Anmelden

Archeer AH07 Over-Ear Wireless Kopfhörer

Archeer AH07 Over-Ear Wireless Kopfhörer

In der Vergangenheit haben wir hier schon einige Kopfhörer getestet, allerdings meistens In-Ear Modelle. Zeit für etwas Abwechslung! Diesmal haben wir uns mit dem Archeer AH07 ein Over-Ear Modell angesehen. Der AH07 wird auf Amazon vertrieben und ist damit direkt aus Deutschland erhältlich. Der Archeer AH07 kostet zwischen 40 und 50€.

Nachtrag: Auf Amazon ist der Archeer AH07 nicht mehr offiziell vom Hersteller zu haben. Wir haben den Link durch Aliexpress ersetzt, wo er für nur 38 Dollar zu haben ist.

Archeer AH07: Verpackung & Zubehör

Der Archeer AH07 kommt in einer schwarzen, stabilen Schachtel aus Pappe daher. Diese ist professionell gestaltet und bedruckt. Die Front zeigt eine Abbildung des Kopfhörers nebst dem Logo des Herstellers, einen Verweis auf die verwendete AptX Technik von Qualcomm sowie die Modellnummer. An einer Seite sind die Produkt-Highlights aufgelistet. Die Rückseite beschreibt das Produkt, stellt die Funktionen vor und listet die Spezifikationen auf.

Im Inneren befindet sich der Archeer AH07 im zusammengeklappten Zustand in einem schützenden Kunststoff-Insert. Unter dem Insert befindet sich eine Schnellstartanleitung in englischer Sprache. Außerdem liegen ein Micro USB Kabel zum Aufladen, sowie ein 3,5mm Aux-Kabel bei. Letzteres ist leider sehr billig und hat in unserem Fall ab Werk einen Wackler, sodass es nicht zu gebrauchen ist.

Design und Tragekomfort

Der Archeer AH07 verfügt über länglich geformte Ohrhörer. Die Ohren werden durch diese Form nicht komplett umschlossen, sondern die Ohrhörer liegen im oberen Bereich der Ohrmuschel etwas auf. Da die Ohrhörer gut gepolstert sind und der Kopfhörer keinen großen Druck auf die Ohren ausübt, ist das nicht unbequem. Bei schnellen Bewegungen des Kopfes merkt man aber, dass der AH07 nicht sehr fest sitzt und damit leicht verrutscht. Der Kopfhörer eignet sich also nicht für den Sport, Hausputz oder sonstige Aktivitäten, bei denen man sich stärker bewegt. Hierfür dürften aber ohnehin die wenigsten ein Over-Ear Modell nutzen.

Der Bügel der Kopfhörer besteht aus stabilem und stark biegbarem Kunststoff. Vom Kunststoff merkt man aber nicht viel, da der Bügel sowohl innen als auch außen gepolstert ist. Seitlich befinden sich hochwertig wirkende Blenden aus gebürstetem Metall, welche das Archeer-Logo tragen. Die Größe des Kopfhörers kann man nach belieben verstellen, indem man einfach an den Ohrhörern zieht. Die Bügel verlängern sich dann um bis zu 2,7cm. Somit sollte der Archeer AH07 auf jeden Kopf passen.

Die Elektronik ist im linken Ohrhörer untergebracht. Hier befinden sich auch die Tasten zum Bedienen des Kopfhörers. Die Power Taste dient zum Anschalten und Initiieren der Verbindung, sowie zum annehmen und Beenden von Anrufen. Die anderen beiden Tasten kontrollieren die Lautstärke und erlauben es Titel zu überspringen. Eine kleine Status LED dazwischen signalisiert den Betriebszustand. Das Mikrofon für die Freisprecheinrichtung befindet sich ganz unten, zwischen dem Lade-Port und dem 3,5mm Eingang. 

Insgesamt wirkt der Archeer AH07 sehr hochwertig. Beim Schütteln klappert es an keiner Stelle und die Verarbeitung ist rundum gut gelungen. Der Tragekomfort hat uns überzeugt. Wir haben den Kopfhörer einmal drei Stunden am Stück getragen. Durch die weiche Polsterung stellte sich zu keinem Zeitpunkt ein unangenehmes Gefühl oder Drücken ein.

Inbetriebnahme & Bedienung

​Zum Starten des Kopfhörers reicht es, die Power Taste zu drücken und zu halten. Es ertönt ein Signalton und kurz darauf ein weiterer. Nun kann man den Button los lassen und der Archeer AH07 ist für Bluetooth Geräte sichtbar. Nun kann man ihn ganz einfach mit einem Smartphone, Tablet oder Computer verbinden.

Gehen bei einem verbundenen Smartphone Anrufe ein, so kann man diese mit der Power Taste annehmen. Die anderen beiden Tasten dienen zur Regelung der Lautstärke. Drückt man diese länger, kann man sie auch zum Überspringen von Tracks nutzen. Eine Möglichkeit zum Springen innerhalb eines Titels gibt es nicht.

Wird ein 3,5mm Kabel angeschlossen, so erkennt der Archeer AH07 dies selbständig und wechselt automatisch in den entsprechenden Modus.

Klang

Der Archeer AH07 erreicht eine sehr hohe maximale Lautstärke. Uns ist jedoch aufgefallen, dass in hohen Tonlagen ein Kratzen entsteht, wenn man die maximale Lautstärke nutzt. Dies ist aber unterm Strich kein wirkliches Problem, da diese Lautstärke keiner nutzen wird. Sie ist schlicht und einfach zu laut.

Der Kopfhörer bietet recht starke Bässe, übertreibt es damit aber auch nicht. Es gibt Over-Ear Kopfhörer, bei denen der Bass so stark ist, dass der Schall im Gehörgang kitzelt. Dies ist hier nicht der Fall. Für unseren Geschmack ist die Intensität genau richtig.

Was uns manchmal etwas stört ist, dass die Balance zwischen Bässen, Mitten und Höhen nicht ganz perfekt ist. Zwar übertönt der Bass die höheren Frequenzbereiche nicht, fehlt dafür aber manchmal an Stellen wo man sich etwas Tiefe wünschen würde. So neigt der Archeer AH07 stellenweise dazu etwas flach zu klingen. Besonders auffallend ist das bei Sprachwiedergabe und stellenweise auch bei klassischer Musik.

Am zufriedensten waren wir mit dem Klangbild des Kopfhörers bei der Wiedergabe von Titeln aus dem Bereich Elektro (alle Sub-Genres inklusive), Hip Hop und Rap. Auch Instrumental Tracks zeigen zumeist ein angenehmes Klangbild.

Wer die beste Qualität haben will, der sollte auf die Übertragung via Bluetooth setzen. Die Qualität über den 3,5mm Eingang ist stark abhängig vom jeweiligen genutzten Endgerät. Es scheint also im Kopfhörer keine Aufbereitung zu erfolgen. Smartphones mit dediziertem Sound Chip sowie Computer mit hochwertigem Sound Chip zeigen einen zufrieden stellenden Klang. Andere Geräte erreichen aber definitiv per Bluetooth eine höhere Qualität.

Wer nach einem Over-Ear Kopfhörer sucht, welcher keinen Schall nach außen ab gibt, der ist beim Archeer AH07 leider falsch. Ab ca. 40% der maximalen Lautstärke beginnen Außenstehende wahrzunehmen, was auf dem Kopfhörer gerade abgespielt wird. Ab etwa 70% Lautstärke ist schließlich sehr deutlich zu hören, was der Kopfhörer gerade abspielt.

Sprachqualität

Der Archeer AH07 hat ein integriertes Mikrofon an Bord. So kann man ihn als Freisprecheinrichtung nutzen und auch fern abseits vom Smartphone telefonieren. Das funktioniert auch überraschend gut. Das Mikrofon scheint sehr empfindlich zu sein, denn man muss nicht übertrieben laut sprechen um perfekt verstanden zu werden.

Problematisch ist natürlich die Nutzung bei starken Umgebungsgeräuschen. Da kein Noise Cancelling vorhanden ist, hat es sich dann mit der Verständlichkeit.

Akku Lauf- und Ladezeit

Der Archeer AH07 wird mit einer Akkulaufzeit von 14h beworben. Das trifft aber wohl nur für den Betrieb mit Kabel zu. Nutzt man Bluetooth, ist die Akkulaufzeit definitiv kürzer, wenngleich der Unterschied nicht groß ist. Eine genaue Messung haben wir nicht durchgeführt, aber grob überschlagen lag die Laufzeit bei etwa 10 - 12 Stunden. Die Laufzeit ist also recht gut und eine Ladung sollte bei gelegentlichem Betrieb locker 2 bis 3 Wochen ausreichen.

Das Aufladen des Akkus benötigt 5 bis 6 Stunden, wobei es völlig egal ist, wie stark das verwendete Netzteil ist. Es macht also keinen Unterschied, ob es sich nun um ein 1A oder 2A Netzteil handelt. Der Kopfhörer wird immer in der gleichen Geschwindigkeit laden. Die LED zeigt dabei an, ob der Akku noch lädt (= Rot) oder voll ist (= dunkel).

Der aktuelle Ladestand wird unter Android, Windows und MacOS nicht angezeigt. Unter iOS jedoch schon.

Fazit

Der Archeer AH07 liefert für rund 50€ eine gute Audioqualität ab, ist bequem zu tragen und hält lange durch. Wie so viele China Produkte aus dem Audio-Bereich, meistert er aber nicht jede Musikrichtung gleich gut. Enttäuscht hat uns, dass Archeer es nicht schafft, zu diesem Preis ein hochwertigeres 3,5mm Kabel beizulegen. Außerdem vermissen wir zusätzliche Features wie einen Micro SD Leser und eine Radio Funktion, welche andere Produkte teils schon für weniger Geld am Start haben.

Werbung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 18. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung