. Das ist nun kein Weltuntergang, trübt den Gesamteindruck aber ein wenig.

Ein weiterer qualitativer Schwachpunkt des Elephone P8 sind ein paar der Buttons. Konkret sind es die beiden Lautstärke-Tasten und der Schieber zum Stummschalten des Smartphones, welche durch ein leichtes Spiel ein billiges Gefühl vermitteln. Schüttelt man das Elephone P8, hört man ein deutliches Rasseln. Interessanterweise sitzen die anderen Buttons bombenfest an ihrem Platz.

Diese genannten Schwachpunkte sind aus qualitativer Sicht aber wirklich die einzigen Mängel am Elephone P8. Ansonsten sieht das Smartphone durch und durch hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Das Elephone P8 ist auch sehr solide gebaut. Man muss wirklich sehr viel Kraft aufwenden, um das Handset auch nur ansatzweise gebogen zu bekommen. Im Alltag sind etwaige Schäden durch versehentliches Draufsetzen also eher unwahrscheinlich.

Ordentlich eins auf die Finger bekommt Elephone von uns an anderer Stelle. Das Elephone P8 soll laut Werbung Bezels mit nur 0,9mm Breite bieten. Doch schon auf den ersten Blick wird klar, dass das Elephone P8 dieses Versprechen bei weitem nicht einhalten kann. Misst man nach, so kommt man auf etwa 2,2mm. Ohne Frage gibt es dickere Bezels und wir würden die des Elephone P8 noch als normal bezeichnen, doch diese enorme Abweichung vom beworbenen Wert ist schon ein starkes Stück. Hier handelt es sich schlichtweg um Betrug und das Verschaffen eines unfairen Vorteils im Wettbewerb. Es gibt schließlich genügend Bezel-Allergiker da draußen, welche sich das Elephone P8 mit Sicherheit nur wegen der angeblich schlanken Bezels kaufen.

Auch die Dicke ist mit Vorsicht zu genießen. Zwar stimmt die Angabe von 9,5mm zunächst einmal, doch das große Kamera Modul auf der Rückseite steht ordentlich aus dem Elephone P8 hinaus. Wer die Dicke eines Smartphones inklusive Kamera misst, der wird hier auf einen Wert von 10,6mm kommen. Die restlichen Abmessungen bewegen sich auf einem für ein 5,5" Smartphone typischen Niveau. Das Gewicht ist mit 186g etwas höher, was aber mit dem 3.600mAh Akku erklärt werden kann.

Auf der Front verfügt das Elephone P8 über einen physischen Home Button. Hier verbirgt sich nicht nur eine berührungsempfindliche Fläche mit Fingerabdruck Sensor, sondern auch ein echter Button. Zu Beginn hat dieser einen etwas billigen Eindruck vermittelt und erzeugte beim Drücken ein lautes Knacken. Dies hat sich jedoch nach einer gewissen Nutzungsdauer gelegt. Mittlerweile ist der Button leiser geworden und fühlt sich nicht mehr billig an.

Eine Benachrichtigungs LED ist vorhanden. Diese kann in rot, blau und grün aufleuchten und wurde über dem Display platziert. Ebenfalls über dem Display befindet sich ein LED Blitz für die Frontkamera. Ansonsten gibt es nichts Außergewöhnliches zu entdecken.

Display

​Größe: ​5,5"
Auflösung:​ ​1920 x 1080
Technologie​:JDI In-Cell LCD​
​Anzahl Berührungspunkte:​5
Gehärtetes Glas:​Ja​
Anti Fingerabdruck Beschichtung:​Ja​

Das Display im Elephone P8 macht einen guten Eindruck, ist sehr hell und liefert eine knackig scharfe Darstellung mit gutem Kontrast und schönen Farben. Weiß kommt etwas bläulich rüber, doch das lässt sich per Miravision ausgleichen, sofern man eine kühle Darstellung nicht bevorzugt. Die Blickwinkelstabilität ist hoch und es wirkt, als erscheint das Bild direkt auf dem Glas - In-Cell Technik lässt grüßen. Die Lesbarkeit unter Sonnenlicht ist überraschend gut und erlaubt stets eine komfortable Nutzung. Im Dunkeln kann man die Helligkeit recht weit herunterschrauben, was angenehm für die Augen ist.

Für den Touch Screen setzt man im Elephone P8 auf einen 5-Punkt Digitizer, welcher seinen Job zuverlässig verrichtet. Die Eingabeverzögerung fällt angenehm gering aus und die Touch Auflösung ist recht hoch, was ein Scrollen ohne starkes Stottern und eine genaue Erkennung von Eingaben ermöglicht. Schnelles Schreiben ist mit dem Elephone P8 kein Problem. Die Finger gleiten angenehm über die Glasfläche.

Elephone macht keine Angabe bezüglich der Nutzung von Gorilla Glass. Irgend eine Art von gehärtetem Glas scheint aber dennoch vorhanden zu sein, denn bisher zeigt unser Testgerät keinerlei Kratzer, obwohl wir es im Test immer ohne Schutz genutzt haben und oftmals auch mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt haben. Fingerabdrücke lassen sich auf dem Elephone P8 zögerlich nieder und mit ein paar mal Wischen über die Hose größtenteils wieder entfernen.

Hardware & Performance

​Prozessor: ​Mediatek Helio P25 Lite / MT6757CD (Cortex A53, 4x 2,39GHz + 4x 1,69GHz)
GPU:​ ​Mali T880 MP2
RAM (Geschwindigkeit):​​6GB LPDDR4X (8,54GB/s)
Speicher (Geschwindigkeit R/W):​​64GB (271 / 198MB/s)
Fingerabdruck Scanner:​​Ja (Front)
​Sensoren:Accelerometer, Magnetormeter, Orientation, Gyroscope, Light, Proximity, Gravity, Linear Accelerometer, Rotation Vector, Geomagnetic Rotation Vector​
Besonderheiten:​​USB OTG (Micro), Front LED Blitz, RGB Benachrichtigungs LED, Mute Switch
Abmessungen / Gewicht:​154,5 ​x 75,2 x 9,5mm / 186g

​Das Elephone P8 erreicht mit seinem Helio P25 (Lite Version mit maximal 2,38GHz / MT6757CD) eine ordentliche Alltagsperformance. Gängige Apps laufen schön flüssig, was auch für Multi-Tasking und Split-Screen Nutzung gilt. Hier und da könnte die Optimierung aber noch besser sein, da es ab und an mal zu einem minimalen Stottern kommen kann. Insgesamt ist das aber kein großes Thema und Meckern auf hohem Niveau.

Spiele meistert das Elephone P8 problemlos. Mit Unkilled, Asphalt Xtreme und Oz: Broken Kingdom haben wir einige sehr anspruchsvolle Spiele getestet. Alle Titel konnten wir auf maximalen Grafikeinstellungen flüssig spielen. Die maximal erreichte CPU Temperatur überschritt dabei nie 40°C. Die Rückseite des Smartphones hat sich dabei kaum erwärmt.

Das Elephone P8 ist mit satten 6GB LPDDR4X RAM ausgestattet, welche einen ordentlichen Durchsatz von 8,54GB/s erreichen und somit keinen Flaschenhals darstellen. Exzessives Multitasking ist mit dem Elephone P8 also kein Problem. Der interne Speicher liegt mit 64GB auf dem aktuellen Standard und erreicht ebenfalls gute Datenraten. Micro SD Karten können bei Verzicht auf Dual SIM genutzt werden. Hier haben wir gute Leseraten von rund 72MB/s gemessen. Beim Schreiben ist der Kartenleser mit nur 21MB/s etwas langsam.

Das Elephone P8 verfügt über einen Micro USB Anschluss nach USB 2.0 Standard. Beim Übertragen von Daten per MTP gab es hier keine Einschränkungen. USB OTG wird ebenfalls unterstützt, was wir mit einem USB Stick, einer Tastatur und einer Maus getestet haben. Alle drei Geräte wurden anstandslos erkannt.

Schwächen zeigt das Elephone P8 bei den Sensoren. Das liegt aber nicht an der Ausstattung, denn alles Wichtige ist vorhanden. Vielmehr funktionieren Gyroskop und Kompass nicht wirklich gut. Das Gyroskop zeigt oft ein Stottern, was es für VR Anwendungen eher weniger tauglich macht. Der Kompass neigt dazu, von selbst zu rotieren oder in die falsche Richtung zu zeigen. Eine Kalibrierung hat daran leider nichts geändert. Eventuell kann Elephone hier aber noch mit Updates für Besserung sorgen.

Der Fingerprint Scanner arbeitet sehr zuverlässig und hat im Alltag nie für Probleme gesorgt. Mit einer Entsperrzeit von etwa 0,5 Sekunden ist der Sensor nicht der Schnellste aber auch nicht langsam. Tipp: Berührt man den Sensor nicht nur, sondern drückt den Button, entsperrt sich das Elephone P8 nahezu sofort.

Software

​Variante: ​Stock Android
​Android Version: Android 7.0​​ (Sicherheitspatch: Mai 2017)
Bloatware​:Nein​
Root Zugriff:​Nein​
OTA Updates:​Ja​
Schadsoftware:​Nein​

Das Elephone P8 wird mit Stock Android ausgeliefert. Auch der Launcher ist unverändert und verfügt über einen App Drawer. Der neue Google Assistant wird unterstützt und kam bei uns mit dem ersten Google Play Update. Multi Language Unterstützung inklusive Deutsch ist vorhanden. Der Google Play Store ist ab Werk vorinstalliert. OTA Updates werden unterstützt und auch genutzt. Zusatzfunktionen beschränken sich auf ein Somatosensory-Feature und anpassbare On-Screen Buttons. Diese sind aber optional. Bevorzugt erfolgt die Bedienung mittels Home Button. Dieser bietet folgende Funktionen:

  • ​Berühren: Zurück
  • Zweimal berühren: Home
  • Drücken: Home
  • Lange drücken: App Switcher
  • Doppelt Drücken: Öffnen einer vorher definierten App (z.B. Kamera)

Die Bedienung mit dem Home Button funktioniert perfekt. Wir mussten niemals die On-Screen Tasten als Backup aktivieren.​ Ein weiteres nettes Feature ist der Mute Switch. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Schieber an der Seite des Smartphones, mit dem man das Elephone P8 stumm schalten kann.

Empfang & Konnektivität

​Mobilfunk: ​2G: 850/900/1800/1900MHz
3G: 850/900/1900/2100MHz
4G: 800/900/1800/2100/2600MHz
       TD-LTE B38/B40
WLAN:​ 802.11a/b/g/n
Bluetooth:​​Bluetooth 4.1
NFC:​​Nein
HotKnot:​​Nein
Dual-SIM:​​Dual Nano SIM (Micro SD Hybrid Slot)
Positionsbestimmung:​GPS, A-GPS, GLONASS, BDS

​Auch was die Empfangsleistung angeht zeigt das Elephone P8 kaum Schwächen. Der Mobilfunkempfang bewegt sich auf Top-Niveau und wir hatten selbst im Zug überraschend stabile 4G und 3G Verbindungen. Band 20 LTE wird natürlich auch unterstützt. Ein leichtes Defizit gibt es beim WLAN, allerdings nur was die Geschwindigkeit betrifft. Aus irgend einem Grund erreicht das Elephone P8 nicht mehr als 48Mbit/s im Downstream. Diese sind aber stabil, auch wenn man sich ein Stockwerk unter dem Router befindet. Keinerlei Probleme gab es beim Bluetooth. Die GPS Signalstärke bewegt sich eher im Mittelfeld. Dennoch leistet es im Praxiseinsatz gute Arbeit. Zurückgelegte Wegstrecken werden beim Tracking genau eingezeichnet und auch beim Navigieren gab es keine Aussetzer.

Sprachqualität & Audio

​Lautsprecher: ​Mono
Noise Cancelling Mikrofon:​ ​Nein
Dedizierter Audio DAC:​​Nein
Dedizierter Verstärker:​Nein​

​Das Elephone P8 bietet einen Mono Medienlautsprecher im unteren Rahmen. Dieser erreicht eine hohe Lautstärke und liefert auch eine leichte Basswiedergabe. Verzerrungen gibt es nur auf höchster Stufe hin und wieder mal. Insgesamt handelt es sich hier um einen der besseren Lautsprecher in China Smartphones.

Sehr gut ist die Ausgabe über den 3,5mm Kopfhörer Anschluss. Hier wird eine sehr hohe Lautstärke erreicht. Die Abmischung ist ausgewogen und die Audioqualität kristallklar. Es gibt nicht die geringsten Anzeichen von Hintergrundrauschen oder Brummen.

Die Telefoniequalität bewegt sich im Mittelfeld. Das Elephone P8 erreicht auch hier eine ordentliche Lautstärke. Es gibt allerdings kein aktives Noise Cancelling. Die Sprachqualität ist minimal dumpf aber zu jeder Zeit gut verständlich.

Kamera

​Hauptkamera: ​21MP Sony IMX230, f/2.2
​Frontkamera: ​16MP Samsung S5K3P3SX, f/2.0
​Blitz:​Dual LED, zweifarbig
​Fokus:​PDAF
​Slow Motion:​Nein

​Das Elephone P8 ist kameratechnisch außerordentlich gut ausgestattet. Wie schon beim Elephone P8 Mini leisten die Kameras gute Arbeit. Das Potential vom Papier verpufft in der Realität also nicht, so wie das bei vielen anderen Chinahandys der Fall ist. Die Hauptkamera ist sicherlich nicht die Beste, wenn es um Fokus- und Auslösezeit geht. Dafür leistet sie aber enorm gute Arbeit was die Bildqualität betrifft. Aufnahmen bei Tageslicht - egal ob nun Makro-, Nah- oder Landschaftsaufnahmen - sehen immer toll aus. Die Farben stimmen, der Detailreichtum ist enorm, die Schärfe ist sehr gut. In vielen Situationen schlägt das Elephone P8 hier unser OnePlus 5. Und das Beste daran ist, dass das Elephone P8 eine klassische "Point and Shoot Kamera" ist. Draufhalten und abdrücken reicht in den allermeisten Fällen für schöne Fotos aus.

​Auch schwierige Lichtsituationen, z.B. direktes Gegenlicht, meistert das Elephone P8 überraschend gut. Vor allem im HDR Modus kann man hier richtig tolle Aufnahmen machen.

​Auch bei Nacht schneidet die Kamera noch überraschend gut ab und erzeugt recht scharfe und detaillierte Fotos mit wenig Bildrauschen. Da ist es fast schon schade, dass Elephone nicht auf eine noch größere Blende setzt. Der LED Blitz ist sehr hell und führt nicht zu ausgewaschenen Farben.

​Beim Aufnahmen von 4k Videos zeigt das Elephone P8 noch ein paar Schwächen, Potential ist aber da. Die Schärfe und der Detailreichtum der Videos ist grundlegend gut und auch die Audioqualität überzeugt. Ebenfalls positiv ist, dass EIS unterstützt wird und auch der kontinuierliche Autofokus funktioniert. Problemzonen sind Fraktale bei schnellen Bewegungen, hin und wieder überzeichnete Farben, ein Pumpen des Autofokus sowie ein gelegentliches Stottern der Videos. Diese Probleme können aber allesamt mit einem Software Update behoben werden.

​Die 16MP Frontkamera (native Auflösung) ist nicht so gut wie die Kameras in so manchen Selfie Smartphones (Oppo, Vivo, etc.), kann aber durchaus überzeugen wenn man sich dessen bewusst ist. Die Aufnahmen sehen auch auf großen Bildschirmen noch alles andere als schlecht aus und auch mit wenig Licht kommt die Frontkamera noch recht gut klar. Der Front LED Blitz hilft im Dunkeln aber nur wenig. Ein Highlight der Frontkamera ist, dass man auch mit dieser 4k Videos aufzeichnen kann. Diese liefern eine recht gute Qualität, zeigen aber wie die Hauptkamera hin und wieder überzeichneten Farben. Hautfarbe wirkt oft zu rot, was aber auch vom Umgebungslicht abhängig ist.

Akku

​Kapazität (Angabe): ​3.600mAh
​Kapazität (Gemessen): 3.400mAh​
​Wechselbar:​Nein
Fast Charging:​Ja​ (PE+, entsprechendes Netzteil muss separat erworben werden)

​Die Akkulaufzeit vom Elephone P8 ist leider die größte Schwäche des Smartphones. Elephone sollte dringend daran arbeiten, die Effizienz zu erhöhen. Eigentlich sollte mit dem großen Akku eine deutlich bessere Laufzeit möglich sein (siehe Maze Alpha). Der Akku ist zwischen 3.400 und 3.600mAh groß (Fertigungstoleranz), liefert im Alltag aber nur eine Screen-On Zeit von um die 5 Stunden. Für durchschnittliche Nutzer reicht das aus um durch den Tag zu kommen, bei Power Usern wird es knapp. Lobenswert ist dafür die Ladezeit. Das mitgelieferte Netzteil lädt das Elephone P8 binnen knapp 2 Stunden voll auf. Pump Express Plus wird auch unterstützt. Hat man ein entsprechendes Netzteil parat, kann man die Ladezeit auf etwas mehr als eine Stunde reduzieren.

Elephone P8 - Fazit

​Das Elephone P8 ist ein wirklich solides Smartphone, dessen einzige wirklich signifikante Schäche die Akkulaufzeit ist. Okay, die Lüge mit der Breite der Bezels ist schon ein starkes Stück, doch das ändert nichts daran, dass das Elephone P8 ein wirklich solides Gerät ist. Wir hoffen, dass Elephone da am Ball bleibt, und mit den nächsten Updates noch weiter optimiert. Dann ist das Elephone P8 ein echtes Schnäppchen.

Pro Contra
​+ Sehr schönes Design ​- Kein Nano Injection Molding
+​​ Solide Bauweise (Vollmetall)-​​ Klappernde Tasten
+​​ RGB Benachrichtigungs LED-​​ Mangelhafte Gyroskop und Kompass Sensoren
+​​ Gute Performance-​​ Mäßige Akkulaufzeit
+​​ Sehr geringe Wärmeentwicklung- Lüge bei den Bezels
+​​ Schneller Speicher
+​​ Guter Fingerprint Scanner
​+ Aktuelles Android mit Multilanguage, Play Store und OTA Updates
​+ Gut umgesetzter Home Button
​+ Praktischer Mute Switch
​+ Sehr gute Hauptkamera
​+ Brauchbare Frontkamera mit 4k Videoaufnahme
​+ Ordentlicher Lautsprecher, sehr gute Kopfhörer Ausgabe
​+ Gute Sprachqualität
​+ Kurze Ladezeit (Akku)
 
Werbung Xiaomi Mi 6 64GB für 339,99€ (Code: xiaomi6six - 100x einlösbar)  Zum Angebot
Toggle Bar