Xiaomi: Mehr Stores außerhalb Chinas in den nächsten 3 Jahren

Gute Neuigkeiten für Xiaomi Fans! Der chinesische Smartphone Hersteller will offenbar endlich die Expansion in weitere Länder voran treiben. Erste Schritte gab es in den vergangenen Jahren immer wieder. In Europa und Russland kooperiert man bereits mit einigen Resellern um diese Märkte zu erschließen. Bisher verlief diese Art der Expansion allerdings eher schleppend. Doch in den nächsten 3 Jahren soll sich das ändern. Dies wurde von Wang Xiang in einem Interview mit CNBC bekannt gegeben. Xiang ist Senior Vice President von Xiaomi und hat nach dem Abgang von Hugo Barra das Ruder der Expansion in weitere Länder übernommen.

Wie Wang Xiang im Interview bekannt gab, plant man in den nächsten 3 Jahren die Eröffnung von 2.000 Offline Stores. Die Hälfte dieser Xiaomi Stores soll außerhalb Chinas zusammen mit Partnern eröffnet werden. Diese Entscheidung folgt wohl als Reaktion auf die jüngsten Erfolge von Xiaomi. Nach einigen Tiefs konnte man im zweiten Quartal einen neuen Rekord von 23 Millionen ausgelieferten Smartphones verzeichnen. Bei der großen Anzahl an geplanten Stores stehen die Chancen gut, dass auch wir in Deutschland einen Store bekommen. Die Ankündigung darf sicherlich auch als Aufruf an alle Händler gesehen werden, welche potentiell Interesse haben einen Xiaomi Store zu betreiben. Für eine Kontaktaufnahme wäre nun also die richtige Zeit.

Wichtig ist aber noch zu erwähnen, dass es hier nicht explizit um Smartphones geht - zumindest nicht zu beginn. Xiaomi könnte den Start mit den Stores auch mit einfacheren Gadgets wie Zubehör und Wearables wagen. Auf lange Sicht dürften dann aber sicherlich auch Smartphones zu haben sein. Wann dies der Fall sein wird, hängt auch von den jeweiligen Partnern ab, mit denen man kooperiert. In der EU und auch in den USA ist es ein äußerst komplexes Vorhaben ein Smartphone auf den Markt zu bringen. Dementsprechend werden sicherlich nicht alle Partner gleich zu Beginn bereit sein, die entsprechenden Kosten und Risiken auf sich zu nehmen.

Quelle(n):