ChinaMobileMag ist dank tradingshenzhen bannerfrei

Review: ZTE Nubia Z5S 16GB Version

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
Review: ZTE Nubia Z5S 16GB Version

Es ist mal wieder Zeit für einen Smartphone Test hier auf ChinaMobileMag. Diesmal handelt es sich um das ZTE Nubia Z5S, ein Smartphone aus der Nubia Reihe von ZTE, welche eine Art Edelmarke des Unternehmens darstellt.

Zur Verfügung gestellt wurde uns das ZTE Nubia Z5S freundlicherweise von unserem Partner Tradingshenzhen.net. Das Gerät versucht gute Hardwarekomponenten mit einem auf den ersten Blick geringen Preis zu kombinieren. Wie ZTE das gelungen ist erfahrt ihr unter anderem in diesem Test.

Erhältlich ist das ZTE Nubia Z5S in zwei Versionen, eine mit 16GB Speicher, und eine mit 32GB Speicher. Letztere Version bietet LTE Unterstützung und optische Bildstabilisierung. Da wir die 16GB Version getestet haben, mussten wir ohne diese Funktionen auskommen.

Genug der Einleitung, fangen wir mit dem Test an!

Unboxing

P1010063

Geliefert wird das ZTE Nubia Z5S in der oben sichtbaren weißen Verpackung. Diese ist recht kompakt, erstrahlt in weißer Farbe, um die Box herum führt ein roter Streifen, und auf der Rückseite befinden sich noch ein paar wenige Informationen zum Gerät auf Chinesisch.

Der Inhalt ist genauso spartanisch wie das Design der Verpackung. Neben dem Smartphone findet der Kunde hier eine Garantiekarte, eine Anleitung (beides auf Chinesisch), ein USB Netzteil mit chinesischem Stecker, ein Werkzeug zum Öffnen der SIM Karte und ein Micro USB Kabel. Weder Kopfhörer noch Schutzhülle liegen bei, was angesichts des Preises etwas enttäuschend ist.

Design

Designtechnisch erweist sich das ZTE Nubia Z5S als ein zweischneidiges Schwert. Doch vor der Bewertung zunächst mal alle Details zu Selbigem. Die Front ist hier ganz in Schwarz - kein Wunder, wir haben auch das schwarze Modell bekommen. Die obere Hälfte wir hier von einem recht breiten metallenen Telefonhörer dominiert. Links darunter befinden sich Front Kamera und eine Sensorleiste. Unter dem Bildschirm befindet sich ein roter Ring, welcher den Home Button symbolisiert. Unter diesem verbirgt sich eine LED, welche bei Benachrichtigungen oder beim laden pulsiert. Nebst diesem Button befinden sich noch zwei Soft Buttons für Menü und Zurück, welche aber nur als roter Punkt bei Berührung sichtbar werden, also ohne Icons auskommen.

P1010065P1010066

Werfen wir nun einen Blick auf die Seiten des ZTE Nubia Z5S. Hier präsentiert sich das Smartphone in einer Mischung aus Edel und Billig. Edel ist definitiv der Metallrahmen, welcher ca. 50% aller Seiten einnimmt und gut verarbeitet ist. Die restlichen 50% bestehen dann leider - wie auch die Rückseite - aus Plastik. Auf der linken Seite finden wir hier eine Lautstärkewippe, unten ein Sprachmikrofon und einen Micro USB Anschluss (mit OTG Unterstützung), rechts einen Kamera-Auslöser mit doppeltem Druckpunkt sowie den Ein- / Ausschalter, und auf der oberen Seite den Kopfhöreranschluss, einen IR Blaster und den Micro SIM Schacht.

P1010067P1010068

P1010070P1010071

Die Rückseite des ZTE Nubia Z5S besteht leider aus Plastik. Nun ist Plastik bekanntlich nicht gleich Plastik. Es gibt Arten die sich hochwertig anfühlen, und es gibt Arten mit billig wirkender Haptik. Letzteres ist beim ZTE Nubia Z5S der Fall. Von der Haptik her könnte man meinen, mann hat es mit einem extrem billigen Low Cost Smartphone zu tun. Optisch sieht die Rückseite dennoch interessant aus. Diese ist nicht tiefschwarz sondern eher gräulich mit leichtem Glitzereffekt. Außerdem finden wir hier die runde Rückkamera mit rotem Highlight, darunter einen LED Blitz und ganz unten ein Nubia Logo und die beiden Öffnungen für die Stereo-Lautsprecher.

P1010072P1010073

Nun zur Bewertung des Designs und auch der Verarbeitung und Haptik. Wie bereits erwähnt fühlt sich das Gerät wegen des Materials recht Billig an. Das alleine wäre nun nicht so schlimm, jedoch wird der Effekt durch das extrem geringe Gewicht des Smartphones noch verstärkt. Nur 129g bringt das Gerät auf die Wage. Doch es kommt noch dicker. Auch die Tasten des Geräts sitzen allesamt nicht fest. Am schlimmsten ist das bei dem Auslöser für die Kamera. Schüttelt man das Gerät, so hört man ein deutliches Klackern. So viele Schwächen in Kombination sind bei einem Gerät der mittleren Preisklasse doch sehr enttäuschend.

Bildschirm

P1010078

ZTE Verbaut im Nubia Z5S ein Sharp IGZO Panel mit einer Diagonale von 5" und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Der Digitizer besteht aus Gorilla Glass, wobei hier unklar ist um welches es sich genau handelt. Von offizieller Seite konnten wir keine Informationen finden und Shops geben es teils als Gorilla Glass 2 und Gorilla Glass 3 an.

P1010079

Qualitativ gibt es dank des Markenpanels am Bildschirm natürlich nichts auszusetzen. Schärfe, Farbtreue, Detailgenauigkeit, Kontrast - all das befindet sich auf hohem Niveau. Dank der hohen Auflösung sind natürlich auch keine Pixel auszumachen. Der einzige Kritikpunkt ist die Helligkeit, welche unter 100% einfach zu gering ist. Leider ist die Ablesbarkeit bei Sonnenschein auch sehr eingeschränkt, und das selbst bei 100% Helligkeit.

Die Blickwinkel des Bildschirms sind einwandfrei. Selbst direkt von der Seite gibt es keine Veränderungen beim Inhalt, lediglich die Helligkeit nimmt wie bei den meisten Panels ein wenig ab.

P1010074P1010075

P1010076P1010077

Überraschend ist die Empfindlichkeit des Touchscreens. Selbst bei ganz leichten Berührungen reagiert dieser sofort und präzise. Ob dies nun ein Vor- oder Nachteil ist, ist wohl eine Sache des persönlichen Geschmacks. Uns störte dies im Test nicht und war sogar meistens von Vorteil.

Hardware & Software

Im ZTE Nubia Z5S kommt ein Qualcomm Snapdragon 800 (MSM8974) mit einem Takt von 2,2GHz zum Einsatz, welcher natürlich über vier Rechenkerne verfügt. Diesem stehen hier 2GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Dem Benutzer stehen in der kleineren Version außerdem 16GB Speicher zur Verfügung, von denen rund 9GB frei verwendbar sind.

Die Benchmarks attestierten dem Gerät die für den Prozessor üblichen Werte. Im Antutu Benchmark waren es 34.649 Punkte (Ranking zwischen Xiaomi Mi3 und Samsung Galaxy Note 3), in 3D Mark waren es 14.772 Punkte im Unlimited Test, 9.252 Punkte im Extreme Test und Maxed Out im 720p Test. Im Vellamo HTML5 Test wurden 2.619 Punkte erreicht, sowie 991 Punkte im Metal Test. Der GFX Bench Grafikbenchmark erreichte auf dem ZTE Nubia Z5S 1.790 Punkte.

Im Praxiseinsatz war die Performance durchweg gut bis sehr gut. Das Betriebssystem (Android 4.2.2) reagiert ohne spürbare Verzögerungen und auch anspruchsvollere Apps sind für das Smartphone kein Problem. Selbst beim Multitasking, egal ob mit mehreren Apps oder einer Browser Session mit vielen Tabs, bleibt das Gerät kühl und kommt nicht ins stocken. Spiele laufen ebenfalls flüssig - getestet mit Real Racing 3 - jedoch erzeugt das Smartphone dabei eine recht starke Abwärme. Dies kann im Bereich des Metallrahmens auf der Oberseite auch mal unangenehm werden.

Bei der Software muss man ZTE jedoch eine glatte 6 geben. Zunächst einmal handelt es sich bei der ZTE Nubia Oberfläche im Grunde nur um Designänderungen des Stock Androids. Es wurden nur wenige eigene Funktionen hinzugefügt. Die meisten Änderungen wurden an der Kamera App gemacht, welche allerdings alles andere als Benutzerfreundlich ist. Leider ist das gesamte Betriebssystem des Geräts von Bugs durchzogen.

Dies beginnt schon beim Booten. Bei jedem Start begrüßt einen das Fenster "Android is updating". Warum? Keine Ahnung, auf jeden Fall dauert der Startvorgang dadurch mehrere Minuten. Ein weiteres Manko ist, dass das System gerne mal einfach so hängen bleibt, Apps abstürzen oder das ganze System abstürzt. Ein weiteres absolutes No-Go ist, dass der Play Store nicht richtig funktioniert. Beim Herunterladen von größeren Apps oder Spielen stürzt er einfach mit einer Fehlermeldung ab. Das Beziehen von Spielen ist damit über den regulären Weg nicht möglich.

Kurzum: Um mit dem ZTE Nubia Z5S wenigstens ein bisschen Freude zu haben, ist der Weg über ein Custom ROM derzeit unumgänglich. Ob ZTE mit der nächsten Version der Firmware auf Basis von Android 4.4 KitKat all diese Fehler beheben wird, bleibt offen.

Empfangs-, Sprach- & Audioqualität

Die Empfangsleistung des ZTE Nubia Z5S hat uns im Test leider auch schwer enttäuscht. Die Signalstärke beim GSM Empfang bewegte sich zumeist bei ein bis zwei Strichen auf der Skala. Oft brach der Empfang auch ganz ab. Störungsfreies Telefonieren war am Standort nicht möglich, weshalb wir auch zur Qualität der Telefonate keine Aussage machen können. Angeblich soll dies aber mit einem Custom ROM (z.B. MIUI) besser sein. Der WLAN Empfang war leider auch nicht sehr überzeugen. Im selben Stockwerk wie der Router gab es keine Probleme, darunter und darüber gab es aber immer wieder Signalabbrüche.

Anders sieht es dagegen bei Bluetooth und GPS aus. Bluetooth bewegte sich im normalen Rahmen von etwa 12 Metern Reichweite bei freier Sicht. Die GPS Empfangsleistung war auf einem für Qualcomm Chipsets üblichen Niveau. Wir haben den Test bei bedecktem Himmel durchgeführt. Draußen wurden 11 Staelliten gefunden, die Genauigkeit lag bei 3 Metern. Im Haus vor dem Fenster waren es plötzlich 12 Satelliten bei 14 Metern Genauigkeit. In der Mitte des Gebäudes ohne ein Fenster in der Nähe waren es 9 Satelliten bei 39 Meter Genauigkeit. Beim Navigieren sollte es hier also kaum zu Signalabbrüchen kommen.

Im Bereich Audioqualität liegt das ZTE Nubia Z5S im oberen Mittelfeld. Die internen Lautsprecher klingen laut und klar und haben eine spürbare Basswiedergabe. Verwendet man die ZTE Musik App, so kann man noch die Funktion Dolby Digital Plus aktivieren, welche die Audioqualität noch einmal ordentlich anhebt. Zwar befindet sich das Niveau dann noch immer nicht auf dem von derzeitigen Top Geräten wie dem Oppo Find 7a und dem Vivo Xplay 3S, ist allerdings nahe dran. Die Audioausgabe über den Klinkenanschluss lässt keine Wünsche offen. Hier überzeugt das Gerät mit einer klaren und störungsfreien Audiowiedergabe und ausreichend kraftvollem Klang.

Kamera

Im ZTE Nubia Z5S wird eine 13 Megapixel Sony Kamera verbaut, welche im 32GB Modell sogar über optische Bildstabilisierung verfügt. In unserem Test machte die Kamera ordentliche Bilder auf Digitalkamera-Niveau. Schärfe, Farben und Kontrast überzeugten hier absolut. Auch die Auslösezeit lag bei unter einer Sekunde. Lediglich bei Makro- und Nahaufnahmen machte uns der Fokus immer wieder Probleme. Dies liegt aber vermutlich an der Kamera App. Leider ist der LED Blitz des Geräts viel zu dunkel und nicht zu gebrauchen.

Full HD Videoaufnahmen gelingen von der Bildqualität her ebenfalls sehr gut. Leider lässt jedoch die Audioqualität zu wünschen übrig. Man hört die ganze Zeit Störgeräusche vom Mobilfunknetz. Hier mangelt es wohl an Abschirmung auf der Platine - das lässt sich also nicht durch ein Software-Update beheben. 4K Videoaufnahmen sind nicht zu gebrauchen. Diese ruckeln sehr stark.

Die Frontkamera hat eine ordentliche Bildqualität und ist Selfie tauglich.

IMG 20140508_195525IMG 20140508_195652

IMG 20140508_200311IMG 20140508_200340

IMG 20140508_200633IMG 20140508_200704

IMG 20140508_201604IMG 20140508_201611

Akku

ZTE hat im Nubia Z5S einen nicht wechselbaren Akku mit einer Kapazität von nur 2.300mAh verbaut. Und dies rächt sich sobald man das Smartphone auch nur etwas fordert. Achtet man auf stromsparende Verwendung und verzichtet auf unnötigen Zugriff auf das mobile Internet sowie auf Spiele, dann schafft man durchaus einen Tag - eventuell auch zwei Tage, je nach Softwarelage. Doch sobald man länger im Internet surft oder auch nur kurz spielt, entleert sich der Akku extrem schnell.

Alleine ein Durchlauf des GFX Bench Tests hatte bei uns den Verlust von 28% Akkuladung zu Folge. Mit Spielen bekommt man den Akku innerhalb einer 3/4 Stunde leer. Beim normalen täglichen Einsatz reichte der Akku bei uns von etwa 8 Uhr Morgens bis 15 Uhr Nachmittags. Das ist im Grunde ein Witz. Gerade bei einem fest verbauten Akku ist das nicht akzeptabel, da man mit so einem Verbrauch den Akku wirklich schnell kaputt hat. Hier versagt das Smartphone also auf ganzer Linie.

Akku Benchmark Ergebnisse

  • Standby: 110 Stunden
  • Musik: 6 Stunden
  • Video: 6 Stunden
  • Internet (WLAN): 5 Stunden
  • Internet (3G): 2 Stunden
  • Sprechzeit (2G): 6 Stunden
  • Sprechzeit (3G): 4 Stunden
  • 2D Spiele: 1 Stunde
  • 3D Spiele: 0,6 Stunden
  • Lesen: 6 Stunden
  • GPS Navigation: 0,8 Stunden

Fazit

Im großen und ganzen war das ZTE Nubia Z5S für uns eine herbe Enttäuschung. Preislich befindet es sich im oberen Mittelfeld, dennoch ist es aber teil schlechter als so manches Billigst-Smartphone aus Fernost. Das beginnt beim Gehäuse, welches zumindest haptisch einen billigen Eindruck erzeugt, setzt sich über die Software fort, welche im Auslieferungszustand unbenutzbar ist, und endet in der extrem schlechten Empfangs- und Akkuleistung.

Zumindest wenn ZTE bei der Software noch mit dem nächsten Update nachbessert, können wir eine eingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. Beim derzeitigen Stand ist das aber nicht möglich und wir raten ganz einfach: Finger weg! Bei Oppo, Xiaomi und Co. bekommt man hier wesentlich mehr für sein Geld.

Preislich liegt das ZTE Nubia Z5S bei derzeit rund 320 US Dollar und kann z.B. von Tradingshenzhen.net bezogen werden, wo wir auch unser Gerät herhaben.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 11. August 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/

Unterstütze CMM