ChinaMobileMag ist dank geekmaxi bannerfrei

Anmelden

Xiaomi arbeitet an besserem In-Screen Fingerprint

xiaomi-inscreen-fingerprint

Fingerabdruck Sensoren die sich nicht mehr sichtbar an einem Teil des Smartphones verstecken, sondern stattdessen direkt im Display integriert sind, waren lange Zeit Zukunftsmusik. In den letzten beiden Jahren hat sich das allerdings geändert. Von der reinen Tech Demo haben es solche Lösungen mittlerweile in diverse Endgeräte geschafft. Trotzdem hat noch kein Siegeszug der neuen Technik stattgefunden und das hat auch seine Gründe. Fakt ist, dass klassische kapazitive Sensoren nach wie vor schneller und zuverlässiger sind als die optischen oder auf Ultraschall basierenden Lösungen, welche in die Bildschirme integriert werden. Bei den in das Display integrierten Fingerabdruck Sensoren braucht es oft mehrere Anläufe, bis der Entsperrversuch auch tatsächlich glückt. Im Alltag stört das und führt oftmals dazu, dass der Nutzer dann doch lieber auf Face Unlock oder gar den klassischen PIN Code setzt.

Auch Xiaomi hat bereits ein Smartphone im Angebot, welches den Fingerabdruck Sensor im Display integriert. Hierbei handelt es sich um das Xiaomi Mi 8 Explorer Edition bzw. mittlerweile Xiaomi Mi 8 Pro. Auch hier kommt ein Sensor auf optischer Basis zum Einsatz. Die Erfassung erfolgt durch die Zwischenräume der Pixel des AMOLED Displays hindurch. AMOLED ist derzeit für die Technik übrigens zwingend notwendig, da diese Displays naturgemäß eine gröbere Rasterung aufweisen.

Nun verspricht Xiaomi, die Technologie in künftigen Smartphones deutlich verbessern zu wollen. Xiaomi Mitbegründer Lin Bin hat auf seinem Weibo Profil ein interessantes Video veröffentlicht, in welchem man einen Prototypen mit der neuen Technik sehen kann, an deren Umsetzung Xiaomi derzeit arbeitet. Mit der Verbesserten Technik soll die Zuverlässigkeit erhöht werden. Dies wird dadurch erreicht, dass der Finger durchgehend erfasst wird. Dadurch entfällt das erneute Auflegen des Fingers, wenn der Sensor den Abdruck nicht sofort erkennen konnte. Hinzu kommt eine deutliche Ausweitung der zum Entsperren nutzbaren Fläche. Bisher war der Entsperrvorgang immer auf eine kleine kreisförmige Fläche beschränkt. Die neue Technik soll ein blindes Entsperren ermöglichen, indem die nutzbare Fläche auf bis zu 25 x 50,2mm anwächst. Das Entsperren an verschiedenen Stellen im Display wird im Video auch gleich demonstriert.

Wann die neue Technik marktreif sein wird, ist unterdessen noch unbekannt. Das ganze scheint allerdings schon ziemlich gut zu funktionieren, sodass eine Präsentation auf dem kommenden MWC denkbar ist. Ob es der neue Sensor bereits in das nächste Xiaomi Flaggschiff (Mi 9) schaffen wird ist unklar, jedoch nicht gänzlich unrealistisch. Man geht davon aus, dass Xiaomi wieder zu einem Launch im März oder April zurückkehren wird und bis dahin ist noch reichlich Zeit. Beim Mi 8 war Xiaomi allerdings auch nicht davor zurückgeschreckt den Launch Feature-bedingt zu verzögern. Es ist denkbar, dass man den Launch abermals in den Sommer verschiebt um die neue Technik implementieren zu können. Ebenso denkbar wäre auch ein Launch mit dem Mix 3S oder Mix 4.

Quellen
Weibo


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 07. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)