ChinaMobileMag ist dank geekmaxi bannerfrei

Anmelden

NOV
07

Teclast X16 Power: die Microsoft Surface 3 Alternative aus China

Teclast hat sich mittlerweile zu dem Hersteller von China Tablets schlechthin gemausert. Sieht man sich am derzeitigen Markt genauer um, so kommt man an der Marke eigentlich gar nicht mehr vorbei, denn Teclast bietet in jeder Preisklasse nicht nur gut verarbeitete, sondern vor allem auch gut ausgestattete Tablets, und das zu relativ erschwinglichen Preisen. Ein neueres Modell das Fans von high-end Tablets höher schlagen lässt ist das Teclast X16 Power. Für knapp 390 US Dollar ist das Tablet zwar auf den ersten Blick für ein China Tablet sehr teuer, bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das Gerät aber durchaus als Schnapper.

Für das Geld bekommt ihr hier ein 11,6" Display mit Full HD Auflösung das von einem Intel Atom X7-Z8700 befeuert wird welcher mit 1,6GHz Basistakt und bis zu 2,4GHz Turbo-Takt arbeitet. Die Auflösung wurde hier mit Absicht niedriger gewählt um so viel Performance wie möglich aus dem Chip heraus zu kitzeln und vor allem auch den Stromverbrauch zu reduzieren. Kombiniert wird der Chipsatz mit satten 8GB LPDDR3 RAM und 64GB eMMC Speicher. Die Ausstattung ist damit auf Höhe eines Microsoft Surface 3, teils sogar etwas besser, und genau das macht das Teclast X16 Power so attraktiv. Das Microsoft Tablet kostet nämlich deutlich mehr. Ab 600€ geht es hier los.

X16Power zt 05X16Power zt 06

Weiterlesen
OKT
27

LeTV Le 1S: Besser und trotzdem günstiger als der Vorgänger

Auf dem chinesischen Smartphone Markt findet gerade wieder ein Preiskampf statt, und ich kann es nur immer wiederholen: Was hier abgeht ist mal wieder atemberaubend. Wir haben es hier plötzlich mit Smartphones zu tun welche high-end Performance bieten und trotzdem weit unter 200 US Dollar angeboten werden. Von solchen Gerätschaften kann der westliche Markt nur träumen, und genau das ist es, was Chinaphones gerade wieder so attraktiv wie nie zuvor macht. Der neueste Knaller kommt von LeTV. Das Unternehmen hat heute sein neuestes Smartphone enthüllt, und es hört auf den Namen LeTV Le 1S oder auch Le One S. Es handelt sich dabei aber um viel mehr als nur ein Upgrade des ursprünglichen LeTV Le One.

Vielmehr schließt LeTV hier zu Xiaomi und Meizu auf, ja viel mehr noch, sie schaffen es sogar das bessere Produkt anzubieten, zumindest wenn nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis geht. Den Anfang der Änderungen und Verbesserungen macht das Design. Während man beim ersten LeTV Smartphone auf der Rückseite noch mit Polycarbonat leben musste, finden wir nun eine Rückseite aus Metall vor, welche lediglich Oben und Unten von Kunststoff unterbrochen wird um einen ordentlichen Empfang zu gewährleisten. Damit hat man schonmal die Nase vor dem Xiaomi Redmi Note 2 und schließt fast zum Meizu Metal auf, welches auf ein komplettes Unibody Design setzt. Eine weitere Änderung: Ein Fingerprint Scanner ist ebenfalls auf der Rückseite zu finden. Damit liegt man nochmal ein Stück vor Xiaomi und schließt nochmal näher zum Meizu Metal auf.

Wenden wir uns nun den Spezifikationen zu, denn auch hier gibt es viel Neues zu entdecken. Der Prozessor bleibt derselbe wie im Vorgänger, jedoch in der etwas schnelleren Variante mit 2,2 statt 2,0GHz, sprich hier kommt der MT6795T bzw. Helio X10T zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher bietet nun 3GB Kapazität, im Vorgänger waren es noch 2GB. Auch der Datenspeicher wurde ordentlich erhöht und bietet nun 32GB in der Basis Variante - ein 16GB Modell gibt es also gar nicht erst. Auch hier liegt man wieder deutlich vor Xiaomi. Beim Display hat man nichts verändert, und so kommt hier weiterhin ein 5,5" Panel mit 1080p Auflösung zum Einsatz. Die Ränder um das Panel wurden dafür aber nochmal verkleinert, und das, obwohl sie schon beim Vorgänger ziemlich schmal waren.

Weiterlesen
OKT
15

Meizu Pro 5 verzögert sich offenbar doch nicht

Kürzlich kursierte ja die Neuigkeit in chinesischen Medien, dass bei Unwettern eine für Meizu wichtige Fabrik in Mitleidenschaft gezogen wurde. Konkret ging es dabei um die Fertigung der Unibody Aluminium Gehäuse des Pro 5. Damals ging man noch davon aus, dass dies zu enormen Verzögerungen bezüglich des Verkaufsstarts des Meizu Pro 5 in Höhe von bis zu einem Monat führen wird. An diesen Befürchtun...
Weiterlesen
OKT
14

Neue Vivo Xplay 5S Spezifikationen geleaked

Vivo war einst der Inbegriff chinesischer high-end Smartphones. Mit dem Vivo Xplay 3S hatte man vor ca. 2 Jahren ein echtes Monster Phablet am Start das uns im Test wirklich wunschlos glücklich gemacht hat. Danach folgte das Vivo Xshot, welches ohne Frage eines der besten Smartphones im Jahr 2014 war. Doch seitdem ist es recht still um Vivo geworden. Zwar gibt es immer wieder mal neue Geräte, doch diese bewegen sich eher in der überteuerten Mittelklasse und können bei weitem nicht mehr so beeindrucken wie frühere Vivo Smartphones.

Aus diesem Grund warten Vivo Fans und auch wie schon seit über einem Jahr auf einen Nachfolger des Xplay 3S. Zu einem Nachfolger gab es ja auch schon immer wieder Leaks und Gerüchte, doch vorgestellt wurde das Smartphone bisher nicht und auch von Vivo direkt gibt es nich keinerlei Teaser. Das hält die Gerüchteküche jedoch nicht davon ab erneut aufzukochen. Die chinesische Seite "Anzhuo.cn" will nun an neue Informationen zu einem Vivo Xplay 5S gekommen sein.

Weiterlesen
OKT
08

UMi Zero 2 mit Liquid Metal Gehäuse?

UMi arbeitet ja seit geraumer Zeit an einem neuen Flaggschiff welches auf den Namen UMi Zero 2 hören wird. Zu dem Gerät wurden im Laufe der Zeit schon zahlreiche Teaser veröffentlicht. Bis zum Launch sollen es laut der Nummerierung auf jedem Teaser insgesamt 9 Teaser geben. Heute wurde von UMi der Teaser Nummer 6 veröffentlicht. Diesmal geht es um das Material welches UMi für den Rahmen und das Chassis des Smartphones verwendet.

Anscheinend will man hier auf eine Legierung setzen die den Namen "Liquid Metal" trägt und besonders widerstandsfähig sein soll. Das Material gibt es schon seit Jahren, wurde bisher aber nie im großen Stil eingesetzt. Nur wenige Hersteller verwenden es für Kleinteile, darunter z.B. Apple. Ein ganzes Smartphone aus diesem Material ist aber eine Seltenheit und wurde zuletzt von Doogee mit dem F5 realisiert - zumindest behauptet man das. Nun soll also auch das UMi Zero 2 auf dieses Material setzen.

Es gibt aber auch noch ein paar weitere Details auf die ich eingehen möchte, und diese sind nicht dem Teaser direkt zu entnehmen, sondern der beiliegenden Pressemitteilung. Zum einen scheint nun quasi festzustehen, dass das UMi Zero 2 mit 4GB RAM daher kommen wird. Das bedeutet nicht nur, dass man hier mehr als genug Speicher für Multitasking zur Verfügung hat, sondern deutet auch ganz darauf hin, dass man mit dem Zero 2 ins high-end Segment vorstoßen möchte.

Weiterlesen
SEP
30

Bluboo Xtouch: Launch für Oktober angekündigt, Prototyp Bilder

Gestern wurde hier über das Bluboo Xfire Pro berichtet, welches einen Snapdragon 808 Prozessor bei einem Preis von lediglich 170 US Dollar bieten soll. Damit handelt es sich quasi um einen echten Xiaomi Mi4c Killer, zumindest wenn Bluboo es tatsächlich schafft die Pläne Realität werden zu lassen. Im Zuge der Ankündigung hatte ich aber auch meine Zweifel daran, ob Bluboo jetzt das Xtouch noch weiter entwickelt, denn im Grund macht man sich hier ja selbst mit dem Xfire Pro Konkurrenz.

Nun ist aber klar: Das Bluboo Xfire wird weiter entwickelt und wird sogar im Oktober noch vorgestellt werden - zumindest ist das der Plan. Im Zuge dieser Ankündigung hat Bluboo auch zum ersten Mal echte Bilder des Gerätes veröffentlicht. Diese zeigen das hochwertige design des Smartphones recht deutlich und wurden von einem Prototypen geschossen.

Was macht das Bluboo Xfire so interessant? Nun, es handelt sich um ein handliches Smartphones mit guter bis sehr guter Ausstattung, und genau davon gibt es ja derzeit nicht sonderlich viele. Das Bluboo Xfire soll nach den jetzigen Plänen in zwei Varianten erscheinen. Eine davon wird relativ günstig sein und auf dem Mediatek MT6753 SoC mitsamt 3GB RAM und 16GB Speicher basieren. Als Rückkamera setzt Bluboo auf den Sony IMX214 Sensor mit 13 Megapixeln und der Akku wird eine Kapazität von 3.050mAh bieten. Ein Fingerprint Sensor wird auf der Front verbaut.

Weiterlesen
SEP
29

Bluboo Xfire Pro mit Snapdragon 808 angekündigt

Bluboo hat heute für eine kleine Überraschung gesorgt und eine Pro Variante vom Xfire angekündigt. Das Bluboo Xfire ist ja ein extrem günstiges LTE Smartphone für etwas mehr als 80 US Dollar das aber trotz dem niedrigen Preis nicht gänzlich unbrauchbar ist. Das Bluboo Xfire Pro soll dagegen mit high-end Spezifikationen aufwarten und ebenfalls für einen absoluten Kampfpreis angeboten werden.

Laut den Ausführungen des Herstellers soll das Bluboo Xfire auf dem Snapdragon 808 von Qualcomm basieren. Hierbei handelt es sich um einen 6-Kern Chipsatz mit vier Cortex A53 Kernen und zwei A57 Kernen. Im Grund ist der Chip eine etwas schwächere Version des Snapdragon 810 mit dem man die Hitzeprobleme in den Griff bekommen hat. Ironischerweise wird der Chip aber gerade dadurch im Alltag schneller als der Snapdragon 810 und liegt in etwa gleichauf mit dem Helio X10 von Mediatek. In Antutu erreicht der Chip ca. 57.000 Punkte.

Kombiniert wird der Chipsatz mit 3GB schnellem LPDDR4 RAM und 16GB eMMC 5.0 Speicher, wobei es verschiedene Varianten mit bis zu 64GB geben soll. Beim Display setzt man auf ein 5" Full HD Panel mit On Cell Technologie. Damit ist eine besonders flache Bauweise möglich, da verglichen mit OGS eine Glasschicht wegfällt. Auch bei der Kamera setzt man auf bewährte Komponenten. Die Rückkamera wird mit dem Omnivision OV13860 Sensor ausgestattet, also dem gleichen Sensor wie im OnePlus 2. Auch ein Dual LED Blitz wird verbaut. Für die Front setzt man auf einen nicht näher spezifizierten 5 Megapixel Sensor.

Weiterlesen
SEP
23

UMi Zero 2 mit Mediatek Helio X20?

Na, wer erinnert sich noch an das UMi Zero 2? Keine Sorge, wenn das Gedächtnis hier eine Lücke aufweist, dann ist das nicht sonderlich verwunderlich. Im Sommer hatte UMi fleißig geteasert was dieses Smartphone betrifft, mit dem man dem alten Zero einen Nachfolger spendieren will und dem derzeitigen Lineup ein echtes Flaggschiff spendieren möchte. Doch dann wurde es plötzlich still um das Smartphon...
Weiterlesen
SEP
23

Meizu Pro 5: Spezifikationen und Preise

Da ist das Ding! Meizu hat wie angekündigt heute das nächste high-end Smartphone vorgestellt und dabei eine neue Reihe ins Leben gerufen. Damit sind nun sämtliche Geräteklassen in eine eigene Reihe eingeordnet. Für Einsteiger gibt es die M-Reihe, die Mittelklasse wird durch die MX- Reihe abgedeckt und high-end Smartphones werden ab sofort unter dem Titel "Pro" verkauft.

Wie schon durch den gestrigen Leak bekannt wurde, handelt es sich beim Meizu Pro 5 im Grunde um ein MX5 Pro, denn am Design hat sich nicht viel verändert. Meizu setzt hier auf dasselbe Unibody Gehäuse aus Aluminium wie beim MX5. Feine Unterschiede gibt es aber trotzdem. So wurde das Display nun mit einem 2,5D Glas ausgestattet, ist also zu den Kanten hin leicht abgerundet. Das Display ist übrigens 5,7" groß und löst mit Full HD auf. Wie schon beim MX5 setzt Meizu auch hier wieder auf ein Super AMOLED Display was für intensive Farben, hohen Kontrast und sehr gute Schwarzwerte sorgt.

meizu-pro-5-3

Als Herz pocht im Inneren des Meizu Pro 5 wie erwartet ein Samsung Exynos 7420 SoC. Dieser basiert auf 8 Rechenkernen von denen vier auf die ARM Cortex A53 Architektur (1,5GHz) und weitere vier auf die Cortex A57 Architektur (2,1GHz) setzen. Als GPU kommt eine Mali T760 mit ganzen 8 Clustern zum Einsatz die eine Leistung von 302 GFLOPS erreicht. Zusammen mit 3GB LPDDR4 RAM (32GB Modell) oder 4GB LPDDR4 RAM (64GB Modell) steht dem Nutzer somit absolute high-end Leistung zur Verfügung. Eine zweite Version mit Helio X20 SoC wurde nicht vorgestellt, hier lagen die Gerüchte also daneben.

Weiterlesen
SEP
17

Elephone Vowney: Das sind die endgültigen Spezifikationen

Was lange währt wird endlich gut? Hoffentlich! Beim Elephone P7000 war es ja nicht so. Wie auch immer, das Elephone Vowney nähert sich endlich der Fertigstellung. Laut den Angaben von Elephone steht die Hardware soweit und nun ist man noch mit der Software beschäftigt. Die Vorbestellungen laufen bereits und voraussichtlich Mitte bis Ende Oktober wird das Elephone Vowney dann endlich an die Kunden ausgeliefert. Zeit noch einmal die Spezifikationen durchzukauen, denn diese wurden nun von Elephone nochmal ganz offiziell preisgegeben. Es handelt sich dabei um die endgültige Ausstattung, an der sich nichts mehr ändern wird.

QQ截图20150916153721QQ截图20150916153815

Es wird zwei Varianten des Elephone Vowney geben. Einmal das Vowney Lite und das Vowney Pro. Die beiden Geräte unterscheiden sich aber nur geringfügig voneinander. Während das Elephone Vowney Lite mit einem Full HD Display, 3GB RAM und 16GB Speicher ausgestattet wird, kommt das Vowney Pro mit einem 2k Display, 4GB RAM und 32GB Speicher daher. Die Displaygröße beträgt bei beiden Modellen 5,5", wobei das Panel der Pro Version 95% des NTSC Farbraums abdeckt und ein Kontrastverhältnis von 1500:1 bietet. Auch die Kameras sind bei beiden Modellen mit 21 und 8 Megapixeln identisch.

Weiterlesen