Anmelden

ZTE einigt sich mit USA: Ban wird aufgehoben

ZTE_logo

ZTE steht ja bekanntlich unter einem US Ban, welcher es verbietet, amerikanische Technologien an das Unternehmen zu verkaufen bzw. zu liefern. Grundlage des Bans waren Verstöße gegen US Sanktionen und die anschließende Nichteinhaltung der gegen ZTE verhängten Strafen. Für ZTE sah es deshalb eine Weile so aus, als wäre dies das Ende. Das operative Geschäft wurde eingestellt und der Handel der ZTE Aktie eingestellt. Kurz darauf meldete sich jedoch Donald Trump zu Wort und versprach Hilfe. Nun wurde das Versprechen eingelöst.

Um den Export Ban aufzuheben wurde eine erneute Strafzahlung in Höhe von einer Milliarde US Dollar gegen ZTE verhängt. Zudem muss ZTE binnen 30 Tagen den Vorstand sowie den gesamten Aufsichtsrat austauschen. Eine weitere Bedingung ist, dass ein von den USA gewähltes "Compliance Team" bei ZTE tätig sein muss, welches sicherstellen soll, dass es künftig keine weiteren Verstöße gegen US Sanktionen gibt. Sobald ZTE diese Bedingungen erfüllt, dürfen US Unternehmen wieder Produkte und Technologien an ZTE liefern. Der Hersteller kann somit das operative Geschäft wieder aufnehmen.

Quelle(n):

Werbung

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung