ChinaMobileMag ist dank tradingshenzhen bannerfrei

DEZ
21

Xiaomi Redmi Note 3 Testbericht

Mit dem Redmi Note 2 hat Xiaomi der Konkurrenz im Sommer das fürchten gelehrt. Und dann kam nicht einmal ein halbes Jahr später schon der Nachfolger, das Xiaomi Redmi Note 3. Entgegen den Erwartungen handelt es sich hier aber um viel mehr als nur eine leicht verbesserte Variante des Redmi Note 2. Das Redmi Note 3 ist nochmal ein komplett neues Smartphone und in vielerlei Hinsicht dem ersten Helio ...
Weiterlesen
OKT
27

UMi Iron Pro kommt angeblich mit Helio X10 (MT6795)

Vor knapp zwei Wochen hat UMi das Iron Pro angekündigt, eine verbesserte Variante des Iron mit zusätzlichem Fingerprint Scanner. Im "normalen" Iron kam ja nur eine Sicherheitstechnologie namens "EyeVerify" zum Einsatz, mit deren Hilfe man das Smartphone mittels der Kamera und dem eigenen Auge entsperren konnte. Diese Funktion wahr aber kaum praxistauglich und wurde damit dem Anspruch "better than Fingerprint" den UMi verfolgte nicht gerecht. Mit der Einführung des Iron Pro mit zusätzlichem Fingerprint Scanner gibt man das quasi auch ganz offiziell zu. Eine weitere Verbesserung soll dann noch der USB Typ-C Anschluss sein. Am Preis soll sich laut den aktuellen Plänen nichts ändern.

Für Verwunderung sorgte allerdings die Ankündigung, dass man im UMi Iron Pro wieder auf den MT6753 SoC setzen möchte. Reicht der neue USB Anschluss und der Fingerprint Scanner um dem Namenszusatz "Pro" gerecht zu werden? Viele haben das bezweifelt und sich einen besseren Prozessor gewünscht, den Helio X10 oder den Helio P10 zum Beispiel. Darauf hat UMi nun offenbar reagiert und in einer Pressemitteilung verlauten lassen, dass man derzeit plant einen Helio X10 zu verbauen. Am Preis soll sich jedoch weiterhin nichts ändern, was das Iron Pro in derselben Liga spielen lässt wie das Xiaomi Redmi Note 2 oder das Meizu Metal.

Weiterlesen
OKT
13

Meizu M3 Note mit Unibody Metallgehäuse, Launch am 21. Oktober?

Meizu wirft seit der gesamten Umstrukturierung des eigenen Smartphone Lineups mit Geräten nur so um sich. Teilweise sind die Entscheidungen die hierbei getroffen werden allerdings fraglich. So werden Smartphones teils weit vor dem Ende ihres Lebenszyklus schon durch einen Nachfolger ersetzt. So geschehen ist das zum Beispiel mit dem ersten Budget Phablet von Meizu, dem M1 Note. Nur wenige Monate nach dem Release kam bereits das M2 Note auf den Markt. Viele Änderungen gab es hier nicht. Der Prozessor wurde durch einen etwas schwächeren MT6753 SoC ersetzt welcher zwar World Mode LTE bietet, wovon Meizu aber niemals gebrauch gemacht hat. Weiterhin wurde ein physischer Home Button verbaut, welcher eine berührungsempfindliche Oberfläche bietet und so den klassischen "Halo Button" ersetzt hat. Dies ist mittlerweile übrigens durchweg im gesamten Meizu Lineup der Fall.

Nun soll das M2 Note allerdings schon wieder "ersetzt" werden. Erste Gerüchte dazu kamen auf, als Antutu Screenshots veröffentlicht wurden die ein bis dato unbekanntes Meizu Smartphone zeigten das mit einem MT6753 SoC daher kommt und 32GB Speicher an Bord hat. Zeitgleich tauchte auch bei der chinesischen Zulassungsbehörde ein neues Meizu Smartphone auf, zu dem aber außer den Abmessungen keine Details zu sehen waren. Einen Tag später kommt nun die Bestätigung: Ein neues Meizu Smartphone ist auf dem Weg. Die Presse in China hat bereits Einladungen für ein Launch Event am 21. Oktober erhalten. Diesen Einladungen liegt jeweils ein Unibody Smartphone Gehäuse aus Metall bei. Optisch entspricht das Gehäuse 1:1 dem M2 Note. Dazu kommen auch weitere Gerüchte, wonach das neue Smartphone eben nicht mit einem MT6753 SoC ausgestattet sein soll, sondern mit dem MT6795 alias Helio X10. Damit würde Meizu sich also in direkte Konkurrenz zum Xiaomi Redmi Note 2 begeben. Der Preis für das Gerät soll laut den Gerüchten bei nur 999 Yuan, sprich 139€ liegen.

Weiterlesen
OKT
09

Xiaomi Redmi Note 2 Unboxing

Leute, was soll ich sagen. Zur Zeit regnet es regelrecht die Testgeräte. Heute schlug ein Xiaomi Redmi Note 2 hier auf, und ganz ehrlich, es war auch langsam mal an der Zeit. Das Teil interessiert mich ja schon seit 'ner Weile und jetzt habe ich endlich mal die Gelegenheit es mir genauer anzusehen. Das war ja schon ein Knaller als das Gerät diesen Sommer vorgestellt wurde. Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern. Ich war gerade in den ICE Richtung Dortmund eingestiegen, Laptop ausgepackt um zu arbeiten und dann grinst mich da dieses Monster in meinem News Feed an.

Die Kinnlade ist mir damals wirklich ziemlich schnell runtergeklappt, hauptsächlich wegen der Kombination aus Mediatek Helio X10 und diesem verdammt attraktiven Preis (in China wird das Teil für 112€ verscherbelt). Was Xiaomi da gemacht hat ist schon beachtlich. Man muss sich da nur mal ansehen was zu diesem Zeitpunkt andere Geräte mit dem Helio X10 gekostet haben. Ab 299 US Dollar ging es da los, und ja, das sind Geräte mit dem Chip auch absolut wert. Doch es geht offenbar noch billiger, und genau das hat Xiaomi eindrucksvoll demonstriert.

Das Gesamtpaket was hier kreiert wurde ist fast schon eine kleine Meisterleistung. Mit dem Chip ist es ja nicht getan. Das Teil hat noch ein 1080p Display an Bord, eine brauchbare Kamera, einen großen 3.050mAh Akku und auch ordentlich internen Speicher, zumindest gegen einen kleinen Aufpreis. In 16GB oder 32GB Versionen könnt ihr euch das Teil kaufen, letztere liegt mir vor. Es gibt dann auch noch eine Prime-Version mit der T-Version des Chipsatzes und 3GB RAM - braucht aber wohl kaum jemand. 2GB RAM reichen den Meisten noch dicke und einen Unterschied merkt man zwischen dem MT6795 und dem MT6795T auch nicht, was ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann.

Weiterlesen
OKT
06

Xiaomi könnte mehr als 10 Millionen Redmi Note 2 verkaufen

Schon bei der Einführung des ersten Xiaomi Redmi Note war der Preis von deutlich unter 1.000 Yuan unschlagbar günstig. Verrückter weise schafft es Xiaomi, auch die zweite Version des Budget-Phablets zu diesem Preis auf den Markt zu bringen. Da ist es kein Wunder, dass das top ausgestattete Gerät sich wie warme Semmeln verkauft. Allein in der ersten 12 Stunden nach dem Release habe man rund 800.000 Exemplare abgesetzt und bis zum 15. September, sprich innerhalb eines Monats, konnte Xiaomi 2,15 Millionen Geräte verkaufen. Da drängt sich die Frage auf, wie das wohl weiter geht. 

Aus der Sicht von Lei Jun, dem CEO von Xiaomi, wird man mehr als 10 Millionen Redmi Note 2 an den Mann und die Frau bringen können. Das wäre ziemlich viel, auch wenn man bereits ein Fünftel dieses Ziels erreicht hat. In jedem Fall sei die Produktion inzwischen so optimiert worden, dass das Stillen der Nachfrage nicht zum Problem werde. Dennoch glaube ich auch nicht, dass die Verkäufe weiterhin so hoch bleiben. Es ist wohl nicht anzunehmen, dass auch im aktuellen Monat nochmals 2 Millionen oder sogar mehr Phablets verkauft wurden. Das liegt einfach daran, dass der Hype zu Beginn des Verkaufs am größten ist, die Nachfrage nicht unerschöpflich bleibt und natürlich auch die Konkurrenz nicht schläft. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis andere Hersteller Smartphones mit ähnlicher oder besserer Ausstattung auf den Markt bringen und damit Marktanteile von Xiaomi abluchsen.

Weiterlesen
SEP
30

Bluboo Xtouch: Launch für Oktober angekündigt, Prototyp Bilder

Gestern wurde hier über das Bluboo Xfire Pro berichtet, welches einen Snapdragon 808 Prozessor bei einem Preis von lediglich 170 US Dollar bieten soll. Damit handelt es sich quasi um einen echten Xiaomi Mi4c Killer, zumindest wenn Bluboo es tatsächlich schafft die Pläne Realität werden zu lassen. Im Zuge der Ankündigung hatte ich aber auch meine Zweifel daran, ob Bluboo jetzt das Xtouch noch weiter entwickelt, denn im Grund macht man sich hier ja selbst mit dem Xfire Pro Konkurrenz.

Nun ist aber klar: Das Bluboo Xfire wird weiter entwickelt und wird sogar im Oktober noch vorgestellt werden - zumindest ist das der Plan. Im Zuge dieser Ankündigung hat Bluboo auch zum ersten Mal echte Bilder des Gerätes veröffentlicht. Diese zeigen das hochwertige design des Smartphones recht deutlich und wurden von einem Prototypen geschossen.

Was macht das Bluboo Xfire so interessant? Nun, es handelt sich um ein handliches Smartphones mit guter bis sehr guter Ausstattung, und genau davon gibt es ja derzeit nicht sonderlich viele. Das Bluboo Xfire soll nach den jetzigen Plänen in zwei Varianten erscheinen. Eine davon wird relativ günstig sein und auf dem Mediatek MT6753 SoC mitsamt 3GB RAM und 16GB Speicher basieren. Als Rückkamera setzt Bluboo auf den Sony IMX214 Sensor mit 13 Megapixeln und der Akku wird eine Kapazität von 3.050mAh bieten. Ein Fingerprint Sensor wird auf der Front verbaut.

Weiterlesen
SEP
17

Elephone Vowney: Das sind die endgültigen Spezifikationen

Was lange währt wird endlich gut? Hoffentlich! Beim Elephone P7000 war es ja nicht so. Wie auch immer, das Elephone Vowney nähert sich endlich der Fertigstellung. Laut den Angaben von Elephone steht die Hardware soweit und nun ist man noch mit der Software beschäftigt. Die Vorbestellungen laufen bereits und voraussichtlich Mitte bis Ende Oktober wird das Elephone Vowney dann endlich an die Kunden ausgeliefert. Zeit noch einmal die Spezifikationen durchzukauen, denn diese wurden nun von Elephone nochmal ganz offiziell preisgegeben. Es handelt sich dabei um die endgültige Ausstattung, an der sich nichts mehr ändern wird.

QQ截图20150916153721QQ截图20150916153815

Es wird zwei Varianten des Elephone Vowney geben. Einmal das Vowney Lite und das Vowney Pro. Die beiden Geräte unterscheiden sich aber nur geringfügig voneinander. Während das Elephone Vowney Lite mit einem Full HD Display, 3GB RAM und 16GB Speicher ausgestattet wird, kommt das Vowney Pro mit einem 2k Display, 4GB RAM und 32GB Speicher daher. Die Displaygröße beträgt bei beiden Modellen 5,5", wobei das Panel der Pro Version 95% des NTSC Farbraums abdeckt und ein Kontrastverhältnis von 1500:1 bietet. Auch die Kameras sind bei beiden Modellen mit 21 und 8 Megapixeln identisch.

Weiterlesen
SEP
07

Elephone Vowney 4GB RAM Version jetzt im Vorverkauf

Der Vorverkauf des Elephone Vowney geht in die nächste Runde. Elephone.cc hat nun den Vorverkauf der high-end Variante des Vowney gestartet. In dieser Version kommt das Handset mit einem 5,5" Display mit 2k Auflösung und Negative LCD Technik daher. Weiterhin verfügt das Phablet über satte 4GB RAM und 32GB internen Speicher. Die restlichen Spezifikationen entsprechen der kleineren, billigeren Variante des Handsets. Ihr bekommt also ein Unibody Metallgehäuse in den Farben Silber oder Gold, eine 20,7 Megapixel Sony Kamera, den MT6795 SoC von Mediatek, auch bekannt als Helio X10, einen Fingerprint Scanner, einen 4.000mAh Akku und Dual SIM Unterstützung sowie einen Micro SD Slot.

Weiterlesen
AUG
31

Mu Lan L8 Plus: LeTV Le Max Klon mit Helio X10 Chipsatz

Das LeTV Le Max ist ein beindruckendes Flaggschiff-Phablet und schneidet gerade in verschiedenen Tests recht gut ab, doch das Teil ist teuer. Wem es hauptsächlich um das Design geht, den dürfte deshalb eventuell auch ein Klon des Smartphones interessieren. Der bisher unbekannte Hersteller "Mu Lan" bietet nun solch einen Klon an, und das sogar mit recht guter Ausstattung.

Weiterlesen
AUG
13

Xiaomi Redmi Note 2 Launch: Wooohooo!

Wenn ich sage, das Xiaomi in den vergangenen Monaten deutlich an Fahrt verloren hat, dann dürften mir da viele Zustimmen. Was das Unternehmen da so auf den Markt gebracht hat, konnte leider nicht mehr die Begeisterung auslösen wie es früher einmal der Fall war. Das Mi4? Gut, aber trotzdem auch etwas enttäuschend. Das Redmi 2? Nur dank den Fanboys kein Flop. Das Mi Note Pro? Eine Fehlkonstruktion. ...
Weiterlesen

Unterstütze CMM