ChinaMobileMag ist dank tradingshenzhen bannerfrei

Review: Voto X2 - MT6582 Remake des UMi X2

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
Review: Voto X2 - MT6582 Remake des UMi X2

Wir haben kürzlich in den täglichen News über den chinesischen OEM Hersteller Voto berichtet, welcher eine aktualisierte Version des UMi X2 unter dem Namen Voto X2 anbietet, welche mit einem MT6582 Quad Core Prozessor ausgestattet ist und sich im unteren Preissegment befindet.

Voto hat früher einmal das UMi X2 hergestellt. Letztes Jahr trennte sich UMi aber von Voto, überlies dem Hersteller aber die Rechte am UMi X2. Daraus entstand nun das Voto X2, welches das gleiche Design, aber unterschiedliche Hardware bietet. Nun haben wir ein Voto X2 von unserem Sponsor Antelife zur Verfügung gestellt bekommen und haben uns das Gerät während der letzten Tage genauer angesehen. Unsere Erfahrungen wollen wir euch nun in diesem Testbericht näher bringen.

Unboxing

P1000468

Das Voto X2 befindet sich in einer kleinen braunen Schachtel aus Pappe, auf der das Voto "V" von verschiedenen kleinen Icons geformt wird und in das Material eingeprägt ist. Auf der Rückseite befindet sich ein kleiner Sticker mit Informationen auf Chinesisch. Die Box kann man oben aufklappen.

Sofort wird klar, dass Voto hier sehr Sparsam mit dem Zubehör umgeht. Man bekommt neben dem Smartphone lediglich ein kleines USB Netzteil, einen Adapter für deutsche Steckdosen, eine Garantiekarte und ein weißes Micro USB Kabel. Auf eine Anleitung und einen Kopfhörer wird hier verzichtet. Eine Schutzfolie ist ab Werk auf dem Gerät aufgebracht, das ganze sieht aber nicht sehr schön aus, da die Folie an den Rändern nicht klebt, da das Glas zum Rand hin abgerundet ist. Wir haben diese für die Bilder daher entfernt.

Zwischenfazit: Der Lieferumfang ist irgendwie enttäuschend. Hier liefern andere Hersteller zu identischen Preisen mehr mit.

Design

Designtechnisch ist das Voto X2 nicht wirklich außergewöhnlich, auch wenn hier ein paar Unterschiede zu vielen anderen Chinaphones feststellbar sind. Auf der schwarzen Front finden wir oberhalb einen silbernen Telefonhörer, rechts davon eine Status LED, links davon eine Frontkamera. Die Sensoren müssen hier auch irgendwo sein, sind aber nicht zu erkennen. Unter dem Bildschirm befinden sich wie gewohnt drei Soft Buttons, wobei hier allerdings die Menü und die Zurücktaste vertauscht sind. Die Soft Buttons sind beleuchtet, sind aber dennoch auch bei deaktivierter Beleuchtung gut zu erkennen.

P1000469P1000470

Die Seiten des Smartphones sind von einem Plastikrahmen in Metall-Optik umzogen. Hier finden wir überraschenderweise auf der linken Seite gar nichts. Auf der unteren Seite sind das Sprachmikrofon und der Micro USB Anschluss angebracht.

P1000473P1000474

Rechts finden wir dann den Ein- / Ausschalter sowie eine Lautstärkewippe. Beide Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und sind so angebracht, dass man sie nicht aus Versehen bedienen kann. Auf der oberen Seite finden wir dann noch einen normalen 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer.

P1000476P1000477

Auf der Rückseite befindet sich die Kamera, sowie daneben ein LED Blitz. Auf der unteren Hälfte finden wir hier außerdem ein Voto Logo, verschiedene Symbole, darunter auch CE, und die Öffnung für den Medienlautsprecher. Das Material der Rückabdeckung glitzert bei Lichteinfall leicht. Ob man das mag oder nicht ist wohl Geschmackssache.

P1000471P1000472

Die Rückabdeckung lässt sich recht einfach entfernen und gibt dann den Blick auf einen Micro SD Slot, sowie zwei normale SIM Slots frei. Unter den Slots finden wir den Akku, darunter wiederum den Medienlautsprecher.

P1000478

Zwischenfazit: Das Design ist nichts besonderes mehr. Das Smartphone ist aber gut verarbeitet und recht schwer, was zu einem hochwertigen haptischen Eindruck führt.

Display

P1000479

Das Display des Voto X2 arbeitet mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln und es handelt sich um ein 5" IPS, OGS Display. Es arbeitet mit einer Bild-Wiederholungsrate von 54,68 Hz. Das Display hat eine sehr gute Bildqualität, stellt alles schön scharf dar und auch die Farben wirken kräftig aber dennoch natürlich. Die Helligkeit ist ebenfalls sehr gut, was auch im Freien zu einer guten Ablesbarkeit führt. Die automatische Helligkeitsregelung funktioniert auch sehr gut und regelt mit einer gewissen Verzögerung, was Flackern entgegenwirkt. Pixel sind ab ca. 10cm Abstand zu erkennen, bei normaler Verwendung erkennt man diese also nicht.

P1000480

Die Blickwinkelstabilität lässt keine Wünsche offen. Selbst beim Blick direkt von der Seite ist der Inhalt auf dem Bildschirm noch gut zu erkennen und wir konnten nur eine sehr geringe Abnahme der Helligkeit feststellen.

P1000481P1000482

P1000483P1000484

Der Touchscreen funktioniert gut und präzise, man sollte aber einen gewissen Druck ausüben.

Zwischenfazit: Das Display ist für den Preis des Geräts sehr gut und wir hatten hier nichts zu meckern.

Hardware & Software

Das Voto X2 ist mit einem Mediatek MT6582 1,3GHz Quad Core Prozessor ausgestattet, welcher Zugriff auf 1GB RAM hat. Dem Benutzer stehen außerdem 4GB Speicher zur Verfügung, von welchem allerdings nur rund 1GB frei sind. Hier muss man also auf jeden Fall per Micro SD Karte nachrüsten. In unseren Benchmarks erreichte das Voto X2 die von anderen MT6582 Smartphones gewohnten Werte. Im Antutu Benchmark waren es 16.990 Punkte, womit das Voto X2 im Ranking zwischen dem Google Nexus 4 und dem Samsung Galaxy S3 liegt. In 3D Mark wurden 2.885 Punkte im Ice Storm Unlimited Benchmark, 2.008 Punkte im Ice Storm Extreme Benchmark und 2.963 Punkte im Ice Storm Benchmark erreicht. In GFX Bench erreichte das Voto X2 eine Punktzahl von 381. Im Vellamo HTML 5 Benchmark wurden 1.934 Punkte und im Metal Benchmark 502 Punkte erreicht.

Im Praxiseinsatz erreicht das Voto X2 damit eine sehr gute Performance. Im Betriebssystem selbst und in den gängigen Apps kommt es zu keinen Hängern, Rucklern oder dergleichen. Auch beim Surfen überzeugt das Voto X2 durch butterweiche Performance, auch bei großen Seiten in mehreren Tabs. Beim Spielen macht das Voto X2 ebenfalls eine gute Figur. Asphalt 8 und Dead Trigger 2 liefen hier größtenteils flüssig, Real Racing 3 ruckelte etwas stärker, war aber dennoch spielbar.

Leider ist das auf dem Voto X2 installierte Android 4.2.2 mit chinesischen Apps zugemüllt. Hier gehen mittlerweile die meisten Hersteller mit gutem Beispiel voran, weshalb wir in diesem Punkt von Voto doch etwas enttäuscht waren. Ein absolutes No-Go ist, dass das Gerät versucht bei jedem Anruf der getätigt wird eine SMS nach China zu senden. Wird dies nicht bemerkt, so kann das schnelle sehr teuer werden. Vor der Verwendung sollte man also unbedingt alle China Apps per MTK Mobileuncle Tools entfernen.

Zwischenfazit: Das Voto X2 bietet eine gute Performance, bei der Software gibt es allerdings starken Punktabzug von uns. Besonders das Senden von SMS Nachrichten nach China ist etwas, das uns hier Sorgen bereitet.

Empfangs-, Sprach- und Audioqualität

Am meisten überzeugte uns im Test die WLAN Empfangsleistung. Hier gab es im gesamten Gebäude keinerlei Empfangsprobleme und auch im Garten war das Surfen und Streamen von Videos noch problemlos möglich. Besser geht es im Grunde nicht. GSM Empfang war ebenfalls problemlos möglich, und beim telefonieren war die Sprachqualität gut, wenn auch nicht überragend klar. Leider waren wir nicht in der Lage eine HSPA Verbindung im O2 Netz aufzubauen. Das einzige was hier zu Stande kam war EDGE. WCDMA wird aber eigentlich unterstützt, von daher gehen wir entweder von einem Soft-oder Hardwareproblem aus.

Bluetooth funktionierte im Test einwandfrei bei einer Reichweite von etwa 10 Metern auf freier Sicht ohne jegliche Störungen. Der GPS Empfang ging auch in ordnung. Hier fand das Voto X2 7 Satelliten und erreichte eine Genauigkeit von 2 Metern. Das ganze ohne jegliche Softwaremodifikation und binnen weniger Sekunden. Im Haus brach der Fix leider sofort ab.

Der Klang des internen Lautsprechers ist für die Musikwiedergabe zwischendurch oder zum Ansehen von Videos gut zu gebrauchen. Er ist recht laut, scheppert nicht und gibt sogar Bässe leicht wieder. Mit Viper4FX konnten wir die Tonqualität und Lautstärke sogar noch einmal deutlich verbessern. Die Ausgabe über den Kopfhöreranschluss ist ebenfalls kräftig und klar.

Zwischenfazit: Im Grunde hat das Voto X2 eine gute Empfangsleistung, doch das nicht funktionierende 3G macht das Smartphone unterwegs quasi unbrauchbar. Ob das bei uns ein Einzelfall ist, konnten wir nicht beurteilen.

Kamera

Die Rückkamera des Voto X2 ist eine einzige Enttäuschung. Zwar gelingen Video- und Makroaufnahmen in guter Qualität, doch Landschaftsaufnahmen sind komplett unbrauchbar. Diese werden total unscharf, sodass keinerlei Details zu erkennen sind. Da sich dieses Phänomen aber nicht bei Videos zeigt, gehen wir hier von einem Softwareproblem aus. Dennoch ist die Kamera dadurch praktisch unbrauchbar. Der LED Blitz ist nur als Notlicht zu gebrauchen. Überraschenderweise macht die Frontkamera aber recht gute Aufnahmen.

IMG 20140317_151118IMG 20140317_151220

IMG 20140317_151145IMG 20140317_184134

Zwischenfazit: Kamera - Note 6! Das was das Voto X2 hier abliefert ist ein schlechter Scherz.

Akku

Die Akkulaufzeit des Voto X2 geht in Ordnung. Angeblich hat der Akku eine Kapazität von 2.500mAh, doch das bezweifeln wir stark. Hält man den Akku nämlich unter eine Lichtquelle, so sieht man den Aufdruck der eigentlichen Zelle durchschimmern, und diese besagt eine Kapazität von 2.300mAh. Diese kleine Lüge sei Voto aber verziehen, denn die Laufzeit geht dennoch in Ordnung. Einen Tag hält das Smartphone locker durch, viele werden wohl auch 2 Tage damit über die Runden kommen. Das Aufladen dauert um die 2 Stunden.

fakebatt7qdlrvnmw

Akku Benchmark Ergebnisse:

  • Standby: 125 Stunden
  • Musik: 9 Stunden 14 Minuten
  • Video: 9 Stunden 32 Minuten
  • Internet (WLAN): 7 Stunden 40 Minuten
  • Internet (3G): 4 Stunden 16 Minuten
  • Sprechzeit (2G): 9 Stunden 12 Minuten
  • Sprechzeit (3G): 5 Stunden 39 Minuten
  • 2D Spiele: 3 Stunden 5 Minuten
  • 3D Spiele: 1 Stunde 49 Minuten
  • Lesen: 8 Stunden 50 Minuten

Fazit

Beim Voto X2 handelt es sich um ein Smartphone mit durchschnittlichem Design, welches durch das hohe Gewicht aber einen recht hochwertigen haptischen Eindruck erzeugt. Auch die Performance und der Bildschirm gehen für den Preis von rund 148 US Dollar in Ordnung. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls überzeugend, auch wenn hier etwas gemogelt wurde.

Was uns aber gar nicht überzeugen konnte waren die Rückkamera des Geräts und der wohl nicht vorhandene 3G Empfang, obwohl WCDMA unterstützt wird.

Ein weiteres absolutes NoGo ist die hohe Anzahl an vorinstallierten China Apps, welche übrigens unbedingt vor der Verwendung entfernt werden sollten, da eine der Apps versucht SMS Nachrichten nach China zu senden, sobald ein Anruf getätigt wird. Das kann sehr schnell sehr teuer werden!

Im großen und ganzen lohnt sich unserer Meinung nach der Kauf nicht wirklich, da man hier für sein Geld wirklich Besseres bekommen kann. Wer sich das Voto X2 dennoch kaufen möchte, der kann über unseren Sponsor Antelife.com zuschlagen, wo das Gerät mit dem Gutscheincode VOTOX210 für 138,79 US Dollar erhältlich ist.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 11. August 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/

Unterstütze CMM