ChinaMobileMag ist Banner-frei. Mit einer kleinen Spende oder einem Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt ihr den weiteren Betrieb.

❤️ Vielen Dank ❤️


DEZ
19

ZTE Axon Max: Kampfansage an Huawei

​ Einen offensichtlichen Konkurrenzkampf gibt es nur bei kleineren Herstellern wie Ulefone und UMi? Falsch! Denn in dieser Runde steigen zwei international vertretene Chinesen in den Ring: ZTE und Huawei. Anlass dazu ist das neue ZTE Axon Max, welches gegenüber dem neuen Huawei Mate 8 provokativ aussieht. Bisher zeigte sich die Axon-Reihe im äußerst außergewöhnlichen Design, welches seinesgleichen...
Weiterlesen
NOV
18

Gerücht: 8-Kern Version des Snapdragon 820 kommt nächstes Jahr

Mit dem Snapdragon 820 kehrt Qualcomm zurück zu einer Architektur die aus vier gleichen Kernen besteht, welche auf einer angepassten ARM Architektur basieren. Genau das war schon ein Erfolgsrezept beim Snapdragon 801 und könnte es auch beim Snapdragon 820 wieder werden. Doch bis das feststeht, müssen wir natürlich noch die ersten Geräte mit dem neuen Chip abwarten mit denen nicht vor Anfang 2016 z...
Weiterlesen
NOV
17

Lenovo Vibe X3 vorgestellt

Lenovo hat gestern das Vibe X3 enthüllt. Von dem Smartphone wurden drei Varianten vorgestellt. Die "größere" Version des Vibe X3 ist mit 32GB und 64GB Speicher verfügbar und zusätzlich gibt es eine günstigere, aber auch schlechter ausgestattete Version namens Vibe X3 Youth mit 16GB Speicher. Das Design ist bei allen Varianten identisch, hat aber nichts mehr mit dem Design des Vibe X2 zu tun, welch...
Weiterlesen
NOV
13

UMi Emax Mini Review / Test

​ UMi hat in der Vergangenheit einige Fehltritte hinter sich, doch in letzter Zeit scheint man sich tatsächlich mehr Mühe zu geben und bringt recht interessante und brauchbare Geräte auf den Markt. Eines der neuesten Geräte ist das UMi Emax Mini. Mit diesem Gerät reagiert UMi auf den Wunsch zahlreicher Kunden: ein halbwegs gut ausgestattetes 5" Smartphone mit guter Akkulaufzeit. Trotzdem blieb das...
Weiterlesen
NOV
11

Qualcomm Snapdragon 820 vorgestellt

​Nach dem Disaster mit dem Hitzköpfigen Snapdragon 810 wartet die Tech-Welt gespannt auf das neue Qualcomm Flaggschiff, den Snapdragon 820. Mit ersten Geräten die auf den Chipsatz setzen, kann man in etwa Anfang 2016 rechnen. Nun hat Qualcomm den Chipsatz aber erstmals öffentlich vorgestellt und damit sind nun auch so ziemlich alle Details zu dem neuen Chip bekannt Neues Herz Mit dem Snapdragon 82...
Weiterlesen
NOV
10

Lenovo Vibe X3 und X3 Lite vor Weihnachten

Ho ho ho .... kann ich da nur sagen. Weihnachten, wie Gizchina.com es schon richtig erkannt hat, ist DER Monat im Jahr schlechthin. Vergessen wir mal ganz kurz die neuen Smartwatches, Smartphones, Tablets, Notebooks und Gadgets. Die Preise werden fallen bzw. wie jedes Jahr wird es eine Rabattschlacht geben, bei der der Endverbraucher gut bei weg kommen könnte. Zwei Geräte des Herstellers Lenovo we...
Weiterlesen
NOV
07

Qualcomm erlebt Umsatzeinbruch

Schlechte Neuigkeiten verbreiten sich bekanntlich am Schnellsten. Doch des einen Leid ist des anderen Freud! Der Leidende in diesem Bericht ist eindeutig Qualcomm, der nun zum Jahresende hin seinen Quartalsbericht, sowie die Gesamtjahresbilanz vorgelegt hatte. Allein im 4. Quartal d.J. sanken die Einnahmen um 18,5%. Anleger dürften geschockt gewesen sein.

Nun interessieren uns hier weniger die Anleger, sondern eher die Hintergründe, weshalb Qualcomm im 4. Quartal fast 1/4 seines Verkaufes einbüßte und gesehen auf das gesamte Geschäftsjahr minus 4,6% an Umsatz hinnehmen musste (von 26,487 auf 25,281 Milliarden Dollar). Sieht man sich die Gewinnbilanz an, so wird es noch drastischer deutlich, denn Qualcomm machte ca. 34% weniger Nettogewinn. 

Doch wie konnte es dazu kommen? Nun, sehen wir uns einmal die Snapdragon-Geschichte an. Da hatte Qualcomm dieses Jahr viel versäumt bzw. falsch gemacht. Um den Snapdragon 810 vor Überhitzung zu schützen, wurde dieser einfach massiv heruntergetaktet bzw. tat dies binnen weniger Minuten selbst, sobald die CPU gefordert wurde. Und genau hier liegt die Crux.

Man kann nicht einfach eine teure CPU verkaufen, welche enorme Geschwindigkeit verspricht, wenn diese dann im Einsatz und im Alltag nicht genutzt werden kann. Was hat Qualcomm sich dabei gedacht? Anscheinend nichts, denn auf Golem war erst vor Kurzem ein Bericht zu lesen, in dem erklärt wurde, dass einer der Manager von Qualcomm diese Tatsache als Unfug abtat und an die gezielte Streuung von Gerüchten glaubte. McDonough soll gesagt haben: "Dann entschied irgendjemand, falsche Gerüchte darüber in die Welt zu setzen - was unglücklich ist, aber so ist die Geschäftswelt manchmal." So vermessen muss man erstmal sein, eine Verschwörung hinter einer objektiven Kritik zu vermuten und anderen die Schuld zu geben, nur nicht sich selbst oder dem Unternehmen.

Weiterlesen
OKT
23

UMi eMax Mini Unboxing & Erste Eindrücke

Jetzt hat es auch UMi geschafft und das erste Gerät mit Qualcomm-Chipsatz auf den Markt geworfen. Es wurde ja bereits viel Diskutiert über Sinn- und Unsinn eines Snapdragon 615 in einem Mittelklasse-Smartphone, aber dennoch hat sich UMi für diesen Schritt entschieden. Ob das eine gute oder eher eine schlechte Entscheidung war, muss sich noch heraus stellen, aber in jedem Fall hat man einen erstaunlichen Preis für die Ausstattung kalkulieren können. Wie sich das Gerät im Alltag schlägt, werde ich nun dank Efox für euch untersuchen und euch jetzt mit den ersten Informationen zu dem Gerät versorgen.

What's in the box?

Hier bleibt sich UMi seiner Linie treu. Die Box ist quasi identisch mit der des Iron und des "normalen" eMax. Sie ist lediglich etwas kleiner - was dem kompakteren Gerät geschuldet ist. Die Box hat eine textil-artige Struktur und eine grau-beige Farbe. Auf der Vorderseite ist das UMi-Logo eingeprägt und auf der Rückseite finden sich die technischen Daten und ein Aufkleber mit den üblichen Seriennummern. In der äußeren Box befindet sich als eigentliche Umverpackung ein schwarzer Karton, den man auf einer Seite heraus ziehen kann. Auf diesem ist auf der Oberseite in glänzend schwarzer Farbe ebenfalls das Firmen-Logo aufgedruckt. Hebt man den Deckel dieses Kartons an, lässt dieser sich wie ein Buch öffnen. Darin befinden sich dann noch die üblichen Zubehör-Teile. Leider hat UMi beim eMax-Mini auf einen OTG-Adapter verzichtet, aber immerhin findet sich ein USB-Ladegerät (mit 1A Ausgangsstrom) und ein flaches MicroUSB-Kabel im Lieferumfang. Links daneben liegt dann noch das Smartphone selbst.

Erfreulicher weise lag meiner Lieferung zudem noch ein Silikon-Case bei, das identisch zu dem des großen Bruders designed ist und sehr gut auf das Gerät passt. Als Sahnehäubchen gibt es dann sogar noch eine Echtglas-Schutzscheibe mit dazu, die extra für das eMax-Mini gedacht ist und effektiv vor allen Kratzern schützt. 

What's in the phone?

Wie bereits erwähnt ist das eMax Mini das erste Smartphone von UMi mit Qualcomm-SoC. Genauer gesagt kommt in dem Gerät ein Snapdragon 615 zum Einsatz, den man ja beispielsweise schon vom Xiaomi Mi4i kennt. Dem zur Seite stehen 2GB Arbeitsspeicher und 16GB Festspeicher. Als Kamera kommt entweder ein Sony IMX214 oder ein Samsung ISOCELL Sensor zum Einsatz. In jedem Fall löst er mit 13 Megapixeln auf. Auch beim Display hat sich UMi nicht lumpen lassen und setzt auf ein FullHD-Panel von Sharp mit 5 Zoll Diagonalen. Der Akku ist laut Hersteller-Angaben 3.050mAh groß, was auch ziemlich ordentlich wäre. Alles in allem ist das eMax Mini also ein wirklich gut ausgestattetes, handliches Smartphone zum kleinen Preis von nur rund 130 Euro.

Weiterlesen
OKT
19

Mit den eigenen Waffen geschlagen: Meizu wettert gegen Oneplus

Als ich von folgender Nachricht das erste mal gelesen habe, konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen. #TTHOFF ist die neueste Marketing Kampagne von Meizu für deren High End Flaggschiff Pro 5. Das Phablet beruht bekanntlich auf dem Samsung Exynos 7420 SoC und hat deshalb auch nicht mit den gängigen Hitze-Problemen zu kämpfen, die viele Snapdragon 810-Nutzer kennen dürften. Eines dieser Geräte, d...
Weiterlesen
OKT
16

ZUK Z2 ist bereits in Arbeit

Ruck Zu(c)k geht das: da ist das erste Smartphone der Marke ZUK gerade einmal zwei Monate auf dem Markt, verdichten sich schon die Gerüchte um einen Nachfolger. Das Tochterunternehmen von Lenovo scheint es wohl doch ziemlich ernst zu meinen mit dem Revolutionieren des Marktes und so ist es nicht überraschend, dass das Z2 gar nicht so lange auf sich warten lässt. 

Ganz so wie eine Bombe hat das ZUK Z1 bisher ja nicht eingeschlagen. Zwar kommt das gut ausgestattete Phablet in der internationalen Version mit CyanogenMod daher, hat also die wahrscheinlich beste Custom Rom vorinstalliert, aber das gewisse etwas fehlt dem Gerät einfach. Sowohl optisch als auch technisch kann man sich nicht deutlich genug von der Konkurrenz absetzen und dazu ist der Preis noch ziemlich hoch. Die internationale Version gibt es aktuell bei Amazon für rund 375 Euro, was schon eine ziemliche Menge ist. Immerhin bekommt man für dieselbe Menge Geld fast ein Oneplus 2 und das sogar inkl. LTE Band 20 in der EU Version. Günstiger kommt man da bei diversen Shops weg, aber wirklich ein Schnäppchen ist das Z1 nicht.

Weiterlesen

ChinaMobileMag ist Banner-frei. Mit einer kleinen Spende oder einem Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt ihr den weiteren Betrieb.

❤️ Vielen Dank ❤️