Anmelden

Nein?! Doch! Oh... - Pocophone F1 kann kein Widevine L1

Werbung

widevine Das Logo von Widevine DRM

Es ist manchmal schon interessant zu beobachten, wie teilweise bei der Berichterstattung in der Technik-Blase mit zweierlei Maß gearbeitet wird. Die Headline der letzten beiden Tage: Das Pocophone F1 kann kein Widevine Level 1. Geradezu erschüttert und schockiert zeigt man sich hierüber auf diversen Publikationen, insbesondere bei den Mainstreamern (= Publikationen die sich hauptsächlich mit Samsung, Apple, LG und Co. beschäftigen). Doch warum wird hier plötzlich so ein Fass aufgemacht? Es war doch zu keiner Zeit damit zu rechnen, dass das Pocophone F1 Unterstützung für das Widevine L1 bieten wird. Warum? Ganz einfach deshalb, weil es bisher kein einziges Xiaomi Smartphone gab, welches entsprechende Unterstützung an Bord hatte. Völlig egal ob man sich ein beliebiges Redmi Gerät, ein Mittelklasse Smartphone der Mi-Serie oder ein Flaggschiff von Xiaomi vornimmt - alle Geräte unterstützen maximal Widevine Level 3. Interessanterweise hat das in der Vergangenheit die wenigsten Publikationen interessiert. Viele Seiten haben nicht mal in ihren Testberichten darauf hingewiesen, wobei das fehlende Widevine Level 1 insbesondere bei Smartphones im oberen Preissegment und bei jenen mit großen Displays durchaus ein Kritikpunkt sein kann. Und nun ließt man im Falle des Pocophone F1 in den Schlagzeilen plötzlich nichts Anderes mehr. Den Sinn dahinter verstehe wer will.

Ungenaue Informationen inklusive

​Es kommt allerdings noch schlimmer, denn einige Seiten schreiben offenbar einfach nur ab ohne selbst nachzudenken und verfälschen dabei eine ganz wichtige Information. Die Aussage auf einigen Publikationen lautet: "Das Pocophone F1 unterstützt keine HD Wiedergabe beim Streaming." Diese Aussage ist falsch! Mit dem Pocophone F1 (und allen anderen Smartphones ohne Widevine L1) lassen sich sehr wohl HD, Full HD und auch 4k Inhalte streamen. In YouTube ist das zum Beispiel völlig problemlos möglich.

Die wichtige Information, welche einige Publikationen ihren Lesern vorenthalten: Widevine Level 1 ist ein DRM System, welches von einigen (nicht allen) Streaming Anbietern genutzt. Zu diesen zählen beispielsweise Netflix, Amazon Prime Video oder das US-Amerikanische Hulu. Das bedeutet also, dass lediglich in Apps, welche Widevine Level 1 voraussetzen, keine Wiedergabe von 720p, 1080p oder 4k möglich ist. Alle anderen Streaming Apps funktionieren dagegen einwandfrei und können in beliebiger Auflösung abgespielt werden.

Am Ende sind die relevanten Punkte also folgende:

  • ​Das Pocophone F1 kann kein Widevine L1 (genauso wie extrem viele andere Geräte der im Westen etablierten Marken)
  • Kein Xiaomi Smartphone konnte je Widevine L1
  • HD Auflösung (und höher) ist in manchen Apps nicht möglich (nicht in allen)

Werbung

 

Kommentare 9

Gäste - Birdy am Montag, 03. September 2018 14:51
Streaming auf TV per Chromecast

Hallo,

ich stelle dann mal untechnisch folgende Frage: Wenn ich per (Beispiel) Netflix-App auf dem Handy einen am Smart-TV angeschlossenen Chromecast ansteuere, um einen Film abzuspielen, erfolgt die Datenübertragung per Handy und von dort aus auf den TV, oder übernimmt das Chromecast.
Anders gefragt: Ist die fehlende Widevine Level 1-Freigabe für das Streamen auf dem TV überhaupt relevant?

Ich vermute zwar, dass Chromecast die Daten direkt verarbeitet, aber Wissen wäre besser :-).

Vielen Dank und beste Grüße

Olli

Hallo, ich stelle dann mal untechnisch folgende Frage: Wenn ich per (Beispiel) Netflix-App auf dem Handy einen am Smart-TV angeschlossenen Chromecast ansteuere, um einen Film abzuspielen, erfolgt die Datenübertragung per Handy und von dort aus auf den TV, oder übernimmt das Chromecast. Anders gefragt: Ist die fehlende Widevine Level 1-Freigabe für das Streamen auf dem TV überhaupt relevant? Ich vermute zwar, dass Chromecast die Daten direkt verarbeitet, aber Wissen wäre besser :-). Vielen Dank und beste Grüße Olli
Christopher am Montag, 03. September 2018 14:53

Nein, fürs Streaming via Chromecast ist das nicht relevant. Dein Handy gibt dem Chromecast nur die Steuerinformationen. Das Streaming erledigt der Chromecast selbst.

Nein, fürs Streaming via Chromecast ist das nicht relevant. Dein Handy gibt dem Chromecast nur die Steuerinformationen. Das Streaming erledigt der Chromecast selbst.
Gäste - Birdy am Montag, 03. September 2018 15:23

Vielen Dank, perfekt. Dann werde ich jetzt mal ein F1 ordern

Vielen Dank, perfekt. Dann werde ich jetzt mal ein F1 ordern :D
Gäste - Kuddel am Montag, 03. September 2018 19:08

Super Info! Ich habe mir die selbe Frage auch schon gestellt!!! Ich konnte sie aber nicht beantworten???
Jetzt weiß ich Bescheid. Ich hab das F1 mittlerweile auch bestellt! Hach, was sind wir alle gespannt drauf....

Super Info! Ich habe mir die selbe Frage auch schon gestellt!!! Ich konnte sie aber nicht beantworten??? Jetzt weiß ich Bescheid. Ich hab das F1 mittlerweile auch bestellt! Hach, was sind wir alle gespannt drauf....
Gäste - Oliver am Sonntag, 02. September 2018 20:25
Was ist mit Streaming im Browser?

Bei einigen Streaming-Diensten kann man doch auch direkt im Browser streaming. Wie verhält es sich da? Sollte doch problemlos in HD funktionieren, weil der Browser-Stream keine DRM-Prüfung voraussetzt. ?

Bei einigen Streaming-Diensten kann man doch auch direkt im Browser streaming. Wie verhält es sich da? Sollte doch problemlos in HD funktionieren, weil der Browser-Stream keine DRM-Prüfung voraussetzt. ?
Christopher am Montag, 03. September 2018 09:00

Der Netflix Web Player nutzt ebenfalls Widevine.

Der Netflix Web Player nutzt ebenfalls Widevine.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 12. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung