ChinaMobileMag ist dank ➡️ IHR LOGO HIER ⬅️ bannerfrei

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/

Ecoo E04 Plus Test: Viel Smartphone für wenig Geld

Ecoo E04 Plus Test: Viel Smartphone für wenig Geld

Wer sich schon länger für Chinaphones interessiert und eventuell auch schon mehrere Geräte sein Eigen nennen durfte, der weiß ganz genau, dass unter der Masse an Smartphones immer wieder einmal echte Goldstücke dabei sind, bei denen einem auch mal ein „Wow“ über die Lippen rutscht (man erinnere sich an das Kingzone K1).

Genau dieses Erlebnis hatte ich während der vergangenen Woche, als ich das Ecoo E04 Plus getestet habe. Bestellt habe ich mir das Phablet im Grunde nur, weil ich einmal sehen wollte was 3GB RAM denn nun wirklich bringen. So richtig große Erwartungen hatte ich an das Smartphone aber nicht. Der Grund dafür war ganz einfach, dass Ecoo in der Vergangenheit nicht gerade hochwertige Smartphones präsentiert hat, sondern ein möglichst geringer Preis das wichtigste Kriterium war.

So sah es auch beim Ecoo E04 Plus wieder aus, denn 3GB RAM, ein Full HD Display und ein MT6752 SoC für nur 189 US Dollar – da muss etwas faul sein. Doch ich wurde dann mal wieder so richtig positiv überrascht, was nach der Masse an Enttäuschungen der vergangenen Monate auch mal wieder fällig war. Warum genau und wie gut sich das Ecoo E04 Plus in den einzelnen Kategorien geschlagen hat, erfahrt ihr hier. Viel Spaß beim Lesen!

 

Unboxing

Das Ecoo E04 Plus wird in einer weißen Schachtel geliefert, welche man zur rechten Seite hin mittels eine Schlaufe aufziehen kann. Um die untere Hälfte der Schachtel herum wurde eine Art „Wellen-Muster“ aus Blau- und Lila-Tönen aufgedruckt, was optisch ein echtes Highlight ist. Zentriert auf der Vorder- und Rückseite prangt ein Silber glänzendes Ecoo Logo. Auf der linken Seite ist der Slogan des Herstellers aufgedruckt, welcher selbstbewusst verkündet: „Everything we do makes your life easier.“

ecoo-e04-plus-accessories

Der ausziehbare Innenteil der Verpackung ist in zwei Hälften aufgeteilt. Die erste Hälfte ist eine Schale, welche das Smartphone beherbergt, gut geschützt von Folie und einem Rahmen aus Moosgummi. Unter dieser Schale versteckt sich eine Schutzfolie, obwohl ab Werk schon eine Folie auf das Display aufgebracht wird. Die zweite Hälfte ist eine kleine Pappröhre, welche das Micro USB Kabel und ein Ladegerät beherbergt. Letzteres bietet einen Ausgangsstrom von 1A und passt ohne Adapter in deutsche Steckdosen.
Wem dieser Lieferumfang jetzt bekannt vorkommt: Ja, Ecoo ist ein Untermarke von Elephone. Das ist der Grund, warum es hier einige Parallelen gibt.

Design

Ganz ehrlich: Das Design des Ecoo E04 Plus war für mich der erste „Wow Moment“ – und das obwohl hier kein Stück Metall zum Einsatz kommt. Ich glaube ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass das Ecoo E04 Plus im Moment das schönste Phablet ist, welches man für unter 200 US Dollar haben kann. Schon die Front sieht deutlich schicker aus als bei zahlreichen Konkurrenz-Produkten. Das Displayglas ist nämlich zu den Rändern hin gewölbt, was nicht nur schick aussieht, sondern auch für ein schönes Gefühl in der Hand sorgt. Zudem hat Ecoo sich für eine relativ kleine Öffnung für den Telefonhörer entschieden, was ebenfalls schick aussieht. Neben dem Hörer befinden sich Sensoren, die Frontkamera und natürlich auch eine Status LED (nur Rot). Die Ränder um das Display wirken auch deutlich schmaler als bei anderen Smartphones, was aber eigentlich nur eine optische Täuschung durch das gewölbte Glas ist. Zusätzlich kaschiert ein ebenfalls leicht abgerundeter, dunkelblauer Rahmen um das Display die Ränder noch mehr. Abgerundet wird das Design durch den physikalischen Home Button, welcher auch den Fingerabdrucksensor beherbergt. Dieser ist von einem silbernen Rahmen umzogen und fühlt sich extrem hochwertig an. Vom Spiel bis hin zum Druckpunkt ist hier alles perfekt gelungen. Neben dem Button befinden sich auch noch zwei berührungsempfindliche Sensortasten. Sichtbar sind diese nur wenn sie von den weißen LEDs beleuchtet werden. Hier gibt es leider einen kleinen Schönheitsfehler, denn man sieht deutlich die einzelne LED darunter leuchten.

ecoo-e04-plus-front1

ecoo-e04-plus-front2ecoo-e04-plus-front3

Die Seiten des Ecoo E04 Plus werden von einem grauen Rahmen umzogen, welcher auf den ersten Blick nach Metall aussieht, allerdings ebenfalls aus (hochwertigem) Kunststoff gefertigt wird. Auf der rechten Seite befinden sich hier zwei silberne Tasten als Ein- / Ausschalter und Lautstärkeregler. Die Tasten sitzen bombenfest und bieten einen angenehmen Druckpunkt. Auf der Oberseite hat Ecoo den Micro USB Port und einen 3,5mm Kopfhöreranschluss untergebracht. Die untere Seite beherbergt zwei Öffnungen unter denen sich ein Lautsprecher und ein Mikrofon befinden.

ecoo-e04-plus-side1ecoo-e04-plus-side2

ecoo-e04-plus-side3ecoo-e04-plus-side4

Die Rückseite wird von einem dunkelblauen Cover verdeckt, welches eine dezente Musterung aufweist, die optisch einiges her macht und bei Sonneneinstrahlung für schicke Lichteffekte sorgt. Auch hier prangt in der Mitte wieder ein auffälliges, silbernes Ecoo Logo, welches sich aber gut in das Design einfügt. Das Kameramodul befindet sich ganz oben und wird von einem roten Metallring umfasst. Darunter befindet sich ein LED Blitz mit zwei gleichfarbigen LEDs.

ecoo-e04-plus-rear1ecoo-e04-plus-rear2

ecoo-e04-plus-rear3ecoo-e04-plus-rear5

Das Backcover kann wie so oft mit dem Fingernagel abgezogen werden und bietet dabei genau die richtige Menge an Widerstand. Darunter werden dann ein Micro SIM Slot und ein Micro SD Slot sichtbar. Unter diesen Slots gibt es dann noch einen weiteren Einschub für eine normale SIM Karte. Leider hat Ecoo hier vergessen eine kleine Aussparung oder einen Mechanismus zum Auswerfen der SIM Karte einzubauen. Hier muss man also mit einer Pinzette arbeiten oder gar das Phablet öffnen, um die Karte wieder aus dem Slot zu bekommen. Dieser Schönheitsfehler hinterlässt definitiv einen bitteren Beigeschmack. Die Antennen sind übrigens entgegen meines ersten Eindrucks keine LDS Antennen sondern klassische Folien-Antennen. Ansonsten sieht im Innenraum alles solide und gut verarbeitet aus.

ecoo-e04-plus-rear4

Insgesamt ist das Design des Ecoo E04 Plus sehr gut gelungen. Das Phablet sieht deutlich teurer aus als es ist, und fühlt sich auch sehr hochwertig an. Beim Versuch das Handset zu biegen merkt man den geringen Preis dann aber doch. Hier sollte man es mit der Belastung nicht übertreiben um einen Bruch des Bildschirms zu vermeiden. Gewichtstechnisch liegt das Smartphone im durchschnittlichen Bereich bei 168g. Die Abmessungen betragen 155 x 77 x 10mm.

Display

Im Ecoo E04 Plus setzt der Hersteller auf ein 5,5“ IPS OGS Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. In Anbetracht des Prozessors und der 3GB RAM bei einem Preis von nur knappen 190 US Dollar ist das ungewöhnlich. Doch taugt das Display auch was? Kurzum: Ja! Bis auf einen leichten Rotstich habe ich an dem Panel nicht großartig etwas auszusetzen. Pixel sind beim besten Willen mit bloßem Auge nicht zu erkennen, die Farben kommen gut zur Geltung und der Kontrast stimmt auch. Die Helligkeit könnte sich noch etwas weiter herunterregeln lassen, denn das Display ist im Dunkeln oft noch etwas zu hell. Was besser hätte sein können ist die Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung. Hier hat das Panel leider starke Probleme.

ecoo-e04-plus-screen1ecoo-e04-plus-screen2

ecoo-e04-plus-screen3ecoo-e04-plus-screen4

ecoo-e04-plus-screen5ecoo-e04-plus-screen6

Sehr lobenswert ist dagegen der Touchscreen. Die Glasoberfläche ist sehr „rutschig“, was ein genaues Arbeiten ermöglicht. Auch der Touchscreen selbst funktionierte beim Testgerät einwandfrei. Ghost Touches konnte ich keine beobachten. Auch mit Wassertropfen auf dem Bildschirm kommt der Digitizer klar. Kratzer sind bis jetzt auch keine auf dem Glas, obwohl die Folie entfernt wurde.

Hardware & Performance

Im Inneren des Ecoo E04 Plus werkelt der allseits beliebte Mediatek MT6752 Chipsatz der mit 8 ARM Cortex A53 64-Bit Kernen mit 1,7GHz Basistakt und einer Mali T760 GPU einiges an Leistung bietet. Kombiniert wird der Chipsatz mit großzügigen 3GB RAM und 16GB internem Speicher, welcher als Unified Storage ausgeführt ist. Die wichtigste Frage die vielen von euch nun auf der Zunge brennen dürfte ist aber: Machen sich 3GB RAM wirklich bemerkbar? Mein Fazit nach über einer Woche Nutzung: Ja, aber nicht in der Performance, sondern nur beim Multitasking. Die Performance des Handsets entspricht der anderer MT6752 Geräte mit Full HD Display (z.B. Jiayu S3), aber man kann eben wesentlich mehr Apps auf einmal geöffnet haben als bei Geräten mit 2GB RAM. Nach dem Booten hat man ganze 2,3GB freien Arbeitsspeicher und kann diesen locker mit 20 Apps füllen, ohne dass das System ins Stocken kommt oder sich Apps im Hintergrund schließen. Sogar Spiele kann man hier mal eben in den Hintergrund verschieben, ohne dass diese dann wieder neu gestartet werden müssen. Wer sich also „Master of Multitasking“ nennt, der wird damit viel Freude haben. Ob sich durch den großen Arbeitsspeicher mit dem Lollipop Update ein Performancevorteil ergibt (64-Bit profitiert davon) wird sich zeigen.

Screenshot 2015-04-22-19-27-46Screenshot 2015-04-22-19-28-06

Screenshot 2015-04-22-19-30-21Screenshot 2015-04-22-19-51-52

Software

Das Ecoo E04 Plus wird noch immer mit Android 4.4.4 ausgeliefert. Man hat sich wohl gegen eine Auslieferung mit Lollipop entschieden, da die ROM noch nicht ganz fertig ist. Wer sich auf das Abenteuer aber dennoch einlassen möchte, der kann sich auf der offiziellen Webseite (ecoo.hk) die aktuelle Beta ROM herunterladen. Ich für meinen Teil habe das bisher nicht getan, werde es aber nachholen sobald ich mit dem Review komplett durch bin. Ist das Fehlen von Lollipop ein Nachteil? Hier darf ich ein ganz klares Nein in die Welt setzen. Besser ein ausgereiftes und performantes KitKat ROM als ein verbugtes Lollipop ROM.

Und ausgereift ist die KitKat ROM definitiv! Ecoo hat sich hier überraschend viel Mühe gegeben und das ist in dieser Preisklasse alles andere als selbstverständlich. Grundsätzlich handelt es sich um ein Vanilla Android ROM mit ein paar kleineren Modifikationen was die Funktionalität betrifft. Als Launcher kommt der typische Elephone Launcher zum Einsatz, welcher natürlich durch jeden beliebigen Launcher ersetzt werden kann – in meinem Fall der Google Now Launcher. An der restlichen Oberfläche wurden keine Änderungen vorgenommen, außer farbigen Icons in den Einstellungen. Dafür gibt es eine ganze Menge an nützlichen Funktionen. Dad Ecoo E04 bietet neben den klassischen Off-Screen Gesten auch Unterstützung für Bewegungsgesten. So kann man das Phablet beispielsweise durch die Luft schwingen um eine bestimmte Aktion auszuführen, oder einen Anruf automatisch annehmen indem man das Telefon in die Hand nimmt. Die meiste Mühe hat sich Ecoo allerdings beim Fingerabdruck-Scanner gegeben – und das ist auch gut so. Der Sensor der hier zum Einsatz kommt ist der beste „Swipe Sensor“ den ich bisher bei einem Chinaphone gesehen habe, nicht nur was die Verarbeitung betrifft, sondern auch im Sinne der Funktionalität. Dieser Sensor verdient einfach eine anständige Software Lösung, und die hat Ecoo ihm auch spendiert. Statt dem schnöden Maximum an 3 Fingerabdrücken das wir von anderen China Handys kennen, gibt es hier eine umfangreiche Suite zur Konfiguration, welche das Einscannen von bis zu 10 Fingerabdrücken erlaubt, mitsamt Unterscheidung zwischen linker und rechter Hand. Hier besteht nicht nur die Möglichkeit das Phablet mit dem Fingerabdruck zu sperren, sondern einzelnen Fingern bestimmte Apps zuzuordnen, welche dann beim Entsperren mit dem jeweiligen Finger gleich geöffnet werden. Man kann auch Apps verstecken und diese dann nur nach Verifizierung des Fingerabdrucks sichtbar machen. Im Alltag ist das der erste Fingerabdrucksensor, welchen ich nicht nach einer Weile wieder deaktiviert habe. Er funktioniert einfach, und das sehr gut, ohne jegliche Ausfälle. So muss das!

Screenshot 2015-04-29-13-08-45Screenshot 2015-04-29-13-09-02

Screenshot 2015-04-29-13-09-54Screenshot 2015-04-29-13-10-10

Screenshot 2015-04-29-13-10-36

Kritik an der Software? Nein, eigentlich gibt es da nichts Großartiges zu erwähnen. OK, ein Bug existiert: Manchmal läuft die Oberfläche nach einigen Stunden betriebszeig etwas hackelig. Damit kann man aber leben und nach einem schnellen Reboot ist das Problem dann auch wieder behoben. Da muss eben mal ein Update her, und das wird auch kommen, denn Ecoo hat bis heute schon einige OTA Updates veröffentlicht. Das Letzte stammt vom 10. April.

Klang

In Sachen Audioqualität macht das Ecoo E04 Plus ebenfalls eine gute bis sehr gute Figur. Zwar bietet es entgegen der Optik keine Stereolautsprecher (unter einer der Öffnungen befindet sich das Mikrofon), aber der Mono Lautsprecher ist dafür nicht schlecht. Er erzeugt eine beeindruckende Lautstärke, bietet eine leichte Basswiedergabe und klingt im Großen und Ganzen recht akzeptabel. Von voller Lautstärke sollte man aber Abstand nehmen und auch den Volume Boost in den Einstellungen deaktivieren, denn sonst verzerrt der Ton sehr schnell. Der Kopfhöreranschluss konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Hier gibt es ein kräftiges und gut abgemischtes Signal ohne Störgeräusche. Musik hören macht hier selbst ohne Audio Enhancer viel Spaß, vorausgesetzt man verwendet gute Kopfhörer. Kompatibilitätsprobleme mit Kopfhörern die eine Fernbedienung integriert haben konnte ich nicht ausmachen.

Bei Telefonaten überzeugt das Ecoo E04 Plus ebenfalls durch eine sehr gute Qualität. Der Telefonhörer ist mächtig laut (hier muss man etwas herunterregeln) und klingt kristallklar. Durch die große Mikrofonöffnung kommt das eigene „Gebrabbel“ auch einwandfrei beim Gegenüber an. Hier darf ich ein weiteres „so muss das“ loswerden.

Empfangsleistung

Auch hier gab es zu meiner großen Überraschung keine Beanstandungen. Erst dachte ich, das Ecoo E04 Plus verfügt über LDS Antennen, doch bei einem genaueren Blick entpuppten sich diese als gut verarbeitete Folien-Antennen. Oft (aber nicht immer) ist das ein erster Anhaltspunkt für eine nicht so gute Empfangsleistung. Glücklicherweise gehört das Ecoo E04 Plus aber zu den „nicht immer“ Kandidaten, denn ich kann dem Handset hier eine Note 1 bescheinigen – und zwar in allen Bereichen. GSM und 3G Netze werden durchgehend mit überdurchschnittlichen Signalstärken empfangen und auch mit LTE gibt es absolut keine Probleme. Sogar 800er Netze funktionieren hier am Standort astrein. Der WLAN Empfang ist einer der Besten die ich seit langen bei einem Chinaphone gesehen habe und auch in Sachen Bluetooth ist alles in trockenen Tüchern. GPS? Läuft! GPS, A-GPS, Glonass – alles kein Problem. Sogar der Magnetkompass funktioniert. Beim GPS Test erreichte das Ecoo E04 Plus im Schnitt einen Fix für 16 Satelliten bei 1 Meter Genauigkeit binnen 10 bis 20 Sekunden. Navigation und Tracking Apps funktionieren einwandfrei und ohne Fehler oder Abweichungen. Da fragt man sich mal wieder: Warum nicht immer so?

Screenshot 2015-04-29-13-12-57Screenshot 2015-04-22-16-00-13

Kamera

Das Ecoo E04 Plus soll mit einer 16 Megapixel Kamera auf der Rückseite und einer 8 Megapixel Weitwinkelkamera auf der Front ausgestattet sein. Ich vermute aber mal stark, dass auf der Rückseite von 13 Megapixel interpoliert wird und habe deshalb alle meine Bilder auch mit 13 Megapixel geschossen. Eventuell liegt es daran, dass sich viele über die schlechte Qualität der Kamera beschweren, welche ich überhaupt nicht bestätigen kann. Ganz im Gegenteil: Ich wage zu behaupten, dass die Kamera im Ecoo E04 Plus der Knaller schlechthin ist. Selten habe ich bei einem Smartphone für unter 200 US Dollar (und dann gleich mit solch einer guten Ausstattung) so eine verdammt gute Kamera gesehen. Das Teil erzielt einfach astreine Ergebnisse für den Preis, egal ob Farbwiedergabe, Kontrast, Auslösezeit, Tiefenschärfe und Bildrauschen. Ich hatte verdammt viel Spaß mit dem Teil, und ich denke das wird auch unten durch die Testbilder klar. Besonders HDR Aufnahmen gelingen mit dem E04 Plus sehr gut. Im low-light Bereich schlägt sich das Phablet ebenfalls sehr gut, vor allem dank des sehr hellen Dual-LED Blitzes. Dieser ist ordentlich hell und kann ganze Räume ausleuchten. Die einzige Kritik ist, dass hier ein Software-Bug ab und an für Streifen in Bildern sorgt, welche mit dem Blitz aufgenommen wurden. Hier muss Ecoo noch einmal nachbessern. Videoaufnahmen können mit 1080p Auflösung angefertigt werden und gelingen ebenfalls sehr gut. Farblich sind die Aufnahmen einwandfrei und auch die Schärfe stimmt. Der Ton klingt auch sehr gut, wenngleich man den Fokus auf den Aufnahmen hören kann, was nicht unbedingt hätte sein müssen. Fazit: Aktuell eine der besten Kameras bei den Chinaphones unter 200 US Dollar.

ecoo-104-plus-cam1ecoo-104-plus-cam2

ecoo-104-plus-cam3ecoo-104-plus-cam4

ecoo-104-plus-cam5ecoo-104-plus-cam6

ecoo-104-plus-cam7ecoo-104-plus-cam8

ecoo-104-plus-cam9ecoo-104-plus-cam10

ecoo-104-plus-cam12ecoo-104-plus-cam13

ecoo-104-plus-cam14ecoo-104-plus-cam15

ecoo-104-plus-cam16ecoo-104-plus-cam17

ecoo-104-plus-cam18ecoo-104-plus-cam19

ecoo-104-plus-cam21

Akku

Angeblich soll im Ecoo E04 Plus ein 3.000mAh Akku verbaut sein, doch schon beim Auspacken wird hier klar, dass diese Angabe nicht stimmen kann. Der Akku ist zu dünn, zu klein, zu leicht. Die Waage und eine grobe Messung bestätigt den Verdacht: Statt 3.000mAh haben wir es hier mit irgendetwas zwischen 2.150 und 2.300mAh zu tun. Da stellt sich mir die Frage: Warum hat es Ecoo hier nötig zu mogeln? Das E04 Plus ist ein verdammt gutes Handset für seinen Preis, aber solche Mogeleien hinterlassen trotzdem einen sehr bitteren Nachgeschmack. So etwas muss einfach nicht sein!

Aber wie sieht es denn mit der Laufzeit aus? Wir alle wissen doch mittlerweile, dass die Kapazität nur bedingt Auskunft über die Laufzeit gibt. Und genau hier schafft es das Ecoo E04 Plus zu überraschen. 5 bis 6 Stunden Screen-On Time sind hier möglich, und das bei ca. 35 – 45% durchschnittlicher Bildschirmhelligkeit. Sofern man von grafikintensiven Spielen die Finger lässt, reicht das locker um über den Tag zu kommen. Selbst auf einer langen Fototour mit durchgehend aktivem GPS hat mich der Akku nicht im Stich gelassen. Wer aber gerne und viel spielt oder auch dazu neigt die Displayhelligkeit konstant im höheren Bereich zu haben, der sollte von dem Phone die Finger lassen oder immer eine Power Bank dabei haben, denn dann wird es zum Abend hin schwer mit dem Akku.

Screenshot 2015-04-25-09-23-11

Ein zweiter Kritikpunkt ist die Ladezeit. Das Ecoo E04 Plus genehmigt sich satte 3,5 Stunden um den Akku voll zu laden. Dies liegt daran, dass der Ladestrom nie höher als 0,5A ist. Hier hätte man ruhig etwas mehr Saft ziehen können (das Netzteil würde da mitspielen), denn solche eine lange Ladezeit ist heute sehr ungewöhnlich.

Ecoo E04 Plus: Fazit

Das Ecoo E04 Plus ist ein kleines Technikwunder und einer der „Diamanten“ unter den Chinaphones. Für 189 US Dollar bekommt man hier verdammt viel für sein Geld. Man merkt wirklich, dass sich Ecoo hier Gedanken gemacht hat und nicht einfach nur ein weiteres Handset zusammengeschustert hat. Das Resultat: Ein extrem gut aussehendes, gut verarbeitetes Phablet mit Top Ausstattung und kaum Fehlern. Würde Ecoo jetzt noch die Lügen bezüglich des Akkus unterlassen, dann würde ich auf die Knie fallen, doch so bleibe ich vorerst stehen und bin gespannt, was Ecoo uns in Zukunft noch so alles bieten wird.

Bestellt habe ich mir das Ecoo E04 Plus übrigens bei Geekbuying (Affiliate Link). Der Gutschein "8E04PLUS" reduziert den Preis auf 181,59 US Dollar.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 31. Mai 2020

Sicherheitscode (Captcha)